Kratzpappe - wird leider nicht benutzt

Diskutiere Kratzpappe - wird leider nicht benutzt im Kratzbaum Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo ::wgelb die kleine Sonja (15 Jahre) hat so eine super schöne Kratzpappe in Fischform - die sie auch ganz toll findet, aber nicht zum...

Mimo1

Registriert seit
30.04.2017
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Hallo ::wgelb

die kleine Sonja (15 Jahre) hat so eine super schöne Kratzpappe in Fischform - die sie auch ganz toll findet, aber nicht zum Kratzen, sondern sie benutzt sie gerne als bequeme Liege oder
sitzt drauf und guckt sich in der Gegend um, was immer total süß aussieht, wie sie auf dem Fisch hockt.
Mmmh, ihre Krallen werden aber immer länger. Sie nutzt auch keine Möbel zum Krallen wetzen, nur einmal hat sie sie am Teppich gewetzt. Das wäre für mich auch okay, da es ein alter Sisal-Teppich ist, aber sie hat es nicht wieder gemacht
Wie kann ich sie denn dazu bringen, die Pappe zu nutzen?; ich habs schon versucht ihr vorzumachen, sie erkennt sie anscheinend nicht, wofür sie da ist
ich möchte ihr ungerne die Krallen schneiden müssen
LG


ob sie vielleicht einen hochstehenden Baum eher nutzen würde?
 
11.06.2017
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.371
Gefällt mir
213
Hallo Mimo,

ist sie eine Wohnungskatze?
Wenn ja, dann braucht sie unbedingt einen Kratzbaum. Nicht nur zum Krallenwetzen und markieren, Katzen lieben es von höheren Positionen den Überblick zu haben. Auch zum klettern ist er wichtig, auch mit 15 Jahren machen das die meisten noch gerne...
Ich habe trotz Freigang meiner beiden Miezen einen Kratzbaum und an der Wand montiert ein Kratzbrett. Beides wird eifrig genutzt...

LG Jo
 

Mimo1

Registriert seit
30.04.2017
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Ja, sie klettert auch noch sehr gerne und bewegt sich. Aber zum Klettern bräuchte sie jetzt den Kratzbaum nicht unbedingt, meine ich, da hat sie viele Gelegenheiten bei meinen Möbeln, die sie nutzt und ich will ihr diese Woche auch noch Regalbretter an die Wand als zusätzliche Klettermöglichkeiten montieren. Erhöhte Ausguckplätze hat sie auch - auch am Fenster, die sie manchmal nutzt, am Liebsten hockt sie aber mit mir auf dem Schreibtisch. Mir geht es jetzt vor allem ums Krallenwetzen. Mich wundert, das sie das nicht macht, denn sie markiert ansonsten sehr viel und alles, was sie finden kann, mit dem Kopf.
Ich weiß nicht, wie ich ihr verdeutlichen soll, daß das Teilchen keine Sitzgelegenheit ist, sondern zum Krallen wetzen da ist. Ich würde jetzt als Katze schätze ich, das auch nicht unbedingt als zum Kratzen identifizieren....mmmh
ich würds gerne vorher probieren, bevor ich einen Kratzbaum kaufe, der dann eventuell wieder nicht benutzt wird
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.647
Gefällt mir
79
Es gibt auch Kratzmatten aus Sisal, die kann man an die Wand nageln und die werden hier gerne benutzt (neben dem KB).
Dieses Pappzeugs haben meine auch nicht benutzt, das habe ich nach wenigen Tagen weggeräumt.
Aber Sisalbretter gehen gut! Senkrecht an die Wand genagelt werden sie die Katze schon zur Krallenpflege animieren!

Guck mal hier - die gibt es sogar über Eck!
 
Zuletzt bearbeitet:
chilli 1

chilli 1

Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
5.278
Gefällt mir
0
Bei einer 15jährigen Katze kann es auch sein,

dass sie ihre Krallen auf Grund des Alter und der damit einsetzenden Verhornung der Krallen,
nicht mehr richtig einziehen kann.

Die Krallen sind dann nicht zu lang, sonder stehen nur ständig raus.

Meist beginnt es an den Hinterpfoten und auch nur einzelne Krallen.

Eine Verhornung kann man bei hellen Kralen sehr gut erkennen,
die sind dann nicht mehr durchsichtig, sondern milchig weiss.

Eine SDÜ kann auch eine frühzeitige Verhornung begünstigen.

Dann nutzt weder ein Kratzbaum, noch Kratzpappe oder Kratzbrett etwas.


Schau mal, so sehen verhornte Krallen aus.

Das ist mein Sternchen Chilli im Alter von fast 21Jahren.




Meine beiden Mädels lieben ihre Kratzpappen,(auch mein Küchensofa :evil:)

so unterschiedlich ist das bei den Katzingers.


Liz
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Meine nutzen Kratzpappen auch nicht...dann gibt es auch noch Horizontal- und Vertikalkratzer unter Katzen (und natürlich welche, die beides machen). Ich habe z.B. 2 Horizontalkratzer, d.h. sie kratzen nur an Sisal auf ebenen Flächen.

Vielleicht hast Du eine Vertikalkratzerin?

Wie dem auch sei, Du könntest z.B. ein paar Seiten von Möbel mit Sisal beziehen, Kratzbretter an der Wand anbringen usw.

Bei meinen beiden Oldies, auch reine Wohnungskatzen, muss ich die Krallen schneiden, obwohl sie sie an Kratzbrettern abwetzen. Sie rennen halt nicht mehr so viel, auch das nutzt ab. Ich schneide die Krallen dann, wenn die Krallenspitzen länger werden und sich sichelförmig gegen den Ballen biegen. Das ist mit einer speziellen Krallenschere einfacher als man denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mimo1

Registriert seit
30.04.2017
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Danke Euch! Ich werde jetzt so eine Kratzmatte für die Wand kaufen. Neulich, kann ich mich erinnern, hat sie mal versucht an der Tapete neben dem Fenster zu kratzen. Vielleicht möchte sie lieber vertikal kratzen, obwohl sie ja einmal am Teppich horizontal gekratzt hat. Naja, einen Versuch ist es wert!
Verhornt wie bei Chili sehen ihre Krallen aber nicht aus, sie kann sie auch einziehen.
 
Thema:

Kratzpappe - wird leider nicht benutzt

Schlagworte

,

Kratzpappe wohnungskatzen

,

katzenlinks

Top Unten