Kleine schwarze Kätzin

Diskutiere Kleine schwarze Kätzin im Tierschutz Forum im Bereich Katzen allgemein; Es reißt nicht ab. Der nächste Notfall steht an. Ich habe mein Pferd auf einem Berg hinter unserem Dorf stehen, wo fast nur Landwirte und...
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.134
Gefällt mir
150
Es reißt nicht ab. Der nächste Notfall steht an.

Ich habe mein Pferd auf einem Berg hinter unserem Dorf stehen, wo fast nur Landwirte und Pferdebesitzer wohnen. Dementsprechend viele Katzen gibt es dort. Die meisten kenne ich, sie waren schlau genug, sich in den Ställen und Häusern niederzulassen, wo sie gut versorgt werden.

Es gibt aber eine kleine schwarze Katze, ein Mädel, das ich nicht zuordnen kann. Sie ist schon lange dort oben unterwegs, ich sehe sie oft auf den Pferdeweiden. Scheu ist sie nicht, aber sehr autark, geht ihre eigenen Wege. Ich habe sie schon ein paarmal gefüttert, seitdem kennt sie mich und kommt auch mal zum Hallosagen, wenn sie mich sieht.

Letztes Jahr haben wir versucht, sie bei uns im Stall anzufüttern, weil der dortig ansässige Kater schon länger verstorben ist. Die Stallbesitzerin wünschte sich wieder eine Katze
im Stall, auch weil die Mäuse dort mittlerweile Samba tanzen. Die kleine schwarze Maus kam auch mit in den Stall, hat sich umgeschaut, sich von mir füttern lassen, ging wieder - und blieb weg. Sie wollte nicht ansässig werden, warum auch immer. Erst heute habe ich sie wieder gesehen.

Ich war gerade auf der Weide und habe Wasser nachgefüllt, drehe mich um, da kommt sie quer über die Wiese auf mich zu. Wie gesagt, ich habe sie vor Monaten zuletzt gesehen. Als ich sie angefasst habe, bin ich fast umgefallen vor Schreck. Sie ist nur noch ein Gerippe mit dichtem schwarzen Fell, die Hüftknochen stehen vor wie bei einer Kuh, selbst am Köpfchen spürt man die Knochen! Ich war so entsetzt und bin sofort mit ihr losgezogen in Richtung meines Autos, weil ich ja immer Futter mit mir umherfahre für Notfälle. Die Kleine kam auch mit, als wüsste sie Bescheid, aber sehr langsam, als hätte sie wenig Kraft. Am Auto habe ich sie gleich aus der Trofu-Box fressen lassen und ihr auch Wasser danebengestellt, das wollte sie aber nicht. Sie hat lange vom Trofu gefressen und ich habe neben ihr gewartet und überlegt, was ich nun tun soll.

Hätte ich meine Transportbox mitgehabt, ich hätte sie sofort eingepackt. In diesem Zustand ist sie nicht mehr lange lebensfähig. Natürlich stand die Box zuhause im Keller. Deshalb ist jetzt der Plan, Box ins Auto und jeden Tag Ausschau halten nach der Maus. Wenn sie wieder auftaucht, kassiere ich sie ein und päpple sie erstmal hoch bzw. stelle sie dann auch mal dem TA vor. Ins TH möchte ich sie weniger gern geben, kann mir auch vorstellen, sie später oben am Stall wieder rauszulassen und das Anfüttern noch mal zu versuchen, aber erstmal braucht sie mindestens 2 - 3 kg mehr Gewicht auf den Rippen. So kann ich sie nicht lassen, das überlebt sie nicht lange. Sie müsste eine Weile in den Knast, sprich in meinen Keller oder im TH in eine Box, damit sie zu Kräften kommt und medizinisch versorgt werden kann.

So ein Elend. Hoffentlich lässt sie sich zeitnah wieder blicken, und hoffentlich kriege ich sie! Denke erstmal nicht, dass ich meine Lebendfalle brauche. Das wäre auch müßig, weil sie so unregelmäßig auftaucht und wahrscheinlich alle Katzen der Nachbarschaft vorher in der Falle säßen...

Nach dem Fressen ist sie mir noch etwas um die Beine gestrichen und dann ihrer Wege gegangen, ohne sich umzudrehen. Ich konnte diesmal nichts tun, außer sie ziehen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
04.04.2016
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kleine schwarze Kätzin . Dort wird jeder fündig!
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.410
Gefällt mir
52
Ohmann, ich drück die Daumen, dass Du sie baldmöglichst einkassieren kannst!!!
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Oha,

an deiner Stelle würde ich ihr sofort eine Trockenfutter Futterstelle hinstellen. Sobald sie verstanden hat, wo sie verlässlich Futter findet wirst du sie regelmäßig sehen und dann hoffentlich einfangen können.

Ich drück' dir die Daumen dass sie weder trächtig noch ernsthaft krank ist.

christine
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.353
Gefällt mir
1.937
Es gibt offenbar sowas wie ein Katzengen *grins*

Zumindest du ziehst die bedürftigen sehr an. Ich drücke natürlich die Daumen das dieses Fräulein sich morgen blicken und vor allem - bald einfangen läßt.
Es klingt eher wie 5 NACH 12 als fünf vor. :cry:
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.134
Gefällt mir
150
Trofu habe ich ihr an der gleichen Stelle hinterlassen wie heute. Die Stallbesitzerin hält mit mir Ausschau.

Wir brauchen wirklich jeden Daumen!

Über Trächtigkeit habe ich auch nachgedacht. Leider habe ich vorhin keinen Gedanken an ihr Gesäuge verschwendet, das kam erst später... Ich hoffe, sie ist in diesem Zustand NICHT mit Kitten gesegnet, die würden wohl auch eher nicht überleben.

Es gibt eine Frau in einem der Ställe dort oben, die seit Jahren konsequent jede Katze einfängt und kastrieren lässt, was bedeutet, dass nur noch etwaige Neuankömmlinge potent sind. Darauf hoffe ich bei der Maus jetzt ganz stark, dass sie auch seinerzeit mit zu denen gehört hat, die unters Messer kamen.

Es kann sein, dass die Kleine schon ein älteres Semester ist. Momentan sieht sie allein aufgrund ihrer Magerkeit uralt aus.
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Da weiß man nicht, was man euch "wünschen" soll. :|

Eine gesunde, junge Katze dürfte so nicht aussehen, so streng war der Winter nicht und es müsste bei euch eigentlich genug Mäuse geben ...

christine
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.134
Gefällt mir
150
Diese Gedanken sind in etwa auch durch mein Hirn gegeistert, Christine... Ich vermute tatsächlich, sie ist ein altes Mädchen und tut sich schwer in der Selbstversorgung. Zumal die Ställe alle schon von jüngeren Katzen bewohnt werden, die ihr Revier mit Sicherheit energisch verteidigen!

Nur bei uns lebt keine Katze; vielleicht wirkt der junge, sehr große, sehr büffelige Hofhund abschreckend, obwohl der keiner Katze was zuleide tut. Anders kann ich es mir nicht erklären, warum die Kleine nicht bei uns geblieben ist und sich hat füttern lassen. Wobei der Hund nicht direkt im Stall ist (zumindest nie allein, immer nur mit den Besitzern zusammen), sondern auf dem (abgezäunten) Hof gleich neben dem Stall wohnt.

Es könnte aber sein, dass sie sich in einem der Ställe heimisch fühlt, wo Katzen wie Luft behandelt und nicht gefüttert werden... Das könnte man ihr dann schwerlich austreiben.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.987
Gefällt mir
1.201
Ach herrjeh, das hört nie auf :cry:
Ich hoffe so sehr mit Dir, dass Du sie wieder siehst und einfangen kannst, das geht einem einfach nicht mehr aus dem Kopf!
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.134
Gefällt mir
150
Mich macht das auch ganz kirre, Edda, zu wissen, dass das kleine Wesen ganz dringend Hilfe braucht und ich sie ihr nicht richtig geben kann... Fürchterlich!
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.899
Gefällt mir
374
Ich glaube die Miezen merken deine fürsorgliche Katzenliebe, Lina.::l

Wieder ein armes, hilfsbedürftiges Geschöpf, das dringend Hilfe braucht.

Hoffentlich klappt es.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.229
Gefällt mir
835
Es ist ein Elend und hört nie auf.
Wir erleben das hier sehr oft, dass die Katzen nur noch Gerippe sind weil sie draussen einfach nicht genug zu fressen finden. Und wenn niemand füttert gehen sie in die Knie.

Meist Daumen sind auch dabei ::w
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.987
Gefällt mir
1.201
Sag mal, Lina - sind die damals kastrierten Kätzinnen denn irgendwie markiert worden, damit man weiß, sie sind schon auf der sicheren Seite?
Man sieht es doch bei ihnen nicht von außen, da muss irgend eine Markierung oder Tätowierung oder sonstwas her, oder?
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.134
Gefällt mir
150
Sag mal, Lina - sind die damals kastrierten Kätzinnen denn irgendwie markiert worden, damit man weiß, sie sind schon auf der sicheren Seite?
Man sieht es doch bei ihnen nicht von außen, da muss irgend eine Markierung oder Tätowierung oder sonstwas her, oder?
Kann ich dir nicht sagen, Edda. Ich kenne die Kastra-Frau auch nicht persönlich, weiß das nur von unserer - ebenfalls sehr tierlieben - Stallnachbarin.

Leider herrscht bei den Landwirten ja auch noch der Glaube vor, dass Katzen sich grundsätzlich allein ausreichend versorgen können, egal bei welchem Wetter. Ein dämlicher Aberglaube in der heutigen Zeit, nicht nur unter den Bauern eigentlich; ich musste das auch schon manchem Kollegen erklären!
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
10.844
Gefällt mir
4.570
Meine Daumen hast Du natürlich auch !

Ich hoffe sehr, dass die Maus einen siebten Sinn dafür hat, dass Du einen gemütlichen Keller mit Rundum-Service hast:wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.899
Gefällt mir
374
Lina, wir warten auf ein Update.

Wobei wir uns wahrscheinlich in Geduld üben müssen.::wgelb
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.410
Gefällt mir
52
Hoffentlich nicht so lang wie bei Schmutzi! :D
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.134
Gefällt mir
150
Nur kurz, ich hab die Maus sicher in meinem Keller. Sie hat vorhin schon auf mich gewartet und ich konnte sie relativ leicht eintüten. Ich bin mir nur nicht sicher, ob der Keller was für sie ist. :-/ Ich muss schauen. Hab mich auch schon mit dem TH beraten. Gefressen hat sie erst so lala, mehr am Futter geleckt. Sie ist sehr anhänglich, wollte die ganze Zeit bei mir hocken. Sie rührt sich nicht groß von den Näpfen weg.

Ich gucke vor dem Schlafengehen noch mal nach ihr. Müssen die Nacht abwarten... Wenn sie nicht ausreichend frisst bis morgen abend, bringe ich sie zum Tierarzt. Notfalls muss ich sie dann in ihrer vertrauten Umgebung wieder rauslassen und versuchen, weiter zu füttern. Ins TH kommt sie nicht. Aber wie gesagt, erstmal abwarten.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.229
Gefällt mir
835
Oh das ging ja schnell und freut mich sehr.
Meistens sind solche armen Katzen froh wenn sie endlich einen Menschen haben, der sich kümmert.
Dein Keller ist sicher in Ordnung. Wenn sie wieder draussen rumläuft hat man wieder keine Kontrolle ob sie etwas frisst... und wenn sie in einem schlechten Zustand ist, ist sie bei Dir sicher erstmal gut aufgehoben.
Super, Lina
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.134
Gefällt mir
150
Danke Sabine!

Wie gesagt, wenn sie mit dem Keller nicht klarkommt und/oder nicht genug frisst, bringt es alles nichts.
Ins TH soll sie nicht, weil wir Angst haben, dass sie als freilebende, ungeimpfte Katze mit der Keimflut nicht fertig und richtig krank wird.

Bitte drückt die Daumen, dass sie sich aufpäppeln lässt... Das TH nimmt sie offiziell als Fundkatze in einer Pflegestelle zu den Akten, so dass tierärztliche Behandlungen nicht auf meine Kosten erfolgen müssen. Das fand ich sehr lieb.
 

lucky2004

Registriert seit
30.08.2005
Beiträge
1.145
Gefällt mir
0
Ganz fest "Daumen drück!" ::knuddel
 
Thema:

Kleine schwarze Kätzin

Kleine schwarze Kätzin - Ähnliche Themen

  • Unser kleiner "Walton" : Jason sucht neue Familie

    Unser kleiner "Walton" : Jason sucht neue Familie: Dieser kleine Mann liegt mir besonders am Herzen. Vor 2 Monaten entdeckten wir 7 junge Katzen in der Nähe des Chemieparks. Wir tauften die 7 "Die...
  • Der kleine Leopold

    Der kleine Leopold: Seit einigen Wochen füttere ich im Nachbarort eine recht große Streunerfamilie. Die älteren Tiere liegen dort tagsüber direkt auf einem...
  • Mirta-Kleine Schönheit sucht Einzelplatz

    Mirta-Kleine Schönheit sucht Einzelplatz: Auf diesem Weg suche ich für die kleine Mirta ein schönes Plätzchen. Sie lebt momentan noch in der Ukraine, möchte aber gern nach Deutschland...
  • Ähnliche Themen
  • Unser kleiner "Walton" : Jason sucht neue Familie

    Unser kleiner "Walton" : Jason sucht neue Familie: Dieser kleine Mann liegt mir besonders am Herzen. Vor 2 Monaten entdeckten wir 7 junge Katzen in der Nähe des Chemieparks. Wir tauften die 7 "Die...
  • Der kleine Leopold

    Der kleine Leopold: Seit einigen Wochen füttere ich im Nachbarort eine recht große Streunerfamilie. Die älteren Tiere liegen dort tagsüber direkt auf einem...
  • Mirta-Kleine Schönheit sucht Einzelplatz

    Mirta-Kleine Schönheit sucht Einzelplatz: Auf diesem Weg suche ich für die kleine Mirta ein schönes Plätzchen. Sie lebt momentan noch in der Ukraine, möchte aber gern nach Deutschland...
  • Schlagworte

    Top Unten