Kitten zu Hund & Kater

Diskutiere Kitten zu Hund & Kater im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen, ich wohne zusammen mit Mann sowie einem 14 Jahre alten Kater und einem 5 Monate alten Labrador. Freunde von uns bekommen...

theestuebche

Registriert seit
01.03.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

ich wohne zusammen mit Mann sowie einem 14 Jahre alten Kater und einem 5 Monate alten Labrador. Freunde von uns bekommen möglicherweise bald Katzen-Nachwuchs und wir fragen uns gerade,
ob das funktionieren kann. Mein Mann möchte schon gerne wieder Katzen dazu - wenn dann würden wir zwei nehmen.

Den Kater hatten wir vor einem Jahr versucht mit einem anderen Kater aus dem TS zu vergesellschaften, was leider nicht geklappt hat (der andere war das Problem, unserer war recht friedlich). Daher sind wir ein bisschen skeptisch, es hat uns doch sehr mitgenommen den anderen wieder abgeben zu müssen.

Hat hier jemand Erfahrung mit der Vergesellschaftung von (Jung-) Hund und Kitten?

Und noch ein paar Eckdaten: Erdgeschoss, Terrasse, ruhiges Wohngebiet. Unser Kater ist Freigänger.
 
01.03.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten zu Hund & Kater . Dort wird jeder fündig!
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.503
Gefällt mir
2.071
Eigene Erfahrungen habe ich mit Zusammenführungen nicht. Dennoch möchte ich Euch dringend davon abraten.

Der Kater ist bereits 14 Jahre alt. Auch wenn er sozial ist, Kitten sind doch recht nervig. Im Doppelpack beschäftigen die sich zwar meist mit sich selbst, so dass der ältere Kater mitmischen kann oder auch nicht. Jetzt kommt das ABER Ihr habt dem Kater schon einen nervigen Junghund zugemutet, das dürfte dem wohl voll und ganz reichen.

Außerdem ist der Labrador dann ja ca. 7 Monate alt? und eine Gefahr für die Kitten. Der ist selbst noch tapsig bzw. dann schon im Rüpelalter und könnte die Kleinen ganz schnell böse verletzen. Das muss gar keine Absicht sein. Und Ihr möchtet sicher nicht ständig aufpassen, dass die nicht irgendwo alleine zusammentreffen. ::? Also, ich würde es nicht machen, nur weil da gerade ein Wurf in Reichweite ist. Sorry!
 
Zuletzt bearbeitet:

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Ich würde ebenfalls die Finger davon lassen. Aus mehreren Gründen. Zunächst sind mehrere Jungtiere im Haus nicht gerade wenig Arbeit. Ein junger Hund wäre mir persönlich schon zeitintensiv genug. Dazu kommen nicht unerhebliche Kosten durch

1) Tierärztliche Versorgung von einem Seniorkater, zwei Kitten, die das komplette Programm benötigen, und einem großen, halbwüchsigen Hund.

2) Zerstörung eurer Einrichtung und Wohnung durch diese Tiere

Dazu absoluter Stress für den Katzenopi und letztlich auch euch selbst.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.220
Gefällt mir
4.713
Hat hier jemand Erfahrung mit der Vergesellschaftung von (Jung-) Hund und Kitten?
Ja, mit solch ähnlichen Kombinationen hatten wir bereits mehrfach Erfahrungen gesammelt.

Zunächst aber eine Frage ….. wie verhalten sich inzwischen der 14 jährige Kater mit dem Junghund?
Wie gehen die miteinander um ????? ….. und was hat bei der Vergesellschaftung mit dem anderen Kater nicht geklappt, was war da das Problem und wie habt ihr die beiden zusammen gebracht?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.220
Gefällt mir
4.713
Mama Bödefel sollte einen eigenen Thread eröffnen, hier hat Theestübchen den Thread eröffnet...
Das sehe ich genau so, ……. Mama Bödefeld, bitte eröffne einen eigenen Thread für dein Thema …… sonst ist es nicht möglich, immer direkt auf den jeweiligen Schreiber einzugehen, es ist dann ein zu großes Durcheinander.
Ich denke, durch das was Mama Bödefeld bereits geschrieben hat, gäbe es bestimmt noch einiges zu erklären und zu informieren ….. falls Mama Bödefeld überhaupt an der Ansicht oder den Erfahrungen anderer hier interessiert ist und nicht nur die eigene Meinung gelten lässt.

Außerdem hat sich die ursprüngliche Thread-Erstellerin [U]theestuebche[/U] lediglich am 1.3. , also am Tag ihrer Anmeldung hier im Forum gemeldet und seit dem nicht mehr.

Falls "Bödefeld" nicht selbst einen Thread eröffnen kann, dann helfen bestimmt die Moderatoren.
 

theestuebche

Registriert seit
01.03.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Ich wollte mich zurückmelden und für die ehrliche Meinung danken. :)

Wir haben uns gegen Kitten entschieden, so süß die auch sind.


Zur Frage was bei der letzten Vergesellschaftung nicht geklappt hat: der vermittelte Kater war verhaltensauffällig, das hatte uns niemand gesagt und nach mehreren Wochen ohne Besserung mussten wir ihn wieder abgeben.

Das Thema zusätzliche Katze möchte ich jedoch nicht ganz aufgeben, immerhin war der Kater 11 seiner 14 Jahre Zweitkatze.

Denkt ihr es wäre realistisch, eine erwachsenes Tier oder Pärchen im TS zu finden, dass einen Platz mit Freigang sucht und Hunde kennt?
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.389
Gefällt mir
1.502
Beim "Katzenschutzbund Köln" sucht ein Kater ein Zuhause.
Sein Name ist "Bash" und er ist auch hundeverträglich.
Schau mal auf der HP vom KSB. Wenn Köln nicht zu weit für euch ist, wäre er vielleicht ein idealer Kater für euch.
 

theestuebche

Registriert seit
01.03.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Danke für die Antwort. Bash hatte ich gesehen, der ist mir zu jung. Ich such eher was ab 6/7 Jahre aufwärts.

Unser Senior ist eher Modell „lass mich in Ruhe und ich ignoriere dich“. Zu viel Spielaufforderung und so stresst ihn, er mag eher nach angemessener Eingewöhnung mal gegenseitig kontaktliegen oder schmusen.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
305
Gefällt mir
349
Bei der Organisation, von der wir unsere beiden haben, sucht dieses Pärchen ein Zuhause. Es sind Mutter und Sohn, 12 und 13 Jahre alt. Sie haben früher mit 2 Hunden zusammengewohnt und könnten Freigang bekommen, wenn keine stark befahrenen Straßen in der Nähe sind. Vielleicht sind die beiden ja was für dich.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.220
Gefällt mir
4.713
Denkt ihr es wäre realistisch, eine erwachsenes Tier oder Pärchen im TS zu finden, dass einen Platz mit Freigang sucht und Hunde kennt?
Das von Mango im Link gezeigte Pärchen liest und zeigt sich wirklich als eine sehr gute Möglichkeit.
Da würde der Beschreibung nach, ja ganz viel zu euren Wünschen passen ….. solche Katzen, die vorher in einer Pflegestelle waren, werden fast immer sehr genau beobachtet und beschrieben. denn die kennen die Katzen so viel besser, als es z.B. in einem Tierheim überhaupt möglich ist.

Wie gefallen euch diese beiden?
Und für ganz viel Unterhaltung wird Teddy dann mit seiner "Stimm-Begabung" bestimmt sorgen. :love:
 

EliasLeon

Registriert seit
21.08.2020
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Katzen und Hunde zusammen zu bringen ist nicht so schwer. Wir haben einen Affenpinscher-Hund und eine Katze in der Familie. Wegen der wesen und Charakter des Affenpinschers sind sie verspielt und so kann er gut mit unserer Katze auskommen.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.389
Gefällt mir
1.502
In der Größe passen sie auch zusammen. Oder irre ich mich? Ich kenne mich mit Hunden nicht soo gut aus, denke aber dass ein Affenpinscher eine ähnliche Größe hat, wie ne Katze.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.973
Gefällt mir
2.442
In der Größe passen sie auch zusammen. Oder irre ich mich? Ich kenne mich mit Hunden nicht soo gut aus, denke aber dass ein Affenpinscher eine ähnliche Größe hat, wie ne Katze.
Wideristhöhe von 25-30 cm
*hust* Den frisst Lando zum Frühstück ... wenn er denn jemals mitbekommen würde, dass er ein großer, starker Kater mit sehr breiter Brust ist. *schmunzel*
Wir haben nun mal einen "Ferdinand" daheim
Mal Spaß beiseite ... Affenpinscher sind mehr oder minder das, was man als Fußhupe bezeichnet.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Es handelt sich ja um einen Hund, der den Umgang mit Katzen schon kennt. Also sollte das einigermaßen gut gehen wenn die neuen Katzen hundeerfahren sind. Das wäre für mich eine absolute Vorraussetzung. Ein Retriever ist ja mit 10 Monaten schon recht groß und meist auch noch etwas ungestüm. Das muss eine Katze einordnen können, sonst kann das unter den Tieren schnell Missverständnisse geben und es wäre ungünstig wenn der junge Hund eine negative Erfahrung mit Katzenkrallen macht.
Wenn sich keine passenden Katzen finden, würde ich eher warten, bis der Hund aus dem Gröbsten raus und gut im Gehorsam ist, damit man nicht die Situation hat, dass man die Tiere keine Minute aus den Augen lassen kann.
Und dann ist ja da noch die Zusammenführung mit dem vorhandenen Kater.
Alles in allem wird das auf jeden Fall anspruchsvoll, und nicht so das 'das wird schon irgendwie gehen' Szenario, das sollte euch klar sein.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.220
Gefällt mir
4.713
Ich denke dieser Thread hat sich inzwischen sicher erledigt, denn der Thead-Ersteller hat sich hier seit dem 16.5.2020 nicht mehr sehen lassen.

Melden
theestuebche

Registriert seit 01.03.2020
Zuletzt gesehen 16.05.2020


.Ansonsten bin ich der Ansicht, das man mit genug Geduld und Zeit auch jede Art Hunde mit Katzen zusammen führe kann.

Wir haben es selbst schon mehrfach gemacht, auch mit ehemaligen Katzen-Streunern, die durch ihre Erfahrungen keine Hunde mochten ……. genau so, wie mit Hunden die einen angeborenen Jagdtrieb hatten und "eigentlich" keine Katzen mochten...……. und alle Hunde hatten ein Gewicht von 25 Kilo aufwärts, also absolut keine "Fußhupen". :kichern:

Voraussetzung ist aber immer wieder dabei, das der Hund gut erzogen ist, seinen Menschen liebt und vor allem gut gehorcht, dann kann man es mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen meist schaffen, das beide friedlich miteinander umgehen.
 
Thema:

Kitten zu Hund & Kater

Kitten zu Hund & Kater - Ähnliche Themen

  • Alte Katze jagt Kitten

    Alte Katze jagt Kitten: Hallo ihr Lieben, wir haben eine zweijährige Neva und haben jetzt seit sechs Wochen eine zweite Neva (10 Wochen) dazugeholt. Die alte Katze hat...
  • "Wilde Kitten" ziehen ein

    "Wilde Kitten" ziehen ein: Hallo zusammen, ich war lange nicht mehr hier. Nach Kayleighs Sturz verlief alles soweit gut. Nur hat sich rausgestellt, das sie eine SDÜ hat. In...
  • Kitten kommt in Katers Revier

    Kitten kommt in Katers Revier: Hallo, ich brauche dringend hilfe. Ich habe Dienstag (8.6.21) mein Kittenmädchen Bailey abgeholt. Sie ist am 29.04.21 geboren, also eigentlich...
  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo, seit Dienstag ist unsere dreimonatige Katze bei uns und unserem 2 1/2 Jahre alten Kater. Bei der ersten Begegnung haben sie sich...
  • Katers und Katze liefern sich Kämpfe

    Katers und Katze liefern sich Kämpfe: Hallo ihr Katzenfans, ich habe gerade ein großes Katzenproblem. Ich habe 5 erwachsene Katzen: 2 Katers kastriert 10 Jahre...
  • Ähnliche Themen
  • Alte Katze jagt Kitten

    Alte Katze jagt Kitten: Hallo ihr Lieben, wir haben eine zweijährige Neva und haben jetzt seit sechs Wochen eine zweite Neva (10 Wochen) dazugeholt. Die alte Katze hat...
  • "Wilde Kitten" ziehen ein

    "Wilde Kitten" ziehen ein: Hallo zusammen, ich war lange nicht mehr hier. Nach Kayleighs Sturz verlief alles soweit gut. Nur hat sich rausgestellt, das sie eine SDÜ hat. In...
  • Kitten kommt in Katers Revier

    Kitten kommt in Katers Revier: Hallo, ich brauche dringend hilfe. Ich habe Dienstag (8.6.21) mein Kittenmädchen Bailey abgeholt. Sie ist am 29.04.21 geboren, also eigentlich...
  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo, seit Dienstag ist unsere dreimonatige Katze bei uns und unserem 2 1/2 Jahre alten Kater. Bei der ersten Begegnung haben sie sich...
  • Katers und Katze liefern sich Kämpfe

    Katers und Katze liefern sich Kämpfe: Hallo ihr Katzenfans, ich habe gerade ein großes Katzenproblem. Ich habe 5 erwachsene Katzen: 2 Katers kastriert 10 Jahre...
  • Top Unten