künstlicher Ausgang

Diskutiere künstlicher Ausgang im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; vorerst mal allen hier ein gutes Jahr 2008!! Leider hat es bei uns nicht so gut begonnen. Unser firstKater Felix (5J.) hat Blasensteine. Die...

sylvia3

Registriert seit
05.01.2008
Beiträge
1
Gefällt mir
0
vorerst mal allen hier ein gutes Jahr 2008!!

Leider hat es bei uns nicht so gut begonnen. Unser
Kater Felix (5J.) hat Blasensteine. Die Tierärztin meint, wenn wir Glück haben, werden sie durch die verabreichten Medikamente kleiner, so dass sie abgehen können.
Im schlechtesten Fall, muss er aber operiert werden und einen künstlichen Ausgang bekommen.

Könnt ihr mir bitte eure evet. erfahrungen damit berichten?

Vielen Dank schon mal im voraus Sylvia & Co.
 
05.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: künstlicher Ausgang . Dort wird jeder fündig!

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Oh, das ist keine schöne Nachricht :cry:

Welcher Art sind die Steine, Struvit oder Oxalat oder sonst noch was anderes???

Zugvogel
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Hallo Sylvia,

die Penisamputation ist die Ultima ratio, das Mittel, das man dann wählt, wenn gar nichts mehr geht. Leider sind einige Tierärzte sehr schnell dabei und wollen diese OP durchführen. Wenn Dein Tierart das tut, hol Dir bitte weitere Meinungen ein.

Die Penisamputation behebt schließlich nicht die Ursachen der Steinbildung, sondern sie mildert nur Symptome, in dem eben durch das Entfernen der beim Kater generell sehr engen penilen Harnröhre und das Belassen des weiten "Trichters" Gries und Steinchen besser ausgepinkelt werden können. Das Übel an der Wurzel fasst diese OP jedoch nicht.
Egal, ob Struvit oder Oxalat, beides kann man durch konsequente Nassfütterung meist in den Griff bekommen, so dass eine Penisamputation vermeidbar und überflüssig ist.
Was man bei Oxalatsteinen jedoch machen muss, ist sie operativ aus der Blase zu enfernen. Meines Erachtens solltest Du, wenn das gemacht werden muss, dem Tierarzt jedoch explizit eine Penisamputation in selber Sitzung verbieten. Schriftlich. Denn das kann auch Komplikationen nach sich ziehen, die in der Frühphase der Erkrankung - also ohne den Versuch, das diätetisch in den Griff zu bekommen - eine Penisamputation kaum rechtfertigen.

Wichtig: Lass Dir kein Diättrockenfutter aufschwatzen. Nassfütterung ist das absolute A und O bei Steinen. Der Urin wird zwangsläufig viel zu sehr konzentriert bei Trockenfütterung, und dadurch können diese Kristalle/Steine erst entstehen.
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Btw: wenn Du aus dem Hamburger Raum kommst, hätte ich einen optimalen Tierarzt für Dich. Wenn Du magst, schick ich Dir Namen und Adresse per PN.
 

Biggy

Registriert seit
27.11.2007
Beiträge
280
Gefällt mir
0
Hallo Sylvia,

wir haben diese OP (Penisamputation) gerade hinter uns gebracht; allerdings war es eine Notfall-OP, weil nach der 3. Blasenspülung gar nichts mehr ging. Wenn Du willst, kannst Du das im Thread "Penisamputation wegen Harngrieß" nachlesen. Ich weiß leider nicht, wie die Verlinkung zu dem Thema funktioniert.

Wenn es mit Futterumstellen klappen sollte, dass Dein Kater keine OP braucht, wäre es natürlich toll; andere Forumsmitglieder haben ja durch Nafu-Fütterung plus Guardacidgabe ganz tolle Ergebnisse erzielt.

So eine OP ist natürlich sehr belastend, der neue Harnröhrenausgang wird kurz vor den After verlegt, die Narbe muss verheilen und schlimm war auch der Kragen, den er wegen langwieriger Wundheilung drei Wochen lang tragen musste. Aber das Pieseln klappt jetzt wenigstens wieder problemlos, mit der Futterumstellung bin ich noch nicht ganz zufrieden, weil er sehr, sehr mäkelig ist.

Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut geht! Wichtig ist auch zu wissen, um welche Steine es sich handelt, wie schon Zugvogel im Posting fragte, denn danach richtet sich die Diät und die Medikamentengabe.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Leider hat sich Sylvia hier nicht mehr gemeldet, ob sie technische Probleme hat...?

Zugvogel
 

Biggy

Registriert seit
27.11.2007
Beiträge
280
Gefällt mir
0
Ich hoffe, dass es nur technische Probleme oder Zeitmangel sind. Hoffentlich geht alles gut mit Felix.
 
Thema:

künstlicher Ausgang

Schlagworte

ultima+ratio+ein+künstlicher+ausgang

,

katze künstlicher ausgang

Top Unten