Kitten schon mit 8 Wochen zu uns holen?

Diskutiere Kitten schon mit 8 Wochen zu uns holen? im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo miteinander, gestern haben wir Kitten besucht, sie sind jetzt 7 Wochen alt. Eigentlich würde ich sie gerne bis 9, 10 Wochen bei der Mutter...

Lisbeth

Gast
Hallo miteinander,

gestern haben wir Kitten besucht, sie sind jetzt 7 Wochen alt. Eigentlich würde ich sie gerne bis 9, 10 Wochen bei der Mutter lassen, die Frau, die sie verkauft, sagte jedoch, die
Kitten wären schon sehr selbstständig und die Mutter auch kaum da, als wir da waren, war sie auch gerade unterwegs (war auf einem Bauernhof).
Ab nächster Woche wollen die da umbauen und die Frau hätte es gerne, wenn ich die kleine Katze jetzt schon mit 8 Wochen nehmen würde. Ich weiß nicht, ob das richtig ist, aber wenn es da jetzt drunter und drüber geht, wäre die kleine Katze dann hier nicht bei uns besser aufgehoben?
Und was ist mit Impfen? Soll ich direkt von der Frau aus zum Tierarzt fahren oder lieber erst nach Hause ein paar Tage eingewöhnen?
 
27.05.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten schon mit 8 Wochen zu uns holen? . Dort wird jeder fündig!

Ursula

Registriert seit
17.02.2005
Beiträge
940
Gefällt mir
0
Hallo,

ich würde sie nicht so früh nehmen, ich hab mal ein Persermix mit#8 Wochen
zu mir geholt, er war schon mein ein und alles 12 Jahre wurde er alt,
aber er war so ein Hasenfuß jeder Staubsauger ein Problem,
nun hab ich 2 Kitten mit 3 und 4 Monate genommen, es ist ein
Unterschied wie Tag und nacht, auch hab ich festgestellt, sie betreiben
gute Krallenpflege hat mein Rocky nie gemacht, haben sie bestimmt von
der Mutter gelernt. Ich hatte damals auch die Möglichkeit ein
8 Wochen Kitten zu bekommen, ich hab mich dann lieber für die älteren
Entschieden und es nicht bereut.

Viele Gruesse
Ursula
 

Mondstein76

Registriert seit
31.07.2006
Beiträge
239
Gefällt mir
0
Hallo und guten Tag,

ich würde dir raten, dass Kitten auf jeden Fall bis zur zwölften Woche bei der Mutter zu lassen, sonst fehlen ihm wichtige Sozialisationskenntnisse! Unsere Mia ist auch mit siebeneinhalb Wochen von der Mutter weg und nun ist seit gestern Phileas bei uns. Man merkt deutliche Unterschiede bei beiden, er kann viel besser mit der neuen Situation umgehen als sie. Auch wenn die Verkäufern darauf drängt das Kitten jetzt schon abzugeben, bleibe hart und bestehe auf die zwölf Wochen. Damit tust du dem Kätzchen und dir später einen Gefallen!

Ich wünsche euch alles Gute!

LG

Silke
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Könntest Du denn 2 nehmen ? Wenn man sie so früh von der Mama nimmt, würde das wenigstens etwas helfen. Wie Du ganz richtig sagst, es ist zu jung, um sie von der Mutter zu trennen. Ideal wäre es erst ab der 12. Woche, besser noch später.

Daß die Mutterkatze auf einem Bauernhof bei dem Alter der Kätzchen unterwegs, auf Jagd ist, ist ganz normal. Sie schleppt den Jungen i. d. R. verschiedene Beute an zum Lernen, das heißt nicht zwingend, daß die Mutter sich nicht mehr um die Jungen kümmert !

Willst Du das / die Kätzchen denn in der Wohnung halten ? Laufen die da auf dem Bauernhof schon frei 'rum ? Dann könnte es sinnvoll sein, 2 früher zu holen, ehe die sich an das Leben draußen gewöhnen.

Was heißt, die Frau auf einem Bauernhof verkauft die Kätzchen ? Was will sie denn dafür ? Macht die das regelmäßig, Kätzchen verkaufen ? Sehen Mutter und Kinder gesund aus ? Keine triefenden Nasen oder so ?

Übrigens ... nicht sofort zum Impfen, mit dem ein wenig Eingewöhnen hast Du Recht. Oder hast Du Zuhause bereits eine Katzen / Katzen ?

Erzähl' doch ein wenig mehr, damit wir uns ein besseres Bild machen können ...
 
Tinkerbell78

Tinkerbell78

Registriert seit
11.07.2005
Beiträge
2.057
Gefällt mir
14
Die Kitten sollte sogar nicht nur bis zur 10. Woche bei der Mama bleiben, sondern mindestens bis sie 12 Wochen alt sind.
Vor allem in der Spanne zwischen 8 und 12 Wochen lernen sie unendlich viel von ihrer Mutter, werden von ihr sozialisiert und quasi auf ihr Leben vorbereitet.
Diese Phase sollte man nicht unterbrechen und die Kitten zu früh von der Mutter trennen. Probleme sind dann vorprogrammiert.

Versuch`die Halterin zu überreden,das ist wirklich wichtig.
Geimpft werden sollte die Kitten das erste Mal mit 8 Wochen und dann nochmal zur Auffrischung kurz danach. Diese Impfungen fallen beide noch in die Zeit, in der die Kitten noch bei ihrer Mama sein sollten.
 
Tinkerbell78

Tinkerbell78

Registriert seit
11.07.2005
Beiträge
2.057
Gefällt mir
14
Ich habe gerade erst gesehen, dass Du ja nur eine Katze nehmen willst :(
Tu der Kleinen das nicht an. Eizelhaft und dann noch in diesem jungen Alter ist eine Qual für jede Katze.
 

Peneloppe

Gast
Hmm, prinzipiell finde ich es auch besser, sie Katzenbabys bis zur 12. Woche bei der Mama zu lassen. Schwierige Entscheidung.

Ich kann dir nur sagen, daß wir unsere Vivienne und Léonie auch mit 8 Wochen bekommen haben. Sie waren sehr aufeinander fixiert und sind auch sehr schreckhaft. Aber ob das daran liegt, daß sie zu früh wegkamen, oder aber an ihrer Natur???::?

Asmodée wurde mit 5 Wochen ausgesetzt. Er ist von Anfang an sehr fixiert auf mich. Er sieht mich total als seine Ersatzmama. Er hat an meinem Ohr genuckelt... Er läuft mir auf Schritt und Tritt hinterher, schläft nur im Bett, langgestreckt wie ein Mensch. Er ist meiner Meinung nach eher Mensch als Katze, und so schön das zwar einteils für mich ist, er tut mir doch sehr leid. Schließlich sollte er uns nicht als seinesgleichen sehen sondern sein Leben als Katze leben.

Inwieweit unsere 3 Katzen aber "Schaden" genommen haben oder nicht, weil sie zu früh wegkamen, kann ich wohl nie sagen.

Ich weiß nur, ich liebe alle wahnsinnig und auch jede einzelne Kleinigkeit an ihnen.

Aber wenn ich die Wahl hätte, wie du, würde ich die Kleinen auf jeden Fall so lange wie möglich bei der Mutter lassen, auch wenn die Dosis dort anfangen zu renovieren. mmm
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
@ Silke - der Knackpunkt ist wahrscheinlich auch, die kitten sind auf einem Bauernhof bis zur 12. Woche ungeimpft, so wie ich das sehe. Das kann auf den Höfen schnell kritisch werden für Jungtiere. Und, wenn sie als Bauernhofkatzen in der Wohnung leben sollen, wird das schwerer je länger die Kätzchen Freilauf hatten.

Wir haben unseren Mogli mutterlos mit 7 Wochen und der Seuche gefunden. Leider kein Geschwisterchen mehr. Er hat dadurch leichte Macken, das ist richtig. Und er ist ganz besonders auf mich fixiert, weil er auch noch wochenlang in Quarantäne mußte. Aber ... ich glaube nicht, daß man ihn als Wildgeburt nach der Genesung noch in die Wohnung hätte sperren können ::? ...

Insofern meine ich, mit 1 Geschwister zur Not in diesem Fall ja. 1 Kätzchen alleine sehe ich auch sehr kritisch :cry:.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Vor allem in der Spanne zwischen 8 und 12 Wochen lernen sie unendlich viel von ihrer Mutter, werden von ihr sozialisiert und quasi auf ihr Leben vorbereitet.
Das ist richtig, Tinkerbell. Aber, auf welches Leben vorbereitet auf einem Bauernhof ?

Mmh - laßt doch 'mal hören, ob Elisabeth die Kätzchen dann in den Freilauf lassen und sich auf 2 einlassen kann ?
 

Momenta

Gast
Hallo Elisabeth,

in einem anderen Thread las ich, daß Du zwei anderen Katzen hast. Wie alt sind sie?

Wie sieht es mit der Sozialisierung aus? Wie schätzt Du das Verhalten des Kitten ein? Kennt es den Bezug zu den Menschen? Lebt es bei den Leuten im Haus oder in der Scheune?

Jenachdem wo umgebaut wird, also im Haus oder auf dem Hof, und jenachdem wo die Katzen leben, also im Haus oder auf dem Hof, wäre es zu überlegen, das Kitten schon mit 8 Wochen zu nehmen, wobei das grundsätzlich für das Kitten nicht ganz so gut ist.

LG
Momenta
 
Tinkerbell78

Tinkerbell78

Registriert seit
11.07.2005
Beiträge
2.057
Gefällt mir
14
Das ist richtig, Tinkerbell. Aber, auf welches Leben vorbereitet auf einem Bauernhof ?

Mmh - laßt doch 'mal hören, ob Elisabeth die Kätzchen dann in den Freilauf lassen und sich auf 2 einlassen kann ?
*hüstel* Den Bauernhof hatte ich überlesen. Dann kommts natürlich darauf an ob die Katzen da mehr oder weniger scheu und wild leben, oder ob sie trotzdem mit in den Familienverband integriert sind.
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Zwischen der 8ten und 12ten Woche lernen sie vor allem erst mal Katzensprache und -verhalten. Ab der 12ten Woche kommt dann das "Aussentraining" dazu. Somit kann man auch ein 12 Wochen altes Bauernhofkitten sehr gut noch sowohl an Menschen als auch an Wohnungshaltung gewöhnen.

Impfen ist fraglos wichtig, aber wenn dort Viren kursieren oder gar die Mutter selbst krank ist, schleppt man das auch in die Wohnung ein. Persönlich fände ich es besser, die Kitten noch auf dem Hof entwurmen und impfen zu lassen, damit nicht noch der Stress der Umgewöhnung zusätzlich das Immunsystem belastet.

Der Umbau kommt leider erschwerend hinzu, da würde ich noch mal nachfragen, wie umfangreich das tatsächlich ist. Wenn natürlich grad der Stall (oder was auch immer) abgerissen wird, wo das Nest ist, wirds kritisch. Da würde die Mutter einen anderen Unterschlupf suchen, den man es die Katzen besonders stört. An große Maschinen/Traktoren und Lärm sind sie auf einem Hof schon gewöhnt.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Zwischen der 8ten und 12ten Woche lernen sie vor allem erst mal Katzensprache und -verhalten. Ab der 12ten Woche kommt dann das "Aussentraining" dazu.
Die Jungen unserer Luzia hatten ab Woche 6 Außentraining :wink:. Ab Woche 10 ging's ab in's Maisfeld, alle brav hinter der Mama her ... und ich bin derweil tausend Tode gestorben :?, obwohl's noch Nachbarns Katzen waren. Mogli lief mit 7 Wochen auch schon alleine durch die Gegend. Gut, in seinem Fall wohl zwangsweise ... Katzenverhalten hatte er d'rauf, er ist nach der Quarantäne prima in die Gruppe gewachsen, da gab es keine Mißverständnisse. Und wenn Elisabeth schon 2 Katzen hat, die entsprechend sozial sind ... ?

Ja, um das Impfen wird sich Elisabeth am Besten selber kümmern, auf einem Bauernhof. Um das Impfen der beiden Kätzchen :wink: ...
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Die Jungen unserer Luzia hatten ab Woche 6 Außentraining :wink:. Ab Woche 10 ging's ab in's Maisfeld, alle brav hinter der Mama her ...
Interessant, dann gibts da wohl ziemliche Unterschiede im Verhalten. Bei den Würfen, die ich als Kind beim Nachbarhof mitbekommen hab, waren die Mütter "strenger" und haben die Kitten erst spät aus dem Stall mit nach draussen genommen.

Und wenn Elisabeth schon 2 Katzen hat, die entsprechend sozial sind ... ?
Dann wäre das bei der Entscheidung natürlich zu berücksichtigen.
 

Lisbeth

Gast
Hallo,
danke für Eure Antworten!
Also es ist so, dass ich eine BKH-Katze hier habe, sie ist zwei Jahre alt und seit sechs Wochen alleine, weil meine Mutter meine zweite BKH-Katze zu sich genommen hat, da die Katze schwer genervt von den Kindern war, damit hatte sie es irgendwie nicht so, leider! Bei meiner Mutter ist sie schmusiger, außerdem kannte sie meine Mutter ja schon von Anfang an.
Ich finde es halt schöner, wenn zwei Katzen zusammen sind, also habe ich mich vor ein paar Tagen auf die Suche gemacht und eine kleine Katze gefunden, die sich auf den Arm nehmen und streicheln lässt und die ganz zutraulich war.
Umbau heisst in dem Fall im Haus irgendwas, was genau weiß ich leider nicht. Jedenfalls schien die Frau die Kitten halt gerne mit 8 Wochen abzugeben. Könnte die Kleine nicht die kätzischen Verhaltensweisen von meiner Katze lernen?
::?
Zum Tierarzt würde ich wohl direkt nach der Abholung fahren, also Katzenschnupfen und -seuche, finde ich eigentlich besser als erst nach Hause und dann nach ein paar Tagen wieder los.
Ach, ich weiß auch noch nicht. Klar könnte ich auch noch woanders gucken, aber die Kleine war so nett und ich würde sie eigentlich sehr gerne nehmen:-) WEnn ich sie nicht nehme, nimmt sie jemand anders, also die 12 Wochen bei Mama wird es wohl sowieso nicht geben:-(
Ich muss das nochmal mit meinem Mann besprechen.
Auf jeden Fall nochmals vielen Dank für Eure Antworten!
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Hallo Elisabeth,

Katzengesellschaft wäre also da? Das ist ja schon mal sehr gut :-)
Ich würde dann allerdings auch eher gleich zum Tierarzt... zumindest schauen lasse, ob das Kleine unerwünschte Untermieter hat.
Beim Impfen wär halt sehr wichtig, dass ca. eine Woche vorher noch entwurmt wird...
 

Lisbeth

Gast
Hallo Elisabeth,

Katzengesellschaft wäre also da? Das ist ja schon mal sehr gut :-)
Ich würde dann allerdings auch eher gleich zum Tierarzt... zumindest schauen lasse, ob das Kleine unerwünschte Untermieter hat.
Beim Impfen wär halt sehr wichtig, dass ca. eine Woche vorher noch entwurmt wird...
Bevor sie die Kleine abgibt, würde sie noch einmal *stronghold* geben, das wäre zum Entwurmen und auch gegen Flöhe. Das ist schon mal sehr gut;-)
 

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Hallo!

Ich stehe vor einem ähnlichen Problem.
Wollte mir vor dem nächsten Feiertag, also am 06.06. auch ein 8-Wochen altes Kitten nehemen, weil ich dann 4 Tage am Stück zu Hause sein kann
und danach keinen Urlaub mehr habe. Die Kitten sind Menschen kaum gewöhnt und sind in einem Nebenraum der Garage mit der Mutter, die allerdings durchs Fenster rausspringen kann. Es kommt nur ab und zu der
Besitzer und füttert.
Ich habe selbst eine 1-Jährige Katze zu Hause und hoffe, dass das Kleine von Ihr lernen kann.

Es wird hier immer von "Macken" gesprochen, die die Katzen dann später haben. Könntet Ihr mir das etwas näher erläutern? Oder Beispiele nennen?
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
Hallo! ::w

Wir haben Collin vor fast 12 Jahren als auf den Tag genau 8wöchiges Kitten bekommen, weil es wohl damals noch hieß, das reicht...

Ist aber alles okay mit ihm, keine besonderen Auffälligkeiten. Aber wenn ich nochmals die Wahl hätte, würde ich auch bis zur 12. Lebenswoche warten!

Liebe Grüße,
Tanja
 

Frisby

Registriert seit
13.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
Es wird hier immer von "Macken" gesprochen, die die Katzen dann später haben. Könntet Ihr mir das etwas näher erläutern? Oder Beispiele nennen?
Mein Karli kam mit 8 Wochen zu uns (ich wußte es damals noch nicht besser..) und blieb Zeit seines Lebens innerlich immer ein Katzenbaby. Auch als er 8 Kilo hatte, hing er an meinem Hals und hat gesaugt und getretelt. Wenn jemand zu Besuch gekommen ist, hat er sich versteckt, und nur langsam rausgetraut. Alles in allem war er sehr anhänglich und sehr auf mich fixiert, schlimme "Auffälligkeiten" hatte er aber nicht.
Meinen jetzigen Kater hab ich aber erst mit 14 Wochen geholt (man wird ja schlauer!), und er ist auch ein sehr anhänglicher, menschenbezogener Kater (obwohl er der Sohn einer verwilderten Katze ist), nur eben irgendwie "erwachsener".
 
Thema:

Kitten schon mit 8 Wochen zu uns holen?

Kitten schon mit 8 Wochen zu uns holen? - Ähnliche Themen

  • Neues Kitten und 7 Monate alte Katze

    Neues Kitten und 7 Monate alte Katze: Guten Abend, ich habe mich extra hier angemeldet, weil ich einen Rat brauche. ich habe eine 7 Monate alte BKH, meine erste Katze, sehr...
  • 2 zugelaufene Kitten ziehen zu 3 Jähriger Katze

    2 zugelaufene Kitten ziehen zu 3 Jähriger Katze: Hallo, VORSICHT SEHR LANG 🙈 Wir haben vor knapp einer Woche 2 kleine Kitten aufgenommen. Die Geschichte könnte etwas länger werden. Erstmal die...
  • Hilfe, Zusammenführung missglückt

    Hilfe, Zusammenführung missglückt: Hallo Leute, Ich bin neu hier und bin langsam am verzweifeln 😞 Wir haben 2 Katzen, eine 11 und die andere 6.. Unser Kater ist vor kurzem...
  • Kitten zusammenführen

    Kitten zusammenführen: Hallo :-) ich bin ganz neu im Forum und hoffe ihr könnt mir helfen! ich habe seit ein paar Tagen ein 13 wochen altes Kitten bei mir zu Hause. Der...
  • Einjährige und Kleiner Kater

    Einjährige und Kleiner Kater: Hallo, ich hatte heute schon in einem anderen Forum geschrieben und wurde dort dermaßen fertig gemacht, dass ich mal dachte ich probier es noch...
  • Ähnliche Themen
  • Neues Kitten und 7 Monate alte Katze

    Neues Kitten und 7 Monate alte Katze: Guten Abend, ich habe mich extra hier angemeldet, weil ich einen Rat brauche. ich habe eine 7 Monate alte BKH, meine erste Katze, sehr...
  • 2 zugelaufene Kitten ziehen zu 3 Jähriger Katze

    2 zugelaufene Kitten ziehen zu 3 Jähriger Katze: Hallo, VORSICHT SEHR LANG 🙈 Wir haben vor knapp einer Woche 2 kleine Kitten aufgenommen. Die Geschichte könnte etwas länger werden. Erstmal die...
  • Hilfe, Zusammenführung missglückt

    Hilfe, Zusammenführung missglückt: Hallo Leute, Ich bin neu hier und bin langsam am verzweifeln 😞 Wir haben 2 Katzen, eine 11 und die andere 6.. Unser Kater ist vor kurzem...
  • Kitten zusammenführen

    Kitten zusammenführen: Hallo :-) ich bin ganz neu im Forum und hoffe ihr könnt mir helfen! ich habe seit ein paar Tagen ein 13 wochen altes Kitten bei mir zu Hause. Der...
  • Einjährige und Kleiner Kater

    Einjährige und Kleiner Kater: Hallo, ich hatte heute schon in einem anderen Forum geschrieben und wurde dort dermaßen fertig gemacht, dass ich mal dachte ich probier es noch...
  • Schlagworte

    katzen kitten frühestens holen 7 wochen

    ,

    8wochen altes kitten schon sozialisiert

    Top Unten