Kleiner Kater - unklarer Husten

Diskutiere Kleiner Kater - unklarer Husten im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; đŸ€ž hoffentlich firsthabt ihr sie bald los
Kevins Mutti

Kevins Mutti

Registriert seit
10.02.2021
BeitrÀge
2.440
GefÀllt mir
2.489
đŸ€ž hoffentlich
habt ihr sie bald los
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
BeitrÀge
7.033
GefÀllt mir
5.326
Schön, das ihr nun endlich eine Diagnose und eindeutigen Befund habt. ::l

Dann drĂŒcke ich jetzt alle Daumen, das es noch frĂŒh genug ist, damit das Antibiotika noch ausreichend alles auskurieren kann und nicht noch weitere Behandlungen notwendig werden. :herz:

Er hat es ja vermutlich von Anfang an gehabt .... und da er ja jetzt noch nicht mal 1 Jahr alt ist, hoffe ich sehr, das ihr das mit Antibiotika völlig ausheilen könnt, achtet darauf, das es gleich lange genug gegeben wird ..... ich glaube es sind dabei mindestens 14 Tage. .... es muss auch wirksam gegen Mycoplasmen sein .... ich glaube es ist Doxycyclin was da empfohlen wird.

Alles Gute fĂŒr Heinrich, damit ihr es vollstĂ€ndig ausgerottet bekommt.
 
Naga

Naga

Registriert seit
08.02.2022
BeitrÀge
28
GefÀllt mir
12
Schön, das ihr nun endlich eine Diagnose und eindeutigen Befund habt. ::l

Dann drĂŒcke ich jetzt alle Daumen, das es noch frĂŒh genug ist, damit das Antibiotika noch ausreichend alles auskurieren kann und nicht noch weitere Behandlungen notwendig werden. :herz:
Danke! Nachdem ich mich jetzt etwas eingelesen habe, sieht es ja eher schlecht aus😐 Scheinen ja hartnĂ€ckig zu sein die Biester... Naja, versuchen werden wir es đŸ’Ș✌
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
BeitrÀge
7.033
GefÀllt mir
5.326
Scheinen ja hartnÀckig zu sein die Biester... Naja, versuchen werden wir
Da habe ich bei ihm noch große Hoffnung, denn er hat es ja noch nicht jahrelang, dafĂŒr ist er noch zu jung mit seinen jetzt 10 oder 11 Monaten ..... aber besteht erstmal auf lĂ€ngere Zeit mit Antibiotika.
Ähnliches haben wir auch bei unserem Paulchen erlebt, allerdings bei Katzenschnupfen ..... da geben die meisten Ärzte nur kurzfristig das Antibiotika .... unsere TÄ bestand auf nochmals ( ausser vorher bereits im Tierheim ) 4 Wochen Antibiotika, um einen dauerhafteren Erfolg zu bekommen .....das haben wir so gemacht, nochmals 4 Wochen gegeben und der Erfolg war toll.

Bei euch sollte dann das Doxycilin das Antibiotika am besten sein ..... gibt man ja auch so bei Borreliose bei Menschen .... denn beide Erreger haben etwas mit Zeckenstichen zu tun.
 
Naga

Naga

Registriert seit
08.02.2022
BeitrÀge
28
GefÀllt mir
12
Hallo mal wieder!
Haben vom Tierarzt Baytril (Enroflaxacin) fĂŒr drei Wochen bekommen. Können das gut ins Futter mischen, scheint nicht zu eklig zu schmecken ✌😄
 
Naga

Naga

Registriert seit
08.02.2022
BeitrÀge
28
GefÀllt mir
12
Ein Update!
Haben zwei Buddeln Baytril gegeben und solange er das Zeug bekommen hat, war der Husten weg. Leider kam er anschließend sofort zurĂŒck, zwar nicht so ausgeprĂ€gt aber wir haben dann direkt wieder mit der Medikation angefangen. Jetzt noch zweimal Baytril und wenn das nicht hilft, mĂŒssen wir auf ein anderes Medikament wechseln, was wohl ĂŒbelst bitter schmeckt und deshalb bis jetzt nicht zum Einsatz kam...
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
BeitrÀge
7.033
GefÀllt mir
5.326
Hallo Naga ::w ,
schön das du uns ein Update gibst ..... ich hatte deinen letzten Beitrag ĂŒbersehen, da wir zu der Zeit verreist waren.

Wenn der Husten immer nach absetzen von Baytril zurĂŒck kommt, dann werdet ihr sicher als "nĂ€chstes" , wie von mir schon erwĂ€hnt, das Doxycilin nehmen mĂŒssen .... und das ist wohl recht bitter im Geschmack, dafĂŒr aber sehr wirksam bei diesen Erregern.
Ich hatte mich vor einigen Jahren mal lÀngere Zeit nach Medikation nach Zeckenbissen informiert, da wurde auch das Doxycilin als am wirkungsvoll genannt.

[QUOTE="Naga, post: 3123111, member: 52350"]
etzt noch zweimal Baytril und wenn das nicht hilft, mĂŒssen wir auf ein anderes Medikament wechseln, was wohl ĂŒbelst bitter schmeckt und deshalb bis jetzt nicht zum Einsatz kam...
[/QUOTE]


Ich kann dir dabei nur raten, bereits jetzt im Vorfeld den Heinrich an Leerkapseln zu gewöhnen ..... da kannst du dann die bittere Tablette demnÀchst gut drin verstecken ...... hier mal zur Information ein Link-Beispiel bei der Einnahme von bitteren Tabletten und den unterschiedlichen Trick-Möglichkeiten.... allerdings handelt es sich da um einen Hund, wirkt aber bei Katzen ebenso.

Du solltest dann darauf achten, das es lange genug und hintereinander gegeben wird ...... es muss lĂ€nger als bis zum Zeitpunkt der "Vermehrung, bzw. Spaltung" dieser Biester gegeben werden, damit auch die "Nachkommen" gleich wieder vernichtet werden ..... ich glaube es sind meist ĂŒber 3 Wochen, aber das kann dir dann ja dein Tierarzt genauer sagen.

Die Leerkapseln kann man dann ja z.B. gut in zerkrĂŒmelten Mini-WĂŒrstchen als Leckerli geben ..... es sollte immer etwas sein, das man auch kleine hĂ€rtere StĂŒckchen mit drin hat, sonst "sortieren" sie alles mit der Zunge heraus, was sie bei weichen Leckerlis dann im MĂ€ulchen spĂŒren.
Diese Mini-WĂŒrstchen ( z.B. von Rossmann) haben solch einen starken Geruch, das sie einerseits die Katze verlocken es zu nehmen, dazu dann aber auch offensichtlich gut schmecken ..... außerdem kann man in kleine StĂŒckchen dann einschlitzen und die Tablette in der Leerkapsel darein drĂŒcken und mit den Fingern wieder zusammen kneten, so klappt es bei uns immer recht gut ...... bis mal auf einzelne Wiederholungen.

.... hier noch ein Link dieser Leckerlis ..... Winston Mini-WĂŒrstchen mit KĂ€se, Schinken, Leberwurst & Salami online kaufen | rossmann.de

Davon gibt es die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und noch eine etwas andere WĂŒrstchen-Variante ..... solltest du jetzt vorher einfach schon mal ausprobieren.

Ich wĂŒnsche euch, das ihr es vollstĂ€ndig auskuriert bekommt und sich Heinrich so richtig wohl fĂŒhlen kann.

Gibt es auch neue Bilder von ihm? đŸ„°

LG Waltraud
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
BeitrÀge
6.338
GefÀllt mir
5.444
Hallöchen, habe jetzt nicht alles gelesen...
Aber Mycolplasmen sind wohl extrem hartnÀckig (habe ich auch)...
Wurde ein Antibiogramm gemacht? Das wÀre super wichtig...
Allerdings gibt es glaube ich nur 2 AB was dagegen hilft und lÀnger gegeben werden muss.
Ich hoffe er ist sie bald los!
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
BeitrÀge
7.186
GefÀllt mir
459
das Doxy gibt es auch als Ohrsalbe, ist aber wohl nicht so wirksam wie die Tabletten. Aber ich wĂŒrde es als Salbe versuchen, wenn ich dran denke wie das bei meinen war mit dem Doxy, das hat gar nicht gefunzt. Ausser Du kriegst es hin mit den Leerkapseln, wie Pat vorschlĂ€gt.
 
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
BeitrÀge
1.850
GefÀllt mir
1.563
Mein Zwieback war damals positiv auf Mykos getestet. Die Symptome gingen nie richtig weg. Wir hatten mehrere lange Gaben Doxy, aber Husten und Schnupfen kamen immer wieder zurĂŒck. Daneben hatte er immer erhöhte oder hohe EntzĂŒndungswerte ( Leukozyten ) im Blut. Eine Endoskopie der Nase und Ohren verlief o.B.

Als er an CNI erkrankte, explodierten die Werte und der Schnupfen wurde arg schlimm. Im Endeffkt verstarb er dann an den Mykos, weil sein Immunsystem bedingt durch die CNI hinĂŒber war.

Bei Doxycyclin muss man aufpassen: Es gibt das Doxycyclinmonohydrat und das Doxycyclinhyclat. Das Monohydrat kommt aus der Humanmedizin und ist besser vertrĂ€glich. Es baut zudem den Wirkspiegel langsamer auf. Das Hyclat ( u.a. aus dem Vetbereich ) baut den Wirkspiegel viel schneller auf, hat aber auch viel mehr Nebenwirkungen. U.a. geht es sehr stark auf die Leber, daher sollte man bei einer lĂ€ngeren Gabe ( ĂŒber 3 Wochen ) die Leberwerte engmaschig kontrollieren. Bei Zwieback stiegen diese bedrohlich an, so dass wir abbrechen mussten. Wir hatten das Hyclat versucht, weil es unter dem Monohydrat immer wieder RĂŒckschritte gab. Ob das Hyclat dann auch die CNI verursacht hat, weiß ich nicht. Wenige Monate nach der Gabe erkrankte mein Keks. :girl_cray2:
 
PCKatze

PCKatze

Registriert seit
25.10.2008
BeitrÀge
2.907
GefÀllt mir
4.330
Hallo, weil unser Benjamin Husten hat, konnte ich einige gute Hinweise hier finden. Vielen Dank.
 
Naga

Naga

Registriert seit
08.02.2022
BeitrÀge
28
GefÀllt mir
12
Naga

Naga

Registriert seit
08.02.2022
BeitrÀge
28
GefÀllt mir
12
Hallo zusammen,
nach mehreren Monaten Antibiotika, zum Schluss 3 Packungen Doxy, haben wir den Kater wieder husten hören 😔
Er war so brav und hat die Doxy komplett anstandslos geschluckt aber geholfen hat es leider nichts.
Keine Ahnung, was wir jetzt machen. Erstmal wollen wir Heinrich eine Pause gönnen. Er hat seit Monaten Medikamente bekommen, jetzt reicht es erstmal, oder? đŸ€·đŸŒ
 
Naga

Naga

Registriert seit
08.02.2022
BeitrÀge
28
GefÀllt mir
12
Hello again von der Mycoplasmen Front. 👋
Nach einigen Wochen anderem Stress (fĂŒr die Katzeneltern) und nur noch vereinzelten HustenanfĂ€llen fĂŒr Heinrich ging es letzte Woche mit allen Katzen zum impfen.
Haben den Kater noch Mal PCR testen lassen weil er halt immer noch gelegentlich hustet und tadaaah: Mycoplasmen đŸ„Č
Unsere TÄ hat sich dann mit ihrem Kollegen besprochen und wir werden dann wohl noch einmal doxy geben ĂŒber drei, vier Wochen.
Baytril war nicht so stark in der Wirkung und die zwei Alternativen sind entweder noch weniger durchschlagend oder haben schlimme Nebenwirkungen (zb Blindheit).
Immerhin empfindet Heinrich Medis nicht als schlimm, aber es ist trotzdem fies â˜č
Es ist auch schwierig herauszubekommen, was genau, außer dem Husten, jetzt genau das Resultat eines Mycoplasmen Befalls ist. Er wirkt sonst gesund. Google sagt, es könnte gar nicht schlimm sein und auch gesunde Katzen haben mycos oder aber natĂŒrlich, dass es ganz arg schlimm ist😓IMG_20221022_112359.jpgIMG_20221117_124116.jpg
Hier zur Aufmunterung zwei Fotos vom Heinzer, auf dem ersten Bild nervt er unsere arme kleine Liebeskatze Mysan 😑
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
BeitrÀge
4.321
GefÀllt mir
4.077
Das mit den Mycoplasmen habe ich gerade hier nochmal nachgelesen......so ganz scheint nicht geklÀrt zu sein, ob und wie die Biester krank machen.

Habt ihr bei Heinrich mal NahrungszusĂ€tze wie Lysimun ausprobiert? Nein, das hilft natĂŒrlich nicht gegen die Mykoplasmen, aber bei einigen Katzen erstaunlich gut gegen alle Atemwegserkrankungen - selbst wenn nicht unbedingt Herpesviren beteiligt sind. Bei meinen Katzen z.B. hilft es wunderbar gegen Schnupfen und leichten Husten. Und nachdem es kein Medikament ist, ist es vielleicht einen Versuch wert.

Bei uns gibt es keinen Test auf Mycoplasmen und mein Streunersternchen hatte am Anfang schlimmen Husten. Der ging auch von Doxy nicht weg. Sie bekam von mir immer ZusĂ€tze fĂŒr ihr Immunsystem wie z.B. L-Lysin, und igrendwann war der Husten komplett verschwunden und ist auch Jahre nicht mehr aufgetaucht.
 
Naga

Naga

Registriert seit
08.02.2022
BeitrÀge
28
GefÀllt mir
12
Oh danke fĂŒr den Tipp, das les ich mir Mal an mit dem Lysin. Und ich spreche mit den TÄ am Montag ✌
Ja, Mycoplasmen scheinen etwas mysteriös...
 
Thema:

Kleiner Kater - unklarer Husten

Kleiner Kater - unklarer Husten - Ähnliche Themen

  • Kleiner Kater - Schatten auf Lunge

    Kleiner Kater - Schatten auf Lunge: Hallo, ich bin ganz neu und im Moment sehr traurig. Mein kleiner Kater, 4,5 Monate, ist sehr krank. Seit Freitagabend wurde mein sonst so...
  • Kleiner Kater hat 'portosystemischen Shunt'! Brauche dringend euren Rat!

    Kleiner Kater hat 'portosystemischen Shunt'! Brauche dringend euren Rat!: Hallo ihr Lieben! Ich habe einen 9 Monate alten, superlieben und verschmusten TĂŒrkisch Angora Kater, bei dem Anfang Februar ein portosystemischer...
  • Kleiner Kater hatte einen Anfall...

    Kleiner Kater hatte einen Anfall...: aber leider wissen wir nicht warum und haben auch nach tagelanger Recherche im Internet nichts Vergleichbares gefunden, was auf eine spezielle...
  • ATAXIE bei kleinem kater

    ATAXIE bei kleinem kater: Hallo ich wĂŒrde gerne wissen ob sich jemand mit ataxie bei katzen auskennt. unser kater ist 8 wochen alt und hat diese krnakheit die sich bei...
  • Mein kleiner Kater springt nciht mehr!!! Was kann das sein?

    Mein kleiner Kater springt nciht mehr!!! Was kann das sein?: Hallo, seit einer Woche bin auch ich Katzenmami von zwei 9 Wochen alten Katern (Zorro und Sylvester). Bis gestern war alles i.O. und sie haben...
  • Ähnliche Themen
  • Kleiner Kater - Schatten auf Lunge

    Kleiner Kater - Schatten auf Lunge: Hallo, ich bin ganz neu und im Moment sehr traurig. Mein kleiner Kater, 4,5 Monate, ist sehr krank. Seit Freitagabend wurde mein sonst so...
  • Kleiner Kater hat 'portosystemischen Shunt'! Brauche dringend euren Rat!

    Kleiner Kater hat 'portosystemischen Shunt'! Brauche dringend euren Rat!: Hallo ihr Lieben! Ich habe einen 9 Monate alten, superlieben und verschmusten TĂŒrkisch Angora Kater, bei dem Anfang Februar ein portosystemischer...
  • Kleiner Kater hatte einen Anfall...

    Kleiner Kater hatte einen Anfall...: aber leider wissen wir nicht warum und haben auch nach tagelanger Recherche im Internet nichts Vergleichbares gefunden, was auf eine spezielle...
  • ATAXIE bei kleinem kater

    ATAXIE bei kleinem kater: Hallo ich wĂŒrde gerne wissen ob sich jemand mit ataxie bei katzen auskennt. unser kater ist 8 wochen alt und hat diese krnakheit die sich bei...
  • Mein kleiner Kater springt nciht mehr!!! Was kann das sein?

    Mein kleiner Kater springt nciht mehr!!! Was kann das sein?: Hallo, seit einer Woche bin auch ich Katzenmami von zwei 9 Wochen alten Katern (Zorro und Sylvester). Bis gestern war alles i.O. und sie haben...
  • Top Unten