Kompletter Ausfall der Unterwolle!

Diskutiere Kompletter Ausfall der Unterwolle! im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; hallo zusammen Kyra meine 2j. Main Coon Katze verliert sämtliche Unterwolle! Angefangen hat es am Schwanz und inzwischen besitzt sie wirklich nur...

Leu

Gast
hallo zusammen

Kyra meine 2j. Main Coon Katze verliert sämtliche Unterwolle! Angefangen hat es am Schwanz und inzwischen besitzt sie wirklich nur noch das Deckhaar! Sie wurde bereits mit 5Mt. rollig
und wurde mit 8 1/2Mt. kastriert. Sie animierte meinen MC Kater Fiedelio damals auch 8Mt (aus anderer Zucht) zum Kater! Da ich nicht züchten wollte und auch nicht noch länger Antibabypille zufüttern!
Gemäss den Blutuntersuchungen ist Kyra TOPFIT! Keine Krankheit, keinen Pilz, keinerlei Allergien, Schilddrüse i.o., Hormonbild io., keine Vergiftung durch Mäuse oder sonstiges. Da unser Haus absolut abgelegen in freier Natur liegt, dürfen beide das Freigängerleben (am Tag) geniessen!
Doch keine Katze verliert doch einfach so ihr Unterkleid!
Hat jemand daselbe erlebt oder weiss Rat? Bin für jeden Hinweis dankbar!
 
05.03.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kompletter Ausfall der Unterwolle! . Dort wird jeder fündig!

yuma

Gast
:( Oh mein Gott, hallo Leu!

Ich hab auch 2 Coonies und auch 1 Junge + 1 Mädchen (beide aber Wohnungskatzen) und beide wurden auch mit ca. 9 Monaten kastriert .. aus den selben Gründen, wie Deine.
Bis auf den bekannten Fettschwanz und Schuppen (sie ist anfällig dafür) hab ich keine Fellprobleme bei meinen Rackern. Warst Du schon mal beim TA?

Viele Grüße und gute Besserung

yuma
 

Leu

Gast
hallo yuma

wie bereits oben erwähnt wurden sämtliche nur Denkbare Test durchgeführt! Nichts, nada wurde gefunden!

Den Fettschwanz beim Kater habe ich mit zweimal einpulvern und ausbürsten von Kartoffelstärke (Saucenbinder) komplett weggebracht!

Gruessli
Leu
 

yuma

Gast
Hallo Leu,
danke für den Tip mit dem Soßenbinder :wink:
Hab ich noch nie gehört ... jetzt muß ich noch was gegen meine empfindliche "Schuppendame" finden *gg*

Zu dem Fellprob ... wenn selbst ein TA nichts findet ... *völligratlosguck*

Viele Grüße
yuma
 

Sabsi

Registriert seit
04.02.2003
Beiträge
1.666
Gefällt mir
3
Hallo Leu!

Ist deine Connie vielleicht vermischt?
Bei der norwegischen Waldkatze, die der Coon ja ziemlich
ähnlich ist, ist es völlig normal im Frühjahr die Unterwolle abzuwerfen.
 

Leu

Gast
hallo Sabsi

vermischt ist Kyra nicht, der Verdacht war am Anfang auch da! Perser/oder Norwegische Waldkatze.
Doch dies konnten wir 100% ausschliessen!
Das die Katze Fellwechsel und damit auch die Unterwolle verliert ist mir schon klar.

Doch das nicht ein einziges Haar (Unterwolle) mehr zu finden ist, dabei das Deckhaar wunderschön glänzt ist mir Rätselhaft! Dementprechend friert Kyra natürlich und geht auch nicht mehr Raus. Angefangen hat diese Dilemma ja im Oktober! Und das als Freigängerkatze mehr als Seltsam. Eigenlich müsste Sie ja den dicksten Pelz haben! War nie verknote oder verfilzt! Nein ein Tag auf den anderen sieht sie aus wie sorry - durch den Fleischwolf gedreht! Ich bin ja froh das sie sonst Quitschfidel ist , ich kann mich einfach nicht damit abfinden das dies nicht normal ist! Der Katze fehlt was- ABER WAAAAAAAS?
Trotzdem herzlichen Dank für deinen Tip.
Leu
 

Sabsi

Registriert seit
04.02.2003
Beiträge
1.666
Gefällt mir
3
Hallo Leu!

Hier könnte wirklich vieles dafür verantwortlich sein.
Vitamin E- Mangel z.B.

Dann gäbe es da noch eine seltene Erkrankung die man bei Hunden kennt.
Die Bezeichnung dafür ist mir nur gerade entfallen. Ich weiß aber das die in den letzten Jahren auch immer mehr Katzen befällt. Den Namen liefere ich dir aber noch nach. TA haben damit kaum Erfahrung, weil man noch nicht einmal die Ursache kennt.
Näheres später wenn du es wünscht.

Dann ist mir da noch eingefallen das man vielleicht einmal die schilddrüsenfunktion überprüfen sollte. Bei Fehlfunktion fällt da auch die Unterwolle komplett aus. Ich würde ihn mal auf Hypothyreose
untersuchen lassen.
Zusätzlich zur Schilddrüsenhormonbestimmung aus dem Blut würde ich
einen TSH-Stimulationstest empfehlen. Erst dann ist die Diagnose gesichert.

Da hier vieles in Frage kommen kann, bleibt mir nur dir Anregungen zu geben. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
 

Leu

Gast
hallo Sabsi

Hypothyreose also Erkrankung der Schilddrüse wurde getestet; allerdings ohne TSH-Stimulationstest- da dieser bei der Katze ziemlich gefährlich ist!
Es wird im allgemeinen auf der Cholestrinbasis getestet und dies ist in Ordnung auch das ganze Erscheinungsbild (Verhalten, Aussehen etc. ) spricht auch dagegen.

Vitamin E Mangel kann auch ausgeschlossen werden. In der heutigen Katzennahrung ist ausreichend davon enthalten und für das Hautbild der Katze ist Vitamin H verantwortlich.

Aber ich danke Dir sehr für deine Vorschläge bin nach wie vor interessiert am Namen dieser seltenen Krankheit von Hunden die auch immer mehr Katzen befallen. Ich lasse nichts unversucht meiner Katze zu helfen!
Danke
Leu
 

Sabsi

Registriert seit
04.02.2003
Beiträge
1.666
Gefällt mir
3
Sorry Leu, mußte weg!

Mir ist es aber wieder eingefallen: SEBADENITIS heißt die Erkrankung
und scheint immer mehr Tierarten zu betreffen. Viel weiß ich ja nicht darüber aber du kannst ja mal im Netz auf Spurensuche gehen.

Hmm,...da war ein Kätzchen in meiner Nachbarschaft die hat auch ihr Fell verloren. Aber anders als bei deinem. Das waren große , kahle stellen.
Mit ein paar hömöopathischen Gaben und vitamin E Zufuhr begann es nach einem Monat bereits nachzusprießen. da war es aber auch leicht
weil ich das näschen selbst beobachten konnte.

Falls mir noch etwas einfällt dann melde ich mich auf jeden fall wieder.
Mehr als Anregungen kann ich dir ja leider doch nicht liefern. :cry:
 

Sabsi

Registriert seit
04.02.2003
Beiträge
1.666
Gefällt mir
3
Was kommt alles in Frage?
1. Ernährung
2.Hormonstörung
3.psychisch
4.Parasiten

oder eventuell unsachmäßige Pflege. das können wir ja sicher ausschließen.

Halt! Die Nebennierenrinde könnte ein zuviel an cortisol bilden.
Cushing Syndrom.
Das sollte man auch mal unter die Lupe nehmen.

Ich glaube jetzt gehen mir die Ideen aus.

Ganz, ganz viel Glück Euch beiden.
 

Leu

Gast
Hallo Sabsi

Danke für die Info :P !

Habe sofort im Internet die Beschreibung dieser Krankheit beim Tier nachgelesen! Leider das heisst GOTT SEI DANK - die Blutwerte und sämtliche Unterlagen von Kyra habe ich durchgesichtet , es ist nicht möglich nach der Beschreibung das Cushing Syndrom zuhaben. Alle Werte die zu dieser Krankheit beschrieben werden hat Kyra in Ordnung - eigentlich super!
Habe mich telefonisch auch beim TA abgesichert! Er verneint (hat zufällig einen Pudel CS in Behandlung)! Anscheinend ist diese Krankheit bei den nordischen Hunden gar nicht so selten!
Aber tausend Dank für Deinen Einsatz :D :D :D :D :D !!!!!!
Ich gebe jedenfalls die Hoffnung nicht auf!
Gruessli
Leu
 
Thema:

Kompletter Ausfall der Unterwolle!

Schlagworte

katze verliert viel unterwolle

,

,

unterwolle katze fehlt

,
katze leckt hand ab bedeutung
, katze verliert unterwolle, , katze verliert unterfell, katzen unterwolle ausfall, katze unterfell schwanzansatz, katzen fell unterwolle verlust, wenig unterwolle katze schilddrüse, was ist eine katzen unterwolle, katzen verliert unter wolle, krankheiten beim verllust der Unterwolle, wenn katzen ihr unterfell verlieren
Top Unten