Kitten ist wackelig auf den Beinen

Diskutiere Kitten ist wackelig auf den Beinen im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ich mal wieder *seufz*. Nachdem wir den Magen-Darm Virus endlich (wie es ausschaut) gänzlich los sind kommt das nächst Problem. Etosha wackelt...

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Ich mal wieder *seufz*.
Nachdem wir den Magen-Darm Virus endlich (wie es ausschaut) gänzlich los sind kommt das nächst Problem.

Etosha wackelt beim gehen wie irre. Es sind "nur" die Hinterläufe die aussehen als hätte sie nicht genügend Kraft.
Beim gehen schaut es meist so aus das sie hinten hin und her schankt und sehr unsicher ist. Zumindest schaut es so aus, denn
eigentlich stört sie sich nicht weiter daran und klettert auch. Doch man sieht halt immer wie sie hinten wegkippt und auch mal umkippt mit dem Hinterteil.
Wie sie zu uns gekommt ist lief sie definitiv noch nicht so, sondern ganz normal.

Jetzt meine Frage: Könnte es auch daran liegen das sie wegen dem Magen-Darm Virus wo sie sehr viel abgebaut hat einfach wieder alles stärken muss inklusive der Muskulatur (war ja über eine Woche so das sie mehr gelegen und geschlafen hat als rumzutoben)?
Oder liegt es am Herpesvirus den sie hat?
Oder doch an was ganz anderen?

Warum ich nicht gleich mit ihr zu unserer TK gehe ist schnell erklärt. Sie war in über einer Woche fast jeden 2. Tag dort und ich möchte sie einfach jetzt etwas erholen lassen.
Sie frisst mit grossem Hunger und verhält sich auch sonst normal. Einzig was mir noch aufgefallen ist ... ab und an wenn sie aufwacht wackelt ihr Kopf unkontrolliert hin und her.

Hat jemand eine Idee? Wo ich villt. nachlesen könnte um dann gezielt in der TK nachzufragen wenn es sich bis nächst Woche nicht bessern sollte?
 
04.11.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten ist wackelig auf den Beinen . Dort wird jeder fündig!
Rüsselspinne

Rüsselspinne

Registriert seit
31.07.2010
Beiträge
3.102
Gefällt mir
0
Hallo Nivalis!

Ich kann Dir leider keinen medizinischen Ratschlag geben!

Aber ich denke, dass es nicht normal ist, wenn ein Kitten nach dem Aufwachen unkontrolliert mit dem Kopf wackelt...::?
Vielleicht hat das ja mit dem Durchfall etc. gar nichts zu tun, sondern ist etwas Neurologisches?!

Also, ich würde da nicht bis nächste Woche abwarten!

Ich kann verstehen, dass Du nach den vielen TA-Besuchen jetzt erstmal keine Luste mehr hast und das auch der Kleinen lieber ersparen würdest, aber jetzt naht das Wochenende und ich kann da nur für mich sprechen: mir würde das überhaupt keine Ruhe lassen!!!!

Mein Tipp: gehe lieber noch einmal zuviel in die TK, als einmal zu wenig!

Liebe Grüße, gute Besserung und gedrückte Daumen & Pfoten,

Nicole.::w
 

BurmaLove

Registriert seit
15.11.2008
Beiträge
298
Gefällt mir
0
Hallo,

Nach einer Infektion ist das eigentlich nicht normal.
Wobei die Krankheiten wie z.B. Ataxie oder Hyperkalemia, die den beschriebenen Symptomen anfangen sind eher die ganz üblen- das wünsche ich Euch nicht.

Ich würde es ein zwei Tage beobachten ob eine Besserungentendenz zu erkennen ist oder es sich eher verschlechtert.

LG
Karen
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Danke für die Antworten.

Ich werde es jetzt mal beobachten (mache ich ja seit es mir aufgefallen ist). Bin mir halt auch unsicher ob ich mir eine klitze kleine Besserung nicht auch nur einbilde weil ich es eben so möchte.

Falls ich mir ganz unsicher bin werde ich Freitags nochmal in die TK gehen, Flame sollte zwar nochmal hin aber da er wieder normal frisst und es ihm auch so wieder viel besser geht kann er daheim bleiben.

Das mit dem Kopf wackeln ist nicht immer, nur ist es mir jetzt 1-2 x aufgefallen weil sie ja wahnsinnig gerne auf mir liegt beim schlafen.

Ich beobachte mal weiter und dann nach Bauchgefühl entscheiden müssen.

An Ataxie dachte ich erst auch ... aber da muss ich erst mal mehr lesen. Genauso wie Hyperkalemia.
 
Rüsselspinne

Rüsselspinne

Registriert seit
31.07.2010
Beiträge
3.102
Gefällt mir
0
Dann sag´ doch ´mal bitte Bescheid, wie sich alles entwickelt...!

Beobachte die Kleine gut, Du wirst dann ssicherlich richtig entscheiden, was Du machst...!

Liebe Grüße, Nicole.::w
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Danke Nicole, mach ich mit sicherheit.

LG
Michi
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
So gerade wieder heim gekommen vom Tierarzt, hat mir dann doch keine Ruhe gelassen und wollte das man sich das mal anschaut.

Die Ärztin schaute sich die Kleine an und meinte ganz vorsichtig es könnte Ataxie sein. Jedoch müsse man da eben MRT und noch was (hab ich mir leider jetzt nicht gemerkt) sowie ein Blutbild.
Da sie aber noch so jung ist würden wir jetzt erst mal warten, weil die ganzen Untersuchungen wohl nicht aussagekräftig genug seien solange sie noch so klein ist.
Blutbild könnte man in ein paar Wochen machen sollte es schlimmer werden sonst sollen wir halt überlegen ob man nicht alle Untersuchungen macht wenn sie dann kastriert wird.

Wenn es natürlich schlechter wird müssen wir das dann halt bald mal machen. Und auch (wenn es schlechter wird) ob ihre Lebensqualität ausreichend ist.

Da sie ja selber kein größeres Problem damit hat (man merkt es stört sie wenn sie normal gehen mag und sie kippelt hinten um, dann setzt sie sich ein paar Sekunden) und auch klettert und sonst alles ok ist wird jetzt vermehrt beobachtet.
Da sie gestern Abend und heute früh auch nichts gefuttert hat bekam sie dann nochmal 2 Spritzen (also hat es sich doppelt ausgezahlt das wir dort waren) falls doch ein Virus noch da ist.
Zusätzlich bekommt sie jetzt ein Vitamin B Präperat täglich und eben weiterhin beobachte.

Die Kleine ist wehrhafter geworden (kein wunder bei sooo vielen TA besuchen in so kurzer Zeit) aber das Vertrauen zu mir ist unerschütterlich, bei mir sucht sie auch sofort Schutz wenn ihr etwas komisch vorkommt.

Grad meckert sie ziemlich mit mir und somit hör ich mal auf zu schreiben um mit ihr zu schmusen ;)

LG
Michi
 
Rüsselspinne

Rüsselspinne

Registriert seit
31.07.2010
Beiträge
3.102
Gefällt mir
0
Hallo Michi!

Finde ich gut, dass Du doch nochmal so schnell beim TA warst...:wink:

Ich wünsche Euch natürlich, dass es sich bei Deiner Kleinen nicht um Atxie handelt (hab das gerade gegoogelt, ich hatte das noch nie gehört)!
Es muss ja auch nicht immer gleich das Schlimmste sein!
Vielleicht gehen diese komischen Bewegungen und das leichte Torkeln ja auch von alleine wieder weg!

Aber ich habe ja nun gerade gelesen, dass Katzen mit Ataxie auch durchaus eine hohe Lebensqualität haben und damit genauso lange und unbeschwert leben können, wie "normale" Katzen!

Also, selbst wenn es das sein sollte, dann wäre das zwar echt sch...., aber auch nicht unbedingt der Weltuntergang!

Dann kümmere Dich ´mal weiter so gut um Dein Kätzchen und behalte sie gut im Auge!

Schönes Wochenende & viele Grüße, Nicole.::w
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
Die Ärztin schaute sich die Kleine an und meinte ganz vorsichtig es könnte Ataxie sein. Jedoch müsse man da eben MRT und noch was (hab ich mir leider jetzt nicht gemerkt) sowie ein Blutbild.
Da sie aber noch so jung ist würden wir jetzt erst mal warten, weil die ganzen Untersuchungen wohl nicht aussagekräftig genug seien solange sie noch so klein ist.
wie alt ist die Kleine denn?. Sollte es wirklich Ataxie sein wäre evtl. gerade das Jugendalter die Möglichkeit durch Behandlungen gegen zu wirken
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Also Etosha ist im Juli geboren, ich schätze mal so mitte. Weil Loona ist anfang Juli geboren und um einiges größer/kräftiger gewesen als wir sie geholt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Die Situation mit Etosha lässt mir ja keine ruhe und sie wird strengstens beobachtet.
Geht ja auch nicht anders denn das Mädl kippt leider im KaKlo meist um und ich muss sie sauber machen. Aber sie lässt es sich gut gefallen und mir machts nichts aus, sie wird schon noch lernen das sie sich gegen den Rand lehnen kann und so nicht wegkippt hinten :)

Aber mir ist was aufgefallen bzw. eingefallen.
Sie hat ja ziemlich viele Spritzen bekommen wegen der Magen-Darm Sache und am Freitag nach den Spritzen wackelte sie mehr als sonst (also langsam gehen konnte sie wirklich nur mühsam).
Heute hingegen ist sie schon wesentlich sicherer unterwegs, klar sie kippelt immer noch ... aber sie schwankt nicht so als hätte sie zu viel getrunken.

Könnte es sein das sie eine irritation von den Spritzen hat und deshalb so schwankt? Bzw. diese es noch verschlimmert haben?

Ich beobachte natürlich weiterhin und gebe ihr das Vitamin B Zeug, das sie gsd sehr gerne mit dem Futter mitfrisst.
Sie holt jetzt auch mächtig auf mit dem Futter, gestern waren es wohl an die 300 Gramm was sie verputzt hat und wenn sie hunger hat und kein Fressen vorhanden ist jammert sie lautstark ;)
 
Rüsselspinne

Rüsselspinne

Registriert seit
31.07.2010
Beiträge
3.102
Gefällt mir
0
Hallo Michi!

Hmmm... - komisch!
Ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus!
Aber ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass sie die Spritzen irgendwie nicht verträgt und das Ganze dadurch eventuell noch schlimmer wird!::?

Was hat sie denn da für einen Wirkstoff gespritzt bekommen, weißt Du das? Sind da irgendwelche Nebenwirkungen bekannt?
Und sie ist ja auch noch klein, so ein kleiner Organismus hält ja noch nicht alles aus!
Vielleicht ist das ja auch so eine Art allergische Reaktion.

Wie gesagt, ich kenne mich da leider nicht aus!
Aber ich würde das auch beobachten, und wenn Du feststellst, dass es sich von Tag zu Tag bessert, je länger das mit den Spritzen zurückliegt, solltest Du das Thema beim nächsten Mal beim TA ansprechen!

Auf jeden Fall ist es ja schonmal ein richtig gutes Zeichen, dass die Kleine wieder anständigen Appetit hat! Das lässt doch hoffen!

Schönen SOnntag & liebe Grüße, Nicole.::w
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
203
Gefällt mir
0
google mal nach dem limping-kitten-syndrom.
 

BurmaLove

Registriert seit
15.11.2008
Beiträge
298
Gefällt mir
0
Hallo,

Ich drücke euch die Daumen, das es doch wieder besser wird!

Ich würde aber trotzdem der Züchterin bescheid sagen, damit sie die Verpaarung solange das nicht abgeklärt ist, nicht wiederholt. Weil soweit ich weiß ist Ataxie eine rezessiver Erbgang.
Bei dem anderen weiß ich das nicht.

LG
Karen
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Danke für die Antworten :)

Etosha futtert das ich echt oft angst habe das sie gleich platzt. Aber es tut ihr gut und sie verträgt es auch. Somit ist alles bestens :)
Auch die Gruppe kümmert sich mit jeden Tag mehr um sie. Da mutiert mein großer Angstkater Armaund zum Onkel der das kleine Wesen putzt und auch ein Auge auf Etosha hat.
Shadow und Flame sind fürs Spielen verantwortlich ... sie lernen auch recht schnell das Etosha nicht so kann wie sie und sie passens ich ihr an.
Loona ... typisch Kitten halt, raufen .. jagen und auf sie mit gebrüll. Wenn es Etosha zu viel wird pflücke ich mir Loona und bespasse sie damit Etosha ihre ruhe hat.

Wegen den Spritzen werde ich das wirklich ansprechen, leider weiss ich nicht was genau gespritzt wurde (also von welcher Firma und wie es genau heisst). Aber sie kippelt und schwankt bedeutend weniger als zuvor.
Gerade schläft sie mit Loona eng aneinander gekuschelt in einer Liegemulde ... Loona hat sich so richtig eng an sie gekuschelt und auch ein Pfötchen um sie gelegt. Süss ... und mein Akku von der Nikon ist leer. Aber solche Situationen gibt es gsd ja öfter hier :)

@Karen: wenn es ein Kitten aus einer Zucht wäre würde ich das natürlich tun, aber Etosha ist wie alle anderen Katzen von mir aus dem Tierheim :)

@Dreamteam: Hmmm also sie Humpelt nicht. Sie wackelt mit dem gesamten Hintergestell herum und kippelt mal mehr mal weniger. Ich hab mal jetzt ein wenig gelesen über diese Krankheit kann aber nicht wirklich einen Zusammenhang mit Etosha finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

BurmaLove

Registriert seit
15.11.2008
Beiträge
298
Gefällt mir
0
Ach so, sorry, hatte ich überlesen :-)

LG
Karen
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
So ich berichte mal wieder wie es der Prinzessin so geht :)

Etoshas wackeln ist deutlich besser geworden, ja sie kippt zwar noch um aber sie beweget sich schon deutlich sicherer als bei meinem letzten Bericht.
Sie klettert zur zeit überhaupt nicht mehr gerne, warum kann ich leider nicht sagen. Bis auf die unterste Ebene um Vögel zu beobachten lässt sie das klettern auf die Kratzbäume ganz sein.
Sie frisst sehr gut und am liebsten Fisch, heute gab es das erste mal frischen Fisch ... aber bis auf ein paar happen mochte sie den dann doch nicht ;)
Prinzessin bekommt nach wie vor das Vitamin B Pulver, immer Morgens unter das Futter gemischt und Abends bekommt sie noch Vitamin C in Form von Bio Hagebuttenschale (habe ich schon hier gehabt und dachte mir schaden kann es ja nicht).
Langsam fängt sie auch an Loona aufzulauern und zu bespielen und ihr Lieblingsspielzeug ist eine Angel mit Federn. Mit dieser spielen wir so 10-15 Minuten am stück um auch die hinteren Beinchen ein wenig zu trainieren.

Das Wohnzimmer musste ich jetzt verrammeln (sprich den Schlitz vom Kindergitter dicht machen) weil sie nach draussen gegangen ist. Dort ist eine Treppe nach unten in die unteren Räume und die Hunde ... das hat ihr nicht gefallen und ist mir auch zu gefährlich. Daher ist da jetzt für sie zu.

Schutz sucht sie immer bei mir und vertraut auch nur mir, meinen Lebensgefährten der unter der Woche unterwegs ist beruflich beäugt sie immer skeptisch und nimmt reis aus. Am nächsten Tag darf er sich dann aber im Wohnzimmer bewegen ohne das sie in panik davonläuft.
Sobald ich am PC sitze und sie gefressen hat setzt sie sich neben meinen Stuhl und maunzt ... dann hebe ich sie auf hoch und sie fängt sofort an an meiner Jacke zu nuckeln und schläft auf meinen Arm ein.

Gerne würde sie auch mal mit den anderen Katzen schmusen ... doch bis auf ein paar mal übers Köpfchen lecken lassen sie Etosha links liegen (ach ja und wenn sie spielen wollen), macht mich schon etwas traurig ... aber vielleicht kommt das ja noch.

So das wars mal wieder von meiner Prinzessin :)
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Und wieder sind einige Tage vorüber und es gibt neues bei unserer Prinzessin.

Langsam wird sie ein richtiges Kitten ;)
Sie spielt vermehrt und tobt auch richtig rum, Mensch muss ich zuerst daran gewöhnen denn es sieht schon sehr komisch aus. Denn das Hintergestell will halt nicht so wie Prinzessin es möchte und so schleift es schon oft hinterher.
Aber Etosha hat damit keine Probleme (es gibt auch keine Verletzungen) im gegenteil, langsam lernt sie auch ihre Hinterbeine einzusetzen.
Dann springt sie richtig und fängt ihren Federwedel den sie heiss und innig liebt (und auch dementsprechend verteidigt).
Auch lässt sie sich nicht mehr alles gefallen ... sie fängt sogar selber an zu raufen und nimmt aktiv am spiel in der Gruppe teil.
Die Vorderpfötchen sind auch schon sehr kräftig und ich muss keine angst mehr haben das sie sich etwas tut wenn sie mal wo runterspringt ... die schafft sie im übrigen auch schon ohne das sie vom Hintergestell überholt wird.
Auch beschäftigt sie sich gerne selber und kommentiert dabei alles mit ihrem leisen Stimmchen.
Sie wird immer selbstsicherer und somit werden auch die Kuschelzeiten etwas weniger.
Diese Entwicklung sehe ich mit einem lächelnden und einem weinenden Auge entgegen .. aber es ist schön wie gut sie sich entwickelt.
Von den Vitaminen bekommt sie nun Bierhefe für die B Vitamine, denn dieses Präperat vom TA wollte sie mir absolut nicht mehr nehmen und natürlich die Hagenbuttenschale für Vitamin C bekommt sie nach wie vor. Auch hat sie super zugenommen und ist auch etwas gewachsen.

So das wars dann wieder von der kleinen Etosha, bis zum nächsten mal.
 
Rüsselspinne

Rüsselspinne

Registriert seit
31.07.2010
Beiträge
3.102
Gefällt mir
0
Hallo Michi ::w

Das ist ja schön zu lesen, dass Deine kleine Maus so gute Fortschritte macht und sich gut entwickelt!::j

Hab´ ich da eigentlich irgendwas überlesen - hat sie jetzt Ataxie?! Oder was ist genau los mit der Süßen?

Das mit dem lachenden und dem weinenden Auge kenn´ ich übrigens - mein kleiner Barney (jetzt 5 Monate) war am Anfang, als ich ihn bekam, auch ganz krank, er hatte Lungenentzündung u.s.w., das war ganz schlimm!
Aber in der Zeit war er soooo anhänglich, wollte nur bei mir sein und gekuschelt werden!

Jetzt ist er Gott sei Dank wieder gesund und wird allmählich ein richtiger kleiner Halbstarker, stolziert ganz selbstbewusst durch die Wohnung, greift dauernd den Billy an und dreht ständig irgendwas aus!

Aber die Schmusestunden mit Dosi sind seitdem deutlich weniger geworden...

In erster Linie zählt für mich natürlich, dass es ihm wieder gut geht, darüber bin ich mehr als glücklich!!!!!!

Aber das Kuscheln fehlt mir schon... (da bin ich egoistisch)!:oops:
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Huhu Nicole ::w

ja die vielen Schmusestunden fehlen mir auch und ich denke da sind viele von uns egoistisch ;) hab deshalb aber auch kein schlechtes gewissen. Dafür freue ich mich um so mehr wenn sie dann doch mal wieder neben meinem Chefsessel sitzt und maunzt weil sie hochgehoben werden will um an IHRER Jacke zu nuckeln :)
Die Ärztin damals meinte es wäre Ataxie doch damals war sie noch viel zu kraftlos und zu klein um MRT zu machen (und auch zu krank). Ich habe mich jetzt entschlossen zu warten bis die 2 Mädls mit 7 Monaten kastriert werden. Dann braucht sie nämlich nur diese eine Narkose und wird untersucht.
Aber ich bin mir ziemlich sicher das es Ataxie ist, gsd nicht eine schlimme aber wohl eine mitelschwere Form.
 
Thema:

Kitten ist wackelig auf den Beinen

Kitten ist wackelig auf den Beinen - Ähnliche Themen

  • Kitten 3 Wochen geknicktes Bein beim laufen.

    Kitten 3 Wochen geknicktes Bein beim laufen.: Hallo guten Tag unsere Katze hat Babys(jetzt 3 wochen alt) bekommen aber eines von ihnen hat ein geknicktes bein Hinten rechts, ich habe zum...
  • Kitten mit gebrochenen Hinterbeinen

    Kitten mit gebrochenen Hinterbeinen: morgen kommt molly zu mir in pflege die kleine ist ca. 12 wochen alt und wurde in der tierarztpraxis abgegeben die menschen, die sie gefunden...
  • kitten hatte einen unfall

    kitten hatte einen unfall: hallo also die tante meines mannes macht zur zeit schon was mit mit ihren kitten. das eine ist total scheu und sie hat damit zu tun es vor das...
  • Überbewegliches Kitten

    Überbewegliches Kitten: Hallo haben seit ein paar wochen einen kleinen BKH Kater, ein kleiner frecher Racker. Er ist heute 16wochen alt. Mir ist seit kurzer Zeit...
  • Hilfe! Kitten wächst nicht! (Sehr lang!!!)

    Hilfe! Kitten wächst nicht! (Sehr lang!!!): Hallo Ihr Lieben, mein erster Eintrag im Forum und schon ein Hilferuf! Ich habe einen 14 Monate alten Kater namens Oskar. Vor ca. 6 Wochen kam...
  • Ähnliche Themen
  • Kitten 3 Wochen geknicktes Bein beim laufen.

    Kitten 3 Wochen geknicktes Bein beim laufen.: Hallo guten Tag unsere Katze hat Babys(jetzt 3 wochen alt) bekommen aber eines von ihnen hat ein geknicktes bein Hinten rechts, ich habe zum...
  • Kitten mit gebrochenen Hinterbeinen

    Kitten mit gebrochenen Hinterbeinen: morgen kommt molly zu mir in pflege die kleine ist ca. 12 wochen alt und wurde in der tierarztpraxis abgegeben die menschen, die sie gefunden...
  • kitten hatte einen unfall

    kitten hatte einen unfall: hallo also die tante meines mannes macht zur zeit schon was mit mit ihren kitten. das eine ist total scheu und sie hat damit zu tun es vor das...
  • Überbewegliches Kitten

    Überbewegliches Kitten: Hallo haben seit ein paar wochen einen kleinen BKH Kater, ein kleiner frecher Racker. Er ist heute 16wochen alt. Mir ist seit kurzer Zeit...
  • Hilfe! Kitten wächst nicht! (Sehr lang!!!)

    Hilfe! Kitten wächst nicht! (Sehr lang!!!): Hallo Ihr Lieben, mein erster Eintrag im Forum und schon ein Hilferuf! Ich habe einen 14 Monate alten Kater namens Oskar. Vor ca. 6 Wochen kam...
  • Schlagworte

    katze wackelig auf den beinen 10 wochen alt

    ,

    katze hat großen hunger und ist wackelig auf den beinen

    ,

    ,
    , kitten wackelt hin und her beim laufen, kitten wackelt beim gehen, katze ist wackelig auf den beinen, katze komische bewegung paar sekunden, katzenbaby gestürzt und läuft wackeli g, baby katze läuft wackelig, katze wackelt beim gehen, kätzchen gekauft wackelig auf den beinen, Katze läuft ständig wackelig in der wohnnung hin und her, katzen baby wippt mit hinterbeinen 3. wochen alt, kitten 4 Wochen wackelt
    Top Unten