Katzenhaltung und Demenz

  • Ersteller des Themas Heli55
  • Erstellungsdatum
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
4.223
Gefällt mir
52
Hallo Heli,
wie geht
es nun weiter mit dem Kater deiner Bekannten?
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
275
Gefällt mir
0
Guten Morgen!
Danke der Nachfrage. Muß aber leider sagen, ich habe es aufgegeben.
Manchmal muß man einsehen, dass man nicht alles retten kann.
Meine liebe Bekannte will fast täglich was Neues, und gemacht wird: NICHTS.
Das regt mich bloß unsinnig auf, und damit ist auch nichts erreicht.
Wenn sie dann anfängt, zu klagen, sag ich ihr nur, dass ich dazu nichts
mehr sagen will. Weil es nur unnötig mehr Stress zwischen uns gibt.
Muß keiner haben. Schade, ich hätte gerne geholfen:rolleyes:
Es müßte dringend das Blut untersucht werden. Die TÄin aus unserem Ort wollte
das gerne tun, aber es wird nichts...
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
4.223
Gefällt mir
52
Das tut mir sehr leid, aber es ist wie es ist.
Leid können dann einen nur die Tiere tun, die von ihr abhängig sind.:unsure:
Du hast soviel getan und ich wünschte, es würde noch alles gut ausgehen.
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
275
Gefällt mir
0
Huhu,
nun war meine B. gestern endlich bei ihrer über Alles geliebten TÄin, zum Blut abnehmen.
Es muß eine Tortur für das arme Tier gewesen sein, da er sich ja gar nicht mehr anfassen lassen will.
Heute hat sie nun erfahren, dass der Kater Leukämie hat.
Schon im März waren seine Leukozyten im Keller, aber niemand hat was sehen wollen.
Ich habe ihn nur leidend gesehen, mit blutig gekratzter Haut, und ständig peitschendem Schwanz.
Nun will ihm diese TÄin irgendeine Soße bestellen, da er nicht mehr frisst, aber diese kommt
ja erst nach Neujahr. Also hab ich ihr gesagt, sie soll ihre TÄin fragen, wie das Zeug heisst, und ich fahre
zur TiHo, um es zu besorgen. Macht sie natürlich nicht. Jetzt darf er bis dahin hungern!
Was ich damit sagen will: wenn Euch mal so was unter kommt. bitte die Katzen befreien.
Ich konnte das in diesem Fall leider nicht. Das hätten die gleichgültigen Angehörigen verhindert:(
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
4.223
Gefällt mir
52
Das ist alles so furchtbar, es tut mir so leid um den armen Kater.

Diese TÄ muss ja schön besch……… sein, soll sie ihn endlich erlösen, den armen Kerl.

Menschen gibt's,:devilish: so schlimm wenn man nix machen kann.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.319
Gefällt mir
160
Ich verstehe das auch nicht, so wie du das beschreibst und jetzt mit der Diagnose, warum erlöst man den Kater nicht? Das kann doch nicht sein!? :cry:
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.442
Gefällt mir
57
Es ist wirklich traurig und unfassbar .....
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
275
Gefällt mir
0
Guten Morgen!
Was nun bestellt wurde ist Atropin. Angeblich gegen den Juckreiz. So sagt meine Bekannte.
Aber nun hat sich noch eine Katzenfreundin eingeschaltet. Und heute werden Kopien der Laborwerte abgeholt, um die von weiteren TÄ begutachten zu lassen, und auch diese Sache mit dem Atropin, was sich unter uns Laien auch keiner erklären kann. Ja, diese TÄin ist nicht zu begreifen. Wenn nun auch der Bube gehen muß, tut mir das natürlich auch leid für meine B.,
sehr sogar, aber die TÄ hat m.E. die Hauptschuld, nützt nun auch nichts mehr. Ich werde helfen, so gut ich kann.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.626
Gefällt mir
112
Atropin oder Atopica? Das sollte Max nämlich mal statt Prednisolon nehmen. Ich habe das Zeug aber nicht in die Katze bekommen.
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
275
Gefällt mir
0
Nun ist auch der Junge im Katzenhimmel, Gott sei Dank!
Es war nicht einfach, meine liebe Bekannte zu überzeugen, aber 2TÄinnen haben ihr auch gut zugeredet, und die eine, aus unserem Dorf, hat ihn dann erlöst. Ich war bis eben bei ihr, der Sohn ist verreist.
Und, es wartet schon lange eine 3beinige Katze, von Nachbarn, die keinen Wert drauf legen, auf ein warmes Zuhause.
Die wird schon seit mehreren Jahren von ihr v.d. Tür gefüttert, und wohnt in ihrer Garage, weil die Verstorbenen sie nicht duldeten. Übermorgen, wenn es nicht mehr regnet, werde ich ihr helfen, das Katerle zu beerdigen, und bin auch sonst immer für sie da. Aber erstmal bin ich froh, dass der Kater seinen Frieden hat!
Vielen Dank, auch für Eure Begleitung!
LG,Heli
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
4.223
Gefällt mir
52
Du bist so eine gute Seele Heli.

Eine Erlösung für den armen Kater,
komm gut rüber du armer geplagter Schatz, nun hast du keine Schmerzen mehr.
th.jpg
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Tierschutz 50

Ähnliche Themen


Schlagworte

katzenlinks

,

katzenlionks

,

netzkatzen

,
asthma katzen
Top Unten