Kitten im Heustadel...

Diskutiere Kitten im Heustadel... im Tierschutz Forum im Bereich Katzen allgemein; Kannst Du nicht Deine Arbeit so planen, dass Du möglichst alle praktischen Versuche jetzt firstsehr bald machst und die gesamte Recherche und...
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
3.373
Gefällt mir
2.326
Ich glaube nicht, dass ich dann nach 14 Tagen alleine in meiner winzigen Wohnung psychisch in der Lage wäre zurück an meinen Arbeitsplatz zu gehen und einfach weiterzumachen um vielleicht kurze Zeit später wieder in Quarantäne zu müssen.
Kannst Du nicht Deine Arbeit so planen, dass Du möglichst alle praktischen Versuche jetzt
sehr bald machst und die gesamte Recherche und Schreibarbeit dann erst freiwillig in Quarantäne und danach kompakt zu hause machen kannst. Wenn Du nachts allein im Labor wärst, wär die Ansteckungsgefahr darüber hinaus sehr gering.
Wie lange brauchst Du denn noch schätzungsweise?
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
976
Gefällt mir
1.408
Wollte mich mal wieder melden. Wir sind alle gesund, die Katzen auch. Seit Anfang letzter Woche ist unser Labor geschlossen und ich versuche jetzt im Selbstisolations-Homeoffice meine Diss zu schreiben, was eine ziemliche Herausforderung ist. Aber ich bin ja jetzt schon 9 Tage alleine in meiner Arbeitswohnung (war nur 2x einkaufen) und bald ist es geschafft. Wenn die 2 Wochen um sind, kann ich endlich wieder zu meinem Freund und meinen Katzen.

Mein Freund berichtet, dass Karmen und auch Carla immer zutraulicher werden. Karmen beobachtet ihn gerne beim Arbeiten, läuft ihm manchmal auch nach und kommt immer wieder zu ihm und will gestreichelt werden. Sie hat vor ein paar Tagen auch schon bei der Haustür hereingeschaut. Wenn sie ins Haus will, darf sie! Auf eine Katze mehr oder weniger kommt es auch nicht mehr an... Carla lässt sich inzwischen regelmäßig von der SchwieMu - aber nur von ihr - vorsichtig streicheln. Das ist super, so kann man ihn nämlich auch mal ein Spot-on geben.

Ilvy hat anscheinend endlich ihre leeren Nährstoffspeicher aufgefüllt, sie ist nämlich in den letzten Wochen nochmal ordentlich gewachsen! Ihr Fell sieht jetzt sehr gut aus, ihre Zahnfleischentzündung hat sich gebessert. Ilvy und Muck tut es glaube ich sehr gut, dass sie jetzt zusätzlich ein bisschen TroFu bekommen. Vormittags und Nachmittags jeweils eine kleine Handvoll. Sie lieben es und bestehen darauf es zu ihren TroFu-Zeiten zu bekommen, fressen aber die restliche Zeit anstandslos NaFu. Ich hab lange überlegt welches TroFu und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich da keine Kompromisse eingehe und nur die hochwertigsten Marken nehme, weil es für Ilvy ja zusätzliche Nährstoffe sein sollen. Bärli bekommt es auch und es tut ihm auch gut.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
1.986
Gefällt mir
2.746
Schön von Dir und Deinen Katze zu lesen. Die kommenden Tage wirst Du sicher gut überstehen und dann darfst Du nach Hause zu Deinen Lieben. Ich wünsche Dir für Deine Dissertation viel Glück und drücke Dir die Daumen. Pass einfach auf Dich auf und bleib gesund!
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
4.986
Gefällt mir
1.659
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
3.373
Gefällt mir
2.326
Wie schön, dass es Dich noch nicht erwischt hat! Bleib schön weiter sauber;-)
Ich hoffe, Du konntest zumindest noch die wichtigsten Versuche durchführen. Und wie schön, von Karmens Entwicklung zu Bauers Begleitschutz zu lesen. Ebenso Carla, die Schwiemus Schoß erobern möchte. König Karl sei Dank! Ach, ich freu mich, bald wieder Bilder von Deiner Bande zu sehen. Was müssen Hexi, Muck und Ilvy gewachsen sein :lecker:
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.837
Gefällt mir
1.778
Die Hauptsache ist, dass ihr alle gesund seid und auch bleibt.
Sobald du "nach Hause" kannst, genieße erst mal die Zeit mit Freund und den Katzen! Viel Glück für deine Dissertation 🍀

PS: Auf neue Bilder von der Katzenbande freue ich mich auch schon.
 
Thema:

Kitten im Heustadel...

Top Unten