Kitten frisst nur ab und zu

Diskutiere Kitten frisst nur ab und zu im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo ihr Lieben, zu aller erst - sorry für den langen Text - ich hoffe er schreckt euch beim Lesen nicht ab ::bg ich bin neu hier und habe...

hexe87

Registriert seit
06.07.2012
Beiträge
171
Gefällt mir
1
Hallo ihr Lieben,

zu aller erst - sorry für den langen Text - ich hoffe er schreckt euch beim Lesen nicht ab ::bg

ich bin neu hier und habe schon einige Beiträge durchforstet - allerdings nicht genau das gefunden, was auf meine beiden Kitten passt.

Ich bin nun Mama zweier Katerchen (12 und 16 Wochen). Beide wohnen seit 5 Wochen bei mir. Ich muss auch dazu sagen, dass das meine ersten Katzen sind und ich somit noch keine Katzenerfahrung habe.

Kurze Vorgeschichte warum die beiden schon so früh zu mir gekommen sind:
Calimero (16 Wochen) war geplant und sollte auch erst mit 12 Wochen zu mir kommen. Nachdem er aber von seiner Mutter regelrecht attakiert wurde, habe ich mich entschlossen den Kleinen schon mit 11 Wochen zu mir zu nehmen.
Er war eine Nacht alleine bei mir, dann kam Jasper dazu.

Es sollte zwar eine 2. Katze dazu kommen, aber nicht so eine kleine.

Jasper (12 Wochen) war eigentlich nicht geplant.
Er kam zu mir, als eine Kollegin anrief und fragte ob ich ihn aufnehmen würden. Er kommt vom benachbarten Bauernhof. Die Mutter hat die Kitten aber nicht gesäugt, da sie diese nicht angenommen hat - es war ihr erster Wurf. Die Besitzer sind der Meinung, dass sie der Natur freien Lauf lassen und wenn es die Kitten schaffen ok, wenn nicht dann eben nicht. Da schon eines der Kleinen gestorben war und die 2 anderen schon weggegeben wurden, nahm ich Jasper als letztes verbleibendes kleines auf.

So, nun sind beide seit 5 Wochen bei mir und haben sich gut eingelebt.
Gut, die ersten 2-3 Tage haben sie sich gezankt bis zum geht nicht mehr. Es wurde geknurrt, gebissen, gefaucht und
gehauen. Nun verstehen sie sich ganz gut - sie schlafen zusammen und gehen auf zusammen auf Klo. Warum auch immer. Ich habe ja nicht nur eine Katzentoilette. :confused:


Also gut, dann mal zu meinem Problem.

Ich füttere:
  • Real Nature (Kitten und Adult - alle Sorten bis auf Rind),
  • Select Gold Kitten und Kaninchen Adult.
  • Animonda Carny Kitten (aber nur ab und zu)
  • Almo Nature (nur die Döschen - ca. 1 Mal in der Woche)
  • Schesir (auch nur die Döschen - ca. 1 Mal in der Woche)
Laut TÄin dürfen sie das auch 1-2 mal pro Woche fressen. Ich sollte beim Lachs und Thunfisch nur aufpassen da der ja recht viel Fett hat. Adultfutter ist auch kein Problem meinte sie, solange es beide vertragen.


Jasper hat wie Calimero von Anfang an gut gefressen. Beiden kamen pro Katze auf ca. 300-400 g Nassfutter und ca. 20 Gramm trockenfutter am Tag. Da ich festgestellt habe, dass Calimero kein Trockenfutter verträgt, habe ich es vom Speißeplan gestrichen.

Auch gibt es kein Nassfutter bei dem der Hauptfleilchanteil beim Rind liegt. Denn das verträgt Calimero auch nicht. Davon bekommt er recht weichen stinkenden Kot. Also gibt es das nur selten und in kleinen Portionen. Seitdem hat er auch keine Probleme mehr.

Calimero verdrückt weiterhin seine 300-400 Gramm Nassfutter. Die TÄin von Dienstag meinte, dass das zu viel ist und ich jetzt in den nächsten 1-1,5 Wochen auf ca. 200 g reduzieren sollte. Jetzt verwirrt mich das etwas, da ich fast überall gelesen habe, dass Kitten soviel futtern dürfen wie sie möchten. Calimero würde - wenn er es bekäme - auch 500-600 g wegfuttern. Da bin ich mir aber unsicher, ob das dann nicht doch schädlich sein könnte.

Calimero bringt jetzt knappe 1.700 g auf die Waage, Jasper schafft 1.400 Gramm. Jasper ist aber auch recht schlank - laut TÄin aber nicht unterernährt. Er hätte vielmehr eine sportliche Kittenfigur.

Anfangs konnte ich beide im gleichen Raum füttern, dann hat Calimero Jasper aber bei jeder Mahlzeit von dessen Napf vertrieben um den Rest zu fressen. (macht er das weil ihm seine Portion zu klein ist?)
Damit Jasper in Ruhe fressen kann, bekommt er sein Futter nun in der Küche und Calimero weiterhin im Flur.

Jasper hat bis vor einer Woche auch immer gut gefressen (ca. 250-350 Gramm Nassfutter/Tag). Jetzt frisst er am Tag um die 100-130 g Nassfutter. Die TÄin meinte, dass das ausreichend ist, wenn er nicht mehr frisst und die Menge völlig passt. Weiterhin darf Jasper zusätzlich auch noch Milch bekommen. (Er bekommt Laktosefreie 1,5%ig Milch).

Seit einer Woche jedoch, frisst Jasper nur noch sehr wenig am Tag - im Gegenstz zu vorher. Wie gesagt um die 100-130 Gramm Nassfutter.
Heute morgen hat er einmal an seinem Futter gerochen und sich gleich wieder umgedreht. Angerührt hat er es nicht. Ich habe es ihm dann eine halbe Stunde erneut angeboten. Jasper frisst immer nur die Hälfte seiner Portion und eine Halbe Stunde später dann die 2. Hälfte. Wobei ich das in der Zwischenzeit wegstellen muss, da es Calimero sonst wegfrisst wenn er ran kommt und ich Jasper ja nicht eine halbe bis dreiviertel Stunde alleine in der Küche einsperren kann.

Nachdem er nichts gefressen hatte als ich aus dem Haus bin, hat er nun nichts bis ich nach Hause komme.
Da es von der Arbeit aus zeitlich nicht anders geht füttere ich morgens nach dem Aufstehen, bzw. wenn mich beide mit Hunger aufwecken :wink:, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und noch einmal abends gegen 21 Uhr.

Was mir aufgefallen ist, dass Jasper sein Futter zwar nicht anrührt aber trotzdem bettelt. Ich habe in den letzten Tagen dann getestet ob er überhaupt noch was frisst. Leckerlistangen (die luftgetrockneten von Miamor) und auch Almo Nature als auch Schesir frisst er. ich würde sagen, da ist er ja schon fast gierig danach. Also denke ich, kann es nicht daran liegen dass er irgendwie krank ist.
Am Dienstag diese Woche habe ich auch die TÄin darauf angesprochen. Sie konnte bei der Untersuchung aber nicht feststellen. Parasiten oder anderes Zeugs im Kot hat er nicht - wurde schon untersucht.

Auch hat sie meint, soll er kein Almo oder Schesir mehr bekommen, solange er sein anderes Nassfutter verweigert. Auch soll er keine Milch mehr bekommen, denn er würde sich merken, wenn er sein anderes Futter nicht frisst, er dafür als "Belohnung" was besseres bekommt.
Wenn der Hunger groß ist (wie gestern, da frass er nach der Arbeit nichts), frisst er da aber dann auch um die 70 Gramm sofort weg.


Ach ja, Jasper frisst auch nicht aus einen Napf sondern vom einem Teller. Näpfe und Schüsseln aller Art mag er nicht. Aufgefallen ist mir das, da er angefangen hat, sein Futter aus dem Napf zu schmeißen und es vom Boden zu essen. Dann habe ich einen Teller genommen. Seitdem klappt es besser.

Was nun?
Ist das normal, dass Kitten von jetzt auf gleich so wenig fressen?
Kann es sein, dass er mich auch einfach nur ein bisschen verar.... möchte?

Ich bin jetzt doch etwas verunsichert.

Soll ich so weiter machen, solange er nicht abnimmt?

Brauch mal nen Tipp.
 
06.07.2012
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten frisst nur ab und zu . Dort wird jeder fündig!

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
21
Wie alt sind die jetzt genau? so um die 16 Wochen oder???

Wegen der Futtermenge würde ich vorsichtshalber nochmal zum TA mit ihm und ihn gründlich durchchecken lassen, nicht dass er irgendeinen Infekt hat, unbedingt auch Fieber messen und vielleicht zu einem TA der etwas mehr von Kitten versteht. Mehrfach entwurmt und geimpft sind die beiden aber schon, oder?

Gut 200 g Nassfutter ist ok für erwachsene Katzen, keinesfalls für Kitten. Wobei sich der Rest der Tipps nicht schlecht anhört, man verzieht Katzen schneller als man denkt und dann werden sie auch sehr leicht futtermäkelig. Also erstmal auch die Leckerlis weglassen.

Die Futterauswahl ist nicht schlecht die du getroffen hast und gut, dass du das Trockenfutter weglässt, ist ohnehin nicht gut.

100-130 g ist für ein Kitten in dem Alter viel zu wenig. Meine haben in ihrer Kittenzeit zwar auch recht unterschiedlich von der Menge her gefressen aber es waren so 400-800 g am Tag pro Kitten.

Mit 14 Wochen haben sie noch nicht ganz soviel gefressen, ging aber ziemlich bald los die Fressphase. Kitten im Wachstum dürfen soviel fressen wie sie wollen.

Da es von der Arbeit aus zeitlich nicht anders geht füttere ich morgens nach dem Aufstehen, bzw. wenn mich beide mit Hunger aufwecken :wink:
Bitte höre das ganz schnell wieder auf mit morgens wenn sie dich wecken, die kommen sonst auch nachts um 3.00 oder 4.00 Uhr und wollen ihr Futter. Wenn Katzen mit etwas Erfolg haben wird dass ganz schnell zur Gewohnheit. Meine haben auch in der Kittenzeit nie direkt Futter nach dem Aufstehen bekommen, bin immer erst ins Bad, aufs Klo oder habe sonst noch was gemacht und erst dann haben sie ihr Fressen bekommen. Als sie noch kleiner waren haben sie dann morgens eine Portion bekommen und ein große Portion habe ich ihnen nochmal hingestellt bevor ich außer Haus bin, dann wenn ich von der Arbeit heimgekommen bin, aber auch erst eine Viertelstunde später, haben sie wieder eine Mahlzeit bekommen, dann am Abend und die letzte Portion bevor ich ins Bett bin.

Meine Katzen betteln mich überhaupt nicht nach Futter an, ich kann morgens in Ruhe aufstehen, was heißt in Ruhe meine Katzen suchen schon meine Nähe morgens und begleiten mich auch ins Bad und aufs Klo, aber sie mauzen mich nicht nach Futter an und auch am Wochenende mal eine Stunde länger liegen bleiben, kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.630
Gefällt mir
16
Hallo.

Zunächst einmal herzlich Willkommen und viel Spaß mit Deinen Fellnasen.

Ich muß Simpa leider zustimmen, auch ich habe meine Katzen verwöhnt und gebe ihnen direkt nach dem Aufstehen Futter und wenn ich nach Feierabend nach Hause komme.

Das ist ein ziemlicher Garant dafür, dass man auch Sonn- und Feiertags zur absolut gleichen Uhrzeit ziemlich angeraunzt wird, wenn man nicht pronto aufsteht und das Fresschen bereitstellt.

Das Futter früher zu bekommen, versuchen meine allerdings nicht. Sie sind jedoch besser als jeder Wecker und zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk wenn es um ihre Fressenszeiten geht.

Ich kann Dir nur empfehlen dem Tipp von Simpat zu folgen.

Was die Rationen betrifft staune ich immer wieder Bauklötze, wenn ich höre was andere Katzen / Kitten so wegputzen.

Auch bei uns kommt von Grau über Macs, Animonda, Real Nature oder Bozita in den Napf.

Wir haben den kleinen Darcy, der in diesem Monat ein Jahr alt wird. Er frisst am Tag max. 100-130 gr Nassfutter und erarbeitet sich ca. 20 gr Trockenfutter. Dann ist aber auch Schluß und mehr wird nicht angerührt.

Joschi unser 9 kg Prachtkater bringt es am Tag auf etwas über 200 gr Nassfutter und auch er erarbeitet sich ca. 20 gr Trockenfutter. Der Rest wird stehen gelassen.

Also habe ich mich den Mengen der beiden angepasst.

Ich mache mir darüber mittlerweile eigentlich keinen Kopf mehr. Nur wenn ich solche Beiträge wie Deinen lese, fange auch ich an das Fressverhalten meiner zwei zu hinterfragen.

Aber solange gewährleistet ist, dass sie gesund sind besteht m.E. keinen Grund zur Sorge.
 

hexe87

Registriert seit
06.07.2012
Beiträge
171
Gefällt mir
1
Ja, der ältere ist 16 Wochen, frisst aber normal. Der kleine ist jetzt 12 Wochen und er frisst zu wenig.

Ich habe im Laden 1 Stunde damit zugebracht die verschiedensten Futter zu vergleichen. Die haben mich schon ganz komisch angesehen als ich da immer durch die Gänge gelaufen bin. In den Haushalten zuvor hatten sie nur Supermarktfutter mit den bekannten 4%& Fleisch bekommen. Das wollte ich aber nicht, da ich das Futter als nicht wirklich hochwertig erachte.


Okay, dann werde ich das ganz schnell abstellen. Seit dem die beiden da sind, haben sich meine Nächte schlafen bis 5 Uhr morgens verkürzt. Als die beiden noch nicht da waren, stand ich gegen 6 Uhr auf.

Genau das möchte ich nicht, dass er mäkelig wird. Nachdem er sein Futter nicht wollte, habe ich es ihm ne 3/4 Stunde später erneut angeboten. Normalerweise frisst er es dann auch. Heute wollte er nicht. Er hat heute morgen aber auch kein anderes bekommen. Sonst deckt er, er kann das immer so machen, und das muss nicht sein.
Gestern morgen hat er gefressen, als auch gestern abend. Gestern Nachmittag jedoch nicht. Abends hatte er dann umso mehr Hunger.

Einen kranken Eindruck macht er mir aber nicht. Er tobt herum und verhält sich wie vorher (als er noch mehr frass).

Die TÄin meinte, solange er nicht abbaut ist das okay, wenn er mal nichts bekommt, wenn er mal wieder meint, er will es nicht.

Werde das jetzt mal so machen, wie du gesagt hast und auch die Leckerlies weglassen. Vielleicht hilft es ja was.

Calimero hat anfangs auch sehr gebettelt, es wird aber zunehmens weniger wenn er merkt, dass er trotz betteln nichts bekommt.

Nur Jasper der bettelt immer wenn er sein Futter nicht wollte um anderes Futter. Das meinte die TÄin soll ich aber nicht nachgeben, denn was einmal geschmeckt hat, schmeckt auch wieder.
Den Rat habe ich vbefolgt und bin bisher auch nicht weich geworden.



LG von Jasmine
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
21
Feste Futterzeiten brauchen Katzen wirklich nicht, die Maus kommt auch nicht immer jeden Tag zur gleichen Zeit aus dem Loch.

Es überrascht mich immer wieder, dass manche Katzen und gerade auch Kitten so wenig fressen, meistens sind Kitten richtige Fressmaschinen. Wenn es ihnen sonst gut geht, kein Problem.

Meine Katzen sind anscheinend schon recht verfressen, auch wenn sie nicht betteln die sind jetzt 1-2 Jahre alt und verdrücken zu dritt 800 g Nassfutter am Tag. Gut es sind Briten und sie wiegen 5-6 kg.

Verdächtig in dem Fall ist nur, dass er vorher ja deutlich mehr gefressen hat, da würde ich dann schon der Ursache auf den Grund gehen wollen, warum er jetzt auf einmal weniger frisst. Ich hoffe ja, dass er wirklich nur austesten will, ob es nicht was besseres gibt und nur etwas mäkelig ist, aber man muss halt andere Ursachen ausschließen.

Die 4 % sind zum Glück nicht der Fleischanteil sondern, dass bezieht sich auf den Anteil der namensgebende Fleischsorte, z.B. 4 % Lamm, der Rest kann dann auch Geflügel oder Rind sein. Es ist nicht leicht die Bezeichnungen zu lesen. Der Fleischanteil sollte insgesamt mind. 60%-70% sein, zuckerfrei (auch keine Farbstoffe) und Getreideanteil höchstens 5 %, so als grobe Richtlinie. Bei Supermarktfutter kenne ich mich nicht so aus, bestelle das meiste bei Vetconcept, Sandras Tieroase und Zooplus immer online, aber bei Norma das CatBonBon ist nicht schlecht, dass sind so 200 g Schalen und bei Aldi Süd Cachet die 200 g Dosen, bei Aldi Nord ist es Lux, weiß aber nicht, welche Dosen man da nehmen soll. Die haben 60 % Fleischanteil soweit ich weiß. Beim Fressnapf könntest du z.B. Real Nature, Animonda und Bozita mitnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hexe87

Registriert seit
06.07.2012
Beiträge
171
Gefällt mir
1
Super, vielen Dank für die Tipps.

Dann wird Calimero dann wohl doch wieder a bissl mehr bekommen als seine 300 Gramm. Anscheinend braucht er das.

Und bei Jasper werde ich das jetzt mal weiter beobachten. Andernfalls habe ich nächste Woche noch einmal einen TA-Termin. Da kann ich das auch noch einmal ansprechen wenn es nicht besser wird.

Und um auf deine andere Frage zu antworten:
Ja entwurmt wurden beide, jeweils in den Haushahlten wo sie herkamen (da sogar Jasper, obwohl die sich nicht gut gekümmert haben) und dann noch einmal bei mir. Der TA meinte, dass man das bei Kätzchen aus unterschiedlichen Würfen nochmal machen sollte, wenn sie zusammen sind.

Jasper hatte anfangs Ohrmilben, die jetzt aber nach Behandlung weg sind. Auch in der Zeit hat er gut gefressen.

LG Jasmine
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
21
Welches Futter kaufst du bisher und habt ihr Aldi Süd oder Nord? Es gibt auch Supermarktfutter, dass man nehmen kann ist natürlich nicht extra hochwertig aber auch nicht so schlecht und wegen den 4 %, dass habe ich ja oben noch in meinem Post ergänzt.

Meine haben als Kitten auch Kittenfutter bekommen, braucht man nicht, habe es aber trotzdem gemacht 50:50 Adult u. Kitten, das Kittenfutter war von Grau, Animonda und Real Nature. Jetzt bekommen sie VetConcept, Animonda Carny, Grau, Macs, Amadeus, Real Nature, Leonardo und einmal die Woche Bozita Häppchen in Gelee und Schmusy Fisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

hexe87

Registriert seit
06.07.2012
Beiträge
171
Gefällt mir
1
Ich sagte jetzt mal Supermarkt, weils da ja so Whiskas und Felix und das alles gibt.
Also, bei uns gibt es einen Aldi Süd. Jedoch kaufe ich da nie ein. Würde da nur fürs Katzenfutter hinfahren.
Wenn das auch entsprechend gut ist, wäre das auch eine Überlegung. Sofern Calimero das verträgt. Es darf halt kein Rind drinne sein, Kalb geht
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
666
Gefällt mir
241
Hallo Jasmine,

unsere ersten beiden Kater hatten wir auch von sehr klein an (Mutter war die Nachbarskatze, das heißt: sie waren noch bei der Mutter und trotzdem schon bei uns :wink:) und die beiden Jungs haben gefressen, wie die Scheunendrescher, also Minimum 400g pro Tag pro Kater. Und: sie sind ja lange Zeit immer noch ihrer Mama auf die Nerven gegangen und haben noch was an der Milchbar gekriegt.
Es gab dann im ersten Jahr mal Phasen, wo sie ein bißchen gut genährt aussahen und Phasen wo sie etwas schlaksig waren - wahrscheinlich je nachdem ob vor oder nach einem Wachstumsschub.
Irgendwann war dann Schluss und die Mengen reduzierten sich. Im Ergebnis hatten wir zwei schöne, große, gesunde Kater (ganz normale Wald- und Wiesen-Mischung), nicht zu dick und nicht zu dünn. Sie waren im Verhältnis zu ihrer Mutter, die sicher ein Leben lang gerade mal soviel wie nötig bekommen hat und sehr klein und zierlich war, wirklich extrem größer, sicher doppelt so groß.
Leider leben alle 3 nicht mehr.
Unsere jetzige kleine Prinzessin ist so eine "halbwildgeborene" und hat sicher auch nicht allzu viel und allzu regelmäßig gefressen als Kitten, sie ist auch sehr klein.

Meine Meinung also ganz eindeutig: Kitten, so lange nicht irgendwas gesundheitliches dagegen spricht, sollten fressen, soviel sie wollen (natürlich nicht so viel leckerlis). Bei uns gab es damals nur Naßfutter (aldi nord). Wegen Jasper würde ich deshalb genauso vorgehen, wie Du beschrieben hast: wenn er nicht abbaut jetzt am WE noch beobachten, manchmal liegts ja am Wetter o. a. ansonsten zum TA. Ich finde 100-130gr. Naßfutter und ein paar Krümel Trockenfutter jedenfalls ganz schön wenig auf die Dauer für so nen jungen Mann, Milch hin oder her.

LG xtinez
 

hexe87

Registriert seit
06.07.2012
Beiträge
171
Gefällt mir
1
@ Simpat:
Ach so, ich dachte, da ist wirklich nur 4% Fleisch drin und der Rest irgendwas anderes.
Naja, wenn das Futter durch andere Fleischsorten ergänzt werden kann, kann ich ja nie sicher sein, dass da kein Rind drin ist.

Ich füttere Real Nature und Select Gold. Für Jasper ist es auch mal Animonda Carny. Calimero bekommt das nicht, da er es nicht verträgt.
 

Katerina

Registriert seit
10.11.2007
Beiträge
178
Gefällt mir
1
Ich schreib jetzt mal was ohne Gewähr, da sollen dann andere Foris noch mal was dazu sagen.
Bruno und Angie (jetzt stolze vier Jahre alt) wurden von der Vorbesitzerin (Private Katzeninitiative, die sie vorm Getötetwerden gerettet hat) u.a. mit Hefeflocken, die wohl auch noch mit Vitaminen angereichert waren, gefüttert. Sie gab mir die restlichen mit und ich habe sie immer übers Futter gestreut. Auch Futter, das sonst nicht nicht mit den kleinen wuscheligen Popos angeschaut wurde, wurde verschlungen. Sie haben das Zeug geliebt. Ich konnte sie damit dazu kriegen, alles zu fressen, und hatte keine Bedenken, es einzusetzen, weil ich der überaus katzenerfahrenen Vorbesitzerin vertraute.
 
Thema:

Kitten frisst nur ab und zu

Kitten frisst nur ab und zu - Ähnliche Themen

  • Kitten frisst nur Trockenfutter

    Kitten frisst nur Trockenfutter: Hallo, unser Zweitkater frisst - seit er hier ist - nur Trockenfutter. Vom Vorbesitzer wurde uns gesagt dass er immer Nassfutter zur Verfügung...
  • Katze frisst Kitten das Futter weg

    Katze frisst Kitten das Futter weg: Gutem Abend! Unsere ( 13 Monate ) wiegt z.zt 4.1 Kilo und ich habe das Gefühl, das sie in der letzter an Gewicht zulegt hat. Zum Spielen kann ich...
  • Kitten frisst 800g Nassfutter pro Tag

    Kitten frisst 800g Nassfutter pro Tag: Hallo ihr ::w Also ich bin mit Katzen aufgewachsen, aber Kitten hatten wir nie. Bin vor kurzem in eine eigene Wohnung gezogen und wurde von...
  • Kitten frisst fast nichts

    Kitten frisst fast nichts: Hallo ihr Lieben ::w Seit Freitag ist ja nun Smokey bei uns. Er ist jetzt 12 Wochen alt und ein gesundes kleines Kerlchen. Aber das Fressen macht...
  • Kitte frisst nicht mehr

    Kitte frisst nicht mehr: Hallo, meine Freundin hat zwei 3 Monate alten Kitten. Seit gestern Morgen frisst einer von ihnen nichts mehr. Hat kein Fieber, TA sagt, solange...
  • Ähnliche Themen
  • Kitten frisst nur Trockenfutter

    Kitten frisst nur Trockenfutter: Hallo, unser Zweitkater frisst - seit er hier ist - nur Trockenfutter. Vom Vorbesitzer wurde uns gesagt dass er immer Nassfutter zur Verfügung...
  • Katze frisst Kitten das Futter weg

    Katze frisst Kitten das Futter weg: Gutem Abend! Unsere ( 13 Monate ) wiegt z.zt 4.1 Kilo und ich habe das Gefühl, das sie in der letzter an Gewicht zulegt hat. Zum Spielen kann ich...
  • Kitten frisst 800g Nassfutter pro Tag

    Kitten frisst 800g Nassfutter pro Tag: Hallo ihr ::w Also ich bin mit Katzen aufgewachsen, aber Kitten hatten wir nie. Bin vor kurzem in eine eigene Wohnung gezogen und wurde von...
  • Kitten frisst fast nichts

    Kitten frisst fast nichts: Hallo ihr Lieben ::w Seit Freitag ist ja nun Smokey bei uns. Er ist jetzt 12 Wochen alt und ein gesundes kleines Kerlchen. Aber das Fressen macht...
  • Kitte frisst nicht mehr

    Kitte frisst nicht mehr: Hallo, meine Freundin hat zwei 3 Monate alten Kitten. Seit gestern Morgen frisst einer von ihnen nichts mehr. Hat kein Fieber, TA sagt, solange...
  • Schlagworte

    ,

    ,

    kätzchen frisst nicht mehr

    ,
    kitten frisst weniger
    , neues babykitten frisst wenig, katzen kitten frisst schlecht, katzenbaby frisst zu wenig, kitten frisst wenig, katzenbaby frisst sehr wenig, kitten frisst zu wenig, kitten frisst nur nachts, kitten frisst schlecht, kitten frisst nicht viel, ist das normal das mein kitten auf einmal weniger isst?, frisst nur real nature
    Top Unten