krümel hatte gelähmte hinterhand - fragen zu aufgetretenen problemen

Diskutiere krümel hatte gelähmte hinterhand - fragen zu aufgetretenen problemen im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; hallo! nach langer abwesenheit meld ich mich hier mal wieder und hab gleich wieder ein problem bzw. fragen. aber erst mal der reihenfolge nach in...

nin-fan

Registriert seit
19.08.2007
Beiträge
64
Gefällt mir
0
hallo!

nach langer abwesenheit meld ich mich hier mal wieder und hab gleich wieder ein problem bzw. fragen.
aber erst mal der reihenfolge nach in kurzform.
neuling gismo prügelte ja auf unsere mittlerweile 17,5 jährige cni-omi krümel ein. dank pipsi (vielen dank für die hilfe ::bussi) und den bb hatte sich die lage gebessert, sprich: krümel wehrte sich kräftig gegen die haue und gismo ließ ein wenig von ihr ab.
im januar kam dann aber der nächste tiefschlag. krümel konnte auf einmal die hinterhand nicht bewegen sondern zog sie einfach hinter sich her :(. also sofort ab zum ta. dort hing sie 5 tage am tropf (ringer-lösung, zusätzlich cortison, baytril + vit.b). bei der erstuntersuchung waren die nierenwerte besorgniserregend
hoch, hinzu kam wohl ein leichter schock (untertemperatur). beim röntgen wurden keine verletzung der wirbelsäule, des beckens oder rückenmarks entdeckt.
nach den 5 tagen konnten wir sie wieder abholen, inkl, medis (prednisolon, baytril + vit.b). sie konnte zwischenzeitlich die rechte hinterpfote wieder gut bewegen, nur links klappte es nicht so gut. wir haben dann noch eine tier-physio-therapeutin aufgetrieben, die uns massage + krankengymnastik für krümel zeigte.
in der zwischenzeit läuft krümel wieder halbwegs gut, wohnt in ihrem "eigenen" zimmer mit katzenklo, aber ohne irgend eine möglichkeit zum draufspringen und alles ist weich gepolstert.
ihren medi-durchfall haben wir zum glück auch langsam im griff, obwohl ich am freitag zur vorsicht eine kotprobe zur labor-untersuchung abgegeben habe.

so, das war die jetzt wirklich kurze zusammenfassung einer wochenlangen odysee. nun zu meinen fragen:
- nach der 5-tägigen ringer-lösung-kur waren krümels nierenwerte phänomenal gut !!! wir haben daheim die normale medikamentation (renes viscum, solidago) gegeben. seit heute speichelt sie wieder vermehrt. könnte das wieder eine verschlechterung der nierenwerte sein oder sind sogar zahn- oder zahnfleisch-probleme dazugekommen? fressen tut sie nach wie vor für ihre verhältnisse sehr gut !!!
und teilweise sabbert sie nur leicht, wenn wir bei ihr drin sind. könnte das auch "freude-sabbern" sein, obwohl sie das vorher noch nie gemacht hat?
- leider hat sie aufgrund der geschwächten hinterhand probleme während des kot-absetzens, sprich: es klebt gerne mal öfters was hinten fest. wir haben ihr schon das fell so kurz wie möglich geschnitten. dabei bemerkten wir, dass der schwanz auf der unterseite komplett kahl ist (von der wurzel etwa 8 cm richtung schwanzspitze). was zum henker kann das denn sein?? ich habe nicht bemerkt, dass sie sich in dem bereich vermehrt putzt und sich also kahl geleckt haben könnte.
und wie können wir sie in dem bereich säubern? bisher haben wir feuchte parfumfreie baby-tücher benutzt. aber ob die so gut sind, weiß ich nicht ::?.

wir werden auf jeden fall diese woche einen ta-termin ausmachen und die nierenwerte wieder überprüfen lassen. aber falls ihr vorschläge oder ideen habt, wären wir sehr dankbar !!!

und sorry für mein roman-geschreibsel :oops:.

danke schön und gute nacht !!

vlg,
nicole
 
17.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Schiiiieb
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.169
Gefällt mir
177
Als alternatives Medikament würde ich SUC von Fa. Heel empfehlen (falls dir das Mittel nichts sagt, bitte im Informationen-Thread auf Seite 1 mortikaters Posting lesen), das bei 80 % aller CNI-Katzen gut anschlägt - es scheint als Komplexmittel besser zu wirken als Renes und Solidago allein. Hepar comp. wird oft als Unterstützung für die Leber zusätzlich angewandt.

Maul, Zähne und Zahnfleisch würde ich unbedingt noch mal vom TA checken lassen, denn Entzündungen in dem Bereich sind bei (alten) CNI-Katzen schon fast die Regel. Gefressen wird oft trotzdem so lange, bis wirklich nichts mehr geht... aber so lange willst du ja nicht warten.

Zum Reinigen würde ich lieber einen feuchtwarmen Waschlappen benutzen statt Babytücher; auch wenn sie parfümfrei sind, enthalten sie Reinigungssubstanzen und die werden beim Ablecken von der Katze aufgenommen. Apropos Ablecken: Wenn der Schwanz halb kahl ist und du nix mitbekommen hast, kannst du davon ausgehen, daß deine Katze heimlich, also zB nachts daran leckt. Das machen viele Katzen so; Krümel fühlt sich dort vielleicht unsauber oder die Haut juckt durch die Exkremente, die hängenbleiben. Bei meiner Katze besteht Verdacht auf Futtermittelallergie, und sie hat sich auch quasi unbemerkt Bauch und Hinterschenkel kahlgeleckt! :(

Ich drücke Oma Krümel die Daumen, daß alles gut wird. Ach so, ich wäre bei einem CNIchen vorsichtig mit Cortison und AB - beide belasten die Nieren.
 

nin-fan

Registriert seit
19.08.2007
Beiträge
64
Gefällt mir
0
guten morgen!

unser ta (wir sind noch nicht lange bei ihm) hat vor einer weile mal zugegeben, dass er sich mit homöopathie nicht sonderlich gut auskennt ::? . naja, morgen ist ja der termin beim ta, ich sprech ihn trotzdem mal auf suc und hepar comp. an und werde auch gleich noch die infos darüber ausdrucken - vielleicht ist das als info für ihn ausreichend.
außerdem wollten wir uns evtl. um phosphat-binder bemühen - was haltet ihr davon ??? ist das ratsam bzw. bringt das was?

das cortison + ab ist bereits seit längerer zeit ausgeschlichen worden, da krümel - vermutlich - durch das cortison den heftigen durchfall bekommen hatte. um den df in den griff zu bekommen, haben wir "gute" bakterien bekommen, die die magen-darm-flora wieder aufbauen sollen (hab gerade den namen von diesem pluver vergessen - ich kenne so was aber von unseren kaninchen, da heißt es bene bac).

dann werden wir morgen auf jeden fall auch die zähne etc. untersuchen lassen. obwohl sie - klopf-dreimal-kräftig-auf-holz - gestern kein einziges mal gespeichelt hat ::bg !

das futter (premium) bekommt sie schon seit längerer zeit. könnte da auch nach monaten eine allergie auftreten 8O ?

und wg. dem säubern:
sie mag es zwischenzeitlich sowieso nicht mehr, wenn ich ihren hintern abputze :? - ich kann es ja verstehen. aber ist so ein waschlappen nicht zu rauh für die empfindliche popo-stelle? leider klebt der kot auch teilweise recht fest im kurz-geschnittenen fell, so dass ich manchmal recht lange "rumhantieren" muss (natürlich vorsichtig!), bis ich den böbbel abbekomme :|.

noch mal vielen dank für eure antworten und hilfe,
vlg ::w
nicole
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.169
Gefällt mir
177
Einen Phosphatbinder sollte man - wenn überhaupt - nur geben, wenn die Werte entsprechend hoch sind, ansonsten kann man viel im Ca:Ph-Verhältnis durcheinanderbringen. Regelmäßige Bluttests zur Kontrolle der Werte sind bei Anwendung eines solchen Mittels in jedem Fall Pflicht! Der Binder kann auch in manchen Fällen den Harnstoff senken, aber wie gesagt, man sollte sorgfältig abwägen, ob er überhaupt vonnöten ist.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß Krümel eine Futtermittelallergie hat, die tritt eher bei jungen Katzen auf. Generell ist ein plötzliches Ausbrechen einer Allergie bei gleichbleibender Fütterung jederzeit möglich. Denke aber eher, das hat was mit ihrem Hygiene-Problem zu tun... oder schleift sie den Schwanz vielleicht viel über den Boden, weil sie Probleme beim Laufen hat, und bricht das Haar dadurch ab bzw. putzt sich deshalb dort verstärkt?? Nur so eine Idee... ::?

Ein feuchtwarmer Waschlappen ist ja eigentlich nicht rauher als eine Katzenzunge. ;-) Ich halte das nach wie vor für die beste Wahl, weil außer Wasser nichts abgeleckt werden kann. Diese Reinigungsaktionen machen natürlich keinem Spaß, aber es nützt ja alles nix... Alles Liebe weiterhin für euch!
 

nin-fan

Registriert seit
19.08.2007
Beiträge
64
Gefällt mir
0
hallo vilma!

dann weiß ich wg. dem phosphat-binder bescheid und lass es sondern bemühe mich um suc.

die gesamte motorik von krümel klappt so recht gut, d.h. sie kann den schwanz wieder voll bewegen (der hing am anfang der lähmung auch schlaff nach unten). deswegen denke ich nicht, dass die kahle stelle vom über-den-boden-schleifen kommt (aber vielen dank für's gedanken machen).
und sie kann auch recht gut laufen. es sieht nur ein wenig schwankend aus, als hätte sie einen zuviel gepichelt :wink: . aber wir sind echt mega-stolz auf unsere kämpfer-maus !!!!

und wg. dem waschlappen: stimmt, katzenzungen sind ja doch recht rauh, hab ich hirni total vergessen :roll: .

für euch auch alles liebe !!
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.169
Gefällt mir
177
Liebe Nicole,

bitte guck dir (am besten zusammen mit dem TA) erst mal die aktuellen Blutwerte an und entscheide dann über Phosphatbinder ja oder nein. Auf Tanyas Website findest du mehr wichtige Infos dazu: http://www.felinecrf.info/behandlung.htm#hoher_phosphat

Das SUC ist aber in jedem Fall einen Versuch wert!! Viel Glück!
 

nin-fan

Registriert seit
19.08.2007
Beiträge
64
Gefällt mir
0
guten abend!

heute abend war ja der besuch beim ta zwecks neuem blutbild.

der ta hat sich die zähne angeschaut. bis auf zahnstein ist so weit alles ok, außer das die schleimhäute etwas blass waren. aber da krümel wg. dem stress stark am speicheln war, ging der ta davon aus, dass es damit zusammenhing.

die werte von der blutabnahme erfahre ich dann morgen. wir wollten mit unserer kleinen gestressten maus so schnell wie möglich wieder nach hause.

aber am montag haben wir wieder einen termin (aber ohne die mieze), da wird ein sogenannter anamnese-bogen ausgefüllt, der mit allen aktuellen und älteren blutwerten an eine thp gegeben wird, damit wird krümel dann neu "eingestellt".
kennt ihr so etwas? leider ist die thp nicht selber vor ort, aber mit den ganzen daten sollte das doch kein problem sein?

wünsch euch einen schönen abend, krümel schickt ein leicht angesäuertes "miau", weil der böse ta sie wieder gepiekst hat :wink:.

vlg ::w
nicole
 
Thema:

krümel hatte gelähmte hinterhand - fragen zu aufgetretenen problemen

krümel hatte gelähmte hinterhand - fragen zu aufgetretenen problemen - Ähnliche Themen

  • Leicht erhöhter Kreatininwert bei Krümel/Phosphatbinder?

    Leicht erhöhter Kreatininwert bei Krümel/Phosphatbinder?: Huhu, Kater Krümel (8 1/2 Jahre) hat schon seit einiger Zeit erhöhte Kreatininwerte, im August 2008 und auch jetzt in einer aktuellen Kontrolle...
  • Krümel reiht sich bei den CNI-Katzen ein

    Krümel reiht sich bei den CNI-Katzen ein: Hallo, eigentlich hat Krümel (NFO, kastriert, 7J) ein Zahnproblem. Im Rahmen dessen wurde ihm Blut abgenommen, bei den Befunden fiel ein erhöhter...
  • Ähnliche Themen
  • Leicht erhöhter Kreatininwert bei Krümel/Phosphatbinder?

    Leicht erhöhter Kreatininwert bei Krümel/Phosphatbinder?: Huhu, Kater Krümel (8 1/2 Jahre) hat schon seit einiger Zeit erhöhte Kreatininwerte, im August 2008 und auch jetzt in einer aktuellen Kontrolle...
  • Krümel reiht sich bei den CNI-Katzen ein

    Krümel reiht sich bei den CNI-Katzen ein: Hallo, eigentlich hat Krümel (NFO, kastriert, 7J) ein Zahnproblem. Im Rahmen dessen wurde ihm Blut abgenommen, bei den Befunden fiel ein erhöhter...
  • Top Unten