Können Katzen an Demenz erkranken?

Diskutiere Können Katzen an Demenz erkranken? im Katze im Alter Forum im Bereich Katzen allgemein; Das war es eigentlich schon... meine Frage. Unser Merlin ist inzwischen stolze 14 (fast 15!) Jahre alt und so langsam wird er alt. Arthritis in...

tesoro+Merlin

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
57
Gefällt mir
0
Das war es eigentlich schon... meine Frage. Unser Merlin ist inzwischen stolze 14 (fast 15!) Jahre alt und so langsam wird er alt. Arthritis in allen Gelenken, einige (bislang) gutartige Tumore und die Zähne sind auch nicht mehr der Hammer. Eigentlich kuschelt und frisst er nur noch und dreht
mal die eine oder andere Runde durchs und ums Haus. Spielen will er inzwischen gar nicht mehr. Aber gut, die geschwollenen Gelenke sind sicherlich auch ätzend beim Laufen.

Jetzt war Merlin noch nie die hellste Kerze auf der Torte, aber inzwischen vergisst er nach geschlagenen 5(!!!) Sekunden, dass er gerade gefressen hat oder gerade eben getrunken hat oder gerade eben erst reingekommen ist (Ja, gut, er gehört auch zu diesen Katzen, die geschlossene Türen als persönliche Beleidigung sehen, aber das hier ist was anderes.) Er wird echt komisch auf die alten Tage. Sein Katzenklo findet er noch, aber er geht sowieso meistens draußen.

Da frage ich mich, ob schon mal jemand Katzen hatte, die im Alter so schusslig wurden. Was habt ihr gemacht, um ihnene das Leben leichter zu machen? Womit muss ich noch rechnen? Kann es passieren, dass er irgendwann nicht mehr nach Hause findet? Kann sowas sein?
 
20.08.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Können Katzen an Demenz erkranken? . Dort wird jeder fündig!
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
723
Gefällt mir
741
Herzlichen Willkommen hier im Forum und zur Beantwortung deiner Frage gibt es nur ein eindeutiges "Ja" zu sagen. :?
Katzen können genauso an Demenz erkranken, wie wir Menschen - mit genau den gleichen Folgen. :(

Der Kater einer Freundin hat auch letztes Jahr die Diagnose "Beginnende Demenz" bekommen und erhält seitdem ein Nahrungsergänzungsmittel, das dem ein bisschen entgegenwirken soll.
Das Mittel heißt "Aktivait" und dem Bericht meiner Freundin nach, hilft es tatsächlich.

Aber heilbar ist Demenz bei Katzen leider genau so wenig wie bei uns Menschen. Man kann nur versuchen, den Verlauf so weit in die Länge zu ziehen, wie möglich.

Aber vielleicht sollte auch bei Deinem Kater die Diagnose erstmal vom Tierarzt gestellt werden, auch wenn Aktivait "nur" ein Nahrungsergänzungsmittel und kein echtes Medikament ist.

Vetplus Aktivait Katze | Demenz | Katzen
 
Zuletzt bearbeitet:
Jen Sh

Jen Sh

Registriert seit
23.02.2020
Beiträge
596
Gefällt mir
846
Leider kann ich alles nur mit ja beantworten.
Mein Kater wurde 17, 5 Jahre alt. Manchmal saß er nur da, als wenn er überlegen würde, was er eigentlich machen wollte. Er starrte auch ab und zu eine Zimmerecke an. Auffällig für Demenz ist eine Orientierungslosigkeit kurz nach dem Aufwachen oder nächtliches Gemauze, weil die Augen/Ohren/Nase nicht mehr so gut funktionieren und sie auf einmal nicht mehr wissen, wo sie sind.
Habe damals, als ich die ersten Anzeichen bemerkte, mit meinem TA gesprochen und er sagte, dass es ein zunehmendes "Problem" sei, weil die Tiere immer älter werden.
Es ergeht Katzen, Hunden usw. da leider nicht anders als dem Menschen und man kann auch leider nicht viel tun. Intelligenzspiele sind jedoch förderlich, um den Verlauf etwas zu mildern.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.969
Gefällt mir
192
Ja, mein Tom wurde mit ca. 16, 17 Jahren auch leicht dement. Er brüllte immer laut, wenn er in einem anderen Zimmer war. Wahrscheinlich wusste er auch nicht, wo er war. Wenn ich aber hin ging und mit ihm redete, war es gut. Er war kein Freigänger, wir haben einen vernetzten Garten, ist aber auch noch mal stiften gegangen, als er schon dement war. Ich hatte auch Sorgen, ob er nach Hause findet, aber nachts tauchte er hungrig wieder auf, geradezu verjüngt von seinem Abenteuer mit Schneckenschleim im Fell. Das Gehör hatte auch schon stark gelitten, er war nicht komplett taub, aber viel kriegte er nicht mehr mit. Er wurde knapp 18 Jahre.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
394
Gefällt mir
462
Katzen können genauso wie Hunde dement werden. Die Symptome wurden ja von den anderen schon gut beschrieben. Um ihm zu helfen könntest du zb Rituale einführen und den Alltag sehr gut strukturieren. Das gibt ihm Sicherheit und er findet sich besser zurecht.

Bedenke aber bitte, dass Demenz eine Ausschlussdiagnose ist. Ich würde beim Tierarzt erstmal andere in Frage kommende Krankheiten abklären lassen.
 
Thema:

Können Katzen an Demenz erkranken?

Können Katzen an Demenz erkranken? - Ähnliche Themen

  • Weiss nicht weiter…

    Weiss nicht weiter…: Hallo, ich habe mich gerade registriert und hoffe auf etwas Wissen oder Tips von Euch. Meine Katze ist 16, Anfang des Jahres wurde an den hinteren...
  • Blinde und Alte Katze einschläfern?

    Blinde und Alte Katze einschläfern?: Hey, mein Name ist Nikolas, bin 17 Jahre alt und trage eine enorme Bürde. Meine Katze Toffi ist nun 15-17 Jahre alt (alter ist leider unbekannt...
  • Demenz, Unruhe, was kann es sein?

    Demenz, Unruhe, was kann es sein?: Hallo ihr Lieben, ich hab auf der Suche nach Antworten euer Forum gefunden und brauche mal eure Meinungen. Vielleicht habt ihr Tipps dazu. Ich...
  • Alterstremor?!

    Alterstremor?!: Hi ihr lieben, Sagt mal kennt ihr diese Zuckungen während die katze schläft? Halt nicht nur pfoten und maul, sondern die ganze katze. Aber nur...
  • Tierklinik oder „normale“ Tierarztpraxis

    Tierklinik oder „normale“ Tierarztpraxis: Hallo zusammen, nach ewig langer Zeit brauche ich mal wieder euren Rat 🥸 Ich hadere gerade sehr mit mir, wie ich mit der Situation am besten...
  • Ähnliche Themen
  • Weiss nicht weiter…

    Weiss nicht weiter…: Hallo, ich habe mich gerade registriert und hoffe auf etwas Wissen oder Tips von Euch. Meine Katze ist 16, Anfang des Jahres wurde an den hinteren...
  • Blinde und Alte Katze einschläfern?

    Blinde und Alte Katze einschläfern?: Hey, mein Name ist Nikolas, bin 17 Jahre alt und trage eine enorme Bürde. Meine Katze Toffi ist nun 15-17 Jahre alt (alter ist leider unbekannt...
  • Demenz, Unruhe, was kann es sein?

    Demenz, Unruhe, was kann es sein?: Hallo ihr Lieben, ich hab auf der Suche nach Antworten euer Forum gefunden und brauche mal eure Meinungen. Vielleicht habt ihr Tipps dazu. Ich...
  • Alterstremor?!

    Alterstremor?!: Hi ihr lieben, Sagt mal kennt ihr diese Zuckungen während die katze schläft? Halt nicht nur pfoten und maul, sondern die ganze katze. Aber nur...
  • Tierklinik oder „normale“ Tierarztpraxis

    Tierklinik oder „normale“ Tierarztpraxis: Hallo zusammen, nach ewig langer Zeit brauche ich mal wieder euren Rat 🥸 Ich hadere gerade sehr mit mir, wie ich mit der Situation am besten...
  • Schlagworte

    Können Kater an Demenz erkranken

    ,

    Nahrungsergänzungsmittel demente Katzen

    Top Unten