Kennzeichnung

Diskutiere Kennzeichnung im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Also ich wollte meiner Sonia ein Halsband verpassen, ohne Glocke, aber mit adressentübchen Nur was habt ihr alles? Gibt es denn eine "sichere"...

Annuschka

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
85
Gefällt mir
0
Also ich wollte meiner Sonia ein Halsband verpassen, ohne Glocke, aber mit adressentübchen

Nur was habt ihr alles?
Gibt es denn eine "sichere" Kennzeichnung?

Denn ein chip
ist mir wirklich zu unsicher.
Selbst viele Katzenbesitzer haben keine Ahnung was das sein soll, wie soll dann ein x-beliebiger Mensch, dann darauf kommen, dass meine süße einen Chip hat?

Auch wenn die Armen dann tot auf der Straße liegen, hilft denen kein Chip.

Habt ihr mal richtig zugerichtete Katzen gesehen? Da schaut keiner mehr nach einem Chip nach.
Der kann auch nach einem Unfall zerstört sein und ich will einfach nich das meine Süße einen Fremdkörper in ihrem Körper hat.
 
04.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kennzeichnung . Dort wird jeder fündig!

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Hi,

ich lass mir immer bei http://www.billige-hundemarken.de Marken machen, auf die eine Seite kommt: "Ich heiße Elias" und auf die Rückseite unsere Telefonnummer.

Vielleicht wäre das was für Dich. ::?
 

Annuschka

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
85
Gefällt mir
0
Hängst du die ans Halsband?
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
4 Kundenkatzis haben ganz tolle Teile.

Halsband mit einer Adressmarke:

- Name der Katze
- Adresse, Name und Tel-Nr. des Halters

Es gibt aber auch so teile, in die man einen Zettel mit Botschaft reinstecken kann, so kleine Behälter
 

Annuschka

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
85
Gefällt mir
0
8OJap, so einen hab ich.

Nur ich hab gehört die verletzen sich leicht mit dem Halsband??8O
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
Sie haben auf jeden Fall ein hochwertiges gesticktes Halsband mit einem Ringchen daran. An diesem Ringchen ist eben diese Marke befestigt. Verletzt hat sich noch keine.
 

Annuschka

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
85
Gefällt mir
0
Ja meins ist auch elastisch.

Nur ich hab schreckliche bilder gesehn mit verletzungen durch das band.:cry:

Aber das ist doch nicht normal oder?Denn so ein Halsband hat doch keine scharfen enden oder so?
Wie kann man sich dann so verletzen?
 

Spooky

Registriert seit
25.04.2003
Beiträge
971
Gefällt mir
0
Chip und Tattoo - damit kann man nicht hängenbleiben und sich nicht verletzen, aber die Tättowierung ist für jeden sichtbar. Auf die Idee, nach einem Chip zu suchen, kommen Tierärzte oder Tierheime dann schon von selbst. Und die meisten Fundkatzen werden ja nun an einer dieser beiden Stellen abgegeben.

Spooky
 

pluto

Registriert seit
27.08.2007
Beiträge
254
Gefällt mir
0
Hallo

Wir haben unseren Blacky gechipt. Sind ja auch mit ihm öfter zwischen Österreich und Deutschland unterwegs. Nebenbei konnten wir ihn gleich bei Tasso registrieren lassen und er hat gleich eine gute Plakette bekommen, wo 1,) Tasso draufsteht und eine 24h Hotline 2) die Registrienummer. Wenn ihn jemand findet, dann wenden die sich an Tasso und Tasso meldet sich dann bei uns. Das ganze ist, so glaube ich, mit einem Chip verbunden. Der Rest ist kostenlos. Man kann aber freiwillig spenden. Ich finde das eine gute Sache.

Blacky ist kein Freigänger. Ab und zu gehe ich mit ihm an der Leine spazieren. Dann bekommt er neben dem Geschirr noch das Halsband um (man weiss ja nie). Auch wenn wir auf Reisen sind, hat er neben dem Geschirr noch ein Halsband.

Es gibt gute Gründe, dass Katzen ein Halsband tragen, es sprechen aber auch viele Gründe dagegen. Ich habe das Problem nicht, da er kein Freigänger ist, und falls ich ihn verliere, hoffe ich, dass ihn jemand rechtzeitig findet. Er hat draussen sowieso keine Chance, da er es ja nicht kennt und ich in einer Großstadt lebe.
 

tussi

Registriert seit
02.08.2007
Beiträge
317
Gefällt mir
0
naja, die idee mit der adresse und dem namen am hals find ich auch noch am besten, denn leien, denen eine katze zuläuft schauen nach keinem chip!
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Auch wenn Tätowierung und Chip noch nicht so im Bewußtsein der Bevölkerung sind, wird es sich immer mehr durchsetzen und auch bekannt werden. Darum bin ich immer für Chip und dazu vielleicht eine Tätowierung.

Halsband mit erkennbarer Adresse drauf kann verloren gehen oder ganz absichtlich abgemacht werden, falls sich jemand die Miez 'unter den Nagel reißen' will. Das kann mit den o.a. Kennzeichnungen nicht ganz so schnell gemacht werden.

Doch eines ist sicher: nicht jede gekennzeichnete Katze kommt nach Verlust wieder nach Hause, bleibt für immer verschwunden. Alle Markierungen können nur dienlich sein, daß Verlorene wieder heimkommen, Garantie aber gibt es keine.

Mariechen ist gechipt und Freigänger nur im katzensicheren Garten.

Zugvogel
 

tussi

Registriert seit
02.08.2007
Beiträge
317
Gefällt mir
0
hast ja auch recht, mir ging es ja nur um das gewöhnliche fußvolk, was keinen chipleser zu hause hat, oder nicht auf die idee kommt bei ta etc zu fragen :lol:
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Bin für Chip und Tätowierung.

Warum?

Eine Tätowierung ist äußerlich sofort erkennbar: das Tier gehört zu wem.

Ein Chip hat diesen den Nachteil nicht gesehen zu werden, viele kennen den Chip nicht.

Aber: ein Tätoo kann verblassen, unleserlich, schwer lesbar sein/werden - insbesondere Ziffern.

Das optimale finde ich eine Tätoo, wobei in einem Ohr CHIP tätowiert sein sollte und einen Chip.

Mehr bezügl. der Kennzeichnung kann man wohl nicht tun.::?
 

tussi

Registriert seit
02.08.2007
Beiträge
317
Gefällt mir
0
naja, besser irgendwas als garnichts, damit die maus dir zugeordnet werden kann ::bg
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Und bitte nicht nur bei TASSO sondern auch beim Tierschutzbund registrieren lassen.
 

Blume Anna

Registriert seit
16.06.2007
Beiträge
2.791
Gefällt mir
0
Bin für Chip und Tätowierung.

Warum?

Eine Tätowierung ist äußerlich sofort erkennbar: das Tier gehört zu wem.

Ein Chip hat diesen den Nachteil nicht gesehen zu werden, viele kennen den Chip nicht.

Aber: ein Tätoo kann verblassen, unleserlich, schwer lesbar sein/werden - insbesondere Ziffern.

Das optimale finde ich eine Tätoo, wobei in einem Ohr CHIP tätowiert sein sollte und einen Chip.

Mehr bezügl. der Kennzeichnung kann man wohl nicht tun.::?
Das habe ich bei meinen auch so gemacht, also bisher bei MAx.

Den hab ich bei der Kastra gleich ein Ohrtatoo machen lassen, gerade weil ich denke, dass der Chip noch zu unbekannt ist.

Mit Halsbändern bin ich gerade dabei, aber meine Beiden brauchen 3 Minuten bis sie sich davon befreit haben8O wie habt ihr das gemacht? Ich kann sie doch nicht zu eng machen, sonst kriegen sie doch keine Luft.

Irgendwie mögen sie das nicht:?

Blümchen
 

9876

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
61
Gefällt mir
0
Mein Katerchen hatte ein Halsband mit Anhänger um, wo die Telefonnummer drin war (sogar von ausser lesbar). Gemeldet hat sich aber trotzdem niemand. Soviel dazu...:cry:

Dieses Mal werde ich chippen und Tasso, obwohl ich eigentlich nur Wohnungskatzen will. Aber wer weiss schon, ob die nicht mal schneller bei der Tür sind als ich.::?

LG Alex
 

Cécile

Registriert seit
12.09.2003
Beiträge
1.407
Gefällt mir
0
Mika und Émile sind gechipt und wenn sie draußen sind trägt jeder sein Halsband. Die Halsbänder sind hellsilberfarben und reflektieren - in Orange gibts das auch - und haben einen Sicherheitsklickverschluss. Auf dem Halsband selber habe ich den Namen und die Telefonnummer mit wasserfestem Stift gemalt.

Der Verschluss geht einwandfrei auf, wenn sie sich irgendwo verheddern, ich habe schon einige verlorengegangene Bänder ersetzen müssen. Da zeigt sich auch noch das reflektierende Material als vorteilhaft. Wenn das Band im eigenen Garten verlorengegangen ist, dann muss ich nur mit Taschenlampe im Dunkeln suchen gehen.

LG
Britta
 
Thema:

Kennzeichnung

Top Unten