Kleiner Kater schlingt / großer Futterneid

  • Ersteller des Themas Eiswolf
  • Erstellungsdatum

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Danke für das
update, das freut mich sehr ::bg
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
696
Gefällt mir
4
Ort
NRW
Ich freue mich, wenn wir dir hier helfen konnten und das du umgedacht hast und nun bei euch eine entspannte Futtersituation ist.:freu:

Bei uns hat sich vom Fressverhalten noch nichts verändert, beide Kitten brauchen noch täglich jeweils ihre ca. 400 Gramm Feuchtfutter...…. und unsere Emma lässt auch noch weiter hin tageweise etwas im Napf und bleibt dann bei nur 300 Gramm, Lotte dagegen braucht noch immer mindestens 400 Gramm, meist sogar noch mehr und ist immer noch total schlank.
Beide sind jetzt etwas über 1 Jahr alt und Emma wiegt jetzt 4,4 Kilo und Lotte 4,8 Kilo, beide haben also ihr Gewicht genau gehalten.
Ich habe mir eine digitale Babywaage zugelegt, damit klappt die Gewichtskontrolle absolut prima. Die Waage steht z.Zt. testweise auf der Fensterbank und wird dort wie selbstverständlich als bequeme "Liegeschale" von allen vier Katzen mal abwechselnd benutzt ….. dadurch ist jetzt eine Gewichtskontrolle überhaupt kein Problem mehr und wird zu einer gewohnten Selbstverständlichkeit.

Vor 3 Wochen hatten wir plötzlich ein "Problem", unsere Emma musste plötzlich würgen und hat dabei einen langen Spulwurm ausgekotzt (sie spuckt oder würgt sonst nie).
Da klingelten bei mir natürlich alle Alarmglocken.
Wir haben reine Wohnungskatzen und alle waren bereits schon 2 x in diesem Jahr entwurmt worden, also hätte ich Würmer für unmöglich gehalten.
Als Lotte Ende Januar zu uns kam, da hatte sie Flöhe und Ohrmilben und die haben wir sofort behandelt und alles war weg.
Trotzdem rutschte sie immer wieder auf dem Popo, ein Kotprofil war ohne Wurmergebnis und die Analdrüsen waren auch nicht voll …….es gab also angeblich keinen richtigen Grund (außer der Vermutung nach einer dummen Angewohnheit ,lt. TA) für ihre Rutscherei.

Wir haben also sofort wieder alle vier mit Milbemax entwurmt und nach 2 Wochen nochmals.
Nach der ersten Entwurmung vor 3 Wochen haben wir dann bei Lotte auch einen Wurm im Häufchen gefunden, also wird sie doch noch mit Wurmeiern infiziert gewesen sein und hat es schön an Emma weiter gegeben.

Nach dieser erneuten Entwurmung habe ich bei Lotte den Eindruck, das sie ein kleines bißchen weniger jetzt frisst, aber das kann natürlich auch nur vorübergehend so sein, mal abwarten.

Aus dieser Erfahrung heraus, kann ich euch auch empfehlen, noch besonders auf eine Wurmkur Wiederholung zu achten, gerade bei Kitten können sich oftmals Würmer hartnäckig halten.

Eine Frage hätte ich noch ::? …….. bezieht sich deine Mengenangabe von 400 Gramm, bzw. 200 Gramm pro Mahlzeit, für jeweils 1 Katze, oder ist das die Menge für beide zusammen?
Seit ihr bei 2 x füttern am Tag geblieben, oder konntet ihr umstellen und gebt noch zur Nacht eine 3. Mahlzeit?
Wie kontrollierst du, wer genau welche Menge frisst?
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzen-links

,

netzkatzen

Seitenanfang Unten