Katzenseuche - Erkrankung trotz Impfung???

Diskutiere Katzenseuche - Erkrankung trotz Impfung??? im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo! Leider muss ich mitteilen, was ich gehört habe... In der Schweiz grasiert wohl ein Seuche-Virus, der gegen einen Impfstoff immun ist. Da...

cockatiel

Registriert seit
01.08.2004
Beiträge
1.494
Gefällt mir
1
Hallo!

Leider muss ich mitteilen, was ich gehört habe...
In der Schweiz grasiert wohl ein Seuche-Virus, der gegen einen Impfstoff immun ist. Da ich die letzte Zeit wenig hier war, weiß ich nicht, ob das schon bekannt ist. Hab jedenfalls nichts gefunden.
Jedenfalls ist es so, dass zumindest ein Impfstoff definitiv nicht gegen den Erreger schützt. Es
könnten aber auch mehrere sein. Angeblich ist der, mit dem unsere Ärztin impft noch sicher, aber wer weiß... Bei Interesse suche ich ihn raus.

Aber weshalb ich auch schreibe ist die Tatsache, dass der Verdacht besteht, dass dieser Virus nun auch Deutschland erreicht hat. Allem Anschein nach ist er in eine Norwegerzucht gekommen und dort sind bisher 5 Katzen gestorben. Irgendwo anders sollen nochmals zwei verstorben sein. Das alles ein paar Tage nach dem Ausstellungsbesuch zwei der verstorbenen Tiere. Sie waren Mitte August in Hamm auf eienr Ausstellung und der Züchter war dort wohl auch Richter...

Das hier soll niemanden schlecht darstellen, denn ein mutierter Virus kann jeden treffen. Ich möchte nur warnen, damit vermehrt geachtet werden kann und nicht noch mehr Tiere sinnlos sterben müssen!!!

Ich habe das alles von Sinuas Züchterin gehört und die betroffene Zucht hat es offen auf der Homepage stehen. Von daher gehe ich davon aus, dass es jeder wissen sollte!

Bitte, achtet auf eure Tiere!!!

Liebe Grüße,
Angelika
 
30.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenseuche - Erkrankung trotz Impfung??? . Dort wird jeder fündig!

stanglady

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
2.209
Gefällt mir
0
Hallo Angelika

das könnte erklären, warum meine Jungs trotz Impfe an der Seuche erkrankt sind (wir habens heil überstanden :wink:). Sie wurden mit Feligen CRP von Virbac geimpft.

Maxi brachte den Virus vermutlich beim Einzug mit und steckte Maurice einen Monat später auch an, 1,5 Monate nach der zweiten Impfung
 

Claudi

Registriert seit
07.08.2003
Beiträge
1.453
Gefällt mir
0
Hallo!

Würde schon gern genaueres erfahren ::w Also welcher Impfstoff soll noch sicher sein? Und wo gibts dazu nähere Infos? War heute erst mit Freddy zum Nachimpfen, er wurde mit Felocell CVR geimpft.

Gut, da meine Wohnungskatzen sind und hier auch nicht ständig neue Katzen auftauchen, erachte ich die Gefahr für sehr gering, aber trotzdem würde es mich interessieren.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Gibt es eine genaue Bezeichnung dieses Virus'?

Zugvogel
 

cockatiel

Registriert seit
01.08.2004
Beiträge
1.494
Gefällt mir
1
Also, ansprechen solltet ihr für genauere Infos am Besten die Zucht, die so extrem betroffen ist. Hier der Link
Unsere Ärztin impft mit Virbac, aber ich sehe grade, dass Sinua noch von Nobivac bekommen hat. Da muss ich also auch nochmal genau nachfragen...

@Zugvogel: Sorry, mehr weiß ich dazu leider auch nicht. Kann ja mal nachfragen, ob Sinuas Züchterin mir dazu was sagen kann...
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
@Zugvogel: Sorry, mehr weiß ich dazu leider auch nicht. Kann ja mal nachfragen, ob Sinuas Züchterin mir dazu was sagen kann...
Ja, danke!

Ich denke, es ist sehr wichtig zu wissen, gegen wen man sich wappnen muß, wo man die Augen offenhalten muß, wie der Name des Feindes ist.

Zugvogel
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Ich habe ja auch nur Wohnungskatzen aber wenn man mal mit ihnen zum TA muss weiss man nie was die Katze neben einem hat oder die Katze die vor einem dran war hat.

Meine TA hat meine beiden Mädchen mit Fevaxyn iCHP Chlam geimpft


LG
Manu
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
Toll Und wie jetzt schützen am besten???

Ich sag ja Züchter bauen den grössten Sch..., ich sag ja diese sinnlosen Ausstellungen . kein Wunder ...:evil:

Nein nun Ärger beiseite, wie kann ich meine am besten dagegen schützen?? Habe den

bei Phoebe Virbac RC/P 0071
bei Spike Nobivac RCP 005382B01
 
Zuletzt bearbeitet:
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.332
Gefällt mir
223
Toll:evil::evil:. Und wie jetzt schützen am besten???

Ich sag ja Züchter bauen den grössten Sch..., ich sag ja diese sinnlosen Ausstellungen . kein Wunder ...:twisted:

Nein nun Ärger beseite, wie kann ich meien am besten dagegen schützen?? Habe den

bei Phoebe Virbac RC/P 0071
bei Spike Nobivac RCP 005382B01
Äh. Wieso Züchter ? Da sind ja wohl in der Regel alle Tiere geimpft. Wieso sind die jetzt schuld ?
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
Äh. Wieso Züchter ? Da sind ja wohl in der Regel alle Tiere geimpft. Wieso sind die jetzt schuld ?
Naja die Symptome waren ja nachdem sie auf der Ausstellung waren....Katzen müssen nicht auf Ausstellungen, auch nicht von Züchtern...
man kann gut gesunde Tiere züchten ndn die auch gerne verkaufen, das geht auch prima ohne Ausstellungen
sorry mein Ton..aber ich hab so meine persönlichen Erfahrungen mit Züchter..udn die waren nicht gut :(..und jetzt lese ich sowas
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.332
Gefällt mir
223
Naja die Symptome waren ja nachdem sie auf der Ausstellung waren....Katzen müssen nicht auf Ausstellungen, auch nicht von Züchtern...
man kann gut gesunde Tiere züchten ndn die auch gerne verkaufen, das geht auch prima ohne Ausstellungen
sorry mein Ton..aber ich hab so meine persönlichen Erfahrungen mit Züchter..udn die waren nicht gut :(..und jetzt lese ich sowas
Man sollte nicht so pauschalisieren. Mir tut es leid, was in dem Züchterhaushalt passiert ist. Katzenseuche kann man auch mit den Strassenschuhen einschleppen, dass ist sicher nicht auf Ausstellungen beschränkt. Als ich letztes Jahr den alten Moses gefunden hatte, wollte ich ihn ja erst ins Tierheim bringen, aber dort war auch die Katzenseuche ausgebrochen.

Die Züchter, die ich kenne - sind alles sehr verantwortungsbewusste Menschen, die sich um ihre Tiere kümmern. Ausstellungen müssen leider sein, damit habe ich auch keine Probleme. Wie soll man sich sonst als Laie über die Vielzahl der Rassen informieren können ? Wer will nicht mal die oder die Rasse live erleben ?

Mir tut es leid. Ich hoffe, meine Tiere bleiben von sowas verschont.
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
Man sollte nicht so pauschalisieren. Mir tut es leid, was in dem Züchterhaushalt passiert ist. Katzenseuche kann man auch mit den Strassenschuhen einschleppen, dass ist sicher nicht auf Ausstellungen beschränkt.
Ja Risiko ist immer da wo hohe Katzenpopulation ist. und hier handelt es sich ja um einen bestimmten Virus, wo gegen der übliche Impfstoff nicht hilft.
Denn die Züchter sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf der Ausstellung in Hamm geholt haben.
das meinte ich..auch wenn ich Züchter wäre..ich würde versuchen meine Katzen anders zu "vermarkten" (sorry weiß kein anderen Ausdruck:oops:), als über Ausstellungen, weil das Risiko für die Katzen dort viel zu gross ist.
(abgesehen von den Stress..)

Ich denke heute stehen ganz andere Möglichkeiten Marketing zu betreiben zur Verfügung..so das wir nicht mehr so auf die Ausstellungen angewiesen sind. es sei denn es handelt sich um eine Rasse die niemand kennt und noch nie gesehen hat..oder wenig bekannte Rassen..das versteh ich...

Aber Maine Conn, BKH, und Norwegische waldkatzen sind Mode Rassen, man sieht die nur noch auf Ausstellungen...Käfig an Käfig...die müssen nicht mehr bekannt gemacht werden....
da die sehr schon bekannt ist, müsste man doch seine Katzen nicht mehr ausstellen.
Sondern könnte seine Cattery mit anderen Kommunikationsmedien vermarkten und bekannt machen.(Zeitungen, I Net, Handy, Mobilfunk etc etc)

So würden sie Ausstellungen nicht mehr so gross sein und weniger Katzen da sein und somit würde das Risiko auch geringer sein, sich dort mit Krankheiten an zu stecken.

So wie das jetzt läuft bin ich der Meinung ist es der eigene Egoismus des Züchters die Katzen aus zu stellen...und tut eigentlich nicht Not.

*sorry ist nur meine Meinung, hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt, so das ihr wisst wie ich es meine*
 
Zuletzt bearbeitet:

Uschi

Registriert seit
13.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
Hallo!
Was da geschehen ist tut mir auch wahnsinnig leid.
Meine Meinung zu Ausstellung ist das es Pflicht bleiben sollte.Es wird mit Katzen teilweise gezüchtet die nicht in eine Zucht gehören ,um so etwas auszuschliessen find ich Ausstellung sehr sinnvoll.Dann kann man bsp.keinen Kater oder Katze mit Knicki für die Zucht verwenden , weil schon bei so einer Sache die Katze ausgeschlossen wird.Gibt noch viele andere Gründe warum.Und ob die Katzen sich das Virus auf der Ausstellung geholt haben ist auch nicht klar, also warum spekulieren und nicht abwarten wie es weiter geht bis Ergebnisse da sind.

lg Kathrin
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ist meine Frage etwas in den Hintergrund geraten?

Ich hätt gern gewußt, wie die genaue Bezeichnung des nun impfresistenten Erregers ist. 8)

Zugvoge
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.332
Gefällt mir
223
Ja Risiko ist immer da wo hohe Katzenpopulation ist. und hier handelt es sich ja um einen bestimmten Virus, wo gegen der übliche Impfstoff nicht hilft.
Denn die Züchter sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf der Ausstellung in Hamm geholt haben.
das meinte ich..auch wenn ich Züchter wäre..ich würde versuchen meine Katzen anders zu "vermarkten" (sorry weiß kein anderen Ausdruck:oops:), als über Ausstellungen, weil das Risiko für die Katzen dort viel zu gross ist.
(abgesehen von den Stress..)

Ich denke heute stehen ganz andere Möglichkeiten Marketing zu betreiben zur Verfügung..so das wir nicht mehr so auf die Ausstellungen angewiesen sind. es sei denn es handelt sich um eine Rasse die niemand kennt und noch nie gesehen hat..oder wenig bekannte Rassen..das versteh ich...

Aber Maine Conn, BKH, und Norwegische waldkatzen sind Mode Rassen, man sieht die nur noch auf Ausstellungen...Käfig an Käfig...die müssen nicht mehr bekannt gemacht werden....
da die sehr schon bekannt ist, müsste man doch seine Katzen nicht mehr ausstellen.
Sondern könnte seine Cattery mit anderen Kommunikationsmedien vermarkten und bekannt machen.(Zeitungen, I Net, Handy, Mobilfunk etc etc)

So würden sie Ausstellungen nicht mehr so gross sein und weniger Katzen da sein und somit würde das Risiko auch geringer sein, sich dort mit Krankheiten an zu stecken.

So wie das jetzt läuft bin ich der Meinung ist es der eigene Egoismus des Züchters die Katzen aus zu stellen...und tut eigentlich nicht Not.

*sorry ist nur meine Meinung, hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt, so das ihr wisst wie ich es meine*
Es geht doch gar nicht ums "vermarkten". Die Ausstellungen besucht ein Züchter in der Regel deshalb, um sein Tier beurteilen zu lassen, inwieweit es dem Standard entspricht. Ausstellungen werden auch für den Erfahrungsaustausch genutzt. Das hat nicht mit Egoismus oder Pokalgeilheit zu tun. Gäbe es keine Ausstellungen, wüssten wir gar nicht der Vielfalt der Rassen, würde Qualzüchtungen Tür und Tor geöffnet.

Ein Züchter ist doch bestrebt, nicht Tiere zu vermehren, um sie an den Mann zu bringen, sondern eine Linie zu züchten, in denen gesunde Tiere ihr unverfälschliches Erbgut weitergeben. Zumindest sind das für mich Züchter.
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
Es geht doch gar nicht ums "vermarkten". Die Ausstellungen besucht ein Züchter in der Regel deshalb, um sein Tier beurteilen zu lassen, inwieweit es dem Standard entspricht. Ausstellungen werden auch für den Erfahrungsaustausch genutzt. Das hat nicht mit Egoismus oder Pokalgeilheit zu tun. Gäbe es keine Ausstellungen, wüssten wir gar nicht der Vielfalt der Rassen, würde Qualzüchtungen Tür und Tor geöffnet.

Ein Züchter ist doch bestrebt, nicht Tiere zu vermehren, um sie an den Mann zu bringen, sondern eine Linie zu züchten, in denen gesunde Tiere ihr unverfälschliches Erbgut weitergeben. Zumindest sind das für mich Züchter.
hmm könnte man das denn nicht irgendwie anders regeln? z.b In dem ein Gutachter in gewissen Abständen zu denen nach Hause kommt und die Tiere beurteielt?

denn nicht alle Tiere mit denen gezüchtet wird sind auf Ausstellungen.

Ich sehe es ja nur unter dem Aspekt, das Risiko für Krankheiten und ansteckende Krankheiten so gering wie möglich zu halten.

Wenn Züchter nur bestrebt sind das unverfälschliches Erbgut weiter zu züchten warum gibt es dann so viele Maine Coon, BKH udn Norwegische Waldkatzen Züchter? Und warum haben diese Katzen auch unter seriösen Züchtern diese Herzfehler HCM?
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.332
Gefällt mir
223
hmm könnte man das denn nicht irgendwie anders regeln? z.b In dem ein Gutachter in gewissen Abständen zu denen nach Hause kommt und die Tiere beurteielt?

denn nicht alle Tiere mit denen gezüchtet wird sind auf Ausstellungen.

Ich sehe es ja nur unter dem Aspekt, das Risiko für Krankheiten und ansteckende Krankheiten so gering wie möglich zu halten.

Wenn Züchter nur bestrebt sind das unverfälschliches Erbgut weiter zu züchten warum gibt es dann so viele Maine Coon, BKH udn Norwegische Waldkatzen Züchter? Und warum haben diese Katzen auch unter seriösen Züchtern diese Herzfehler HCM?
Wer soll denn Richter bezahlen, damit sie ins Haus kommen ? Der hat ja nicht mal Vergleichsmöglichkeiten.

Und was die Krankheiten betrifft: Tja, nicht jeder, der "züchtet", hat davon wirklich Ahnung. Es gibt viele, die auch ein Stück vom grossen Kuchen abhaben wollen. Und jeder weiss, was passiert, wenn eine Rasse - egal ob Hund oder Katze - populär wird. Hohe Nachfrage - grösstenteils schlechte "Qualität".

Und zu den Herzfehlern: Nur weil diese Rassen öfter geschallt werden wie z.B. Hauskatzen, heisst es noch lange nicht, dass HCM nur bei den von Dir erwähnten Rassen auftritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brändi

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
97
Gefällt mir
0
@ Phoebelein
Dank Nika muss ich dir nicht mehr erklären warum man zu einer Ausstellung geht!
Im übrigen schreiben die meisten Katzenvereine vor, dass eine Zuchtkatze bzw. Kater mindestens einen Punkt haben muss.
Und zu HCM solltest du dich mal besser informieren bevor du so etwas schreibst das bringt mich wirklich auf die Palme!:evil::evil::evil:
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
@ Phoebelein
Dank Nika muss ich dir nicht mehr erklären warum man zu einer Ausstellung geht!
Im übrigen schreiben die meisten Katzenvereine vor, dass eine Zuchtkatze bzw. Kater mindestens einen Punkt haben muss.
Und zu HCM solltest du dich mal besser informieren bevor du so etwas schreibst das bringt mich wirklich auf die Palme!:evil::evil::evil:
ok Sorry tut mir leid, hat gestern nur so ein paar Ideen, ob man es nicht anders machen könnte::?.
aber wenn es nicht anders geht ok.......
 
Thema:

Katzenseuche - Erkrankung trotz Impfung???

Katzenseuche - Erkrankung trotz Impfung??? - Ähnliche Themen

  • Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?

    Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?: Hallo :) Ich habe vor ein paar Tagen eine Katze adoptiert. Es stellte sich heraus, dass die Kleine doch nicht gegen alles geimpft ist, sondern...
  • Katzenseuche in Pflegestelle - alle betroffen

    Katzenseuche in Pflegestelle - alle betroffen: Hallo, ich soll eigentlich diese Woche zwei neue Mitbewohner bekommen (ca. 12 Wochen alt). Ich habe bereits zwei einjährige geimpfte Katzen...
  • FPV / Katzenseuche / Parvovirus Ausscheider ein Leben lang?

    FPV / Katzenseuche / Parvovirus Ausscheider ein Leben lang?: Hallo, ::wgelb ich bin neu hier und habe mich nur kurz vorgestellt, da mir das Thema (mal wieder) auf den Nägeln brennt. Ich habe mich durch die...
  • katzenseuche ... bitte um rat

    katzenseuche ... bitte um rat: Hallo Ich habe eine ca. 14 wochen alte katze zuhause. Dieser ging es am montag vormittag noch gut und am abend hat sie dann mehrmals erbrochen...
  • Katzen vermitteln in Haushalt in dem Katzenseuche aufgetreten ist

    Katzen vermitteln in Haushalt in dem Katzenseuche aufgetreten ist: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mich bei meiner Entscheidung etwas unterstützen. Ich habe seit 2 Wochen 2 Kätzchen in Pflege. Sie sind von einem...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?

    Neue Katze leider umgeimpft: Katzen streicheln?: Hallo :) Ich habe vor ein paar Tagen eine Katze adoptiert. Es stellte sich heraus, dass die Kleine doch nicht gegen alles geimpft ist, sondern...
  • Katzenseuche in Pflegestelle - alle betroffen

    Katzenseuche in Pflegestelle - alle betroffen: Hallo, ich soll eigentlich diese Woche zwei neue Mitbewohner bekommen (ca. 12 Wochen alt). Ich habe bereits zwei einjährige geimpfte Katzen...
  • FPV / Katzenseuche / Parvovirus Ausscheider ein Leben lang?

    FPV / Katzenseuche / Parvovirus Ausscheider ein Leben lang?: Hallo, ::wgelb ich bin neu hier und habe mich nur kurz vorgestellt, da mir das Thema (mal wieder) auf den Nägeln brennt. Ich habe mich durch die...
  • katzenseuche ... bitte um rat

    katzenseuche ... bitte um rat: Hallo Ich habe eine ca. 14 wochen alte katze zuhause. Dieser ging es am montag vormittag noch gut und am abend hat sie dann mehrmals erbrochen...
  • Katzen vermitteln in Haushalt in dem Katzenseuche aufgetreten ist

    Katzen vermitteln in Haushalt in dem Katzenseuche aufgetreten ist: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mich bei meiner Entscheidung etwas unterstützen. Ich habe seit 2 Wochen 2 Kätzchen in Pflege. Sie sind von einem...
  • Schlagworte

    virbac feligen crp impfung

    ,

    katze verträgt nobivac tricat

    ,

    katzenseuche zucht

    ,
    katzenseuche trotz impfung
    , , , katzenseuche ansteckung trotz impfung, katzen seuche trotz impfung, feliserin schweiz nicht mehr zugelassen, impfen nach feliserin
    Top Unten