Kimi - Verdacht auf Lymphdrüsenkrebs

Diskutiere Kimi - Verdacht auf Lymphdrüsenkrebs im Krebserkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Kimi hat wirklich firstsehr viel Lebenswillen, alles Gute für den Süßen. Daumen sind gedrückt.
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.917
Gefällt mir
518
Kimi hat wirklich
sehr viel Lebenswillen, alles Gute für den Süßen.
Daumen sind gedrückt.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.001
Gefällt mir
33
Ich bin immer so immens froh, wenn ich lese, dass Kimi es mal wieder gepackt hat. Katzen sind doch unglaublich, ich merke das immer wieder.

Wie geht es ihm heute?
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Kimi ist heute bzw. gestern, Montag über die Brücke gegangen.

Es ging nicht mehr, es ging gar nicht mehr. Er hat seinen Lebenswillen bis zum Schluss nicht verloren, der TA hat noch seine wachen Augen bemerkt, aber das kleine ausgemergelte Körperchen (3,5 kg) war am Ende. Kimi hatte 22 Stunden Schmerzen am Tag und gar keine "blauen Stunden" mehr. Er versuchte immer wieder zu fressen, aber es waren nur Fasern. Ich hätte ihn so gerne gerettet, aber ich konnte letztlich nur sein Leid beenden.

Die letzten Wochen waren die Hölle, ein Martyrium für uns beide. Ich habe mit mir gerungen ohne Ende und bin fast auf dem Weg zum TA umgekehrt.

Ich weiß, dass viele hier Kimis Weg mitverfolgt haben, wofür ich sehr dankbar bin und gerne mehr wissen möchten, aber es ist noch zu früh. Ich brauchenoch ein bisschen Zeit.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
6.473
Gefällt mir
244
Liebe Petra :tröst:, ich bin gerade sehr bestürzt, dass Dein Kimi nun auch noch gehen musste.

Wie lange habt ihr beide gekämpft. Aber leider verliert man irgendwann doch. Es ist mit der Zeit wie ein Kampf gegen Windmühlen. Du hast alles für Deine Fellnasen gegeben - so auch für Kimi. Fast jeder weiß hier, wie schrecklich der letzte Weg sein kann und wie man sich vorher und auch danach fühlt. Ich umarme Dich ganz fest, auch wenn Dich nichts auf der Welt trösten kann. ::knuddel::knuddel Der Schmerz um den Verlust wirst Du leider wieder sehr lange in Dir tragen - aber auch die tiefe Liebe zu ihm bleibt für immer bestehen.

Die anderen Zeilen habe ich in seinen Abschiedsthread gesetzt. Dort sollten sie auch hin...
 
Zuletzt bearbeitet:
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
6.843
Gefällt mir
159
Oh nein, das trifft mich und macht mich sehr traurig 😢.

Ich habe mich immer so gefreut, dass Ihr beide das Ruder so oft herumgerissen habt. Ihr wart so ein tolles Team, ich weine mit Dir 😢 ::knuddel

Kimi hat mich immer so an meinen Teddy erinnert, der auch sehr lange sehr schlimme Darmprobleme hatte. Daher kann ich mir auch vorstellen, wie es nun einfach nicht mehr ging, irgendwann kann der größte Kämpfer nicht mehr:(. Wenn sie nur noch ein "Häufchen Elend" sind und der Körper einfach nicht mehr funktioniert, dann müssen wir Ihnen den letzten Liebesdienst erweisen :cry:

Es tut mir sehr, sehr leid ::knuddel
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Ich danke euch sehr für die Anteilnahme.

Ich bin ziemlich neben der Spur. Ich habe einige gehen lassen müssen in den letzten Jahren, schwer war es immer. Aber dieser Abschied hat mich total aus der Bahn geworfen. Zu lang der Kampf, zu erschöpft ich selber. Nach dem ersten Tag, an dem man ja nichts anderes tut als weinen, war ich komplett erstarrt und fühlte mich irgendwie gar nicht mehr "normal".

Mir ist schon klar, dass Trauer nicht immer so abläuft wie es konventionell erwartet wird, aber ich empfand mich selber als fremd und war einfach verstört.

Er hat es mir extrem schwer gemacht, weil er noch Lebenswillen hatte, aber einfach nicht mehr konnte.

Schuldgefühle, weil man auf einmal doch merkt, dass eine Last von einem weicht, die einen langsam aber sicher erdrückt hat. Aber das ändert nichts daran, dass ER am Ende war.

Die letzte Krise hat etwa acht Wochen gedauert und er kam nicht mehr raus, der Output hatte keine geformten Anteile mehr, war nur noch flüssig.

Ich weiß nicht, ob es letztlich der Darm oder die Bauchspeicheldrüse war oder beides. Ob er nicht noch auch ein Lymphom bekommen hatte, er hatte ja auch diesen Knoten am Hals. Spielt jetzt auch keine Rolle mehr. Er hatte noch etliche gute Jahre, im letzten wurden die Krisen immer häufiger, die Abstände immer kürzer und er hatte immer öfter Schmerzen.

Ich habe keine Zweifel, dass der Zeitpunkt jetzt gekommen war, ab jetzt hätte er sich nur noch gequält und das wird mir bei der Bewältigung helfen. Und Keke, der letzte Mohikaner, der nun endlich im Mittelpunkt steht und ein guter Tröster ist.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
6.843
Gefällt mir
159
Ihr wart Euch sooo nah durch den langen gemeinsamen Kampf, es muß schlimm sein ohne ihn😢.

An Keke habe ich gestern auch gedacht, nun hat er alle seine alten Weggefährten verloren:cry:. Zum Glück hast Du damals die Milkyways geholt, das ist nun gut für Euch beide. Ich hoffe, sie trösten Dich auch etwas::knuddel. Wie geht es Keke denn heute?
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
6.473
Gefällt mir
244
Das sind so ergreifende Zeilen, die Du geschrieben hast, liebe Petra - aber glaube mir, ich verstehe vollkommen, was Du meinst und wie Du Dich fühlst. Leider können wir nur gedanklich bei Dir sein, mehr geht nicht. Gestern Abend habe ich vorm Einschlafen und heute Morgen nach dem Wachwerden an Dich und Dein Sternchen Kimi gedacht.
Gut, dass Du noch Keke von der "alten" Truppe hast - und nun - welch ein Glück im Unglück, hast Du auch noch die Milkyways. :good:
Ich wünsche Dir sehr viel Kraft für die kommende Zeit. Alles Liebe für Dich! 51115
 
Zuletzt bearbeitet:
zizah

zizah

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
1.059
Gefällt mir
10
Ich habe Kimis langen Thread, Euren langen Kampf, erst neulich gelesen.
Ich bin sehr erschüttert. Mein aufrichtiges Mitgefühl und einen sehr traurigen Gruß an Dich und einen letzten an Deinen Kimi.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Ich danke Euch!

Keke war ja Zeit seines Lebens gesund, ist jetzt auch 13. Letztes Jahr (beim Fliegenmadenbefall) war er extrem übergewichtig, danach habe ich ihm das Futter gekürzt. War hoch erfreut, als er im März zur Kontrolle war und 6,5 kg wog. Das Blutbild war astrein, alles bestens. Aber er sollte zur "Zahnsanierung". Gab nicht mehr viel zu sanieren, er ist jetzt zahnlos. Aber: Er wog nun - drei Monate nach der Kontrolle nur noch 6 kg. Bei mir gingen sämtliche Alarmglocken an. Direkt nach der Zahn-OP fraß er auch schlecht, aber er hatte gleich noch einen Infekt mit tränenden Augen, das kann dann daran gelegen haben. Ich meine, er frisst jetzt relativ normal. Frisst auch wirklich, leckt nicht nur am Futter. Aber nicht die Portionen, die er früher verdrückt hat. Kann am Alter liegen. Er segelt im Moment unter meiner besonderen Beobachtung, aber ich meine, es geht ihm gut. Wiegen werde ich ihn jetzt natürlich regelmäßig.

Und er liegt sehr gern platt auf dem Boden. Nicht nur - er liegt auch auf der Couch oder auf dem Bett. aber seit etwa einem Jahr ist platt auf einem Teppich seine Lieblingsposition. Edda meint, es könnte eine Arthrose sein. Er läuft noch gut, springt auch noch zufriedenstellend, aber so sportlich wie Kimi war er ja nie. Ich hoffe, er bleibt noch ein paar Jahre. Er genießt die erhöhte Aufmerksamkeit sehr, war immer der Typ, der gerne ein Frauchen ganz für sich allein gehabt hätte.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.316
Gefällt mir
71
Ohoh, das klingt nach nächstem Sorgenkater
Dabei wünscht dir doch jeder das mal ne Weile Ruhe ist
Also hepp Keke, berappel dich und genieße Frauchens Aufmerksamkeit
Die kann das mehr als gut brauchen
Ihr müsst euch jetzt gemeinsam um sie kümmern
Du und die Milky Ways
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.630
Gefällt mir
15
Guten Abend Petra,

Kimi hatte Dich, ich denke das war ausschlaggebend dafür, dass er ein lebenswertes Leben führen konnte.

So oft wenn ich in Eurem Thread war und gelesen habe, war ich ehrlich mit mir selbst und hab mir gedacht: Gott sei Dank hat Kimi Petra und nicht so eine unerfahrene Dosi wie mich. Du warst seine beste Chance auf ein Leben, im besten Sinn des Wortes.

Nun hast Du der Verantwortung Rechnung getragen, ein weiteres Mal.
Du bist einer meiner Helden des Alltags.
 
Thema:

Kimi - Verdacht auf Lymphdrüsenkrebs

Kimi - Verdacht auf Lymphdrüsenkrebs - Ähnliche Themen

  • Kitty - Verdacht auf Hirntumor

    Kitty - Verdacht auf Hirntumor: Unsere Kitty (10.08.2001) ist im Moment in der Tierklinik: Sie war am Sonntag Morgen früh bei uns auf dem Bett und mir fiel auf, dass ihre...
  • Verdacht auf Gesäugetumor

    Verdacht auf Gesäugetumor: Hallo an Alle, ich bin neu hier auf Eurer Seite, kurz zu mir ich bin 42 Jahre alt und selbstständig. In den letzten 12 Jahren waren Katzen immer...
  • Verdacht auf Lungenkrebs, wer hat Erfahrungen?

    Verdacht auf Lungenkrebs, wer hat Erfahrungen?: Ich bin immer noch total geschockt und am Boden zerstört. Drei Jahre lang kämpfen wir nun schon gegen Muffin's Diabetes und CNI und nun das...
  • Verdacht aus Lymphdrüsenkrebs??

    Verdacht aus Lymphdrüsenkrebs??: Hallo liebe Katzenfreunde, ich bin etwas verzweifelt. Letzen Samstag kamen wir aus dem Urlaub wieder. Unsere Katzenhüterfrau sagte unser Odi...
  • Verdacht auf Fibrosarkom - oder doch nur Abszess?

    Verdacht auf Fibrosarkom - oder doch nur Abszess?: Hallo ihr Lieben, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum, sorry, dass ich hier so ohne Vorstellung mit der Tür ins Haus falle! Ich bin...
  • Verdacht auf Fibrosarkom - oder doch nur Abszess? - Ähnliche Themen

  • Kitty - Verdacht auf Hirntumor

    Kitty - Verdacht auf Hirntumor: Unsere Kitty (10.08.2001) ist im Moment in der Tierklinik: Sie war am Sonntag Morgen früh bei uns auf dem Bett und mir fiel auf, dass ihre...
  • Verdacht auf Gesäugetumor

    Verdacht auf Gesäugetumor: Hallo an Alle, ich bin neu hier auf Eurer Seite, kurz zu mir ich bin 42 Jahre alt und selbstständig. In den letzten 12 Jahren waren Katzen immer...
  • Verdacht auf Lungenkrebs, wer hat Erfahrungen?

    Verdacht auf Lungenkrebs, wer hat Erfahrungen?: Ich bin immer noch total geschockt und am Boden zerstört. Drei Jahre lang kämpfen wir nun schon gegen Muffin's Diabetes und CNI und nun das...
  • Verdacht aus Lymphdrüsenkrebs??

    Verdacht aus Lymphdrüsenkrebs??: Hallo liebe Katzenfreunde, ich bin etwas verzweifelt. Letzen Samstag kamen wir aus dem Urlaub wieder. Unsere Katzenhüterfrau sagte unser Odi...
  • Verdacht auf Fibrosarkom - oder doch nur Abszess?

    Verdacht auf Fibrosarkom - oder doch nur Abszess?: Hallo ihr Lieben, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum, sorry, dass ich hier so ohne Vorstellung mit der Tür ins Haus falle! Ich bin...
  • Schlagworte

    katzen forum

    ,

    ,

    katzen links

    ,
    surolan nebenwirkungen
    , kater unsozial, , lymphdrüsenkrebs bei katzen, mortikater kimi, lespedeza sieboldii anwendungsgebiete, katzenforumkimi, renalzin katze nebenwirkungen, katzenforum, kimi verdacht, katze cni betvitasel hk, lymphknotenkrebs katze, indoxylsulfat katze, katze hgb niedrig, cleorobe für katzen, mastzellen tumor bei katze advocate, katze succ vorbeugend geben, katze tablette verpacken, mortikater netzkatzen, tannalbin appetit, ibdkatzearmsanierung, verdachtauflymphdrüsenkrebskatze
    Top Unten