Kot hell gefärbt + leicht weich (kein Durchfall)

Diskutiere Kot hell gefärbt + leicht weich (kein Durchfall) im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Morgen, das ist hier ein Schei*-Thema, aber läßt sich leider nicht vermeiden. Habe schon mehrere Stunden Internetrecherche hinter mir, aber...

muehlstein

Registriert seit
17.11.2009
Beiträge
23
Gefällt mir
0
Morgen, das ist hier ein Schei*-Thema, aber läßt sich leider nicht vermeiden.

Habe schon mehrere Stunden Internetrecherche hinter mir, aber wirklich hilfreich war bis jetzt nichts. Wir haben 2 Katzen und eine davon = Miene geboren Mai 2000, hat von Anfang an, seit dem wir sie besitzen (13.
Nov. 09) keinen richtigen Stuhlgang so wie wir es von unserer verstorbenen Katze gewohnt sind. Statt Würstchenartig trocken und dunkel ist Mienes Kot: Würstchenartig hellbraun, äußerlich glänzend, wie mit Lack überzogen und leicht weich (Kein Durchfall). Der Kot verändert schon beim eintüten die Form und wenn man mal draufdrückt sofort. Iiiiiiiiihhh, ja das muss halt mal sein!

Laut Untersuchung von der Tierärztin (Stuhlprobe schon vorbeigebracht) wurde nichts gefunden. Wir sollen Naturjoghurt dem Essen beimischen. Also ich würde bei meinem Essen kein Joghurt dazugemischt essen, pfui!

Ist das vielleicht normal, das manche Katzen einen weichen Stuhlgang haben der so hellbraun glänzt? Vielleicht auch Essenunverträglichkeit, obwohl wir das identische Futter geben, was die Vorbesitzerin fütterte = Kitekat Nassfutter + das Trockenfutter, das noch von der Besitzerin da ist + jetzt zusätzlich Hills Prescription Diet, was problemlos angenommen wird.

Danke für Hilfe, im Namen von Wirbelwind Mienchen.
 
08.12.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kot hell gefärbt + leicht weich (kein Durchfall) . Dort wird jeder fündig!
heike04

heike04

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.923
Gefällt mir
0
Hallo,

bei meinem Kater Herrn Lehmann ist es eigentlich genauso.(upps, da ist er mir mal wieder über die Tastatur getappt)
Seine Würstl waren auch noch nie so hart und dunkel wie die von Tante Käthe.
Inzwischen habe ich es als gegeben akzeptiert, denn TÄ-liche Untersuchungen haben nichts ergeben.
Er reagiert ganz schnell mit DF wenn ich ihm anderes Futter gebe.

Es heisst zwar immer man sollte in ihren jungen Jahren öfter das Futter wechseln, damit sie sich nicht nur auf eine Marke festlegen, aber DF brauchen wir auch nicht ständig, also bleibts bei Bozita.
 
Zuletzt bearbeitet:
weirdo

weirdo

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
2.571
Gefällt mir
6
Huhu!

Hast du mal nen Futterwechsel zu einem höherwertigen Futter probiert? Das wird besser verdaut und die Masse die aus der Katze heraus kommt wird kleiner ^^
Bei uns ist die Kotfarbe abhängig von dem was gefüttert wird :)
 
heike04

heike04

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.923
Gefällt mir
0
Eigentlich? Vertippt, oder stehe ich gerade auf der Leitung?
Sorry,war der Kater. Habe weitergeschrieben.

Bei mir hat das nichts gebracht (ich meine natürlich bei Herrn Lehmann).
Egal was er zu futtern bekommt ,sein Kot bleibt weich. Je mehr ich abwechsle, desto weicher wird er.
Auch der Geruch ändert sich nicht wesentlich.
GsD geht er lieber draussen als im Kaklo.
 
kureia

kureia

Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
5.953
Gefällt mir
323
Hallo

Ich muss dabei an eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse denken.
Sprich deinen TA darauf an und lass eine Blutuntersuchung machen.
Alles Gute für deinen Schatz.
 
heike04

heike04

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.923
Gefällt mir
0
Alles schon passiert und nichts dabei herausgekommen.Er produziert ja auch nur dann Brei wenn ich das Futter zu oft wechsle, sonst sind die Würstl nur etwas weicher als die von Tante Käthe.
 

muehlstein

Registriert seit
17.11.2009
Beiträge
23
Gefällt mir
0
Verdammt gute Idee

Huhu!

Hast du mal nen Futterwechsel zu einem höherwertigen Futter probiert? Das wird besser verdaut und die Masse die aus der Katze heraus kommt wird kleiner ^^
Bei uns ist die Kotfarbe abhängig von dem was gefüttert wird :)
Saugute Idee!

So eine ähnliche hatten wir auch. Vermuten eine Lebensmittelallergie? Als wir am Anfang Lachs bzw. Thunfisch gegeben hatten, wurde es extrem schlimm. Die Kätzchen waren neu und irgendwie muss man doch das Eis brechen, im Nachhinein = dumme Idee, dummes Verhalten. Naja, Micky rührt gar kein Essen außer Katzenfutter an, komische Katze. Tja, Miene ist halt ganz vernarrt in Käse, aber da muss sie jetzt durch, das es sowas jetzt nicht mehr gibt.

Geben mittlerweile kein Nassfutter mehr, sondern füttern derzeit nur noch das Hills Diät-Trockenfutter. Ist das kein höherwertiges Futter? Haben es extra bei unserer Tierärztin gekauft. Nein ist es nicht, habe gerade parallel beim Antowrt schreiben in das Futterforum geschaut. Das finde ich übelst was ich da gelesen habe, Schei* Kupplungsgeschäfte, so jetzt suche ich mal nach Vet-Concept, scheint wohl mit das Beste zu sein.

Problem mit der Bauchspeicheldrüse? Der Kot war zwichenzeitlich auch mal wieder etwas fester, aber nie richtig fest. Werde heute nochmals bei der Tierärztin anrufen, was alles gemacht wurde, denn bevor wir sie bekamen wurden sie komplett von der Ärztin durchgecheckt und durchgeimpft.

Danke jedenfalls für die vielen Tipps, Hilfen und Ratschläge.
Gruß Micha & Silv mit Miene & Micky

PS: Da fällt mir ein, das Micky heute morgen auch einen seltsamen Stuhlgang hatte, aber nur bei einem kleinen Knöddelchen, vielleicht auch Einbildung.
 

muehlstein

Registriert seit
17.11.2009
Beiträge
23
Gefällt mir
0
Hallo und guten Morgen,

ich muss das Thema doch noch Mal aufgreifen. Wir haben jetzt die letzten Tage Miene nur Trockenfutter gegeben, wovon sie überhaupt nicht begeistert war. Sie war fast ausgehungert als sie daran ging und hat dann wohl auch nur das Nötigste geknappert.

Aber, der Stuhlgang war fest und der Kot dunkel.

Haben dann "die Lieferung von Vet-Concept ist ja bombastisch schnell" Vet-Concept Nassfutter "Strauss" gegeben, was ratzeputz gefuttert wurde, als hätte sie 14 Tage nichts gegessen und heute morgen, wieder halb breiig, halb fester Stuhlgang. Also höherwertiger gehts jetzt aber nicht mehr, oder?

Jetzt meine Frage, kann es jetzt sein, dass sich der Magen an das hochwertige Nassfutter gewöhnen muss, oder hat sie vielleicht doch einen sensiblen Magen?

Ich werd hier noch bekloppt, echt. Bevor jetzt Antworten kommen wie: Bringe das Tier zum Tierarzt.... gute Idee, außer das Miene auf Autofahrten total hysterisch reagiert und ihr Kreislauf fast kollabiert und der Herzschlag sich dabei fast überschlägt, das kreischende miauen ist für den Besitzer "Micha & Silv" auch herzzerreisend.... also suchen wir erst einmal nach anderen Lösungen, bevor wir wieder das Tier quälen.

Gruß, Micha & Silv mit Problemkind Miene & Angsthase Micky

PS: Miene putzt und kratzt sich auch relativ viel. Keine Flöhe oder andere Besucher wie Milben.
 
heike04

heike04

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.923
Gefällt mir
0
Hallo,

TroFu entzieht dem Körper nur noch zusätzlich Wasser und hilft zwar oberflächlich bei DF, ändert aber an der Ursache nichts.

Hast du denn schon Schonkost gefüttert?

Ich koche Hühnchenfleisch mit Karotten.

Das gibt es dann für ein paar Tage und danach mische ich das neue Futter gaaaaanz langsam ,also bei jeder Mahlzeit etwas mehr unter.

Nach einmal Füttern kann man auch nicht erwarten, dass der angegriffene Darm sich erholt hat. Du musst schon etwas mehr Geduld aufbringen
 

Lena06

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
12.629
Gefällt mir
0
Also in Anbetracht dessen, dass das jetzt schon so lange geht würde ich doch gucken, dass ein TA sie sich anguckt.

Vielleicht habt ihr auch einen TA in der Gegend, der Hausbesuche macht? Der untersucht sie dann bei euch auf dem Küchentisch und für die Miez ist das etwas stressfreier als die Autofahrt (hab hier auch einen, der Schnappatmung bekommt, sobald der Motor angeht, aber TA ist nur ein paar KM weg, das überlebt er meist :oops: ).

Habt ihr mal versucht beim Autofahren den Kennel mit einem Handtuch abzudecken? Viele Katzen werde da auch ruhiger (meiner beispielsweise).

Futterumstellungen (also auch die von dem Trockenfutter auf das Vet-Concept) gehen oft mit Durchfall einher. Vielleicht wartest Du einfach das Wochenende nochmal ab, länger würde ich persönlich nicht warten, so langsam sollte da wirklich was passieren.

Ich würde auch eine Kotprobe über mehrere Tage abgeben, vielleicht auch mal bei einem anderen TA, dazu muss die Miez ja auch nicht mit.
Eine Probe, die vielleicht (Du schreibst nicht, ob SAmmelprobe oder nicht) nur von einem Böllerchen an einem Tag kommt, könnte auch nicht viel aussagen, vielleicht war an dem Tag einfach alles ok und irgendwelche Geschichten (Bakterien etc.) wurden erst das nächstemal wieder mit ausgeschieden.

Hast Du mal an eine komplette Darmsanierung gedacht?
Also über mehrere Wochen hinweg Schonkost in Form von gekochtem Huhn, Reis inkl. der Brühe und mit einem Darmsarnierenden Mittel?

Hier gibts irgendwo ein Rezept für sowas, ich such es mal und stell es hier mit ein.
 

Ciniatti

Gast
Ein Blutbild wurde aber nicht gemacht oder?
Ich dachte auch zuerst an die Bauchspeicheldrüse. Bei manchen arbeitet die nicht richtig und dann kommt es zu so einer hellen Verfärbung, das muss nichts Schlimmes sein, aber sollte schon behandelt werden.

Bzw. wie hell ist es denn genau? Wenn es ein Hellbraun ist, ist es ganz normal. Sollte es sogar sein, besser als dunkelbraun hab ich gelesen (gilt zumindest für den Menschen).
Nur gelblich soll es nicht sein oder gar weißlich.
 

Lena06

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
12.629
Gefällt mir
0
Ich finde dieses doofe Rezept nicht :roll:
Vielleicht weiß jemand welches ich meine und stellt es noch ein.

Es wird Hähnchen gekocht und Reis, in der eigenen Brühe, etwas Salz dazu
Das kann man gut immer für zwei Tage vorkochen und im Kühlschrank aufbewahren, nur rechtzeitig rausnehmen, da man das Zimmerwarm verfüttern sollte.

Und das über ein paar Wochen hinweg (für einen kurzen Zeitraum sind meines Wissens auch erstmal keine Supplemente nötig, das soll ja nur für zwei bis drei Wochen sein).
 
heike04

heike04

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.923
Gefällt mir
0
Bei meinem reichen sogar 3-4 Tage Schonkost. Ein paar Wochen muss gar nicht unbedingt sein.
Wichtig ist ,dass das neue Futter eingeschlichen wird und nicht gleich alleine serviert wird, sonst geht alles wieder von vorne los.

Ich habe einfach 1kg Hühnerfleisch (ohne Fett ,Haut und Knochen) und dazu 100g Möhren mit Wasser bedeckt, etwas Salz dazugegeben und zusammen ca 1 Std gekocht.
Das ganze habe ich dann püriert und portionsweise eingefroren. Auch die Brühe habe ich einfach in Eiswürfelbeutel gefüllt.

Was auch geht sind Hipp-Gläschen.

Zusätzlich mische ich einige Zeit immer noch Bactiselpulver unters Futter zur Regulierung der Darmflora.
Da gibt es aber auch noch andere Mittelchen, da das Bactisel nicht bei jeder Katze hilft.

Natürlich habe ich vorausgesetzt, dass TÄ-lich erst alles abgeklärt wird oder wurde.
Trotzdem , auch wenn da nichts gefunden wurde/wird, kann man nicht nach einmal füttern von einer durchschlagenden Besserung ausgehen.
Wenn der Darm erstmal gereizt ist dauert es halt ein paar Tage bis es besser wird.

Ich dachte auch zuerst an die Bauchspeicheldrüse. Bei manchen arbeitet die nicht richtig und dann kommt es zu so einer hellen Verfärbung, das muss nichts Schlimmes sein, aber sollte schon behandelt werden.
laut meiner TÄ soll das aber nicht gerade leicht nachzuweisen sein
 

muehlstein

Registriert seit
17.11.2009
Beiträge
23
Gefällt mir
0
Hallo,

da mir das keine Ruhe mehr gelassen hat, habe ich heute nochmal die Tierarztpraxis angerufen. Die Tiere wurden also komplett auf den Kopf gestellt bevor wir sie bekamen und wir mussten ja vor kurzem nochmals mit Miene zur Tierärztin (Keine angenehme Fahrt gewesen, auch abdecken hat nichts geholfen - Ich habe dann meine Hand auf sie gelegt und sie versucht mit Worten zu beruhigen, Horror), war ein Notfall und da haben wir das mit dem "Durchfall" erwähnt. Daraufhin hat die TÄ sie untersucht, im Vordergrund stand aber ihr leicht angeschwollenes Auge.

Bei der Kotuntersuchung, der war extrem frisch, maximal 2 Stunden alt und weich (wie Knetmasse, also die Würstchenform ist vorhanden, aber wenn man etwas draufdrückt wirds unförmig, schlecht zu beschreiben) und es wurde nichts gefunden. Bei Miene ist der Kot hell-bräunlich wie Nussbaum, wird aber dunkelbraun und fest wenn man nur Trockenfutter gibt, was aber die Hölle ist, denn lieber stirbt sie, als Trockenfutter zu essen, mein Eindruck.

So was hat den nun die Tierärztin gesagt? Also, ich habe ihr alles geschildert unter anderem auch, dass der Kot fest wurde und dunkelbraun als wir nur Trofu, wo sie fast nix von gegessen hat, gefüttert haben. Also Bakterien würde sie ausschließen, da der Stuhlgang dann weich geblieben wäre (Einleuchtend: ja, richtig: keine Ahnung). Da sie sich normal verhält, spielen, toben, frech wie Oscar sein, wird auch eine Magen-Darminfektion eher unwahrscheinlich. Also sollen wir jetzt das Futter in kleinen Portionen geben, dass der Magen das dementsprechend verdaut und wenn sie trotzdem noch Hunger hat, soll sie dann auf Trofu zurückgreifen.

Das mit der Schonkost hört sich gut an und werden wir mal anbringen, aber wenn sich bis Montag keine Besserung einstellt, werden wir hier in der Nähe, auf Empfehlung, eine Tierärztin aufsuchen.

Ich drück einfach mal beide Daumen, das es bergauf geht. Sonst hilft alles nichts und sie muss nochmal zur Tierärztin, die uns dann auch erstmal unbekannt ist. Wenn mir aber was nicht passt sage ich es, da gibts ja auch andere Tierbesitzer, die bekommen den Mund nicht auf. Naja jedenfalls erstmal positiv an die Sache ran gehen.

Gruß, Micha & Silv mit Miene & Micky
 

Knofi

Registriert seit
25.03.2006
Beiträge
719
Gefällt mir
0
Hallo Micha,

habs grad gelesen - ohjeminee ... wie gehts denn Eurer Kleinen inzwischen?
 

muehlstein

Registriert seit
17.11.2009
Beiträge
23
Gefällt mir
0
Hallo Micha,

habs grad gelesen - ohjeminee ... wie gehts denn Eurer Kleinen inzwischen?
Hi Andrea,

hatten ja telefoniert. Kam erst jetzt "moin zusammen" wieder ins Forum. Miene gehts recht gut nach der Spritze, auch der Stuhlgang wird deutlich besser und in 14 Tagen bekommt sie die nächste Depotspritze, zum Glück gibts eine alte Krankenakte von Miene.

Die Magenaufpeppelung mit Huhn und Karotten, weder so, noch als gequirlte Pampe kam gar nicht gut an, aber das Huhn alleine, recht trocken wird gefressen. Alles weitere kann man erst in ein paar Tagen sagen, auch wie dann weiter Verfahren wird. Zumindest das Vet-Concept sollen wir weiterfüttern und wurde als Superfutter von unserer Tierärztin eingestuft und sollen auch dabei bleiben.

Gruß und gute Nacht, Micha
 
Thema:

Kot hell gefärbt + leicht weich (kein Durchfall)

Kot hell gefärbt + leicht weich (kein Durchfall) - Ähnliche Themen

  • Heller, stinkender, breiiger Kot.

    Heller, stinkender, breiiger Kot.: Hallo meine Lieben, Goethe hat heut Morgen den dritten Tag hellen, breiigen Kot. Er frisst normal, wirkt aber matter als sonst - was ich bisher...
  • Unsere Kleine scheisst hellen Kot

    Unsere Kleine scheisst hellen Kot: Unsere Kleine hinterlässt helle Haufen im KAKLo Unsere Kleine macht seit 2-3 Tagen weiche, helle Stinkende Haufen. Gestern und heute haben wir...
  • dünnflüssiger und hellerer Kot beim Kitten

    dünnflüssiger und hellerer Kot beim Kitten: Hallo, ich habe seit zwei Wochen zwei Kätzchen (jetzt 15 Wochen alt) aus dem Tierheim. Eine hat einen dünnflüssigen, helleren und unangenehm...
  • Heller, weicher Kot bei Kitten

    Heller, weicher Kot bei Kitten: Hallo! Meine beiden Kitten haben seit ein paar Tagen hellen, weicheren Kot, der auch häufiger abgesetzt wird und unangenehm riecht. Das Futter...
  • HILFE! Wässriger und sehr heller (beigefarbener) Kot

    HILFE! Wässriger und sehr heller (beigefarbener) Kot: Hallihallo, ich bins mal wieder, momentan reissen die Probleme einfach nicht ab...... Mein Kater hat seit gestern sehr sehr hellen und fast...
  • Ähnliche Themen
  • Heller, stinkender, breiiger Kot.

    Heller, stinkender, breiiger Kot.: Hallo meine Lieben, Goethe hat heut Morgen den dritten Tag hellen, breiigen Kot. Er frisst normal, wirkt aber matter als sonst - was ich bisher...
  • Unsere Kleine scheisst hellen Kot

    Unsere Kleine scheisst hellen Kot: Unsere Kleine hinterlässt helle Haufen im KAKLo Unsere Kleine macht seit 2-3 Tagen weiche, helle Stinkende Haufen. Gestern und heute haben wir...
  • dünnflüssiger und hellerer Kot beim Kitten

    dünnflüssiger und hellerer Kot beim Kitten: Hallo, ich habe seit zwei Wochen zwei Kätzchen (jetzt 15 Wochen alt) aus dem Tierheim. Eine hat einen dünnflüssigen, helleren und unangenehm...
  • Heller, weicher Kot bei Kitten

    Heller, weicher Kot bei Kitten: Hallo! Meine beiden Kitten haben seit ein paar Tagen hellen, weicheren Kot, der auch häufiger abgesetzt wird und unangenehm riecht. Das Futter...
  • HILFE! Wässriger und sehr heller (beigefarbener) Kot

    HILFE! Wässriger und sehr heller (beigefarbener) Kot: Hallihallo, ich bins mal wieder, momentan reissen die Probleme einfach nicht ab...... Mein Kater hat seit gestern sehr sehr hellen und fast...
  • Schlagworte

    ,

    katzenkot hellbraun

    ,

    ,
    katze heller kot
    , katze kot hellbraun, katze hellbrauner kot, hellbrauner kot katze, katze halb fester stuhl, katze weicher kot, katze kot weich hell, kot hellbraun, katzen kot hell, durchfall katze hellbraun, katzenkot hell, hellbrauner stuhlgang katze
    Top Unten