Katzenkinderfutter

Diskutiere Katzenkinderfutter im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallöchen! Ich habe mal eine Frage und zwar: Ist es nötig, daß Katzenkinder wirklich firstnur das Katzenkinderfutter fressen sollen? Wenn es so...

LonnieLE

Gast
Hallöchen!

Ich habe mal eine Frage und zwar: Ist es nötig, daß Katzenkinder wirklich
nur das Katzenkinderfutter fressen sollen? Wenn es so nötig ist, warum hab ich dann nur welches von Whiskas gesehen und nur in 3 oder 4 Sorten? Was ist daran so anders? Bzw. was ist schlecht am normalen Katzenfutter. :?:
Danke!

Lonnie
 
18.03.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenkinderfutter . Dort wird jeder fündig!

sanne

Gast
kinderkatzenfutter

hallo lonnie,
es gibt auch noch futter für katzenkinder von felix. musst du mal ausprobieren. meine kleinen ( 11 wochen, 7 monate) vertragen es nicht. sie bekommen fürchterliche blähungen. :oops: von iams gibt es auch. es sieht aber aus, wie schonmal gegessen.
du kannst normales katzenfutter nehmen und es mit babyflocken (gimpet) anreichern. das geht auch.
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Kinderkatzenfutter

Hallo Lonni

Hast Du auch schon 'mal in einer Zoohandlung geschaut? Dort sieht die Auswahl schon besser aus. Ich würde eh nicht unbedingt Whyskas oder Sheeba etc. füttern: Auf Zeit zu teuer und vorallem nicht gerade sehr hochwertig.

Wir füttern bei unseren drei Lieblingen ausschliesslich hochwertiges Trockenfutter. Wir begannen mit Hill's, wechselten dann zu Advance und haben nun auf Eukanuba umgestellt. Von all' diesen Anbietern gibt's das Futter für Kitten, Adult und Senior. Es gibt von diesen Anbietern natürlich auch Nassfutter für alle Altersklassen.

Schau doch 'mal auf http://www.zooplus.de/ nach (guter Ideenlieferant; diese Futtersorten findest Du in jedem gut sortierten Fachgeschäft auch).

Du darfst einfach nicht erschrecken: Am Anfang dünkt Dich der Preis vielleicht etwas hoch, aber dafür hält der Sack Trockenfutter viel länger, da Du weniger füttern musst.

Ich hoffe, etwas geholfen zu haben 8)

Gruzz
Chrigu

P.S: Bei der Fütterung mit Trockenfutter ist es sehr wichtig, dass Deinen Lieblingen immer genügend Wasser zur Verfügung steht!
 

LonnieLE

Gast
Hallöchen!

Also in meiner Tierhandlung nebenan, gibts dasselbe wie im Supermarkt nur teurer und von Eukanuba etc. nur das für Adult und Senior und dann auch nur in kleinen Beutelchen. Die große Tierhandlung, in die ich ohne Auto (weil kein Führerschein) leider recht selten komme, sieht die Auswahl schon größer aus, aber wirklich Nassfutter für Katzenkinder ist mir da nicht wirklich untergekommen. Naja. Meiner ist ja schon 11 MOnate, da kann man doch langsam mit dem Katzenfutter für Erwachsene anfangen?

Mit der Menge an Trockenfutter hab ich eigentlich keine Probleme, weil das mein Kleiner immer nur als Snack mal so nebenbei ansieht, der mal größer und mal kleiner ausfällt. und an Nassfutter frisst er nicht mehr als 200g, von daher geht das alles.

Allerdings finde ich das Trockenfutter von Eukanuba und so schon ziemlich teuer. Die Katze meiner Eltern muß spezielles Futter fressen, glaube Feline Low Magnesium oder so was und da kostet so ein 1000g Beutel schon ne Menge und das hält vielleicht 3 Wochen, wenn er so viel bekommt, wie er darft und das sind grad mal 60 g.
Auch wenn das jetzt blöd klingt, da kauft der Student dann doch lieber das günstigere, so lange die Katz sich trotzdem wohl fühlt.
Mein Trockenfutter im Moment ist übrigens von coshida! Irgendwelche schlechten Erfahrungen damit? Die Katze meiner Eltern hat es ohne Probleme gefressen, als er noch durfte und meiner lehnt es auch nicht ab.

Auf alle Fälle Danke für die Ratschläge. Ich schau aber auch auf alle Fälle mal auf der Internetseite, die Romeo vorgeschlagen hat vorbei.

Tschüssi

Lonnie
 

Ela

Gast
Welches Futter bloss?

Hallo!
Ich habe eure Berichte gelesen und bin jetzt etwas verwirrt.
Mein Tierarzt empfiehlt mir immer Iams als das beste Futter und weil es so teuer ist, mische ich es immer mit Whiskas Katzenkinder, weil das auch sehr hochwertig sein soll.
Von beiden Futtersorten sind meine drei kleinen Katzen (6 mon) begeistert.
Welches ist denn jetzt wirklich gut? Iams ist wirklich ganz schön teuer, aber weil die drei Streptokokken im Darm haben, darf ich auch kein Nassfutter füttern, sondern nur Trockenfutter.
Ausserdem suche ich noch empfehlenswerte Leckerchen als Belohnung, weil meine 3 im Moment viele Medikamente kegen die Viren kriegen.
Was für Leckerchen nimmt man bei so kleinen Katzen?
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Hallo Ihr 2

Ich möchte an dieser Stelle nicht Werbung für ein bestimmtes Futter machen, aber aus eigener Erfahrung kann ich nur empfehlen, etwas mehr in's Futter zu investieren; die Katze wird's danken, und über eine längere Zeitfrist schont's auch noch den Geldbeutel (auch wenn's anfänglich nicht danach aussehen sollte).

Wie ich schon geschrieben habe, hatten wir schon fast alles an Premiumfutter getestet, was es so gibt (Hill's, Eukanuba, Advance), welches sich auch alles in Sachen Preis so etwa die Waage hält.

Hierzu ein kleines Rechenbeispiel:

1 Büchse Whyskas im Supermarkt kostet bei uns Sfr. 1.50 (=> ca. 0.94 EURO). Für einen Monat würde mich das etwa Sfr. 45.00 (=> ca. 28.00 EURO) kosten; wohlverstanden PRO KATZE!

1 Sack Eukanuba à Sfr. 31.00 (=> ca. 21.00 EURO) reicht bei mir etwa 2 Monate, aber für ALLE KATZEN

Wie gesagt, das ist meine Rechnung, und ich will damit sicher niemandem auf die Füsse treten 8) !

Meine "kleinen" sind unterdessen schon 8 Monate alt, und sie wollen schon lange nicht's mehr von Kinderfutter wissen. Vorallem mussten wir damit aufhören, da unsere ältere dann auch nur noch Kinderfutter wollte, und sie ging dann auf wie ein Kuchen :wink: .

Als Leckerli so für zwischendurch geben wir abwechselnd Dentabits oder Katzinis.

So, ich hoffe, ich habe nicht noch mehr Verwirrung gestiftet!

Gruzz
Chrigu
 

LonnieLE

Gast
Ohhh

Hallöchen an Euch alle!

Da hab ich ja was mit meiner vermeintlich belanglosen Frage angestellt. Also ich hoffe ich habe hier kein Streit oder ähnliches angefangen. Das wäre nicht meine Absicht gewesen.

An Romeo: Wenn der Monat vorbei ist wollt ich auch mal rechnen, was mich das Katzenfutter so insgesamt kostet und dann mal einen Monat probieren wie es mit dem Futter aus der Tierhandlung ist. Man muß ja auch erst mal Erfahrung sammeln. BEim Hotel Mutti hat die Mama das ja alles gemacht :o
Was für eine Whiskas Büchse nimmst Du eigentlich? Die großen oder die kleinen? Meiner frisst gar nicht mehr als so eine kleine, wo 195g drin sind. Die kosten bei mir glaub ich 0,46 Euro. Aber is ja auch egal.

An alle anderen:Ich hoffe ich hab hier kein all zu großes Chaos angerichtet. :(

Liebe Grüße

Lonnie
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Aber nicht doch...

Hallo Lonnie

Nein, nein, keine Angst, Du hast kein Chaos ausgelöst. Ich wollte eigentlich nur ein Rechnungsbeispiel loswerden und auf keinen Fall irgendwie belehrend wirken :roll: !

Sollte ich doch unbewusst jemandem auf die Füsse getreten sein so möchte ich mich hierführ entschuldigen :oops: , es war nicht beabsichtigt!

Gruzz
Chrigu
 

Ela

Gast
Super danke!

Danke für eure Bemühungen!
Ich werde wohl auch weiterhin das teure Futter füttern. Das sind mir meine kleinen Schweinchen auch wert.
Das mit der Monatsrechnung ist übrigens echt verblüffend. Hätte nie gedacht, dass das so viel ausmacht.
Aber Nassfutter füttere ich eigentlich sowieso nie, ausser ich muss Medikamente geben....
 

William

Gast
hallo lonnie LE,
meine Einstellung was Futter betrifft ist vielleicht etwas locker,aber unseren Rackern geht´s einfach gut und im Frühjahr gibts immer die
FDH-Diät(friss die Hälfte).Wir kaufen überwiegend das Katzenfutter von
ALDI,wobei "Cachet"der absolute Renner ist,gefolgt von "Sha"und"TIX".
Katzenkinder bekommen das gleiche,allerdings wird es mit Wasser oder
Dosenmilch weicher angemischt und es kommen noch Schmelzflocken
von Kölln und Hefeflocken wegen der Vitamine dazu.Für die katzen war
es offenbar so lecker,dass wir immer getrennt füttern mußten,damit
der Kleine auch was abbekam.Außerdem ist pro Woche 1x ein rohes
Ei fürs Fell sehr gut,bzw als Leckerli rohe Leber oder Rinderhack.Allerdings mag unsere Katze,die sehr lange(9 Jahre) nur
Dosen- und Trockenfutter erhalten hat kein rohes Fleisch mehr.
Futtermenge? ehrlich gesagt keine Ahnung.1 Katze pro Tag ca. 250g.
Experten sagen 8 Mäuse je Tag.
liebe Grüsse William
 

Gwen

Gast
wegen der leckerlies, bzw. den dentabits. da steht extra auf der packung drauf, dass das nur für erwachsene katzen ab 12 monaten ist. (soviel ich weiß)

katzenkinder würde ich immer mit speziellem futter füttern, zumindest die anfangszeit (meiner hat ab 8 monaten auch keins mehr gekriegt, weil ers nimmer sehen konnte, da es von whiskas nur zwei sorten gibt und meine ältere katze merklich zugenommen hat, weil sie immer spontan die fressnäpfe getauscht haben) die kleinen brauchen halt das babyfutter um "groß und stark" zu werden. ;o)
 
Thema:

Katzenkinderfutter

Schlagworte

katzenkinderfutter

,

nassfutter für katzenkinder

,

rinderhack für katzenkinder

,
,
Top Unten