Katzenmutter nach Wurf keine Milch

Diskutiere Katzenmutter nach Wurf keine Milch im Umzug Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo liebe Foris. ::w heute komme ich mit einer wirklich nicht einfachen Frage zu euch. z. Z. habe ich die Urlaubsaufsicht über die Katzen...
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris. ::w

heute komme ich mit einer wirklich nicht einfachen Frage zu euch.

z. Z. habe ich die Urlaubsaufsicht über die Katzen meiner Schwester dabei befand sich eine trächtige Katze welche heute im Laufe des mittags geworfen hat.

In der Früh als ich die Katzen füttern ging, war die Trächtige noch mit großem Bauch
dabei. Bei der mittags Kontrolle fehlte sie und ich hörte ein hohes fiepen. Mich traf fast der Schlag, Sara musste geworfen haben.

Ich fand ein Kätzchen aber keine Mutter. Nach langer intensiver Suche fand ich auch endlich die Mutter aber keine weiteren Kätzchen. Mit viel Geduld habe ich endlich die Kätzchen im Garten gefunden.

Sie haben sich sehr kühl angefühlt, ich habe sie zusammen geklaubt und sammt der Mutter in einen riesigen Wäschekorb verfrachtet sammt weicher Unterlage und allem was dazu gehört.

Nur beim abtasten der Mutter spürte ich keine vollen Milchdrüsen. KEINE MILCH

Anruf bei meiner TÄ, fahrt zu meiner TÄ. Ich bekam von ROYAL CANIN Katzenmuttermilch die ich nun alle 2 Stunden zu füttern versuche. Meine TÄ machte mich weiters darauf aufmerksam, das die Aussichten die Kätzchen durchzubringen recht gering sind.
Doch die Kätzchen trinken nicht wirklich.

Nun meine Frage, habt ihr Erfahrung damit wie ich die Kätzchen zum Trinken bewegen kann und warum die Mutter keine Milch hat. Und wie bekommt die Mutter endlich Milch?
 
23.08.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenmutter nach Wurf keine Milch . Dort wird jeder fündig!

petzi

Registriert seit
19.01.2004
Beiträge
2.865
Gefällt mir
0
naja, wie fütterst du denn ? du musst an eine art zitze denken, spritze ohne nadel und ins mäulchen stecken und vorsichtig drücken. oder hast du so ein bäbyfläschen bekommen, dann muß der nuckel mal auf körpertemperatur gebracht werden. auch die aufzuchtsmilch sollte körperwärme haben. l
und probier die kleinen zur mutter zu legen, damit sie nuckeln, wenn sie in den nächsten tagen nicht nuckeln, bleibt die muttermilch engültig weg.
lg peter
hinweis: am besten postest du im zuchtthread ! da finden dich die kompetenten eher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
Ich habe wie auf der Verpachkung beschrieben das Wasser erwärmt (und wie bei einem Babyfläschchen) die Pulvermilch dazu gegeben. Die Flasche ist eine sehr kleine Babyflasche mit ganz kleinem Gumminuckel.

Die warme Milch und den warmen Nuckel stecke ich den schon sehr geschwächten Kätzchen ins Maul und versuche Zeit gleich zu massieren um sie zum nuckeln anzuregen.

Ich lege auch die Kätzchen immer wieder an die Zitzen der Mutter, massieren die Zitzen der Mutter und streichle sie recht viel, Mutter sowie Babys, ich massiere auch den Bauch der Baby da ich weiß, dass das den Harn abgehen lässt.

Ich gebe ihr hochwertige Nahrung (Kittenfutter) und versuche halt ihr immer wieder gut zuzureden.

Ich komme mir so hilflos vor. Ich weiß nicht was ich noch alles machen soll.
 

petzi

Registriert seit
19.01.2004
Beiträge
2.865
Gefällt mir
0
ist das vielleicht eine frühgeburt, welches gewicht haben die kleinen ?
trinken sie etwas, treteln sie bei der mutter, versuchen sie dort zu saugen ?
die "besitzerin" der katzenmutter hat dir nichts dazu gesagt ?
du bist in wien, wo ungefähr/genau ?
lg peter
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Gibts denn keine Amme in der Nähe? Vielleicht eine Mutterkatze, die genug Milch hat oder ihre Jungen verloren und trauert?
Oder nehmen Katzenmütter keine fremden Neugeborenen an?

Zugvogel
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
0
Ab zum TA mit der kleinen Familie, man kann Milchflussanregende Mittel spritzen!

Selbst kannst du Pulsatilla Tabletten geben, gibt es in der Apotheke. Die Kitten müssen alle 2h gefüttert und vor allem warm gehalten werden. Ich würde auch vorsorglich Antibiotika geben, da sie ausgekühlt waren und sich schnell eine Lungenentzündung entwickelt.

Bitte suche dir eine kompetente Klinik, es stimmt nicht, daß sie ohnehin sterben werden, hab schon viel kritischere Fälle durchgebracht! Wieviel wiegen die Kitten? Wie viele sind es und wie alt ist die Mutter?

LG Mandy
 
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
War jetzt wieder bei den Kätzchen und habe versucht zu füttern. Aber wirklich Nahrung aufnehmen tun sie nicht.

Mein Gedanke war auch, ob vielleicht Frühgeburt. Weil sie haben stellenweise kein Fell. Aber ich habe ja keine wirkliche Ahnung davon. Nein, leider ich weiß keine Amme in der Gegend.

Ich habe heute schon im Tierschutzhaus angerufen und um Hilfe gebeten. Aber die Helfen nur, wenn man die Katze sammt Jungen abgiebt. Und das möchte ich nun wirklich nicht. Wobei es ja auch die Katze meiner Schwester ist. Ich kann da nicht so leicht entscheiden.

Aber vielleicht wäre es doch das beste. Denn ich hatte gerade ein telefonat mit meiner Schwester die im Urlaub ist. Sie meinte das könne sie mir nicht zumuten das ich mich so um die Katzen kümmere. Sie werde einen Freund anrufen der sie ins Tierschutzhaus bringe.

Ich habe sie lautstark gefragt ob sie denn noch dicht im Kopf wäre. Wenn ich mir die Arbeit antue und versuche die Katzen beim Leben zu halten, können sie sie ja nicht abschieben.

Sie sagte, nein, sie habe nicht die Zeit dazu. Und wenn sie aus dem Urlaub (Freitag Abend) zurück seie, dann bringe sie die Katzen (Baby) sowie so weg, da sie nich die Zeit dazu hätte, das zu machen was ich gerade mache.

Aber nun doch wieder zu den Babys, sie trinken nicht wirklich so wie sie sollten. Ich versuche sie immer wieder bei der Mutter anzulegen, aber die Mutter hält nicht ruhig. Sie dreht und windet sich.

Ich habe schon so geheult. Wenn ich die Fellbündel in der Hand halte und versuche sie zum Trinken zu bringen, dann finde ich sie haben ganz einfach das Recht dazu zu Leben. Egal was komme.
 
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
Ich habe die Kitten noch nicht gewogen, da es heute so ein Towuhabou war.

Es sind drei Kitten und die Mutter ist nun ca. etwas über ein Jahr. Es ist ihr zweiter Wurf. Sie wurde schon wärend der Säugezeit des erstens Wurfes wieder rollig.

Ich gab meiner Schwester den Rat sie solle sich vom Tierarzt die Pille für Katzen holen, damit bis zur Kastration nicht wieder was passiert, aber das wurde mit einme Lächeln abgetan.

Das mit der Lungenentzündung kann ich mir gut vorstellen, da die Kätzchen immer wieder sehr kalt sind.

Ach Gott, am liebsten möchte ich meiner Schwester für ihre Dummheiten den Kofpf zurecht rücken.

Ich geh nun wider zu den Katezn
 

petzi

Registriert seit
19.01.2004
Beiträge
2.865
Gefällt mir
0
naja, aber bis morgen müssen mal sie auf jeden fall durchkommen, und ohne milch geht das nicht. sie müssen doch trinken ? und eine wärmeflasche kannst du nicht dazulegen ? oder rotlichtlampe geht auch als wärmequelle !
lg peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Es sind drei Kitten und die Mutter ist nun ca. etwas über ein Jahr. Es ist ihr zweiter Wurf. Sie wurde schon wärend der Säugezeit des erstens Wurfes wieder rollig.
*indietischkantebeiss*

Da wäre Tierschutzhaus wohl die bessere Lösung, sofern sich nicht eine Pflegestelle findet. Bei Deiner Schwester würd ich die Katzen jedenfalls nicht lassen.
Hoffentlich überstehen sie die Nacht :? *daumendrück*
 

TanjaBee

Registriert seit
25.06.2005
Beiträge
628
Gefällt mir
0
Ganz spontan: da gibt es doch nur noch die Lösung Tierschutzhaus, oder Du nimmst sie - mit hoffentlich bald sich einfindender Unterstützung.
 
Tinkerbell78

Tinkerbell78

Registriert seit
11.07.2005
Beiträge
2.057
Gefällt mir
14
Wasch Deiner Schwester mal stellvertretend von uns den Kopf!
Das ist wirklich unverantwortlich, die Mama ist noch so jung und muß schon den zweiten Wurf haben. Wie alt sind die ersten Kitten denn jetzt?

Die Kitten müssen nicht zwangsläufig sterben, aber Du solltest sie dringend, mit der Mutter, in eine Tierklinik bringen. Dann steigen ihre Chancen erheblich, zumal sie sich ja wohl auch nicht richtig füttern lassen. In so einem Fall kann es um Stunden gehen, also bitte auf keinen Fall zu lange warten.
 
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
Eines könnt ihr mir glauben, das war der letzte Gefallen den ich meiner Schwester gemacht habe,

Bei der letzten versuchten Fütterung hat es wieder nicht geklappt. Es ist mehr daneben geronnen als das die Babys geschluckt hätten. Und mein Gott, sie waren schon so kühl. Ich hab sie nun ins Tierschutzhaus gebracht.

Mit der wirklich großen Hoffnung das die ihnen helfen. Besser als ich. Ich komme mir so als Versager vor. Da hält man ein Häufchen Leben in Händen und ist so hilflos. Man versucht sein Möglichst und versagt.

Der Katzenmutter kann man keinen Vorwurf machen. Denn schlecht gefütterte Katzen können nun mal nicht was besseres geben als man ihnen selbst gibt.

Ach was Gott habe ich immer geredet, gib ihnen besseres Futter, deine Katzen schauen so mager aus. Sie sagte dann, schau mal deine an, so fette möchte ich nicht, dabei sind meine laut TÄ in super Zustand. Obwohl unser Dicker gerne ein paar 100 Gramm weniger wiegen dürfte.

Ich hoffe sehr, das die Kleinen überleben. Mein einziger Lichtblick sind nun meine beiden Fellnasen die wie üblich um diese Zeit ihre Spieleeinheiten vordern.
Wild diurch die Wohnung, kreuz und quer, wie ob sie Chilli im Popi hätten.
 
Tinkerbell78

Tinkerbell78

Registriert seit
11.07.2005
Beiträge
2.057
Gefällt mir
14
Das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung.
Vielleicht bringt das Deine Schwester etwas zur Besinnung.
Mit der Mama würde ich aber nochmal zum TA, einfach zur Vorsicht.

Welches Futter füttert Deine Schwester denn? Meinst Du wirklich sie füttert zu wenig? Wenn ja, muß etwas getan werden.

Was ist denn damals aus den ersten Kitten geworden? Leben die noch bei Deiner Schwester?
 
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
Ich glaube kaum, dass sie das zur Besinnung bringt. Es ist sicherlich eine große Erleichterung für sie, dass sie sich nun nicht mehr um Babys kümmern muss.

Ach wie würde ich mir wünschen das sämtliche Foris über sie herfallen und ihr endlich einmal erklären, das Katzen haben nicht beim Katzen liebhaben aufhört.

Und das was ich mitgemacht habe, mit dem Katzenbaby füttern, nicht helfen können, dieses Häufchen Leben in deinen Händen und man ist so hilflos, fürchterlich;
ich wünsch es ihr tausendfach zurück,diesen Schmerz und dieses Leid das sie mit ihre Unvernuft verursacht hat sowie diese Gleichgültigkeit Leben gegenüber!
 

petzi

Registriert seit
19.01.2004
Beiträge
2.865
Gefällt mir
0
hi,
die drei kitten hast du dort hingebracht, und die mutter, was macht die jetzt ? sucht sie die kleinen ?
lg peter
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Hallo Benjimaleri,

Du hast alles getan, was Du konntest. Die Entscheidung, sie in erfahrene Hände zu geben, war richtig.

Was ich über Deine Schwester denke, sag ich lieber nicht.


Liebe Grüsse

Bettina
 
Zuletzt bearbeitet:

russian

Gast
hi,
die drei kitten hast du dort hingebracht, und die mutter, was macht die jetzt ? sucht sie die kleinen ?
lg peter

das frage ich auch Bejamin, ich hoffe man hat Babys und Mama nicht getrennt.
Das kann man der Katzenmutter nicht antun, sie würde verzweifelt die Babys suchen und man riskiert noch eine Gesäugeentzündung.
Wenn die Kleinen wirklich Frühgeburten waren, und das klingt so wenn sie noch nicht völlig behaart waren, ist es kein Wunder, daß die Katze auch noch nicht ausreichend Milch hatte.
Der Weg zum TH war dann völlig richtig und ich hoffe es gelingt dort die Kleinen aufzuziehen, aber bitte auch die Mutter dorthin bringen, falls sie getrennt wurden, wenigstens bei der Aufzucht wird sie helfen können.


Viele Grüße
Eva
 
Thema:

Katzenmutter nach Wurf keine Milch

Schlagworte

,

katze hat keine milch

,

katze gibt keine milch

,
katzenmutter keine milch
, katzenmama hat keine milch, , katzenmutter hat keine milch, katze geburt keine milch, katzenmutter keine milch erkennen, katzen muter keine milch, wann bekommt eine katzenmutter keine milch mehr?, katze bekommt keine milch, katzenmama ohne milch?, keine milch nach geburt katze, wenn die katze keine milch hat
Top Unten