Kitten 5 wochenalt - Fütterung

  • Ersteller des Themas dbalci
  • Erstellungsdatum

dbalci

Registriert seit
11.11.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hi,

Ich versuche mich seit paar tagen im internet zu erkundigen, wie ich jetzt mit der Fütterung meines Katers weitergehen sollte.
Was Sie wissen sollten ist: er wurde mit dem alter von paar Tagen aufgefunden leider war er alleine. Meine eltern haben ersteinmal beobachtet ob die Mama kommt, oder es iwelche anderen Babys noch da waren, aber leider war er sehr alleine und sie wollten ihn nicht sterben
lassen.
Seit dem wird er mit Aufzuchtmilch gefüttert. Dann meinte unser Tierarzt wir sollen ihn noch mit einem Brei von Royal Canin zufüttern. (Instand diet, convalescence support)die werden nur von den tierärzten verkauft. Davon bekommt er halt energie wichtige Nährstoffe etc. Seit paar Tagen sollten wir die Milch komplett abstellen und langsam ihm nassfutter (halt geflügel, fisch etc) in den brei mischen. Er wollte die milch gar nicht mehr und wir glauben auch(auch der TA), dass er es nicht mehr verträgt komischer weise. Er hat paar tage rein sein Brei bekommen (er liebt es). Und jetzt habe ich in 2 seiner Mahlzeiten Kittenfutter von whiskas gemischt welches ihm schmeckte. Er hat es auch komplett aufgegessen. Aber ich weiss nicht wie das weitergehen soll, wir haben schon kritische Tage hinter uns. Er ist seit knapp einer Woche wieder sehr gesund und auf den Beinen, da habe ich angst etwas falsches zutun. Kann mir jemand vllt ein Wegweiser sein? Ist es sehr falsch das er die Aufzuchtmilch nicht mehr bekommt ? Und ist überhaupt Whiskas gut? Leider hat er heute schon Wehiskas bekommen und ich habe angst das wenn ich morgen eine andere Marke wähle er Durchfall bekommt.

Ich danke schon im voraus an alle.
 
11.11.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

dbalci

Registriert seit
11.11.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hi,

Ich versuche mich seit paar tagen im internet zu erkundigen, wie ich jetzt mit der Fütterung meines Katers weitergehen sollte.
Was Sie wissen sollten ist: er wurde mit dem alter von paar Tagen aufgefunden leider war er alleine. Meine eltern haben ersteinmal beobachtet ob die Mama kommt, oder es iwelche anderen Babys noch da waren, aber leider war er sehr alleine und sie wollten ihn nicht sterben lassen.
Seit dem wird er mit Aufzuchtmilch gefüttert. Dann meinte unser Tierarzt wir sollen ihn noch mit einem Brei von Royal Canin zufüttern. (Instand diet, convalescence support)die werden nur von den tierärzten verkauft. Davon bekommt er halt energie wichtige Nährstoffe etc. Seit paar Tagen sollten wir die Milch komplett abstellen und langsam ihm nassfutter (halt geflügel, fisch etc) in den brei mischen. Er wollte die milch gar nicht mehr und wir glauben auch(auch der TA), dass er es nicht mehr verträgt komischer weise. Er hat paar tage rein sein Brei bekommen (er liebt es). Und jetzt habe ich in 2 seiner Mahlzeiten Kittenfutter von whiskas gemischt welches ihm schmeckte. Er hat es auch komplett aufgegessen. Aber ich weiss nicht wie das weitergehen soll, wir haben schon kritische Tage hinter uns. Er ist seit knapp einer Woche wieder sehr gesund und auf den Beinen, da habe ich angst etwas falsches zutun. Kann mir jemand vllt ein Wegweiser sein? Ist es sehr falsch das er die Aufzuchtmilch nicht mehr bekommt ? Und ist überhaupt Whiskas gut? Leider hat er heute schon Wehiskas bekommen und ich habe angst das wenn ich morgen eine andere Marke wähle er Durchfall bekommt.

Ich danke schon im voraus an alle.


Und wie soll ich ihm Fencheltee geben? Er trinkt es nicht frwiwillig aber sollte es wohl trinken. Außerdem muss ich ihm Traubenzucker geben, weil er zur Unterzuckerung neigt. Aber die richtige Dosierung weiss ich nicht. Die Ta meinte er soll am tag 50 ml fencheltee mit traubenzucker bekommen :( schaff es aber nicjt
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.786
Gefällt mir
7
hm wenn Du den Fencheltee - immer nur ein bisschen - ins Futter mischt?
Ansonsten würde ich mom Kittenfutter geben, das ist ja auch sehr reichhaltig.


LG
Waldi
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.378
Gefällt mir
37
Du kannst versuchen ihm den Fencheltee unter seinen Brei oder sein Nassfutter zu mischen.

Füttern würde ich ihn mit hochwertigerem Kittenfutter. Ich würde ihn an deiner Stelle direkt an hochwertiges Futter gewöhnen. Es gibt da sehr viele Hersteller z.B. Grau, Vet Concept, Animonda Carny, Macs u.v.m.
 
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.531
Gefällt mir
6
Frag mal bei der Tierhilfe in deiner Stadt nach
die haben Ahnung und oft Kontakte zu Pflegestellen die öffer so Babys großziehen und dir mit Ratschlägen sicher helfen können
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

netzkatzen

Top Unten