Klein aber oho!!! Was soll ich tun???

Diskutiere Klein aber oho!!! Was soll ich tun??? im Katzen-Erziehung Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo! Ich habe seid 5 Tagen einen süßen kleinen Schmusekater mit Namen Felix. Er ist ca. 8,5 Wochen alt und tobt und schmust für sein leben...

baerchen4444

Gast
Hallo!
Ich habe seid 5 Tagen einen süßen kleinen Schmusekater mit Namen Felix. Er ist ca. 8,5 Wochen alt und tobt und schmust für sein leben gerne.
Mit und mit entwickelt er immer neue Maroten :o . Es fängt damit an das er unwahrscheinlich viel Aufmerksamkeit fordert. Er ist immer in unserer Nähe und wenn er uns nicht sieht dann miaut er, also er ruft förmlich nach uns. Der kleine kann auch nicht alleine bleiben, er brullt
Herz zereißend bis er fast keine Stimme mehr hat, bis jemand zu ihm kommt. Dann freut er sich riesig und tänzelt vor uns herumund brummt ganz laut.
Des weiteren klättert er an den Tappeten hoch, was mich persönlich sehr ärgert, da ich in einer Mietswohnung wohne und vor meinem Einzug versichert habe das die tappeten nicht Beschädigt werden.
Heute morgen hat er sich sein Meisterstück geleistet. Er schläft vom ersten Tag an bei uns im Schlafzimmer mal im Bett oder in seinem Korb direkt neben dem Bett. Um 7 Uhr fing der kleine an rumzutoben, auf und unter dem Bett, auf uns etc.... Plotzlich bewegte er sich nicht mehr und ich dachte er würde wieder schlafen. Naja falsch gedacht er hat sich zwischen uns auf die Bettdecke gesetzt und einfach hingepieselt, obwohl das Klo sauber war :evil: . Wahrscheinlich aus Protest weil sich keiner gekümmert hat , wir wollten ja noch schlafen.
Er ist zudem sehr schreckheft trotz seines Übermuts.
Was soll ich tun, damit der kleine alleine bleiben kann?
Was soll ich tun, damit er die Tappeten nicht hochgeht?
Was soll ich tun, damit er nicht mehr in das Bett oder sonst wo hin macht?
Fragen!!! Fragen!!! Fragen!!! Ich kenne mich nur mit Erwachsenen Katzen aus die nicht so Anspruchsvoll oder vielmehr anders Anspruchsvoll waren wie mein kleiner Süßer.
Über Rat würde ich mich freuen. Baerchen4444
 
05.10.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Klein aber oho!!! Was soll ich tun??? . Dort wird jeder fündig!

Medusa

Gast
Hallo!

Nach gerade 5 Tagen ist natürlich alles sehr neu und aufregend - für alle Parteien. Auch ich habe einen "recht neuen" Schisshasen und Gelegenheits-Bett-Pinkler :D

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ihm z.B. das Kratzen an den Wänden abzugewöhnen, wie z.B., immer wenn er in Aktion ist, laut "NEIN" sagen, ihn wegnehmen und an den Kratzbaum setzen. Dazu muß er natürlich lernen, dass er zwar der Herr im Haus ist - aber nur bedingt. Fangt doch damit an, die Wohnung für einen kurzen Moment zu verlassen und bleibt dann nach und nach immer länger weg. Wenn er sieht, dass ihr zwar geht aber immer wiederkommt, wird ihn das beruhigen und er gewöhnt sich dran. Jemand hat mir mal geraten, wenn ich weggehe, ganz leise das Radio anzumachen. Manchmal klappt es auch, ihn vor dem Weggehen, "müde zu spielen".

Wenn er ins Bett pinkelt, ihn nehmen, wieder laut NEIN sagen und schnurrstracks im Katzenklo absetzen (falles er das mit sich machen läßt, klappt bei meinem nicht).

Ich habe zudem sehr gute Erfahrungen mit Feliway gemacht. Diesen Text hab' ich irgendwo kopiert:
Feliway: Gegen stressbedingte Störungen bei Katzen wie Harnmarkieren, Kratzen an Möbeln, Appetitlosigkeit, Teilnahmslosigkeit, Spielunlust, mangelnde Kontaktfreudigekeit, ... Die Ursachen liegen meist in Zusammenhang mit Umzug, Neuzugang, Rückkehr nach Klinik-/Pensionsaufenthalt, Adoption, Veränderungen der Einrichtung, neues Umfeld, z.B. Urlaub/Klinik, Mehrkatztenhaushalt, ... Den Feliway-Zerstäuber in dem Zimmer, in dem die Katze markiert, an eine Steckdose anschließen. Falls mehrere Räume betroffen sind oder die Gesamtfläche 70 qm überschreitet, ist ein zweiter Zerstäuber in einem weiteren Zimmer anzubringen.
HARNMARKIEREN: Erfolgsquote 96,7% nach 28 Tagen!
HARNMARKIEREN IN MEHRKATZENHAUSHALT: Erfolgsquote 70 % nach 28 Tagen!

Der Zerstäuber enthält das nachgemachte Gesichtspheromon, die von Katzen abgegeben werden, um ihre Umgebung bzw. ihre Territorium zu markieren und mit anderen Tieren zu kommunizieren. Üblicherweise benutzt eine Katze ihre Gesichtspheromone, um sich mit ihrer Umgebung vertraut zu machen. Mit diesen Pheromonen markierte Oberflächen werden von der Katze als bekannt und beruhigend empfunden. Gesichtspheromone werden durch eine Reibbewegung des Kopfes abgegeben, wobei das Gesicht vom Kinn bis zum Ohr an einem Gegenstand gerieben wird.
Ich hatte zu erst die Zerstäuber für die Steckdosen und hab' jetzt das Schlafzimmer mit dem Spray präpariert - bis jetzt klappts prima und auch mein Schisshase hat in den letzten Tagen (hab' die Steckdosenzerstäuber seit ca. 3 Wochen) enorme Fortschritte gemacht! Er ist nicht mehr so schreckhaft, läßt sich ausgiebig streicheln und knuddeln, fängt das Quatschen an - und das fast von heute auf morgen! Es soll übrigens nicht nur das Wohlbefinden fördern oder das Protest-Pinkeln "austreiben", es soll auch helfen, wenn gekratzt wird (die entsprechende Stelle besprühen). Das mit dem Kratzen weiß ich aber nicht, weil meine immer kratzen wo sie sollen, aber ich kann es mir gut vorstellen.

So, genug Werbung gemacht :wink:

Das vorrangigste, was Ihr alle braucht, ist aber wie immer Geduld und Konsequenz - dann wird es schon schiefgehen!

Viel Spaß mit dem Neuzuwachs!
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hi Bärchen!

Ui,...das kenne ich zu gut und viele andere auch.

Mein Kater war 7,5 Wochen alt als ich ihn holte. Viiieeel zu früh! Ich hab letztens einen Einzug einer fast 12 Wochen alten Katze gesehen, das war TAusend und eine Nacht.

WAS du am besten tun könntest, ist natürlich ein Spielgefährte. Das würde den Kleinen ablenken und ihn bisschen auf Trab halten. Er hätte Kontakt zu einem ARtgenossen und könnte sich an ihm auch bisschen austoben und sie würden sich gegenseitig erziehen.

Die Bettdecke sehr gut putzen. Am besten mit Essigwasser und bei Gelegenheit lüften. Ich hatte immer schon Katzen, aber ins Bett gemacht hat mir bisweilen erst mein jetztiger Kater. Auch schon aus Protest bzw. weil er Aufmerksamkeit wollte.

Dagegen tun kannst du derzeit wohl wenig. Ihm halt viel Aufmerksamkeit schenken, die Tapeten ev. mit einem Zitrusduft uninteressant machen, viiiel Geduld haben und ihn immer wieder wo wegholen, was er nicht darf...aber ansonsten wirst du ihm in erster Linie viel Zeit geben müssen.

Kommt denn eine Zweitkatze überhaupt in Betracht?

Lies mal das hier, hat jetzt aber mit deinem Beitrag konkret nichts zu tun... https://www.katzen-links.de/katzenforum/viewtopic.php?p=88750&highlight=#88750 https://www.katzen-links.de/katzenforum/viewtopic.php?p=89682&highlight=#89682

Ist doch niedlich, nicht? Und sie hat auch total gezweifelt, ob eine zweite ideal ist.

LG Alex
 

baerchen4444

Gast
Danke! Hoffentlich klapts!

Hallo!
Danke für die vielen Tipps. Ich werde mal das ein oder andere Ausprobieren. Ich habe Geduld ohne ende nur an der Konsequenz muß ich noch arbeiten. Achso nicht das einer denkt ich beschwere mich nur über den kleinen. Er ist uns so ans Herz gewachsen das ich es mir nicht mehr ohne ihn vorstellen kann. Ich bin mit Katzen groß geworden und brauche das rum gewusel irgendwie. Wir schmusen viel und ausgiebig und Spielen jede menge.
Ich hatte auch schon an eine zweite Katze gedacht aber der Hausbesitzer war von einer schon nicht sonderlich erbaut und wollte mir fast die Freundschaft kündigen. Außerdem habe ich bedenken das ich eventuell ja noch so eine kleine Wildkatze kriegen könnte und ich gar nicht mehr Herr der Dinge werden könnte.

Bilder mache ich demnächst auch noch!!!
Die Katzen auf den Fotos sind alle ziemlich Süß!!!!
 

Medusa

Gast
Hi!

Also ich hatte nicht, dass Gefühl, dass er Dich "nur" nervt aber manche Würmchen haben einfach kleinere bis größere Macken und gerade am Anfang kosten die Nerven :wink: - das wird aber schon werden!

Er ist ja auch noch sehr jung und gerade erst eingezogen...! Mit der richtigen Mischung aus Geduld und Konsequenz geht das wahrscheinlich sogar schneller als Du denkst :wink:
 

ronald

Gesperrt
Registriert seit
18.07.2003
Beiträge
611
Gefällt mir
0
Doppelpack

Wenn ich das so lese, bin ich echt froh, mir einen Doppelpack zugelegt zu haben.
Sobald meine beiden zu toben anfangen und ihre Kampfspiele abhalten, ziehe ich mich diskret zurück. Ansonsten ende ich immer als Kollateralschaden. :wink: Es reicht mir schon, dass sie als Kampfgebiet immer das Zimmer aussuchen, in dem ich mich auch gerade aufhalte. :roll:
Wenn sie dann völlig ausgepumpt wieder zusammenkuscheln, mische ich auch wieder mit.

Tja, bei einem kleinen Einzelkätzchen muss man halt wohl oder übel als Ersatzopfer herhalten. ::

Gruss

Ronald

p.s.: Die Katzen sind aber auch nichts so sehr auf einen fixiert, wenn man einen Doppelpack hat.
 

DarkStar

Registriert seit
08.10.2003
Beiträge
441
Gefällt mir
0
Hallo,

Also ich habe auch gleich 2 kleine, gerade weil wir auch nicht immer zu Hause sind. Da sie Wurfgeschwister sind, vertragen sie sich auch von Anfang an gut und beschäftigen sich viel miteinander :D

Zum Thema weggehen machen wir immer folgendes: Imer wenn wir wieder nach Hause kommen gibt´s halt was extra gutes, z.B. eine Dose Miamor feine Filets oder etwas anderes besonders gutes, was es halt sonst nicht gibt. Dann freuen sie sich um so mehr, wenn wir wieder nach Hause kommen und verbinden das Weggehen dann vielleicht auch mit etwas angenehmen... Schaden kann es jedenfalls nicht, denke ich.

Vielleicht solltest Du dem Hausbesitzer mal versuchen klarzumachen, dass 2 Katzen meist "harmloser" sind als eine. Selbst wenn die neue dann auch eine Wildkatze ist, werden sie beide ausgeglichener sein, vor allem wenn halt gerade keiner da ist. Bleibt Felix denn eine reine Wohnungskatze oder bekommt er später Freigang?
 

baerchen4444

Gast
Hallo!

Ja ich bin auch am Überlegen ob ich mir einen zweiten kleinen Wirbelwind zulegen soll, der im gleichen alter ungefähr ist. Aber mein Freund streikt schon fast wegen der einen und mein Vermieter ist auch nicht begeistert.
Mein Tierarzt hat mir gesagt das der kleine sehr Verhaltensauffällig ist, wahrscheinlich weil er zu früh von der Mutter weg genommen wurde.
Suche mir auch grade eine neue Wohnung, wo der Vermieter nichts gegen Tiere hat und dann werde ich mir bestimmt eine zweite Katze anschaffen.

Danke für die vielen Tipps!!!! Ich halte alle wegen dem kleinen Racker auf
dem Laufenden.
Ach so ich habe von einer Heilpraktikerin ein natürliches Präperat bekommen das ihn ein wenig beruhigen soll. Das Pheromonspray hilft nicht, ihn interessieren diese Stellen auch gar nicht die besprüht worden sind. Er macht weiter wie bisher.

Ciao Baerchen
 

DarkStar

Registriert seit
08.10.2003
Beiträge
441
Gefällt mir
0
Hallo,

8,5 Wochen ist er ja erst alt, in dem Alter lernen die kleinen noch viel Sozialverhalten, vor allem von und mit den Geschwistern, ein wenig Gesellschaft könnte also sicher nicht schaden. NUr was nicht geht, das geht halt nicht...
Sprich doch vielleicht noch mal mit dem Vermieter, vielleicht hat er ja ein Einsehen. Ich ziehe auch dem nächst um und darf meine zwei mitnehmen, obwohl in dem Haus sonst keine Tiere erlaubt sind. Dem Vermieter ist einfach kein vernünftiges Argument dagegen eingefallen ;-)
 

baerchen4444

Gast
Hallo!
Ich hab so vieles versucht und nichts nützt das er sich benimmt. Kein Wasser, keine Sprühflasche, keine Pheromone, kein lautes nein, nichts nützt einfach. Auf die oben genannten dinge Reagiert er noch nicht mal.
Aber ich habe trotzdem den eindruck das er etwas Ruhiger geworden ist, aber nur ein kleines bischen. Die Wände geht er nicht mehr so oft hoch, dafür Pipit er jetzt in verschiedene Ecken. :?
Den Tierarzt hat er auch vermöbelt. Er brauchte drei Ansätze und drei Leute um ihm eine Spritze zu geben. Der Tierarzt meinte er wäre ein richtiger Feger. :twisted:
Ach so mit der zweiten Katze hatte ich ja auch überlegt aber der Tierartz meinte bei meinem speziellem Fall ist das schwierig. Die zweite katze müsste dann genau so wild sein wie er sonst sässe sie entweder verängstigt oder teilnahmslos rum. Es geht ja darum das er beschäftigt wird. Keine Ahnung was ich tuen soll! :?:
Achso wie kriege ich eigentlich meine Bilder von den eigenen dateien nach hier???
Gruß Carmen[/img][/url]
 
Thema:

Klein aber oho!!! Was soll ich tun???

Klein aber oho!!! Was soll ich tun??? - Ähnliche Themen

  • Deckt sein kleines und großes Geschäft nicht mehr ab

    Deckt sein kleines und großes Geschäft nicht mehr ab: Hallo, ich hab vor 2 Wochen einen 12 Wochen alten Kater bekommen. Bevor er die Wohnung erkundigte habe ich Ihn gleich aufs Katzenklo gesetzt. Hat...
  • Kleine "Straßentiger - Wildlinge" aufgenommen!

    Kleine "Straßentiger - Wildlinge" aufgenommen!: Hallo, liebe Foris, nun ist es passiert!! Wir fungieren jetzt als Pflegestelle für zwei kleine Wildkätzchen, die in Not waren. Sie wurden...
  • Kleiner Kater unsauber und noch etwas scheu

    Kleiner Kater unsauber und noch etwas scheu: Hallo, habe da einige Fragen bezüglich meines kleinen Katers, den ich jetzt seit einer Woche habe. Der kleine wurde bei den Eltern meines...
  • Kleiner Kater pinkelt auf Betten.

    Kleiner Kater pinkelt auf Betten.: Hallo erstmal, vor ein paar Wochen ist mir in Leipzig ein damals ungefähr Achtwöchiger kleiner Kater zugelaufen, der derbst abgemakert war. Ich...
  • Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater

    Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater: Ich habe gestern Abend einen kleinen Kater Momo (ca. 4 Monate alt) aus dem Tierheim geholt. Was meiner Katze Lilly (2 Jahre) überhaupt nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Deckt sein kleines und großes Geschäft nicht mehr ab

    Deckt sein kleines und großes Geschäft nicht mehr ab: Hallo, ich hab vor 2 Wochen einen 12 Wochen alten Kater bekommen. Bevor er die Wohnung erkundigte habe ich Ihn gleich aufs Katzenklo gesetzt. Hat...
  • Kleine "Straßentiger - Wildlinge" aufgenommen!

    Kleine "Straßentiger - Wildlinge" aufgenommen!: Hallo, liebe Foris, nun ist es passiert!! Wir fungieren jetzt als Pflegestelle für zwei kleine Wildkätzchen, die in Not waren. Sie wurden...
  • Kleiner Kater unsauber und noch etwas scheu

    Kleiner Kater unsauber und noch etwas scheu: Hallo, habe da einige Fragen bezüglich meines kleinen Katers, den ich jetzt seit einer Woche habe. Der kleine wurde bei den Eltern meines...
  • Kleiner Kater pinkelt auf Betten.

    Kleiner Kater pinkelt auf Betten.: Hallo erstmal, vor ein paar Wochen ist mir in Leipzig ein damals ungefähr Achtwöchiger kleiner Kater zugelaufen, der derbst abgemakert war. Ich...
  • Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater

    Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater: Ich habe gestern Abend einen kleinen Kater Momo (ca. 4 Monate alt) aus dem Tierheim geholt. Was meiner Katze Lilly (2 Jahre) überhaupt nicht...
  • Top Unten