Katzenurin auf Buch

  • Ersteller des Themas Krümelmonster
  • Erstellungsdatum
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
93
Gefällt mir
0
Hallo, ich hoffe meine Frage ist hier richtig aufgehoben.
An meinem Problem ist mein Krümel total unschuldig, sie hat in ihrem Leben noch nie das Klo verfehlt.... :wink:
Ich
habe letztens ein Buch gebraucht bei Abebooks bestellt, der Zustand sollte laut Bestellung "gut" sein. Was dann kam, war aber keineswegs "gut", sondern ist wellig und stinkt zum Himmel. Anscheinend hat eine Katze draufgepinkelt. Ich finde das eine bodenlose Unverschämtheit! Man riecht das Buch zehn Meilen gegen den Wind!

Nun zu meiner Frage: kann man da was machen und den Geruch neutralisieren oder ist das Buch ein Fall für die Tonne? Eines ist jedenfalls sicher: bei dem Verkäufer kaufe ich nie wieder.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.740
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
hm vielleicht lange an einen möglichst luftigen Ort legen? Aber ob das wirklich hilft....keine Ahnung, ich könnte mir schon vorstellen, daß der Urin so indem Papier drin sitzt, daß man es niemals mehr rauskriegt. Quasi wie reingefressen - oder so::?
Oder immer mal leicht mit einem Duft besprühen, so daß die Seiten halt nicht klatschnass sind und somit unbrauchbar werden.


Natürlich ist das vom VK eine Unverschämtheit, aber wundern tut mich in unserer Welt schon lange nix mehr. Andere verkaufen - richtig- teure Geräte und schicken einen leeren Karton:|



Lg
Waldi
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Auf jeden Fall sollte der Versender das wissen und ich würde ihm auch ein Foto von dem Buch schicken, damit er diesen Verkäufer entsprechend abmahnt oder von der Verteilerliste nimmt.
Sowas geht ja gar nicht!
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
93
Gefällt mir
0
Hi,
ich habe dem Verkäufer eine negative Bewertung gegeben, ihn angeschrieben und eine Rückerstattung des Kaufpreises erhalten. Dennoch würde ich das Buch gerne lesen, bevor ich es wegschmeiße. Es handelt sich leider nicht um einen Krimi oder sonstiges, sondern um Fachliteratur. Wenn mal Markierungen drin sind, ist das nicht so schlimm- das kann recht interessant sein, besonders, wenn noch Randbemerkungen drin sind.... (Vorausgesetzt, es sind nicht drei Viertel der Seite mit Rosa Marker drapiert..) Aber das jetzt ist schlicht ekelhaft.

An alle, die sich mit unsauberen Katzen herumschlagen und das über längere Zeiträume aushalten: Ihr habt meinen allergrößten Respekt! Wenn ich mir vorstelle, das auf dem Sofa oder im Bett zu haben..... Brrrrr
Denke, ich werde es mal mit Einsprühen versuchen. Ein alter Trick ist Bücher mit Kellergeruch in die Tiefkühltruhe zu legen (In Plastik eingewickelt), das hilft ein wenig. Aber bei diesem Exemplar.... Tiefkühltruhe.... iiiiiiek. :crazy:
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Ich habe leider einen markierenden Kater und ahne, wie Du Dich mit dem Buch fühlst!
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
93
Gefällt mir
0
oje, Romulus!
Das tut mir leid! Kann er denn raus und sich da ein wenig abreagieren?
(Ich frage nicht, ob er kastriert ist, bei Dir erübrigt sich eine solche Frage ja..) Wurde er zu spät kastriert? Ich kannte mal einen Wallach, bei dem sind "Hengstmanieren" hängen geblieben trotz Kastra. Der hat versucht, alles zu besteigen, was ihm in den Weg kam. Mit Ausschachten (vom *****) und allem. War echt schwierig, den in die Gruppe zu integrieren, weil die anderen Tiere das nicht so lustig fanden. Gab ständig Kloppereien. Er war auch total dominant, so nach dem Motto: "ich bin zu geil für diese Welt" (ups, Scherz unbeabsichtigt!)

Ich will ja nicht rumjammern. Mit Krümel hab ich wirklich Glück. Natürlich kann es später mal dazu kommen, dass sie unsauber wird. Bin jedenfalls wild entschlossen, das dann mit ihr gemeinsam durchzustehen. Auf Holz klopf.
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Den Kater Milo haben wir mit ca. 1 1/2 Jahren vom TS übernommen und er hat ungefähr nach 6 Monaten angefangen zu markieren, und zwar heftig und überall, vermutlich ausgelöst durch Unverträglichkeit mit einem anderen Kater. Anfangs täglich überall - Fernseher, Couch, Gardinen, alles was er finden konnte - dann haben wir die Kater strikt räumlich getrennt, wenn wir nicht da waren, und jetzt markiert er nur noch 1-2 x pro Woche.
Er war schon zu lange bei uns, als es anfing, da konnten wir ihn nicht mehr zurückgeben.
Nun leben wir damit - er ist ein ausgesprochen lieber Kerl, aber das Markieren können wir ihm nicht mehr abgewöhnen.
Sehr unschön und belastend, weil er in einige Räume gar nicht mehr gehen darf.
Freigänger, aber ohne eigene Klappe (aus gutem Grund).


Deshalb musste ich über Deine Empörung wg. des Buches schmunzeln, bei uns ist das Alltag und man kann nichts offen herumliegen lassen.
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
93
Gefällt mir
0
Deshalb musste ich über Deine Empörung wg. des Buches schmunzeln]

Kann ich mir lebhaft vorstellen. :oops: (rot werd). Ich finde es ganz toll zu lesen, was Menschen alles mit ihren Plüschis mitmachen. Du hättest ja auch den einfachen Weg gehen und Milo loswerden können. Stattdessen hast Du Dich irgendwie damit arrangiert- zum Wohle des Tieres. (Wer würde den denn nehmen mit der Vorgeschichte?). Hut ab!
Mein Kater damals fand, dass er zu intensiv riechenden Dingen seinen Senf dazu geben muss... Den Schaffellmantel meines Bruders, stinkige Sporttasche/ Klamotten (wenn in Sporttasche drin) von Freund.... Als wir das spitzgekriegt haben, haben wir dafür gesorgt, dass er da keinen Zugang mehr dazu bekam, und das Problem war gelöst. Glücklicherweise. Keine Ahnung ob das typisch ist? ::? Krümel hat solche Marotten jedenfalls nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenlinks

,

katzenlins

,

katze

Seitenanfang Unten