Kittensterben mit 11 Wochen

Diskutiere Kittensterben mit 11 Wochen im Katzenzucht Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; wer kann mir weiterhelfen und zwar ein Problem meiner Freundin Sie züchtet Maine Coons am Anfang verläuft alles okay , die babys nehmen zu doch...

treti100

Registriert seit
22.08.2010
Beiträge
5
Gefällt mir
0
wer kann mir weiterhelfen und zwar ein Problem meiner Freundin
Sie züchtet Maine Coons am Anfang verläuft alles okay , die babys nehmen zu doch
ab der ca. 6 wochen wollen sie nichts mehr fressen, haben kurzfristig durchfall und dann kann es sein das von einem 4er wurf plötzlich am nächsten tag 2 tote babys liegen, sie sind abgemagert obwohl sie am tag davor noch fleissig gefressen und getrunken haben und auch herumgetollt sind
wer kann uns da vielleicht weiterhelfen welche ursachen dieses haben können oder kennt jemand einen tierarzt in wien,niederösterreich der sich mit so etwas auskennt
bin dankbar für alle infos
 
22.08.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kittensterben mit 11 Wochen . Dort wird jeder fündig!

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

was haben denn die Obduktionen ergeben?

Liebe Grüße
Andrea
 

Xari

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
318
Gefällt mir
0
Oje oje, haben die vielleicht Bakterien erwischt (Chlamydien?). Es kann vielleicht auch mit den Blutgruppen zusammen hängen. Da sollen doch auch Babys eingehen, wenn die der Eltern nicht zusammen passen! Da muss sie dringend so ein totes Kätzchen untersuchen lassen. Sie soll halt zum nächsten TA gehen und dort so eine Katze abgeben um sie einschicken zu lassen. Das wird in einem Labor dann genau untersucht und die werden dem TA dann sagen was er deiner Freundin mitgeben muss. Viel Glück!
 

Teufeline

Registriert seit
17.06.2003
Beiträge
3.690
Gefällt mir
0
Hallo,

das ist ja tragisch:cry:
Auf was hatte der TA denn bisher behandelt?
Und ich schliesse mich Andrea an, das bei wiederholten Todesfällen wirklich eine pathologische Untersuchung gemacht werden muss, denn so vom reinen Anhören her kann das wirklich beinahe alles sein.

LG, Kordula
 

treti100

Registriert seit
22.08.2010
Beiträge
5
Gefällt mir
0
de ta dachte zuerst an e coli und pathologie sagte nur das alle organe stark vergrößert waren
sie hat einen kater aber es passiert leider bei jeder kätzin also nicht wirklich blutgruppe schuld daran laut ta
 

Xari

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
318
Gefällt mir
0
Und seit wann ist das denn so? Seit sie den neuen Kater hat? Wie lange züchtet sie schon und was meinen die Züchter ihrer Zuchtkatzen und des Katers?
 

Mirabelle

Registriert seit
03.08.2007
Beiträge
3.552
Gefällt mir
0
Huhu,

vorab ich kenne mich mit Katzenzucht nicht aus, aber spontan würde mir da der Pavovirose-Virus einfallen.

Wir hatten den mal in einem Hundewurf, fing auch mit Duchfall an. Wir haben zwar sofort gehandelt aber dennoch hatte es ein Welpe nicht geschafft.

Da der Virus laut unserer TA wohl sehr hartnäckig sein soll, mussten wir das komplette Haus desinfizieren und alle Tücher und Laken mit denen die Welpen in Berührung kamen, kochen.

Ob das bei Katzen nun der Fall sein kann, weiß ich nicht. Was meinen denn die anderen?

LG
Mira
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

das ist seltsam, dass das einzige Ergebnis ist, dass sie vergrösserte Organe haben. Sind denn Kulturen angelegt worden um zu schauen, welche Keime im Spiel sind?

Ich denke, deine Züchterin sollte sich mit ihrem Problem zusätzlich in einem richtigen Züchterforum oder, noch besser einem Forum oder einer Newsgroup für MCs anmelden, denn manchmal findet man auf solche Weise auch Gendefekte von denen man zuvor nichts wusste. Einer "outet" sich erstmals, dann kommts von hier und da "ja, ist mir auch schon passiert" und dann kann man nämlich beginnen da gezielt etwas zu unternehmen.

In Wien gibt es eine Klinik mit einem sehr guten Ruf, wenn ich das richtig in Erinnerung habe - ich weiss aber grade den Namen nicht mehr. Nur, wenn sie Züchterin ist und dort lebt, sollte sie das eigentlich selber wissen.

Liebe Grüße
Andrea
 

treti100

Registriert seit
22.08.2010
Beiträge
5
Gefällt mir
0
seit 1 jahr ca. und niemand kommt drauf bis jetzt auch züchter sind ratlos
die kätzinen hatten vorher auch schon babys mit dem selben kater und nie gab es probleme bis zu diesem zeitpunkt als sie damals diesen 5er wurf hatte und plötzlich mit glaub ich 10 wochen ein baby tot da lag und dann begann diese miesserie das immer wenn sie babys hat und die kätzinen fast 1 jahr pause dazwischen haben und auch keine pille nehmen ihr immer wieder die babys sterben aber ohne irgend einen ersichtlichen grund fressen spilen tollen herum zutraulich stuben rein und am nächsten tag liegen sie dann einfach da .
das einziege was man bemerkt sie fressen brav aber nehmen trotzdem ab haben auch keine würmer und im stuhl auch alles okay selbst das blutbild passte
 

treti100

Registriert seit
22.08.2010
Beiträge
5
Gefällt mir
0
@elmo

danke wegen der klinik doch wir haben viele in wien und die meinungen gehen immer etwas auseinander amer ich werd mich weiter schlau machen danke
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

Parvo gibts bei Katzen natürlich auch, aber das sollte doch von der Pathologie gefunden werden, oder?

Eigentlich schon vorher, wenn die Kitten Durchfall haben.

Liebe Grüße
Andrea
 

Teufeline

Registriert seit
17.06.2003
Beiträge
3.690
Gefällt mir
0
de ta dachte zuerst an e coli und pathologie sagte nur das alle organe stark vergrößert waren
sie hat einen kater aber es passiert leider bei jeder kätzin also nicht wirklich blutgruppe schuld daran laut ta
Mensch Treti,

lasst euch doch nicht jedes Wort einzeln aus der Nase ziehen. Mit diesen Angaben kann ich überhaupt nichts anfangen.
Zu den Symptomen: hatten die Kätzchen Fieber, Koordinationsprobleme oder andere Besonderheiten wie z.B. unsauber oder Schreien?
Was wurde in der Pathologie alles untersucht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nur vergrösserte Organe waren.
Ich habe einen Pathobefund, die haben wirklich alles untersucht mit kompletter Bakteriologie, Virologie und Mykologie.
Und deine Freundin tut wirklich gut daran, eine Zuchtpause einzulegen bis das alles geklärt ist, sonst passiert das immer wieder:(
So wie sich das jetzt anhört kann das wirklich beinahe alles sein: Katzenseuche, FIP, Giardien, Strepptokokken....beliebig erweiterbar und wir haben keine Kristallkugel, deswegen brauchen wir möglichst detaillierte Angaben.
Hat der TA denn auf Verdacht Medikamente gegeben? Wenn ja, was?

LG, Kordula
 

Xari

Registriert seit
13.02.2010
Beiträge
318
Gefällt mir
0
Auf jeden Fall würde ich aufhören zu züchten bis das geklärt ist.

Hat sie vielleicht vor einem Jahr eine neue Katze dazugekauft die was einschleppen konnte?
 

treti100

Registriert seit
22.08.2010
Beiträge
5
Gefällt mir
0
werd mir mal alles holen was sie bekommen hat und dann gleich reinschreiben
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Mit 11 Wochen haben sie ja auch schon die erste Impfung hinter sich.
Gab es ab dem Zeitpunkt der Impfung Probleme?

edit, les grad, diese Prob beginnen ja schon in der 6. Woche
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Stammen die Zuchttiere aus einer seriösen Zucht oder aus CZ oder Ungarn?
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
2
Hallo Treti,
Du schreibst,die Probleme begannen mit 6 Wochen.
Das ist so cirka der Zeitpunkt,an dem die maternalen Antikörper langsam abbauen und die Schutzwirkung im Körper der Kleinen nachläßt.
Nach und nach wird dann das eigene Immunsystem der Kleinen aufgebaut und gefördert.
Ich denke deshalb eher an eine Infektionskrankheit,die eines der Elterntiere(wahrscheinlich die Mutter) trägt und selbst symptomlos ist,aber auch Immunschwäche wäre mgl..
Wichtig wäre,haarklein alle Details aufzuschreiben,alles,was getestet wurde,alles was zu welchem Zeitpunkt gegeben wurde,ob evtl. sogar noch geimpft wurde etc,etc.
Ganz wichtig wäre auch die tests der Eltern zu erfahren und evtl. Vorerkrankungen.

Wenn Du magst,schick ich Deiner Freundin auch die Links zu einer MC-Züchterliste,da könnte sie sich auch anmelden(wobei diese Vorfälle m. mg. nach nichts Rassespezifisches sind).
 

Nekolinchen

Gast
Hallo Treti,
gibt es schon neue Erkenntnisse?
Das ist ja ein ganz schreckliches Thema, aber sicher sehr interessant für künftige Fälle, daher wäre es sicher von Nutzen wenn man etwas mehr darüber wüsste.
Magst Du vielleicht schreiben ob Du jetzt mehr weißt warum es so gekommen ist?
 
Thema:

Kittensterben mit 11 Wochen

Kittensterben mit 11 Wochen - Ähnliche Themen

  • Kittensterblichkeit- was ist normal und wann sollte der Mensch eingreifen?

    Kittensterblichkeit- was ist normal und wann sollte der Mensch eingreifen?: Die folgenden Beiträge stammen aus dem Thread https://www.katzen-links.de/forum/traechtigkeit/schleimpfropf-t163766.html Irgendwie gibt mir der...
  • Muffin (8 Wochen) will nicht essen...

    Muffin (8 Wochen) will nicht essen...: Huhuuu ::w So langsam werd ich aber ungeduldig! Diese freche schwarz-weiße hier ist Muffin: Sie und ihr Bruder Cookie sind 8 Wochen alt. Und...
  • 10 Wochen alt

    10 Wochen alt: Hallo! Meine Babys sind mittlerweile auch schon 10 Wochen alt. Nun bin ich auf der Suche nach neuen Katzeneltern für die Kleinen. Alle...
  • Einige Fragen zu 3 Wochen alten Kitten

    Einige Fragen zu 3 Wochen alten Kitten: Hallo::w Wie einige von euch wissen habe ich momentan 2 Flaschenkinder. Bis jetzt ging das alles auch sehr gut. Sie nehmen immer schön zu und...
  • ca. 6 Wochen alte Kitten - Mutter überfahren!

    ca. 6 Wochen alte Kitten - Mutter überfahren!: Hallo! Ich hoffe es kann mir jemand von Euch helfen?! Seit einiger Zeit (ca 6 Wochen) hat sich bei uns im Keller (wir wohnen auf dem Land) eine...
  • Ähnliche Themen
  • Kittensterblichkeit- was ist normal und wann sollte der Mensch eingreifen?

    Kittensterblichkeit- was ist normal und wann sollte der Mensch eingreifen?: Die folgenden Beiträge stammen aus dem Thread https://www.katzen-links.de/forum/traechtigkeit/schleimpfropf-t163766.html Irgendwie gibt mir der...
  • Muffin (8 Wochen) will nicht essen...

    Muffin (8 Wochen) will nicht essen...: Huhuuu ::w So langsam werd ich aber ungeduldig! Diese freche schwarz-weiße hier ist Muffin: Sie und ihr Bruder Cookie sind 8 Wochen alt. Und...
  • 10 Wochen alt

    10 Wochen alt: Hallo! Meine Babys sind mittlerweile auch schon 10 Wochen alt. Nun bin ich auf der Suche nach neuen Katzeneltern für die Kleinen. Alle...
  • Einige Fragen zu 3 Wochen alten Kitten

    Einige Fragen zu 3 Wochen alten Kitten: Hallo::w Wie einige von euch wissen habe ich momentan 2 Flaschenkinder. Bis jetzt ging das alles auch sehr gut. Sie nehmen immer schön zu und...
  • ca. 6 Wochen alte Kitten - Mutter überfahren!

    ca. 6 Wochen alte Kitten - Mutter überfahren!: Hallo! Ich hoffe es kann mir jemand von Euch helfen?! Seit einiger Zeit (ca 6 Wochen) hat sich bei uns im Keller (wir wohnen auf dem Land) eine...
  • Schlagworte

    kitten sterben nacheinander nach 3 wochen

    Top Unten