konstantes Erbrechen, glasige Augen, Fell strähnig

Diskutiere konstantes Erbrechen, glasige Augen, Fell strähnig im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Auch wenn du nachvollziehbarerweise mit den Nerven fertig bist, so ist sie doch jetzt in den besten Händen. Du wirst bestimmt sehen, dass ihr die...
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
725
Gefällt mir
661
Auch wenn du nachvollziehbarerweise mit den Nerven fertig bist, so ist sie doch jetzt in den besten Händen. Du wirst bestimmt sehen, dass ihr die
richtigen Medikamente und Infusionen sehr helfen werden.
Es gibt für die Pankreaslipasen einen Schnelltest, der nicht so aussagekräftig ist und einen Labortest wo man auf das Ergebnis 2-3 Tage warten muss. Dieser ist genauer. Dass der Darm bei einer Infektion im Ultraschall auffällig aussieht, war bei Ivy auch so. Sie sagten damals, der Darm sieht blasig aufgetrieben aus. Dies nur dass du es vielleicht besser einordnen kannst. Ich drücke weiterhin die Daumen, dass es schnell besser wird.
 
Kevins Mutti

Kevins Mutti

Registriert seit
10.02.2021
Beiträge
2.440
Gefällt mir
2.489
Ich hoffe du kannst jetzt auch ein wenig zur Ruhe kommen, wo Tashi stationär betreut wird. Ist vermutlich das beste erstmal. Hoffentlich fängt sie sich bald wieder. Fühl dich gedrückt 😘
 
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Was ich gerade sehe, die Cholesterinwerte liegen abnormal hoch.
Gerade habe ich noch die fPLI erhalten : Pankreatitis ist es nicht.
Anbei :
Rückseite Blutwerte
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
725
Gefällt mir
661
Den Cholesterinwert finde ich nicht so arg bedenklich, wenn du ihr bis zu 12 Stunden vorher was einflößen konntest, was ein wenig Fett enthalten hat, kann sich das auswirken. Für einen ganz reellen Wert muss sie 12 Stunden absolut nüchtern sein.
Das Röntgenbild sah bei Ivy ähnlich aus, sie hatte einen unspezifischen Magen-Darm Infekt mit erhöhten Entzündungswerten, aber keinen Durchfall und kein Erbrechen. Aber das kann sich natürlich unterschiedlich auswirken. Die Entzündungswerte sind ja bei deiner Maus schon wieder runter. Dass sie keine Pankreatitis hat ist ja auch schon mal gut.
Ich hoffe es geht ihr bald besser
 
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Tag 4..
Tashi hat die Nacht über nicht Erbrochen. Das ist toll zu hören.
Seit 4 Tagen keine Nahrungsaufnahme.
Sie hat noch immer starke Schmerzen, trotz Medikamente ist deutlich angespannt in der Brust/Bauchraum.
Die Schmerzmittel, die bereits angepasst wurden, müssen nochmals erhöht werden, laut Vertreterin der Stationsleiterin notwendig.
Ich habe solche Angst.
Was ist wenn die Ursache vernachlässigt wird und nur stupid auf das Symptom geschaut wird?
Ich weiß nicht mehr weiter.. Was geschieht hier nur :(
 
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Habe noch ein Foto von Sonntagabend von Ihr.. flauschig und neugierig, nur am quatschten und kommunizieren und am spielen und hungrig sein :( Wie kann es sein das sie so schlagartig entzündet ist und heftig erbricht..
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
11.569
Gefällt mir
3.439
Es ist nicht immer leicht, eine Ursache zu finden, gerade bei so unklaren Geschichten

Schmermanagement ist auch ein Gebot des Tierschutzes und ich denke, an Diagnostik wird Alles getan, was derzeitig möglich ist.

Hier werden viele Daumen gedrückt und die haben schon so manches Mal ein kleines Wunder bewirkt.

Deine Angst verstehe ich sehr gut, hätte ich auch.

Alles Liebe und gute und schnelle Besserung für die Maus.
 
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Dankeschön @chilli 1 ❤‍🩹
 

Löwenmutter

Registriert seit
24.08.2022
Beiträge
120
Gefällt mir
42
Ich kann deine Sorge um Tashi sehr gut verstehen, das kam wirklich aus heiterem Himmel. Irgendwie ist mir jetzt weggerutscht, wie alt sie ist.
Alles, alles Gute!
 
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Tashi ist 12 Jahre alt ohne chronische Vorerkrankungen.
Vor ca 2 Monaten bekam sie ohne Befund einfach eine Wurmkur und gleichzeitig 2 Wochen Apoquel gegen Juckreiz ( was später eine Unverträglichkeit gegen synthetische Zusätze war wie sich nach Verbesserung mit Futterwechsel herausstellte)
Apoquel + gleichzeitiger Wurmkur führten zu starker Verstopfung, Fressunlust und zittern.
Apoquel führt zu Anorexie.
Schließlich normalisierte sich aber alles wieder Wochen später nach reichlicher Ulmenrinden Therapie, TA Besuch der allerdings nur Lactulose verschrieb und mal röntgen wollte…wir wechselten das Futter. Ihr ging es danach so prächtig.

@Eroica Lilly hatte ja akute Nierenprobleme oder? Bei Tashi ist der Harnstoff in Ordnung ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
11.137
Gefällt mir
1.607
@Eroica Lilly hatte ja akute Nierenprobleme oder? Bei Tashi ist der Harnstoff in Ordnung ..
Ja, das stimmt. Die Tierärztin sagte auch, dass der hohe Harnstoffwert zu Fress-Unlust führen würde, daher die Nahrungsverweigerung.

Allerdings ist Lilly 19 Jahre alt, das darf man auch nicht vergessen. Da steckt sie sowas auch nicht mehr so leicht weg.
 
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Wisst Ihr was mich sehr unruhig gerade zuhause macht? Tashis Nebenherzgeräusche als Nebenbefund. Nun wurde ein Ultraschall bisher außer Acht gelassen, Schmerzmittel wurden dafür erhöht…
Mir wurde gesagt sie befinde sich auf dem Weg zur Besserung, weil sie nicht mehr gebrochen hat. Als ich fragte ob sie Anti Brechmittel bekam, sagte die Ärztin darauf, Ja, gestern und heute.
Dann kann man doch nicht solche Aussagen treffen ?
Als ich sie heute sah hat sie noch immer sehr geschmatzt vor Übelkeit.
Schwallartiges Erbrechen ist auch ein Symptom für einen Herzinfarkt/Schlaganfall. Das macht mir gerade riesig große Angst.. Hier im Forum liest man viel über sehr ähnliche fast schon selbe Symptomatik , die immer im Tod endeten. Alles begann mit schwallartigem Erbrechen, verhärtetem Brustkorb, Bauchfellentzündung starken Schmerzen und schließlich Wasser in der Lunge. :(
Bei einer Gastritis wie hier vermutet wird, erbricht man doch nur ein paar Male und dann ist doch wieder gut? Aber doch nicht so dermaßen oft mit derartiger Verschlechterung Allgemeinbefinden …
Die Leberwerte sind schlecht, vielleicht doch eine Leberzirrhose? 😔 Ich versuche noch Ursachenforschung zu betreiben.. vielleicht gibt es noch Indizien.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.321
Gefällt mir
4.077
Ich kann mir gut vorstellen, dass du verunsichert bist. Leider haben die TÄ erstens wenig Zeit und zweitens sind sie oft schlecht im Erklären.
Als ich gestern gegoogelt habe wegen der hohen Werte kam ich auf das Schalgwort "Cholangitis", eine Entzündung, die wohl bei Katzen häufiger auftritt ( da hatte Liz ja schon was zu geschrieben bezüglich Gallengang).
So eine Entzündung im Bauchraum kann höllische Schmerzen machen und führt fast ausnahmslos zu Übelkeit und Futterverweigerung.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
2.013
Gefällt mir
2.330
Entzündungen kann man behandeln GsD.
An einen Herzinfarkt oder Schlaganfall würde ich erstmal gar nicht denke
 
Zuletzt bearbeitet:
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Tashi hat versucht zu essen, leider führte dies zu Durchfall. Die TÄ möchten sie daher noch länger in der Klinik behalten. Eine Nacht 350,-€, Ich frage mich wirklich ob das nicht reine Geldmacherei ist. Die Tierklinik ist schließlich eine GmBH. Überlege langsam ob wir nicht zuhause sein könnten mit dieser Medikation, da Tashi zum Glück essen kann. Aber bei den Medikamenten die alles Unterdrücken auch logisch, ob sie ohne könnte ist natürlich fraglich :(
 

Löwenmutter

Registriert seit
24.08.2022
Beiträge
120
Gefällt mir
42
Wie lange ist sie denn jetzt dort? Seit Dienstag, wenn ich das richtig erinnere?
Mittwoch, ich habe gerade nachgeschaut.

Eine Diagnose gibt es nach wie vor nicht, oder habe ich etwas übersehen?
 
Tashi4

Tashi4

Registriert seit
04.09.2022
Beiträge
77
Gefällt mir
22
Seit Mittwoch liegt sie auf Station.. ihr ging es gestern sehr sehr schlecht und hat vor schmerzen geschrien. Also ist es natürlich gut wenn Sie unter kontrollierter Beobachtung steht..Leider bekommt man nur 1 Minütige Gespräche, was natürlich nicht gerade aussagekräftig ist.. wie @xioni sagte ..
Der Verdacht liegt in der Klinik auf Gastroenteritis..
 
Thema:

konstantes Erbrechen, glasige Augen, Fell strähnig

konstantes Erbrechen, glasige Augen, Fell strähnig - Ähnliche Themen

  • Tägliches Erbrechen Findel-Kätzchen (10 Wochen alt) - Hilfe!

    Tägliches Erbrechen Findel-Kätzchen (10 Wochen alt) - Hilfe!: Vor 2 Wochen ist ein kleines Katzenkind zu mir herein getapst. Es wurde von den Nachbarn aufgelesen und für ein paar Tage nicht so prickelnd...
  • Kater erbricht sich

    Kater erbricht sich: Hallo Zusammen Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen. Es geht um meinen 4 Monate alten Kater Karli. Vlt. Erzähle ich mal von Anfang an. Ich...
  • Kitten hat Verdauungsprobleme

    Kitten hat Verdauungsprobleme: Hallo, habe ein Kitten, das gerade 18Wochen alt ist, und nun Verdauungsprobleme hat. Fing vorgestern mit Erbrechen an, und Fieber: 40,2!! Die TÄin...
  • Katze hat seit 5 Wochen Durchfall

    Katze hat seit 5 Wochen Durchfall: Hallo ihr Lieben, ich stehe ganz kurz vor einem Nervenzusammenbruch und hoffe hier auf ein paar hilfreiche Tipps. Vor einigen Wochen haben wir...
  • Verdacht IBD: Chronisches Erbrechen

    Verdacht IBD: Chronisches Erbrechen: Hallo liebe Foren-Mitglieder, schon seit Jahren verfolge ich das ein oder andere Thema in diesem Forum und heute ist es nun soweit, dass ich euch...
  • Ähnliche Themen
  • Tägliches Erbrechen Findel-Kätzchen (10 Wochen alt) - Hilfe!

    Tägliches Erbrechen Findel-Kätzchen (10 Wochen alt) - Hilfe!: Vor 2 Wochen ist ein kleines Katzenkind zu mir herein getapst. Es wurde von den Nachbarn aufgelesen und für ein paar Tage nicht so prickelnd...
  • Kater erbricht sich

    Kater erbricht sich: Hallo Zusammen Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen. Es geht um meinen 4 Monate alten Kater Karli. Vlt. Erzähle ich mal von Anfang an. Ich...
  • Kitten hat Verdauungsprobleme

    Kitten hat Verdauungsprobleme: Hallo, habe ein Kitten, das gerade 18Wochen alt ist, und nun Verdauungsprobleme hat. Fing vorgestern mit Erbrechen an, und Fieber: 40,2!! Die TÄin...
  • Katze hat seit 5 Wochen Durchfall

    Katze hat seit 5 Wochen Durchfall: Hallo ihr Lieben, ich stehe ganz kurz vor einem Nervenzusammenbruch und hoffe hier auf ein paar hilfreiche Tipps. Vor einigen Wochen haben wir...
  • Verdacht IBD: Chronisches Erbrechen

    Verdacht IBD: Chronisches Erbrechen: Hallo liebe Foren-Mitglieder, schon seit Jahren verfolge ich das ein oder andere Thema in diesem Forum und heute ist es nun soweit, dass ich euch...
  • Top Unten