Kristalle und blutiger Urin - was kann ich tun?

Diskutiere Kristalle und blutiger Urin - was kann ich tun? im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Motzi hat seit Freitag abend blutigen Urin. Auch kann sie den Urin nicht mehr halten. Im Urin habe ich mehrere Kristalle gefunden ( so ca. 2 mm...
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.456
Gefällt mir
1.239
Motzi hat seit Freitag abend blutigen Urin. Auch kann sie den Urin nicht mehr halten. Im Urin habe ich mehrere Kristalle gefunden ( so ca. 2 mm groß).
Ihre automatische spastische Blase führt dazu, dass sich ihre Hinterbeine bei Harndrang ständig bewegen (verkrampfen).

Im Moment bekommt sie AB ( Doxy), Traumeel und ein paar Globuli.
Leider hat das bis jetzt alles noch nicht geholfen, ihre Beine sind weiterhin ständig in Bewegung und der Harn tröpfelt fast durchgehend.
Natürlich ist sie dadurch auch immer nass und blutig verklebt
- Saubermachen verweigert sie aber total, verkriecht sich unterm Bett, damit ich sie nicht erreichen kann.
Heute Mittag habe ich sie gebadet, um wenigstens einmal die Haut komplett sauber zu bekommen.

Sie frisst, trinkt, interessiert sich für ihre Umgebung, hat vorhin auch mit ihrer Mäuse-Angel gespielt......macht also keinen todkranken Eindruck.

Hat irgendjemand Tipps, was ich noch machen kann oder welche Medikamente vielleicht hilfreich wären?



Ich habe vorhin lange mit meinem Mann wegen TA-Besuch morgen diskutiert und wir sind beide der Meinung, dass wir Motzi das nicht antun wollen.
Da es der einzige TA im Umkreis und immer im Stress ist, macht er komplizierte Untersuchungen oder Behandlungen nur irgendwann in der Mittagspause oder nach Praxisschluß. Dazu muss man ihm das Tier aber dort lassen und er meldet sich dann ( teilweise auch erst nach 1-2 Tagen), dass man die Katze wieder abholen kann. Er hat zur Zeit keine Helferin mehr in der Praxis. Als ich am MO mit Zwacki dort war, habe ich die Tiere gesehen, die auf Behandlung wartetn - in ihrem Urin und den Exkrementen liegend, weil keiner sauber macht, ohne frisches Wasser und Futter....
Nein, so umbringen möchte ich meine Katze nicht!
Leider muss mein Auto dringend die Woche in die Werkstatt, weil ein Warnlicht blinkt. Bis dahin soll ich möglichst wenig fahren, kann also auch keinen TA in großer Entfernung aufsuchen.
Gaaaaanz eventuell kann ich es höchstens so einrichten, dass ich Motzi beim Werkstatttermin mitnehme und auf dem Weg dorthin in der nächsten großen Stadt bei einem TA abgebe. Dazu muss ich aber erst morgen mit der Werkstatt und dem TA reden und das klappt sicher nicht vor Mittwoch oder Donnerstag.
 
20.10.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
2.347
Gefällt mir
516
Hallo Andrea, es kommt natürlich drauf an um welche Art von Kristallen es sich handelt. Bei Struvit kann ich dir helfen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.456
Gefällt mir
1.239
Kann man denn anhand der Form Rückschlüsse ziehen, was für Kristalle das sind?

IMG_20191020_214706684.jpgIMG_20191020_214623.jpg

Die sind sehr hart und haben sehr scharfe Kanten.
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
2.347
Gefällt mir
516
Oh je das sieht übel aus. Ich kann leider nicht sagen was für Kristalle es sind.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
1.089
Gefällt mir
1.315
Die scharfen Kanten erklären zumindest das Blut im Urin. Leider kann ich Dir nicht weiterhelfen.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.819
Gefällt mir
371
Wenn du auf dieser Seite die Bilder vergleichst ist es weder Struvit noch Oxalat

Mehr kann ich dir leider nicht sagen
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.456
Gefällt mir
1.239
Ich habe auch schon gegoogelt, aber leider gibt es hauptsächlich Mikroskop-Bilder. Wenn sich die kleineren Kristalle dann zusammenballen zu kleinen Steinchen...finde ich nix, wie sie dann aussehen.
Motzi geht es heute abend schlechter, also werde ich wahrscheinlich doch morgen zum TA gehen. Aber darauf bestehen, dass ich Motzi spätestens abends wieder abholen kann.
Vielleicht kann der TA ja wenigstens schon mal feststellen, was das für ein Stein ist.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.451
Gefällt mir
1.025
Liebe Andrea, es tut mir so leid, dass Motzi zur Zeit solche Probleme hat - und Ihr somit mit auch.
Aber ehrlich, ich würde mit Ihr schon zur TÄ fahren, wenn es Euch möglich ist, denn ich weiß nicht, ob das Docy bei der Blase wirklich hilft. Die Beine bewegt sie sicher wegen der Schmerzen... Ich hatte in meinem Leben viele Blasenentzündungen und weiß daher, wie schmerzhaft sie sein können.

Ich wünsche der süßen Maus, die schon soviel durchgemacht hat, alles Liebe und gute Besserung. ❤ ❤ ❤
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.666
Gefällt mir
1.871
Hallo Andrea, leider kann ich hier auch nichts zur Hilfe beitragen, denn ich habe mit Harnsteinen bisher noch nie etwas zu tun.

Ich leide aber mit Motzi und euch und habe daher auch gegoogelt und bin dabei immer wieder auf diesen Artikel gestoßen …..https://www.drhoelter.de/tierarzt/tierkrankheiten/harnsteine-bei-katzen.html

Da steht ganz unten z.B. …..
"Sie können den Urin-pH Ihrer Katze auch leicht selbst mit Indikatorpapier (aus Ihrer Tierarztpraxis oder aus der Apotheke) messen, um den Erfolg der Therapie zu kontrollieren. Am besten messen Sie, wenn Ihre Katze nüchtern ist, da ein leichter pH-Wert-Anstieg nach der Fütterung normal ist. Liegt der pH-Wert über dem gewünschten Bereich von ca. 6,2 ist die Ursache oft eine Blasenentzündung, die behandelt werden sollte, oder die Katze hat Zugang zu anderen Futtermitteln, die die Wirkung der Harnsteindiät stören. "

Diese Messungen sind ja genau das, wo Edda auch immer drauf hinweist.
Könnt ihr bei euch irgendwie an diese Teststreifen kurzfristig kommen? Wenn ihr dadurch den pH-Wert ermitteln und dabei feststellt, das er über dem "Normwert" liegt, dann könnte man doch vermutlich davon ausgehen, das es sich dabei um Struvitsteine handelt.
Auf den Bildern im Internet finde ich zwar auch keine Fotos, wo diese Steine praktisch "aufeinander getürmt" zu sehen sind, aber die einzeln gezeigten Steine auf diversen Abbildungen von Struvit-Steinen sehen für mich schon in der Form und Art nach diesen aufeinander getürmten Steinen von Motzi aus.

Ich habe natürlich keine Ahnung, ob man dann bereits nach einer Bestätigung durch diesen Harntest auch direkt dann eine entsprechende Behandlung anfangen kann und darf ….. bei diesen großen Steinen wäre ja vielleicht auch eine Behandlung durch Medikamente zu langwierig und dann eine OP nötig?

Wenn ich in diesem Artikel diesen Satz lese "Harnsteine können auch in der Niere sitzen und dann zu scheinbaren Rückenschmerzen führen" , dann frage ich mich, wie lange Motzi bereits Harnsteine hat, ob damit auch ihre Rückenprobleme zusammen hängen, oder ob sich durch einen längeren Zeitraum mit diesen Struvitsteinen dann auch solch eine Verklumpung/Auftürmung entstehen kann?

Da Motzi ja früher eine Streunerkatze war, um die sich keiner kümmerte, konnte bestimmt auch nicht rechtzeitig beobachtet werden, wie ihr Urin zu beurteilen war.
Ihr wisst ja auch nicht, warum und wodurch Motzi damals sich so krank in diesen "Hasenstall" ??? verkrochen hatte und da nicht mehr von alleine raus konnte.
Vielleicht hatte sie bereits damals mit diesen Folgen durch die Struvitsteine zu kämpfen und ihre Lähmung steht damit im Zusammenhang? ….. es fing ja in dieser Zeit damit an.

Das sind natürlich alles nur so Gedanken, die mir bei der Suche nach Hilfe durch den Kopf gehen und nicht den Tatsachen entsprechen müssen.
Aber vielleicht hilft es dir etwas, bei der Suche nach einer Lösung.

Ich kann leider nicht mehr für euch tun, aber ich drücke alle Daumen, damit Motzi ganz schnell geholfen werden kann.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.237
Gefällt mir
435
Bitte bitte besorge Dir umgehend einen pH-Teststreifen für Urin, den sollte es auch bei Euch in der Apotheke geben - nur der pH ist hier wichtig!
Wenn der pH deutlich über 7 liegt, also der Harn alkalisch ist, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Struvitkristalle und da könnte ich Dir vll. helfen.
Ich rechne einfach damit, dass Du ansonsten nur sehr schwer an eine behandelbare Diagnose kommst, deshalb mein unkonventioneller Vorschlag.
Kannst Du nicht morgen, ehe Du zum TA gehst, etwas frischen Urin vom Boden oder sonstwo aufziehen (Spritze) und dem Tierarzt zur Analyse vorbeibringen, ohne die Katzen mitzunehmen?
Die Kristalle sieht man auch im Urin, das müssen ja nicht die großen Teile sein, und den pH kann er auch bestimmen.
Das würde relativ schnell gehen und ohne Stress für die Katze!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.237
Gefällt mir
435
Waltraud, wir haben zeit- und sinngleich das Gleiche geschrieben - danke!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.237
Gefällt mir
435
Ich hoffe, dass sie nochmal hier reinschaut - es reicht völlig, morgen etwas Urin zum TA zu bringen und nicht die Katze mitzunehmen!
Wenn sich Struvit herausstellen würde, kann ich helfen, aber dazu muss ich den pH wissen.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.819
Gefällt mir
371
@xioni
Hab jetzt nochmal die Bilder von dir vergrößert angeschaut Es sind wohl Stäbchenartige
Das hieße Struvit

Wie Edda schreibt, PH Stteifen holen und Urin zum TA bringen Ohne Katze

Hast du Metacam da? Könntest du ihr vllt geben um zu schauen inwieweit sie sich anders verhält Manchmal der einzige Weg um Scmerzen sicher festzustellen
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.237
Gefällt mir
435
Metacam sozusagen als erste Hilfe wäre gut - pH-Streifen auf jeden Fall besorgen, trotzdem morgen Urin beim TA vorbeibringen, der hat diese Streifen sicher vorrätig und kann auch den mitgebrachten Urin unterm Mikroskop anschauen und direkt sehen, ob es Struvitkristralle sind.
 
Kaydee

Kaydee

Registriert seit
08.08.2019
Beiträge
632
Gefällt mir
460
Ich wünsche Motzi gute Besserung 🌻 ich hoffe du findest gemeinsam mit den Engeln hier im Forum eine Lösung um deiner kleinen Maus dauerhaft zu helfen ::l
Ich schicke dir gedrückte Daumen und Pfoten 🌻
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
2.906
Gefällt mir
1.769
Liebe Andrea, :girl_hospital:
ich kann Dir leider mit gar keinem fachlichen Rat helfen. Aber ich drück euch die Daumen, dass ihr Motzi wirksam helfen könnt. Ich hoffe sehr, dass ihr mit der Beseitigung der Kristall-Ursache auch die Tröpfelei beheben könnt. Vieeeel Erfolg! 🍀
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.456
Gefällt mir
1.239
Ihr Lieben, ich bin heute früher aufgestanden und war als erstes mit Motzi beim TA!
Seit wir im Sommer alle 4 Tage zum Spritzen dort waren, ist sie eine erfahrene TA-Katze, von daher hält sich der Stress bei kurzer Fahrt in Grenzen. Sie legt sich sogar in ihre Box und schaut interessiert alles an.

Leider muss ich euch enttäuschen: es wurde weder der Urin untersucht, noch die Steine geprüft. Das kann er nämlich nicht selber, weil er keine Geräte dazu hat!
Anhand der Steinform geht er allerdings von Silikat-Steinen aus, also etwas eher seltenes. Da findet man ja kaum etwas bei Google. Ich hatte 2 größere Steine mitgenommen, die schickt er nun zur Untersuchung ein, dann haben wir vielleicht Gewissheit.
Sie hat kein Fieber, AB soll ich geben und natürlich Urinary Futter!
Wahrscheinlich hatte sie die Kristalle schon länger, aber nachdem immer etwas Restharn in der Blase blieb, kamen die nie raus. Die letzten 2 Wochen konnte sie ja fantastisch pieseln und auch die Blase komplett leeren - und deswegen sind die Kristalle jetzt wohl vor und in der Harnröhre und kommen raus.


An die Teststreifen hatte ich neulich schon gedacht und die sind leider in meinem verschollenen Paket. Aber ich werde mir in der Apotheke heute Nachmittag welche besorgen.

Metacam hätte ich ja hier, aber......da bekommt sie immer am ersten Tag Durchfall🙈
Wo sie jetzt sowieso schon total blutverschmiert und wund ist, möchte ich das, wenn es irgendwie geht, vermeiden.

Ich danke euch allen erst mal ganz doll für eure Hilfe::bussi::knuddel
Morgen haben wir vielleicht schon das Ergebnis aus dem Labor und können dann gezielt weiterbehandeln!
Ich melde mich, sobald ich den PH-Wert ermitteln kann. Ist im Moment etwas schwierig, weil Motzi tröpfelt und keine Seen macht.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.237
Gefällt mir
435
Das wäre wirlich toll, wenn Du das Ergebnis baldmöglichst bekommen würdest und vor allem: dass Du offenbar die pH-Teststreifen so schnell besorgen kannst!
Solltest Du die Auswahl haben, empfehle ich die Streifen von Uralyt U - ansonsten tun es aber alle anderen auch.
Zum Testen reicht ein einziger Urintropfen aus, dann kannst Du den Streifen in den (frischen!) Urintropfen tauchen, der saugt das sofotrt auf und zeigt das Ergebnis.
Ganz viel Glück wünsche ich Dir!
 
Thema:

Kristalle und blutiger Urin - was kann ich tun?

Kristalle und blutiger Urin - was kann ich tun? - Ähnliche Themen

  • Kristalle, HWI, Diabetes

    Kristalle, HWI, Diabetes: Hallo liebe Foris, unser Kater hat im Juni die Diagnose Diabetes bekommen. Wir haben Futter umgestellt und spritzen Insulin. Da bisher eine...
  • calciumoxalat kristalle - Operation - katheter - Hilfe

    calciumoxalat kristalle - Operation - katheter - Hilfe: Hallo liebe Forum Gemeinde, bitte entschuldigt das ich extra einen eigenen Thread aufmache, aber ich glaube es gibt keinen passenden Thread der...
  • Blasenentzündung, Kristalle im Urin, falsches Futter...?

    Blasenentzündung, Kristalle im Urin, falsches Futter...?: Hey Leute... :( Habe ein Problem mit meiner kleinen Katze... Leia ist nun 6 Monate alt, und hat seit 2 Wochen Probleme mit der Blase...
  • Kristalle und was kann ich noch füttern?

    Kristalle und was kann ich noch füttern?: Hallo, bei meinem 6jährigen Kater Sammy wurden Kristalle im Urin festgestellt. Aufgefallen sind diese nachdem er Blut im Urin hatte. Untersuchung...
  • Jede MEnge Kristalle in der Blase

    Jede MEnge Kristalle in der Blase: Hallo zusammen, mein Maikey hatte seit gestern Probleme beim Urin absetzten... Heut nun die Diagnose : massenhaft Kristalle.... Er bekommt...
  • Jede MEnge Kristalle in der Blase - Ähnliche Themen

  • Kristalle, HWI, Diabetes

    Kristalle, HWI, Diabetes: Hallo liebe Foris, unser Kater hat im Juni die Diagnose Diabetes bekommen. Wir haben Futter umgestellt und spritzen Insulin. Da bisher eine...
  • calciumoxalat kristalle - Operation - katheter - Hilfe

    calciumoxalat kristalle - Operation - katheter - Hilfe: Hallo liebe Forum Gemeinde, bitte entschuldigt das ich extra einen eigenen Thread aufmache, aber ich glaube es gibt keinen passenden Thread der...
  • Blasenentzündung, Kristalle im Urin, falsches Futter...?

    Blasenentzündung, Kristalle im Urin, falsches Futter...?: Hey Leute... :( Habe ein Problem mit meiner kleinen Katze... Leia ist nun 6 Monate alt, und hat seit 2 Wochen Probleme mit der Blase...
  • Kristalle und was kann ich noch füttern?

    Kristalle und was kann ich noch füttern?: Hallo, bei meinem 6jährigen Kater Sammy wurden Kristalle im Urin festgestellt. Aufgefallen sind diese nachdem er Blut im Urin hatte. Untersuchung...
  • Jede MEnge Kristalle in der Blase

    Jede MEnge Kristalle in der Blase: Hallo zusammen, mein Maikey hatte seit gestern Probleme beim Urin absetzten... Heut nun die Diagnose : massenhaft Kristalle.... Er bekommt...
  • Schlagworte

    kristalle harnwege frau sehr schlechte zusatnd was tun

    ,

    kristalle urin katze was tun

    Top Unten