Kitten zieht zu älteren Katzen

Diskutiere Kitten zieht zu älteren Katzen im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Ihr Lieben, Lange war ich nicht mehr in diesem Forum, das letzte Mal als meine Safira 2014 an Mastzellentumor erkrankte. Es ging ihr lange...
Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
Hallo Ihr Lieben,
Lange war ich nicht mehr in diesem Forum, das letzte Mal als meine Safira 2014 an Mastzellentumor erkrankte.
Es ging ihr lange Jahre gut, aber leider ist sie im September sehr schnell an einem Osteosarkom am Kieferknochen gestorben.
Sie war mit meine Emily super befreundet, sie lagen immer zusammen und kuschelten.
Allerdings hatte ich im Laufe der Zeit das Gefühl, dass meine Emily sehr unter dem Verlust von Safira leidet. Ich habe zwar noch eine Ragdoll Oma mit 15 Jahren, aber die beiden mögen sich nicht.
Jedenfalls hatte ich immer mehr das Gefühl, dass Emily
wieder einen Ersatz für Safira braucht.
Sie hatte sich nur noch zurückgezogen, kam mir fast depressiv vor, aber vielleicht ist das auch nur meine menschliche Wahrnehmung.
Jetzt habe ich mit viel Glück ein kleines kitten dazu bekommen, in der Hoffnung, dass es sich mit Emily auch so anfreundet und sie wieder mehr am Leben teilnimmt.
Die Kleine wird von Sheila mehr oder weniger akzeptiert, Allerdings faucht Emily sie die ganze Zeit an, und ich habe das Gefühl, dass sie mit der Situation noch unglücklicher ist.
Fast glaube ich, dass sie Angst vor der kleinen hat.
Ich hatte so sehr gehofft, dass es funktioniert, ich mische mich nicht sehr viel ein, die kleine Shaya ist zwölf Wochen alt , und geht natürlich sehr auf meine Seniorinnen zu beziehungsweise möchte gerne spielen.
Bitte steinigt mich nicht, ich habe es nur gut gemeint, es sind auch erst 5 Tage...
Ich halte mich ziemlich im Hintergrund, und lass sie einfach machen.
Habt ihr eine Ahnung, ob das noch funktionieren kann?
Leider ist es im Moment nicht möglich eine größere Katze zu bekommen, gerade in Corona Zeiten werden die Tiere wie verrückt verkauft, und man kann froh sein überhaupt eins zu bekommen.
Ich hätte noch die Option einen kleinen Kater in ein paar Wochen mit dazu zu bekommen von der selben Züchterin, aber ich denke damit würde ich meine zwei älteren Damen komplett überfordern.
Hat irgend jemand von euch vielleicht einen Tipp, oder etwas ähnliches erlebt?
Bitte entschuldigt, dass es so lange geworden ist, aber ich bin schon etwas verzweifelt, wobei ich mir denke die kleine Maus wieder hergeben zu müssen würde mir das Herz brechen, allerdings möchte ich auf keinen Fall, dass meine beiden Seniorinnen unter der Situation leiden.
Danke euch im Voraus für jeden Tipp

Ganz liebe Grüße
 
10.03.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten zieht zu älteren Katzen . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.848
Gefällt mir
4.861
hey du
an deiner stelle würde ich den kater dazu holen.
dann hätte shaya jemanden zum toben und die beiden alten müssen dazu nicht herhalten.
sie wären durch zwei kitten viel weniger "belastet" als wenn sie als einzige kätzische spielpartner für ein katzenkind sind.

vielleicht mag @Pat hier ja ein wenig zu ihrer bande erzählen.
pat hat zwei junge kätzinen und zwei kateropis und ich glaube sie würde diese kombie immer wieder machen.

magst du uns fotos von deinen katzen reinstellen?
wir lieben fotos.
 
Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
hey du
an deiner stelle würde ich den kater dazu holen.
dann hätte shaya jemanden zum toben und die beiden alten müssen dazu nicht herhalten.
sie wären durch zwei kitten viel weniger "belastet" als wenn sie als einzige kätzische spielpartner für ein katzenkind sind.

vielleicht mag @Pat hier ja ein wenig zu ihrer bande erzählen.
pat hat zwei junge kätzinen und zwei kateropis und ich glaube sie würde diese kombie immer wieder machen.

magst du uns fotos von deinen katzen reinstellen?
wir lieben fotos.
 

Anhänge

Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
Auf dem ersten Bild seht ihr den Neuzugang Shaya, auf dem zweiten Sheila und noch meine liebe Emily 😻😻😻
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.848
Gefällt mir
4.861
wunderschöne katzen.
besonders emely hat es mir angetan.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.791
Gefällt mir
5.119
ch hätte noch die Option einen kleinen Kater in ein paar Wochen mit dazu zu bekommen von der selben Züchterin, aber ich denke damit würde ich meine zwei älteren Damen komplett überfordern.
Damit würdest du deine Omis nicht überfordern, sondern auf jeden Fall eher entlasten.
Das kann ich dir aus Erfahrungen nur raten ..... und je früher, je besser.

Wie alt sind deine beiden älteren Damen ..... wenn ich es richtig überblicke sind sie doch bereits mindestens 14 Jahre alt?

Es kann zwar durchaus sein, das zwischen Kater und Katzenmädchen sich schneller eine gute "Chemie" entwickelt, da sind manche ältere Katzendamen manchmal erst etwas zickiger beim gleichen Geschlecht, aber es ist zunächst schon mal gut, wenn sie die Kleine / Kleinen gut akzeptieren, das dauert dann halt ein wenig länger, bis sie sich dran gewöhnt haben und es zur Gewohnheit wird.


Und wie es Nula schon schrieb, wir haben solch eine ähnliche Kombination von einer Zusammenführung zwischen Senioren und Kitten auch mal wieder durchgezogen.
Unsere Kater waren früher Streuner, daher ist das genaue Alter nicht bekannt, aber der Flecki war zu der Zeit ca. 12 Jahre alt und Paulchen noch ein Stück älter, vermutlich ca. 14 - 15 Jahre alt.

Beide haben zunächst die zugelaufene Emma (zu der Zeit ca. 5 Monate alt) sofort freundlich und wie 2 liebe Opis begrüßt und behandelt ...... eigentlich wollten wir keine Kitten mehr und haben es daher erst in dieser Kombination belassen.
Emma war aber damit nach kurzer Eingewöhnung völlig unterfordert und nicht ausgelastet, die Kater dagegen einfach zwar "lieb, verliebt, aber überfordert", die brauchten einfach ganz viel mehr Ruhe und wollten nicht ständig befummelt, oder zum spielen aufgefordert werden.

Nach 2 Monaten haben wir dann ein gleichaltriges Katzenmädchen aus dem Tierheim dazu geholt ....... erst gab es von Emma 1 Woche lang Gefauche, sofern sie sich begegneten, aber nichts kämpferisches ..... und dann ging das zusammen spielen und rennen so richtig los...... das ist auch heute nach gut 3 Jahren noch so.
Die Opis haben dadurch so nach und nach noch mal "einen Jungbrunnen" erlebt und Paulchen bekommt jetzt immer öfter seine tollen 5 Minuten und rennt dann auch mal mit den Kleinen mit ..... aber sonst bleibt er doch lieber in Fleckis Nähe, dann genießen sie zusammen ihre Ruhe und wann immer sie möchten, rennen und beschäftigen sie sich dann auch mit Emma und Lotte.

Auf ähnliche Art habe ich es schon des öfteren erlebt ..... ein 2. Kitten ist dabei immer die ideale Lösung gewesen.

Wie lange würde es noch dauern, bis der angebotene kleine Kater dann zu dir ziehen Könnte?

Wäre vielleicht ein Kitten aus dem Tierheim / Tierschutz auch eine Möglichkeit für dich, die in Frage kommt?
Wenn der Altersunterschied sonst zu lange und dadurch zu groß wäre, könnte es neue Differenzen geben .... ich würde es immer so machen, das sie möglichst schnell, oder sofort miteinander sich schon von Anfang an gewöhnen können.

Ich bin überzeugt, das solch eine Kombination ..... also 2 Kitten und 2 Senioren .... auf jeden Fall gut klappen wird, so lange die Kleinen noch "Neutrum" also noch nicht geschlechtsreif sind ..... und dann auch vor Eintritt der Geschlechtsreife rechtzeitig kastriert werden , sonst kommen unter Umständen wieder Konkurrenz-Gefühle auf, bei den Senioren.

LG Waltraud
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.871
Gefällt mir
2.771
Hallo,

ich würde auf jeden Fall noch ein Kitten dazu holen, je schneller, desto besser,

deine beiden Ömchen sind mit so Einem Kleinteil restlos überfordert und die Kleine mag spielen,
körperbetont, ausdauernd, flink.

Shaya wird mit der Zeit, als Teen, vermutlich noch ne Spur aktiver und Sheila und Emily werden nicht jünger.
Wenn ein zweites Kitten da ist, können die beiden Damen zu schauen oder auch mal ein wenig mittun und eventuell auch mal "erziehen", wenn es dann die Kleinen übertreiben.

Von wieviel Wochen sprichst du da, bis du den Kleinen bekommen könntest?

Hier hast du auch noch ein schönes Beispiel.
Die Roten - endlich wieder Kater ;-)


.
 
Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
Erstmal ganz lieben Dank für eure tollen Antworten!
Der kleine ist praktisch ihr Halbbruder und jetzt circa vier Wochen alt.
Sie hat sich bei der Züchterin immer zu den Kleinen ins Körbchen gelegt, und gedacht, dass sie die Mutter ist. 😻
Shaya hat sie beschmust und war ganz lieb zu ihnen. Von daher denke ich, dass es passt, allerdings wären es noch gut zwei Monate, da der kleine Kater natürlich erst mit drei Monaten abgegeben wird. Denkt ihr das ist zu lange?
Ich habe euch zwei Bilder mit angehängt, da liegt meine Maus bei ihren Halbbrüdern in der Box 😻😻
 

Anhänge

Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
Übrigens meine Seniorinnen sind 15 Jahre alt und ganz liebe Ragdolls 😻
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.848
Gefällt mir
4.861
herzallerliebst.
optimal wäre allerdings ein kitten das wirklich im selben alter ist.
so plus minus 2 wochen.
 
Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
Ohje, das ist gerade sehr schwierig..
Kitten zu bekommen, fast unmöglich 😒
Es stimmt schon, das wären noch 2 lange Monate und vermutlich Stress für alle beteiligten
Was mir noch einfällt: ich habe eine 2-Zimmer Wohnung mit 52 qm, ist das dann nicht zu klein für 4 Katzen, mit 3 hat’s super geklappt
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
6.771
Gefällt mir
10.413
...und wenn Du die Kleine zur Züchterin zurück bringst und gemeinsam mit dem Kater in acht Wochen wieder abholst? Dann sind die Beiden schon Mal gut miteinander sozialisiert...
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
6.771
Gefällt mir
10.413
Bei mir springen vier Fellnasen auf einer etwas größeren Wohnfläche rum. Tagsüber haben sie die Bude sowieso für sich und nachts liegen sie mit im Bett. Wo ist das Problem?
 
Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
Das hab ich mir tatsächlich auch schon überlegt... vielleicht rede ich mal mit der Züchterin, die ist sowieso sehr verständnisvoll und will auch nur das beste für ihre Katzen!
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.871
Gefällt mir
2.771
Sina1

Sina1

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
274
Gefällt mir
23
Natürlich, ich möchte ja nur, dass es allen Mäusen gut geht 😻
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.907
Gefällt mir
2.668
Das finde ich eine super Idee, zumal sie ja gerne mit den Kleinen zusammen gelegen hat. Das würde auch die älteren Katzen sehr entlasten. Stell Dir mal vor ein Enkelkind würde den ganzen Tag vor der fast 80-jährigen Oma herum hüpfen und quengeln, spiel mit mir. Die liebste Oma würde nach 2 Stunden sagen, hol Dein Kind ab. :wink:
 
Thema:

Kitten zieht zu älteren Katzen

Kitten zieht zu älteren Katzen - Ähnliche Themen

  • Kitten zieht zu 2 erwachsenen Katern...

    Kitten zieht zu 2 erwachsenen Katern...: hallo liebe userInnen :) wir haben inzwischen 3 kater im haushalt. der älteste "skogie" ist 5 jahre, ein norweger und mimt gerne den loonely...
  • Zusammenführung Kitten

    Zusammenführung Kitten: Hallo, Ich habe vor 2 Wochen ein 12 Wochen altes Kitten zu meiner 9 Monate alten Kitten dazu genommen (beide weiblich). Insgesamt habe ich einen...
  • Zusammenführung 2 Kitten zu 2 5-Jährigen

    Zusammenführung 2 Kitten zu 2 5-Jährigen: Hallo, hatte jemand schon mal die Situation, dass eine Zusammenführung zweier Kitten zu zwei erwachsenen Tieren misslungen ist? Ich war der...
  • Katze und Kitten

    Katze und Kitten: Hallo Ich habe eine 3 Jährige Katze die Freigängerin ist! Vor 2 Monaten habe ich einen 12 Wochen alten Kater bekommen. Die Zusammenführung ging...
  • Vergesellschaftung Freigänger und Kitten, brauche bitte Rat!

    Vergesellschaftung Freigänger und Kitten, brauche bitte Rat!: Hallo ihr Lieben, wer hat schon mal ältere Freigänger mit Katzenklappe und Kitten vergesellschaftet? Wie habt ihr das gemacht, bzw. wie lief es...
  • Ähnliche Themen
  • Kitten zieht zu 2 erwachsenen Katern...

    Kitten zieht zu 2 erwachsenen Katern...: hallo liebe userInnen :) wir haben inzwischen 3 kater im haushalt. der älteste "skogie" ist 5 jahre, ein norweger und mimt gerne den loonely...
  • Zusammenführung Kitten

    Zusammenführung Kitten: Hallo, Ich habe vor 2 Wochen ein 12 Wochen altes Kitten zu meiner 9 Monate alten Kitten dazu genommen (beide weiblich). Insgesamt habe ich einen...
  • Zusammenführung 2 Kitten zu 2 5-Jährigen

    Zusammenführung 2 Kitten zu 2 5-Jährigen: Hallo, hatte jemand schon mal die Situation, dass eine Zusammenführung zweier Kitten zu zwei erwachsenen Tieren misslungen ist? Ich war der...
  • Katze und Kitten

    Katze und Kitten: Hallo Ich habe eine 3 Jährige Katze die Freigängerin ist! Vor 2 Monaten habe ich einen 12 Wochen alten Kater bekommen. Die Zusammenführung ging...
  • Vergesellschaftung Freigänger und Kitten, brauche bitte Rat!

    Vergesellschaftung Freigänger und Kitten, brauche bitte Rat!: Hallo ihr Lieben, wer hat schon mal ältere Freigänger mit Katzenklappe und Kitten vergesellschaftet? Wie habt ihr das gemacht, bzw. wie lief es...
  • Top Unten