katzenschnupfen

Diskutiere katzenschnupfen im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; hallo zusammen, mein kater felix hat ja diesen blöden chronischen katzenschnupfen, der, wie ich denke, immer heftiger wird. also, nicht daß er...

Black Raven

Gast
hallo zusammen,

mein kater felix hat ja diesen blöden chronischen katzenschnupfen, der, wie ich denke, immer heftiger wird. also, nicht daß er lurig wäre oder nicht fressen würde... er futtert, als ginge es um sein leben. aber
es kommt immer mehr hinzu. standard ist inzwischen, daß die nase blutet. war im august und september das letzte mal beim TA, und wir habens wieder hingekriegt, aber wenn er, so wie jetzt bei heizungsluft, wieder von vorne anfängt, blutets halt jetzt standardmäßig, war früher nie so. so. und jetzt kommt noch hinzu, daß sein linkes auge zwar immer ein bißchen getränt hat, aber jetzt sieht das auge oft fast blutunterlaufen und glasig aus, und die pupille ist... irgendwie anders. kann mir jemand sagen, wieso das so ist und ob ich da was machen kann? ich will bitte nicht schon wieder mit ihm zum arzt müssen....

gruß,
marion
 
17.11.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: katzenschnupfen . Dort wird jeder fündig!

Rhabea

Registriert seit
24.04.2003
Beiträge
2.403
Gefällt mir
0
Hallo Marion

ich würde mit Felix so schnell wie möglich zum TA gehen denn das was du hier schreibst hört sich gar nicht gut an.
Melde dich bitte wenn du was neues weisst ja?
 

Black Raven

Gast
sieht schlecht aus :o(((

war heute mit felix beim TA. er meinte, wir versuchens noch eine woche mit spritzen und medikamenten, aber wenn es nicht hilft, müssen wir es beenden :,o(((
 

Elke-030

Registriert seit
19.05.2003
Beiträge
707
Gefällt mir
0
Hallo Black Raven,

Bitte hole Dir unbedingt eine weitere TA Meinung ein.

Was bekommt er jetzt für Medikamente?

Liebe Grüße
Elke
 
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Servus Marion :D !

Versuch es mit Salbeitee-Inhallationen mind. 1x täglich. Näheres findest du hier.
https://www.netzkatzen.de/threads/7854/

Die Inhallationen können jedoch nur als Ergänzung und Unterstützung zu den Medikamenten gesehen werden. Sie helfen bzw. lindern den Schnupfen bestimmt. Sowohl Osiris als auch Ivanhoe mussten die "Prozedur" über sich ergehen lassen und es hat gewirkt :D
 

gismobln

Registriert seit
26.08.2003
Beiträge
46
Gefällt mir
0
hallo black raven,
ehm ich bin zwar kein TA und ich kenne nicht die ganze krankengeschichte von deiner fellnase aber ich denke mal wenn es schon mal hinbekommen wurde dann sollte das nochmal funzen....!!! ich schliesse mich der meinung an und empfehle dir zu einem 2 TA zugehen um zuhören was der sagt !! vielleicht sollte der TA seine laufbahn beenden !!
alles gut für die fellnase !!

ciao
ginger,gismo und gismobln
 

Black Raven

Gast
hallo zusammen,

also, erstmal danke für die ganzen genesungswünsche. aber bevor ihr hier über meinen - nebenbei bemerkt, verdammt guten - TA herzieht, solltet ihr vielleicht wissen, daß felix schon über -zig jahre damit herumrennt und es immer schlimmer wurde. ich war auch schon bei einem anderen TA, als meiner urlaub hatte gezwungenermaßen, und der hat auch nichts anderes gesagt. der fing dann sogar an von wegen katzen-aids oder sonstwas. also, mein TA ist auf jeden fall sehr gut, so einen guten hatte ich noch nie (und ich hab schon einige erlebt... die mehr ans geld denken als an das tier und so, schrecklich). und von wegen TA-laufbahn beenden und so... sorry, aber das ist totaler quatsch. er kennt felix jetzt 4 jahre und weiß, wie seine katzenschnupfen-laufbahn ist. erst mußte ich nur 1x im jahr hin, dann jedes halbe, jetzt ist es schon alle 2 monate, und wir denken, daß er sich schon damit ziemlich quält. das bluten ist jetzt auch ständiger begleiter und nicht mehr weg zu bekommen. er hat jetzt eine antibiotika- und eine cortison-spritze bekommen, bekommt morgen noch eine und dann samstag und montag eine pille (die er hoffentlich fressen wird), und dann sehen wir weiter. also, ist lieb von euch gemeint, daß ich mit ihm woanders hingehen soll, aber das ist wirklich nicht notwendig und ja auch bereits geschehen. und ich denke ehrlich gesagt, einen besseren als den TA kann ich wirklich nicht finden. danke auch für die inhalationstips!

gruß,
marion
 

Black Raven

Gast
PS: es stimmt schon, wir hatten es wieder hinbekommen. wieder und wieder und wieder. und irgendwann ist dann einmal ein punkt erreicht, wo es nicht mehr geht... und der ist jetzt vielleicht da. dachten wir anfang des jahres schon einmal, aber das ging wieder einigermaßen weg, aber da hatte er auch noch nicht geblutet und nichts an den augen. ich denke da mehr an mein tier und nicht an mich, und wenn wir meinen, daß es mehr qual als sonstwas ist, dann soll er irgendwann lieber einschlafen, daß es ihm besser geht. denn qualen, damit er mir weiter begleiter sein kann, das will ich auf keinen fall. und es tut mir immer mit weh, wenn er so heftig niesen muß oder ich denke, daß er mir gleich auf der couch erstickt. und wenn es so sein soll, daß unser gemeinsamer weg beendet sein soll, dann muß es sein.
 

Teufeline

Registriert seit
17.06.2003
Beiträge
3.690
Gefällt mir
0
Katzenschnupfen

Hallo Marion!


Nun lass doch mal nicht so den Kopf hängen. Ich kenne ein paar Leute bei deren Katzen bei richtig chronischem Schnupfen Inreferon eingesetzt worden ist. Die Katzen wurden alle wieder gesund. Aber für diese Behandlung solltest du dich an eine renommierte Tierklinik wenden, die mit dem Einsatz solcher Stoffe auskennt. Das kann nicht jeder TA. Nachteil der Behandlung: Interferon ist sauteuer, hat aber nur wenige Nebenwirkungen.


Gute Besserung für Felix, Kordula
 

SilviaHunger

Registriert seit
02.10.2002
Beiträge
753
Gefällt mir
0
Hi Marion,

ich kapiere das auch nicht ganz - ich bin mittlerweile der Meinung gewesen, dass KaSchnupen kein Todesurteil mehr sein muss. Auch chronischer KaSchnupen nicht. Ich hatte in den 80er-Jahren mal nen Kater, der litt auch so wie Deiner. Und man konnte ihm am Ende nicht mehr helfen. Also, ich kann mir vorstellen, was der Kater durchmacht.

Aber heutzutage gibt es Interferon. Und das wirkt meines Wissens auch in chronischen Fällen. Wenn ich das richtig verstehe, sind es eben diese "verdammten" Viren (Herpes und Calici). Mit denen wird das Immunsystem der Katze oftmals nicht fertig und dann kommt es eben zu solch einem chronischen Verlauf. Klar, dass die angegriffenen Schleimhäute (Mund, Rachen, Augen, Bronchien) sich dann zudem noch mit Bakterien besetzen. Diese kann man mit Antibiotika bekämpfen, aber eben nicht die eigentlichen Verursachen, die Viren. Das gentechnisch modifizierte Interferon (das es erst seit relativ kurzer Zeit auf dem Markt gibt, 1 oder 2 Jahre), das kurbelt die Immunabwehr an, damit es sich eben genau gegen diese Viren wehren kann.

Ich würde den TA auf jeden Fall auf diese Therapie ansprechen. Interferon ist zwar teuer, und möglicherweise ist es mit 1 oder 2 Spritzen nicht getan. Aber - ich hatte das wirklich von meinen TÄ'en so verstanden, dass der KaSchnupfen nunmehr eine gut behandelbare Krankheit ist.

Übrigens - Interferon soll weitgehend nebenwirkungsfrei sei, weil es dem körpereigenen Interferon der Katzen so gleicht (ich kann das subj. von meinen drei Katzen, die letzten Winter als Welpen an KaSchnupfen erkrankt waren, nur bestätigen. Die Behandlung hat in keinster Weise beeinträchtigend gewirkt - im Gegenteil, man konnte zusehen, wie es ihnen besser ging).

Alles Gute für Deinen Kater und viele Grüße,

Silvia
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo, Marion!
Silivia schrieb ja schon über Interferon. Ich bin meit meinem Katerchen ja nicht mehr dazu gekommen es auszuprobieren, aber sprich mit deinem TA darüber! Wenn wirklich keine anderen Krankheiten "unter" dem Schnupfen sind (Muffin wurde auch auf Katzenaids/ Leukose und FIP (Immunkomplextest) getestet ), dann ist Interferon eine gute Möglichkeit, deinem Kater zu helfen!
Es kann passieren, daß einmal im Jahr eine Interferon-Kur nötig wird je nach Schweregrad der Schnupfenerkrankung aber ganz oft hat es Katzenleben retten können!
 

Elke-030

Registriert seit
19.05.2003
Beiträge
707
Gefällt mir
0
Hallo Marion,

ich kannte die Vorgeschichte nicht und wenn man liest chron. Schnupfen und Nasenbluten - 1 Woche Medis sonst einschläfern - würdest Du bestimmt auch einen anderen Arzt empfehlen.

Ich weiß nicht ob man Hirtentäschel in Form von Tee als Getränk und Nasentropfen bei Katzen anwenden kann. Habe leider auch nichts diesbezüglich herausfinden können.

Vielleicht kann Dein TA helfen, wenn Du ihm die folgenden Seiten mitnimmst?
http://www.naturheilkundelexikon.de/Hirtentaeschel.htm
http://www.heilkraeuter.de/lexikon/hirtenta.htm

Noch ein Ausschnitt aus einer anderen humanmedizinischen Seite: Kraut enthält Glucosinolate, Phenolsäuren, Flavonoide, Stickstoffverbindungen und ist reich an den Mineralstoffen Calcium und Kalium. Das Vorkommen biogener Amine und weiterer Verbindungen ist möglicherweise durch Verunreinigungen der Droge durch Pilzbefall begründet....die Wirksamkeit einer äußerlichen Anwendung zur Blutstillung von Nasenbluten und oberflächlichen Wunden ist ebenfalls nicht belegt.

Früher hatte ich das Zeug als Tee bekommen zum trinken und als Nasentropfen, es hat einige Zeit gedauert, aber sie haben geholfen - ich bin aber halt keine Katze und weiß leider nicht wie die ganzen Stoffe auf deren Organismus wirken. Vielleicht hilft es weiter!

Liebe Grüße und gute Besserung an Felix
Elke
 
Thema:

katzenschnupfen

katzenschnupfen - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung mit Katzenschnupfen?

    Vergesellschaftung mit Katzenschnupfen?: Liebe Foris, kann man eine Katze mit und ohne chronischen Katzenschnupfen vergesellschaften, wenn die gesunde Katze vorher geimpft wird?
  • Katzenschnupfen

    Katzenschnupfen: Hallo ihr Lieben, seit 3 Wochen haben wir Kater Karlchen bei uns. Er wurde mit 5 Geschwistern im Wald gefunden, geschätzt wurden sie auf ca...
  • Chronischer Katzenschnupfen und Kratzer in der Nase

    Chronischer Katzenschnupfen und Kratzer in der Nase: Guten Morgen, ich weiss nicht mehr weiter... Wir haben uns vor 6Jahren nen Kater ausn Tierheim geholt (er hat nen chronischen...
  • Katzenschnupfen!

    Katzenschnupfen!: Hallo zusammen! Also meine Lucy hat seit 2 wochen den blöden Katzenschnupfen. Ihr gehts jetzt soweit gut. Isst gut, spielt viel mit ihrem...
  • Katzenschnupfen oder nur Erkältet?

    Katzenschnupfen oder nur Erkältet?: Hallo ich war ein paar Tage beruflich weg und in dieser Zeit hat sich meine Mutter um meine 2 Kater gekümmert. Jetzt bin ich wieder da und meine...
  • Ähnliche Themen
  • Vergesellschaftung mit Katzenschnupfen?

    Vergesellschaftung mit Katzenschnupfen?: Liebe Foris, kann man eine Katze mit und ohne chronischen Katzenschnupfen vergesellschaften, wenn die gesunde Katze vorher geimpft wird?
  • Katzenschnupfen

    Katzenschnupfen: Hallo ihr Lieben, seit 3 Wochen haben wir Kater Karlchen bei uns. Er wurde mit 5 Geschwistern im Wald gefunden, geschätzt wurden sie auf ca...
  • Chronischer Katzenschnupfen und Kratzer in der Nase

    Chronischer Katzenschnupfen und Kratzer in der Nase: Guten Morgen, ich weiss nicht mehr weiter... Wir haben uns vor 6Jahren nen Kater ausn Tierheim geholt (er hat nen chronischen...
  • Katzenschnupfen!

    Katzenschnupfen!: Hallo zusammen! Also meine Lucy hat seit 2 wochen den blöden Katzenschnupfen. Ihr gehts jetzt soweit gut. Isst gut, spielt viel mit ihrem...
  • Katzenschnupfen oder nur Erkältet?

    Katzenschnupfen oder nur Erkältet?: Hallo ich war ein paar Tage beruflich weg und in dieser Zeit hat sich meine Mutter um meine 2 Kater gekümmert. Jetzt bin ich wieder da und meine...
  • Top Unten