Krallenbett Entzündung

Diskutiere Krallenbett Entzündung im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hi! Mein Kater läuft zum wiederholten male lahmt. Sonst immer re hinten, heute dann li hinten. Der untere Bereich der Pfote ist stark geschwollen...

ratinho

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
185
Gefällt mir
0
Hi!

Mein Kater läuft zum wiederholten male lahmt. Sonst immer re hinten, heute dann li hinten. Der untere Bereich der Pfote ist stark geschwollen und wenn ich es nicht besser wüßte würde ich sagen es ist
ein Bienenstich. Nach 2-3 Tagen Schonung und Stubenarest ist es meist wieder gut. Diesmal leider nicht. Beim letzten Mal gab es Antibiotikum. Die Pfote wurde oB geröntgt. Festgestellt wurde nur eine leichte Schwellung der dritten und vierten Kralle.
Diesmal genau das selbe, allerdings ist es nicht nach 2 Tagen besser. Also, ab zum Doc damit er das Lahmen mal im akuten Fall sieht. Die Diagnose: Krallenbett Entzündung.
So, nun meine Frage: Wer hatte sowas auch schon mal? Was kann ich dem Katerchen außer dem Antibiotika noch gutes tun? und woher kann der Kerl das haben??? ::?
Ich bin im Momnet ein wenig ratlos.

Viele Grüße

ratinho
 
08.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Krallenbett Entzündung . Dort wird jeder fündig!

Grizzly

Gast
Hallo ratinho,

ich habe persönlich keine Erfahrung damit, habe aber mal ein wenig gegooget, und zB gefunden, dass es sich um einen *Pilzbefall* handeln könnte.

Auch wäre ein schwaches Immunsystem denkbar. Scharrt er denn viel und häufig? Oder leckt er sich stark die Pfoten?
 

Ulrich

Gast
Kann es sein das der Kater mit seinen Krallen igendwo hängen bleiben könnte, z.B. in einem Metallgitter (Kellerschachtgitter) oder Ähnlichem? Meiner Ansicht nach hat er zu häufig die gleichen Probleme, ich finde das sehr ungewöhnlich und dafür muss es einen Grund geben den Du herausfinden musst.
 
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.167
Gefällt mir
14
Mein Kater hatte mal eine Krallenbettentzuendung, nachdem er eine Kralle mal "angebrochen" hatte (durch Haengenbleiben, Kampf oder so).

Mehr als AB und ggf Schmerzmittel/Entzuendungshemmer gab es bei meinem aber nichts, was man machen konnte, allerdings erfolgte die Behandlung mit AB ueber rd. 2 Wochen, d.h. es ist schon wichtig, es ausheilen zu lassen.

Wenn das bei Deinem Kater aber gehaeuft auftritt, ist es entweder nie richtig abgeheilt oder er bleibt immer wieder irgendwo harngen => Kralle untersuchen.

Von Pilzbefall hatte ich in dem Kontext selbst keine Erfahrung ...
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi!

Mein Kater läuft zum wiederholten male lahmt. Sonst immer re hinten, heute dann li hinten. Der untere Bereich der Pfote ist stark geschwollen und wenn ich es nicht besser wüßte würde ich sagen es ist ein Bienenstich. Nach 2-3 Tagen Schonung und Stubenarest ist es meist wieder gut. Diesmal leider nicht. Beim letzten Mal gab es Antibiotikum. Die Pfote wurde oB geröntgt. Festgestellt wurde nur eine leichte Schwellung der dritten und vierten Kralle.
Diesmal genau das selbe, allerdings ist es nicht nach 2 Tagen besser. Also, ab zum Doc damit er das Lahmen mal im akuten Fall sieht. Die Diagnose: Krallenbett Entzündung.
So, nun meine Frage: Wer hatte sowas auch schon mal? Was kann ich dem Katerchen außer dem Antibiotika noch gutes tun? und woher kann der Kerl das haben??? ::?
Ich bin im Momnet ein wenig ratlos.

Viele Grüße

ratinho
Du kannst auf die Pfote einen nicht zu dicken Brei aus Heilerde und verdünnter Calendulatinktur (1:10) streichen. Calendula desinfiziert hochgradig, Heilerde saugt Giftstoffe auf. Beides zusammen wirkt sehr oft wesentlich besser, nachhaltiger und doch schonender als Antibiotika der herkömmlichen Art.

Wurde schon untersucht, ob Pilze mit im Spiel sind? Leider treten sie nach AB-Gaben leichter auf, weil durch AB das gesamte Abwehrsystem geschwächt wird und sämtliche Unbilden besser den Organismus befallen können.

Zugvogel
 

ratinho

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
185
Gefällt mir
0
Hallo!

Erstmal Danke für die Antworten.

Auf Pilz wurde nicht speziell untersucht aber vom Aussehen her bis jetzt ausgeschlossen. Die Vermutung geht in die Richtung das er immer wieder wo hängen bleibt. Leider kann ich den Kerl nicht verfolgen da er ein Freigänger ist. :?
@Zugvogel: Wie lange soll ich den Brei drauf lassen? Bis er fest wird? Wie mach ich dem Kater klar das das Gut ist und er nicht rumläuft oder es ableckt??? Ich kenn doch meinen Kater: Etwas Traumeel auf die Pfote und schon leckert er...
Schmerzmittel habe ich ihm noch nicht gegeben, da diese Pfote noch nicht geröntgt wurde und ich nicht will das er einen evtl Bruch belastet.
Aber ich denke wir gehen heute nochmal zum Doc.
Antibiotika hat er als Depot bekommen.

Viele Grüße

ratinho
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Heilerde und Calendula können unbesorgt abgeschleckt werden - umso besser, dann wirken diese zwei Mittel auch innerlich.
Wenn der Schluri das nicht abschleckt, wirds irgendwann abfallen und zerbröseln, dann ists Zeit für die nächste Ladung auf die Pfote.

Kannst Du Traumeel als Tabletten in ihn reinkriegen, vielleicht die Tablette zermörsert und unters Futter gemischt?
Wenn nicht, mach ein wenig von der pulvrisierten Tablette mit in das Heilerde-Calendula-Gemisch, auch damit darfs, ja soll es mit dem Züngelchen geputzt werden.

Mit Traumeel und zusätzlich dem Heilen der Wunde, wird auch der Schmerz nachlassen, und dann wirst Du vielleicht um spezielle Schmerzmittel drumrum kommen. Ich wünsche es Euch.

Wegen der AB-Gabe halte bitte immer Heilerde bereit und auch Perenterol, es könnte sein, daß Du diese Mittel bald brauchen kannst, um DF zu bekämpfen.

Zugvogel
 

ratinho

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
185
Gefällt mir
0
Hallo Zugvogel!

Traumeel hab ich ihm schon als Salbe gegeben, weil er das gut ableckt ;-)
Das mit der Heilerde werd ich mal probieren. Besser geht es ihm noch nicht wirklich...
Ich glaub wir bekommen eher eine Erkältung denn Durchfall :| Tue mein möglichstes dagegen.

ratinho
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Traumeel-Salbe würde ich eher nicht im Magen der Miez wissen ::?

Zugvogel
 

ratinho

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
185
Gefällt mir
0
Warum nicht? ::?
Mach ich oft und hat noch keinem geschadet...

ratinho
 
Thema:

Krallenbett Entzündung

Krallenbett Entzündung - Ähnliche Themen

  • Entzündung des Nervs bei der Wirbelsäule...

    Entzündung des Nervs bei der Wirbelsäule...: Hallo! Meine Katze bekam am Freitag die Diagnose, dass ein Nerv entzündet ist. Sie bekam schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente...
  • Ähnliche Themen
  • Entzündung des Nervs bei der Wirbelsäule...

    Entzündung des Nervs bei der Wirbelsäule...: Hallo! Meine Katze bekam am Freitag die Diagnose, dass ein Nerv entzündet ist. Sie bekam schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente...
  • Schlagworte

    katze krallenbett entzündet

    ,

    katze mit krallenbett verletzung

    ,

    katze kralle entzündet

    ,
    katzenkralle entzündet
    , heilerde fur katzen bei krallenbettentzündung, krallenbett, katze krallenbettentzündung wie lange antibiotika ?, krallenbett katze rot und schuppig, katzenkrallen entzündung, krallenbettentzündung katze durch allergie, katze krallenbett geschwollen, eitriges krallenbett katze, metacam bei entzündung kralle, kater hat entzündete kralle, ursache krallenentzündung katze
    Top Unten