Kitten vom Bauernhof

Diskutiere Kitten vom Bauernhof im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen Wir möchten gerne zu unserem 1jährigen, kastrierten Kater noch ein zweites Kätzchen dazu nehmen. Jetzt war meine Tochter kürzlich...

Mila-2012

Registriert seit
24.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo zusammen
Wir möchten gerne zu unserem 1jährigen, kastrierten Kater noch ein zweites Kätzchen dazu nehmen. Jetzt war meine Tochter kürzlich bei einer Freundin zu Besuch auf einem Bauernhof und hat
sich dort in die Kitten verliebt. Die Kitten sind ca 4-5 Wochen alt, werden von der Mutter aber weder gesäugt noch beachtet. Sie essen Nassfutter. An Menschen sind sie gewohnt und lassen sich auch problemlos streicheln. Wir würden gerne das weibliche Kitten nehmen, ich bin aber jetzt ein wenig unsicher, weil es ja eigentlich wichtig ist, dass die Kitten einige Wochen bei der Mutter sind und diese Kitten jetzt schon ohne Mutter sind. Was könnte das für das Kätzchen bedeuten, ist das ungünstig, weil wir noch kleine Kinder haben?
 
24.08.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
659
Gefällt mir
264
Hallo
Bitte lass die Finger von so jungen Kätzchen.
Die sind noch viel zu jung!!!
Und die Mutter wird sich sicher noch kümmern.

Das bedeutet in der Regel das sie Verhaltensstörungen bekommen werden.

Du würdest weder dem Kitten, dir noch deinen Kindern damit einen Gefallen tun, und eurer Katze schon gar nicht.
Auch würde man euch die Katze in dem Alter gar nicht mitgeben wenn man auch nur ansatzweise Ahnung hätte.
So etwas sollte man als Tierfeund nicht unterstützen.
Hast du dir mal überlegt eine Katze im Alter eures Katers aufzunehmen?
Ein Kitten (auch wenn es schon 12 Wochen alt ist) ist sicher super süß, aber kein würdiger Partner für deinen Kater.

LG
Nula
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.797
Gefällt mir
525
Hallo Mila,

ein einjähriger Kater strotzt vor Kraft und will Spielen und Raufen und zwar kann das mitunter recht grob einhergehen.
Insofern wäre da ein gleichgeschlechtiges Katzentier von Vorteil, mit etwa selben Charakter wie euer Kater und Alter.
Eine Katze (weibl.) harmoniert oft nicht so gut mit einem einzelnen Kater, da sie meist nicht gerne Raufen etc.
Und die Kitten die ihr im Auge habt sind leider keine gute Wahl wie Nula schon schrieb.
Schaut euch doch im Tierheim/Tierschutz um, da wimmelt es von Katern die endlich ein gutes Zuhause suchen. Dort werdet ihr auch beraten welches Tier gut zu euch und dem vorhandenen Tier passen könnte.
Jedenfalls finde ich es gut, das euer Kater einen Freund bekommen soll! Etwas früher wäre besser gewesen, aber besser jetzt als nie :-)

LG Jo
 

Mila-2012

Registriert seit
24.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo
Bitte lass die Finger von so jungen Kätzchen.
Die sind noch viel zu jung!!!
Und die Mutter wird sich sicher noch kümmern.

Das bedeutet in der Regel das sie Verhaltensstörungen bekommen werden.

Du würdest weder dem Kitten, dir noch deinen Kindern damit einen Gefallen tun, und eurer Katze schon gar nicht.
Auch würde man euch die Katze in dem Alter gar nicht mitgeben wenn man auch nur ansatzweise Ahnung hätte.
So etwas sollte man als Tierfeund nicht unterstützen.
Hast du dir mal überlegt eine Katze im Alter eures Katers aufzunehmen?
Ein Kitten (auch wenn es schon 12 Wochen alt ist) ist sicher super süß, aber kein würdiger Partner für deinen Kater.

LG
Nula
Danke für deine Antwort. Wir würden das Kitten auch noch nicht jetzt nehmen, sondern erst ende September.
 

Mila-2012

Registriert seit
24.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo Mila,

ein einjähriger Kater strotzt vor Kraft und will Spielen und Raufen und zwar kann das mitunter recht grob einhergehen.
Insofern wäre da ein gleichgeschlechtiges Katzentier von Vorteil, mit etwa selben Charakter wie euer Kater und Alter.
Eine Katze (weibl.) harmoniert oft nicht so gut mit einem einzelnen Kater, da sie meist nicht gerne Raufen etc.
Und die Kitten die ihr im Auge habt sind leider keine gute Wahl wie Nula schon schrieb.
Schaut euch doch im Tierheim/Tierschutz um, da wimmelt es von Katern die endlich ein gutes Zuhause suchen. Dort werdet ihr auch beraten welches Tier gut zu euch und dem vorhandenen Tier passen könnte.
Jedenfalls finde ich es gut, das euer Kater einen Freund bekommen soll! Etwas früher wäre besser gewesen, aber besser jetzt als nie :-)

LG Jo
Danke für deine Antwort. Katzenfreunde hat er bei uns in der Umgebung reichlich. Aber ich werde mich auf jeden Fall auch mal in den Tierheimen in der Umgebung umsehen!
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.425
Gefällt mir
466
Und wenn du tatsächlich 1 ganz junges Kitten nimmst, dann nimm bitte gleich 2 davon und die dann möglichst gleiches Geschlecht, damit sie gleichaltrig spielen, kuscheln und zusammen aufwachsen können.
Dein 1-jähriger Kater ist für ein so kleines Baby-Kitten inzwischen schon viel zu kräftig und stürmisch, da könnte solch eine Babykatze ihm niemals ein Spielpartner sein …… dieses kleine Kitten dagegen braucht selbst noch ein gleichaltriges mit dem es dann tatsächlich alle di o. Sachen machen kann.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.797
Gefällt mir
525
Katzenfreunde hat er bei uns in der Umgebung reichlich.
Das ist eher die Ausnahme das es wirkliche Freunde sind... Und wenn ihr ein neues Kätzchen nach hause bringt, ist das nochmal etwas ganz anderes...
Zwei Kitten wäre auch eine Möglichkeit, allerdings wolltest du ja ursprünglich einen Spielgefährten für deinen vorhandenen Kater. Das werden 2 Kitten vermutl. erstmal nicht sein...
Wenn er allerdings Freigang hat, sehe ich das jetzt nicht so problematisch, wenn er keinen Kumpel bekäme.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.469
Gefällt mir
467
Moin Mila,
wir können ja nur sagen "normalerweise wirkt sich das so und so aus". Und Bauchweh hab ich an drei Stellen gespürt. Erstens ist das Kitten auch Ende September noch deutlich zu jung (9 Wochen). Zweitens müsste Euer Kater ein extrem fürsorglicher Typ sein, damit es eine Freude für euch wird und das Mädchen für ihn eine Freundin. Und drittens: wie klein sind eure Kinder ... also könnten sie Bedürfnisse bzw. Probleme von sehr unterschiedlichen Katzen verstehen?
Wenn es unbedingt DIESES Kätzchen sein soll und ich kann mir denken, dass Deine Tochter da kompromisslos ist, dann hol bitte zwei von den Lütten, aber erst Mitte Oktober, möglichst mit Impfung, also auf jeden Fall mit vorherigem Arztbesuch. Verläuft es positiv, hat euer Kater Freude am Zuwachs, im Negativfall müsstet ihr eine gute Familienzusammenarbeit zeigen (auch die Jüngsten), um keine große Enttäuschung zu erleben. Da könnten wir mit Tipps sicher helfen, benötigten aber genauere Situationsbeschreibungen.
Ich hoffe, Du berichtest weiter von eurer Familienerweiterung! Und immer gern mit Bildern der zuckersüßen Bande ...52751
 

Mila-2012

Registriert seit
24.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Vielen lieben Dank für die vielen Antworten! Wir haben gestern entschieden, dass wir das Kitten nicht nehmen werden. Meine Tochter hatte Verständnis (sie ist 7). Sie meinte, es gibt ja viele Tiere im Tierheim, die gerne ein Zuhause hätten. Nur ist mein Mann da nicht so mit Einverstanden. Unsere erste Katze war aus dem Tierheim und wir haben da leider schlechte Erfahrungen gemacht. Sie kam aus einem kleinen Haushalt mit vielen Katzen und hat sich bei uns alleine nicht wohlgefühlt, so dass wir sie zurück geben mussten 😟. Aber ich schaue mich trotzdem mal um.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.469
Gefällt mir
467
Hey Mila,
das war sicher erstmal eine weise Entscheidung. Gerade angesichts eurer Erfahrung mit der ersten Katze. Denn im Tierheim bekommt man noch am Ehesten eine den Tatsachen entsprechende Auskunft ... auf jeden Fall geimpfte und vom TA für fit befundene Katzen. Vom Bauernhof ist das sonne Sache. Sie wachsen sicher mit der Mama mit optimaler Sozialisation auf. Aber sind sie auch körperlich fit? Entwurmt? Entfloht? Vom TA gecheckt? Geimpft?
Bitte richte Deinem Mann liebe Grüße aus, ich kann ihn verstehen, manche Mitarbeiter*innen im TH sind schroff, schlecht gelaunt oder können Menschen nicht leiden. Vielleicht kann er es nachvollziehen, wenn er sich vor Augen führt, mit welchen Schicksalen die meist ehrenamtlichen Leute tagtäglich konfrontiert sind. Und sich dann manchmal noch obendrein mit den Ämtern herumschlagen müssen, die sich - von Ort zu Ort verschieden - auch schon mal weigern, die Aufnahme von kranken Findelkatzen zu bezahlen (was deren Pflicht ist), sie als "herrenlos" bezeichnen und damit durch´s Rost durchfallen lassen. Natürlich kann es auch mal ein nicht so pralles Tierheim sein, dann guckt man bei einem Anderen oder vielleicht gibt es eine Katzenhilfe in der Nähe?
Eure Tochter ist einerseits in einem Alter, in dem sie durchaus langsam Verantwortung für einen Freund für´s Leben übernehmen kann. Andererseits ist es auch die süße Zeit, in der sie heute Prinzessin, morgen Piratin und übermorgen Tigerbändigerin werden möchte (oder ist). Also guck einfach, wie es Dir selber und Deinem Mann am besten passt ... und eurem Kater, der sich ganz sicher über kätzischen Familienzuwachs freuen würde (solange der ihm dann nicht das Revier und Dosis Aufmerksamkeit streitig macht).
Sicher geben wir Dir dann gern Tipps, wie die Einführung der Neuen möglichst harmonisch ablaufen kann.

Ich selber hab vor Jahren einen steinalten Kater aus einem Nachlass übernommen und ihm (als lebenslanger Einzelkatze) 3 Jungspunde "geschenkt". Zwei Tage war er stocksauer, dann sprang er von seinem sicheren Ausguck herunter und jagte mit den Jungen gemeinsam durch die Wohnung; zeigte ihnen im Winter was Schnee ist, putzte sie regelmäßig und versorgte sie mit Mäusen. Sie waren für ihn ein echter Jungbrunnen und er für sie ein toller Lehrmeister. Eine der schönsten Zeiten in meinem Leben. Also mit etwas Glück und Katzenverstand kann euer Vorhaben eine feine Sache werden!
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
597
Gefällt mir
254
Vielen lieben Dank für die vielen Antworten! Wir haben gestern entschieden, dass wir das Kitten nicht nehmen werden. Meine Tochter hatte Verständnis (sie ist 7). Sie meinte, es gibt ja viele Tiere im Tierheim, die gerne ein Zuhause hätten.
Du hast eine sehr verständnisvolle reife Tochter. (y)
Nur ist mein Mann da nicht so mit Einverstanden.
Dafür einen Mann, der, glaube ich, Vorurteile hat.
Unsere erste Katze war aus dem Tierheim und wir haben da leider schlechte Erfahrungen gemacht.
Wieso? Was ist denn passiert?
Sie kam aus einem kleinen Haushalt mit vielen Katzen und hat sich bei uns alleine nicht wohlgefühlt, so dass wir sie zurück geben mussten 😟.
Wenn ihr doch wusstet, dass sie aus einem Haushalt mit vielen Katzen kam und du schreibst, dass sie sich alleine nicht wohlgefühlt hat, warum hast du dann damals nicht genau das getan, was du jetzt tun willst?


Zuzüglich der Tierheime, die ihr in der Umgebung habt, kannst du online aber auch genug Tierschutzorganisationen finden, die sich um die Rettung ortsansässiger Katzen engagieren.
Es gibt auch Internetseiten, die extra dafür gemacht wurden um schwerervermittelbare Tiere (Handycap, Krankheiten, Alter) besser zu vermitteln.
Die einfachste Möglichkeit ist wohl einfach mal eine Suchmaschine zu befragen nach Tierschutz oder auch Katzenschutz in deiner Umgebung.
Ich hab hier in meiner Ecke allein sechs verschiende Organisationen. Alle arbeiten mit Pflegestellen und man kann diese Katzen auch nach telefonischem Kontakt meist besuchen.
Die Pflegestellen können euch eine Beschreibung über den Charakter der Tiere geben und auch ihre Vorlieben oder Abneigungen.
Das alles hilft euch sicherer zu sein bei der Wahl eines Partners und ihr kauft nicht "die Katze im Sack".
Das sollte als Argumente für deinen Mann vielleicht reichen sich lieber im Tierschutz umzusehen als bei Kleinanzeigen oder ähnlichem.
Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Schatz ... na ja der richtigen Katz.
 

Mila-2012

Registriert seit
24.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Du hast eine sehr verständnisvolle reife Tochter. (y)

Dafür einen Mann, der, glaube ich, Vorurteile hat.

Wieso? Was ist denn passiert?

Wenn ihr doch wusstet, dass sie aus einem Haushalt mit vielen Katzen kam und du schreibst, dass sie sich alleine nicht wohlgefühlt hat, warum hast du dann damals nicht genau das getan, was du jetzt tun willst?


Zuzüglich der Tierheime, die ihr in der Umgebung habt, kannst du online aber auch genug Tierschutzorganisationen finden, die sich um die Rettung ortsansässiger Katzen engagieren.
Es gibt auch Internetseiten, die extra dafür gemacht wurden um schwerervermittelbare Tiere (Handycap, Krankheiten, Alter) besser zu vermitteln.
Die einfachste Möglichkeit ist wohl einfach mal eine Suchmaschine zu befragen nach Tierschutz oder auch Katzenschutz in deiner Umgebung.
Ich hab hier in meiner Ecke allein sechs verschiende Organisationen. Alle arbeiten mit Pflegestellen und man kann diese Katzen auch nach telefonischem Kontakt meist besuchen.
Die Pflegestellen können euch eine Beschreibung über den Charakter der Tiere geben und auch ihre Vorlieben oder Abneigungen.
Das alles hilft euch sicherer zu sein bei der Wahl eines Partners und ihr kauft nicht "die Katze im Sack".
Das sollte als Argumente für deinen Mann vielleicht reichen sich lieber im Tierschutz umzusehen als bei Kleinanzeigen oder ähnlichem.
Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Schatz ... na ja der richtigen Katz.
Vielen Dank für deine Antwort. Damals hatten wir noch nicht soviel Ahnung von Katzen und Zwei waren uns da zuviel. Aber klar, im Nachhinein wäre es sicher besser gewesen!
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.797
Gefällt mir
525
Das Tierheim hätte sie auch gar nicht als Einzelkatze vermitteln dürfen...
Ich denke jetzt werdet ihr den passenden Kumpel für euren Kater finden! :-)
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.469
Gefällt mir
467
Bei manchmal ersten Mal steht man auf der Leitung, wo man sich später nur an den Kopf greift. Zu dem Lied kann ich so manche Story beitragen :-/
 
Thema:

Kitten vom Bauernhof

Kitten vom Bauernhof - Ähnliche Themen

  • Kitten ziehen ein - Erste Stunden & Allgemeines

    Kitten ziehen ein - Erste Stunden & Allgemeines: Hallo Erstmal! Bin Flo aus Bayern und neu hier und Bald Katzenpapa (Anfänger) bei mir ziehen in 2 Wochen ein Geschwisterpärchen ein! Es sind...
  • Neues Kitten hat weichen Kot

    Neues Kitten hat weichen Kot: Hallo zusammen! Vor einer Woche haben wir unseren 14 Wochenten Kater von einer Züchterin geholt. Mit Stammbaum. Er hat sich direkt super...
  • Kitten Prägephase

    Kitten Prägephase: Unsere Kitten (6 Wochen) beginnen langsam so richtig die Welt zu entdecken. In dieser Phase sollen sie ja mit allem wovor sie später keine Angst...
  • Kitten hat Durchfall

    Kitten hat Durchfall: Hallo, Ich habe nun seit ein paar Wochen eine Kleine Mieze bei mir. Nach kurzer Eingewöhnung fing sie an sehr starken Durchfall zu haben. Habe...
  • 2 kitten...vom bauernhof oder besser vom tierheim?

    2 kitten...vom bauernhof oder besser vom tierheim?: hallo mein erster beitrag hier und bestimmt nicht mein letzter. das ich 2 kitten bei mir aufnehmen sollte,hab ich gelesen und ist mir soweit...
  • 2 kitten...vom bauernhof oder besser vom tierheim? - Ähnliche Themen

  • Kitten ziehen ein - Erste Stunden & Allgemeines

    Kitten ziehen ein - Erste Stunden & Allgemeines: Hallo Erstmal! Bin Flo aus Bayern und neu hier und Bald Katzenpapa (Anfänger) bei mir ziehen in 2 Wochen ein Geschwisterpärchen ein! Es sind...
  • Neues Kitten hat weichen Kot

    Neues Kitten hat weichen Kot: Hallo zusammen! Vor einer Woche haben wir unseren 14 Wochenten Kater von einer Züchterin geholt. Mit Stammbaum. Er hat sich direkt super...
  • Kitten Prägephase

    Kitten Prägephase: Unsere Kitten (6 Wochen) beginnen langsam so richtig die Welt zu entdecken. In dieser Phase sollen sie ja mit allem wovor sie später keine Angst...
  • Kitten hat Durchfall

    Kitten hat Durchfall: Hallo, Ich habe nun seit ein paar Wochen eine Kleine Mieze bei mir. Nach kurzer Eingewöhnung fing sie an sehr starken Durchfall zu haben. Habe...
  • 2 kitten...vom bauernhof oder besser vom tierheim?

    2 kitten...vom bauernhof oder besser vom tierheim?: hallo mein erster beitrag hier und bestimmt nicht mein letzter. das ich 2 kitten bei mir aufnehmen sollte,hab ich gelesen und ist mir soweit...
  • Top Unten