Katzenfaenger

  • Ersteller des Themas angicoon
  • Erstellungsdatum

angicoon

Guest
Hallo Alle,
ich bin ja sowiso kein Freund von Freigang, wir sind in der gluecklichen Lagen, unseren Katzen ein grossen Aussengehege bieten zu koennen.
Hierbei moechte ich eine Mail weiterleiten, die ich von einer Liste erhalten habe, wo ich Mitglied bin.
Zur Kenntnisnahme und passt bitte auf.
Gruss von Angela

Hallo Alle!
Unterstehende Mail bekam ich ueber eine andere Liste. Bitte lesen!
Gruss von Angela

Liebe Katzenfreunde.

Bitte Obacht im Grossraum Oberbergischer Kreis, 50 Km östlich von Köln.
Mit einem weissgrauen Mercedes-Sprinter Lieferwagen, Kennzeichen DU-BL ...
Tierfänger mit einer hinterhältigen Masche unterwegs.
Sie verteilen weisse Kunststoffeimer mit dem Aufdruck "Altkleidersammlung,
auch für Schuhe". Die Eimer haben ein Fassungsvermögen von zwei normalen
Wassereimern, sind weiss und haben seitwärts zwei auffällig Löcher
(Luftlöcher). Die Tierfänger fahren in Seitenstrassen, stellen diese Eimer in der Nähe von Wohnungstüren auf und behaupten, diese Eimer in der folgenden Nacht bis zum nächsten Morgen wieder einzusammeln. In Wirklichkeit fahren die in der Nacht in die Seitenstrassen, setzen sich in das Wageninnere des Lieferwagens, schrauben von innen eine Platte aus dem Wagenboden heraus und stellen unter die Wagenmitte ein extremes Lockmittel, insbesondere für Katzen und Kater. Mit Sexuallockstoffen speziell für Katzen werden die Tiere, die nachts frei herumlaufen, hunderte von Metern weit rasend vor Sucht gemacht,
die Tiere laufen zu dem Lieferwagen, unter den Boden, kommen in den Bereich der Öffnung in diesem Lieferwagen und die Besatzung spritzt den Tieren ein Nervenspray direkt in die Augen, was die Tiere sofort betäubt und zumindest zeitweise blind
macht. Die Tiere sind absolut wehrlos gegen diese Schweinerei und werden dann im Inneren des Wagens in die vermeintlichen Kleidercontainer gesteckt, an Labore verkauft oder das Fell nach Tötung verkauft.

Ich könnte verrückt werden. Ich habe diese Leute heute neben meiner Haustüre vorbeifahren sehen, habe sofort Anzeige bei der Polizeistation erstellt und die einzige Zusage, die ich der Polizei abringen konnte war die, dass die Nachtstreife heute nacht mehrfach die Ortschaften durchfährt und nach diesem LKW Ausschau hält. Ich habe inständig gebeten, dabei auch das Wageninnere zu kontrollieren, die Eimer, die Tiere, die Öffnung im Boden und die Personalien aufzunehmen. Als Kommentar wurde mir gesagt, die Kollegen wüssten schon, wie
>sie vorgehen müssten....Dabei wissen doch nur ganz wenige, wie diese Gangster von Tierfänger wirklich vorgehen. Ein normal geschulter Polizist weiss das doch überhaupt nicht.... Ich halte diese Nacht Augen und Ohren auf. Meine Tiere bleiben vorerst im Haus. Passt bitte dringend auf, wenn ihr in der Nähe wohnt und passt auch bitte jeweils bundesweit auf, wenn ähnliche Truppen auftauchen. Kleidersammlung und Tierfänger, wer kommt auf solche perversen Ideen. Das müssen Teufel sein!

Tierfänger! Was man dagegen tun kann...
Aufgeschreckt durch eigene Erlebnisse in den letzten Wochen nachstehend eine
kurze Zusammenfassung von Erkenntnissen:

1. Altkleidersammlung, Schuhsammlung und Tierfängerei ist eng miteinander
verknüpft!!. Ich meine damit ausdrücklich nicht die bekannten
Kleidersammlungen von DRK, AWO etc., also der grossen Organisationen sondern
die Sammler, die anonym, angeblich für den guten Zweck, vor Eurer Haustüre
oder in Eurem Eingangsweg Kleidertonnen, Kleidermangen etc. aufstellen, die
meistens festschliessende Deckel haben und Luftlöcher an Seiten bzw. Böden.

2. Bei dem Aufstellen der Tonnen gehen diese Tierfänger meistens in scheinbar
völlig unbedeutende Seitenstrassen, Spielstrassen, Sackgassen, also abseits
von Durchgangsstrassen. Meistens werden diese Strassen vorher
ausgekundschaftet (angeblich harmlose, alte Frauen gehen Wochen vorher
spazieren und schreiben auf einen Block genau auf, wo welche Katzen bei
welchen Häusern gesichtet werden).
Wenn Ihr Euch fragt, warum ausgerechnet in einem kleinen Dörfchen, in einer
Seitenstrasse die z.B. zu einem Waldrand führt, diese Kleidertonnen
aufgestellt werden und an der viel mehr bewohnten Hauptstrasse, 100m
entfernt, keinerlei Behälter stehen, dann, ja genau dann, seit Ihr meistens
von Tierfängern heimgesucht.

3. Die Lieferwagen selbst sind meistens gemietet von Leihwagenunternehmen.
Mercedes Sprinter, Fiat Ducato, VW-Busse, überwiegend Kabinenwagen, also
hinten geschlossen oder Scheiben abgedunkelt. Bevorzugte Kennzeichen DU für
Duisburg, GL für Bergisch Gladbach, SU für Siegburg -Troisdorf!

4. Falls solche Fahrzeuge bei Austeilen der Behälter gesehen werden meistens
laufen zwei bis drei Helfer im Eilschritt und der Fahrer bleibt am Fahren),
die ganze Aktion dauert maximal fünf Minuten bei Aufstellen und hinterher
genauso lange beim Einsammeln, verweigert sofort !!und extrem lautstark das
Aufstellen der Eimer und ruft genauso laut, das es jeder hören muss, die
Polizei wäre schon informiert und auf dem Weg. Wenn dann das Fahrzeug die
Eimer stehen lässt und sofort abhaut....dann waren es Menschen, die nichts
gutes im Schilde führten.

5. Die Eimer bleiben im Regelfall 2,3,4 Tage stehen. Zwischen dem Aufstellen
der Eimer und dem Einsammeln der Eimer verschwinden die Tiere (Katzen),
meistens in kleinen Orten bis zu 40 Stück in einer Nacht.

6. Gefangen wird nachts und in den frühen Morgenstunden. Falls Ihr Freigänger
habt, lasst bitte,bitte Eure Tiere, egal ob Tierfänger im Dorf sind oder
nicht, nur tagsüber aus der Wohnung. Es ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass
den Tieren nachts nichts passiert, weil weniger Verkehr ist. Das Gegenteil,
genau das Gegenteil, ist der Fall. Die Wahrscheinlichkeit, dass Eurer Katze
nachts etwas zustösst, ist mit ziemlicher Sicherheit 10mal grösser als am
Tag. Da die Tierfänger von der Fehleinschätzung der Tierhalter profitieren,
gelingen den Tierfängern solche Fangaktionen mit Lebendfallen und
Lockstoffen, Fangschlingen etc.

7. Falls ihr Kennzeichen und Personenbeschreibung habt, ruft die Polizei an
und erstattet bei Eurer Dienststelle Anzeige wegen Verdachts auf
Tierfängerei. Die Polizei ist gehalten, diese Anzeige nicht nur
entgegenzunehmen sondern auch weiterzuermitteln. Sie muss den Halter des
Fahrzeuges ermitteln, sie muss den Mieter des Fahrzeuges ermitteln, sie muss
feststellen, ob die beim Vermieter hinterlegte Anschrift des Mieters stimmt
oder erdichtet ist.

8. Tiere stehen neben Menschen seit kurzer Zeit gleichberechtigt im
Grundgesetzt. Wer Tiere stiehlt und das Tier selbst oder sein Fell verwertet,
handelt nicht mehr mit einer unbedeutenden Sache sondern kann wegen
Entführung und Tötung eines durch das Grundgesetz dem Menschen
gleichstehenden Lebewesens belangt werden. Ich sehne mich nach dem ersten
bundesweiten Urteil, was einen Tierfänger wegen Totschlags zu einer
mehrjährigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt....

Paßt bitte gut auf Eure Pelznasen auf und haltet Augen und Ohren offen!!!!

Viele Grüße
Cat1


Hi,
>
>Zur Anmerkung . Die treiben ihr Unwesen auch im Allgäu
>und sind hier zulezt auch mit Körben für Altkleider unterwegs gewesen.
>Grüße Gabriele
>
 
05.07.2002
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Nomi

Guest
Hallo

Gott, es ist so schrecklich, ich steh auch jede Nacht Todesängste um meine Zwei aus. Aber sie sind einfach so glücklich draussen und ich kann sie nicht einsperren. Ich sehe richtig, wie meine Zwei aufblühen, seitdem sie von der Hochhauswohnung in eine Wohnung mit Garten umgezogen sind.
Vielen Dank für die ausführliche Schilderung. Habe gottseidank bisher noch keine Vorkommnisse bei uns beobachtet, aber ich halte auf jeden Fall die Augen offen. Jetzt weiss ich ja auch, wonach ich schaun muss.

Liebe Grüße an alle und Eure Vierbeiner
Nomi
 

Jessica,Nico, Lili &

Guest
Hallo Ihr Lieben!

Habe erst jetzt diesen Eintrag gelesen.

Diese Schuh-Eimer standen auch in unserem Dortmunder Vorort, vor ca. einem halben Jahr, der sammelnde Verein war uns gänzlich unbekannt. Ich bin völlig schockiert über diese Verfahrensweise und muss immer daran denken, wieviel Angst und Schmerzen diese gefangenen und misshandelten Katzen haben und wie verzweifelt die Besitzer sind, dass ihr Liebling verschwunden ist.

Könnte rasend werden bei diesen "Menschen", Kreaturen oder Abschaum wäre wohl genauer. :evil:

Aber auf diese Fangmethode muss man als normal denkender Mensch erstmal kommen, wir haben diese Eimer zwar seltsam gefunden, aber da denkt man sich doch erstmal nichts bei!! Unsere beiden sind sowieso Wohnungskatzen, aber gut, dass man das weiß und demnächst auf diese Eimer achten kann. (Mein Vater fand die sehr praktisch, hat die Löcher zugeklebt und sie für sein Pferdefutter benutzt.)

Werde auch meine Schwester und ihren Freund aktivieren, der Freund ist Paketbote und sieht viel und meine Schwester ist oft abends und nachts mit ihren Hunden unterwegs, die achtet auch auf sowas.

Bis dahin,

Eure Jessica und Nico mit Leo und Lili *27.04.2002
 

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
Wenn ich mich nicht irre war vor gut neun monaten bei uns auch so eine truppe unterwegs ich kann aber nicht mit sicherheit sagen ob das so eine war
wie ich jetzt den bericht gelesen hab hätte ich heulen können wasgibt es nur für menschen ich wüsste nicht was ich tuen sollte wenn mein mäuschen weg wäre ich liebe sie über alles ich fühl mich immer mehr in der haushaltung bestätigt!
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
4
Hallo zusammen,

nicht immer wenn diese Eimer an der Straße stehen sind Tierfänger unterwegs.

Es gibt eine Reihe von Organisationen die sich darauf spezialisiert haben alte Kleidung und Schuhe zu sammeln. Damit sollen bedürftige unterstützt werden oder die Kleidungen werden zu industriellen Putzlappen verwertet und verkauft.

Diese Sammlungen werden mit Leihwagen durchgeführt da nicht jede Organisation über die Menge an Lieferwagen verfügt.

Die Eimer haben Löcher damit sie von den Anwohnern nicht "zweckentfremdet" werden manch Gartenbesitzer könnte die großen Behälter mit Deckel sicher im Garten gebrauchen.

In den meisten Fällen ist auf jedem Eimer eine Telefonnummer angegeben oder sogar eine Internetadresse. Wer also bedenken hat kann diese Nummer anrufen oder sich bei der örtlichen Behörde (Ordnungsamt/Polizei) nach der Rechtmäßigkeit erkundigen.
Die letzte Sammlung in Dormagen wurde nach Aufkleber von folgender Organisation durchgeführt:
http://www.paritaet.org/bvkm/lv-nrw/
0172 2435497
 

Anonymous

Guest
Mein Cousin fährt mit anderen jungem Männern nach Deutschland für einige Wochen und arbeitet für solche Altkleider Organisationen. Sie wohnen alle zusammen in einer Wohnung, tragen den ganzen Tag zu Fuß nach Plan in einem Ort die Zettel aus und sammeln mit einem kleinem Bus die Säcke und vielleicht auch Schuhe am frühen Morgen auf. Allerdings sollen es keine "Lumpen" sein doch schon bessere Altkleider; welche von den Organisationen anscheinend gewaschen und weiterverkauft werden und ein attraktiver Gewinn gemacht wird.
 

Sylke

Guest
schande neeee

Bei uns im Ort sind im November / Dezember auch Katzenfänger unterwegs gewesen und haben alle Getiegerten Katzen eingesammeln. Auch bei uns in der Strasse.
Leider ohne wiederkehr. Wir haben herausbekommen sie wurden gesammelt wegen Reumadecken ...... mir kommen immer noch die Tränen wenn ich daran denken muss.

Meine beiden sind und beleiben drinne!!

S.
 

0512630

Guest
ZUR ZEIT IM GROSSRAUM SOLINGEN KATZENFÄNGER UNTERWEGS(DAS ÜBLICHE: VERMEINTLICHE KLEIDERKONTAINER ETWA EIMERGROSS DIE VOR DIE HAUSTÜREN GESTELLT WERDEN)
PASST AUF EURE TIGER AUF !!!!!!
 

Sternenfeuer

Guest
Katzenfänger in Kassel!!!

NOCH EINE WARNUNG:

Achtung:

Tierfänger in Kassel unterwegs!?!?

In Kassel Unterneustadt verschwanden am 20. Januar 2003 fünf Katzen von einem Grundstück! Es handelt sich um vier weiße Katzen mit schwarzen Flecken und einen getigerten Kater.

Es besteht der dringende Verdacht, dass hier Tierfänger am Werk waren (Händler für die Fellindustrie oder Versuchslabore), da die Tiere alle in derselben Nacht verschwanden. Ein weiterer Kater wird seit einer Woche zuvor in der Nachbarschaft (Hafenstraße) vermisst.

Wir bitten alle Katzenhalter von Kassel, besonders auf der Hut zu sein und ihre Tiere vor allem nachts nicht raus zu lassen!!!

Bitte melden Sie jegliche Beobachtungen von in diesem Zusammenhang verdächtigen Personen (bzw. Kleintransportern mit abgedunkelten Fenstern) der Polizei und dem Tierschutz!

CAT-CARE Tierhilfe Kassel e.V.

PASST AUF EURE TIGER AUF!!!! :evil:
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
4
ZUR ZEIT IM GROSSRAUM SOLINGEN KATZENFÄNGER UNTERWEGS(DAS ÜBLICHE: VERMEINTLICHE KLEIDERKONTAINER ETWA EIMERGROSS DIE VOR DIE HAUSTÜREN GESTELLT WERDEN)
PASST AUF EURE TIGER AUF !!!!!!
Ja, und was steht auf den Eimern drauf?

Die Eimer haben meistens einen Zettel aufgeklebt auf dem eine Organisation und eine Rufnummer steht. Die Nummer kann man anrufen und auch die nächste Polizeidienstelle kann einem bei Verdacht weiterhelfen...

Ich kann mich an keinen Fall erinnern, in dem von Katzenfängern und ihren Eimer-Methoden in einer seriösen TV-Berichterstattung berichtet wurde.

Ist der ganze Aufwand mit dem Kleinlaster mieten, Eimer hinstellen, am nächsten Tag wieder die ganze Strecke abfahren, Eimer einsammeln, Katzen fangen nicht ein bißchen groß?

Der Import von fertigen Katzenfellen aus Drittländern, die regelrechte "Katzenzucht" betreiben ist mit Sicherheit günstiger und soweit mir bekannt, sogar legal.

Wenn eine medizinische Versuchsanstalt es sich leisten kann, aktive Tierversuche zu unternehmen und die notwendigen Profs. bezahlen kann dann ist die schon ein bißchen größer.
Ich kann mir nicht vorstellen das eine große Firma sich "geklaute" Katzen "beschafft" und das Risiko eines Riesen-Medien-Negativ Aufstandes eingeht.

Es gibt in Deutschland bestimmt "unseriöse Katzenzüchter/vermehrer)" die den Bedarf einer Klinik "legal" sicherstellen können..

Nicht das mich jetzt einer falsch versteht, ich liebe Tiere und besonders natürlich meine Katzen, ich bin für Tierschutz und auch für bestimmte Aktionen aber ich bezweifel das Katzen bei solchen Sammelaktionen bewußt geklaut werden.

Viele freilebende Katzen verschwinden, verwildern, suchen sich ein neues Zuhause, werden überfahren, vergiftet, erschossen oder sterben einen natürlichen Tod in der Natur. Es kann also auch per Zufall möglich sein das an diesem Tag eine Sammelaktion stattfindet.

Wem sind denn schon mal Katzen bei einer solchen Eimeraktion abhanden gekommen. Gibt es dazu Beweise? Liegt eine Anzeige wegen Diebstahl bei der Polizei vor? Wurde die Sammelaktion bei der Stadt angemeldet bzw. angezeigt? Was sagt das örtliche Tierheim?

Wenn es jemand gibt, bitte per Mail mit mir Kontakt aufnehmen.
 

Nomi

Guest
Hallo Volker

jetzt bin ich doch etwas überrascht. Ich dachte, das mit den angeblichen Altkleidersammlungen wär gängig. Hab so oft davon gehört, dass Tierfänger auf diese Art und Weise unterwegs sind, also weisser Lieferwagen, dann diese Eimer und behaupten, sie sammeln Altkleider.
Bei uns in der Nähe sind vor kurzem auch ein Haufen Katzen verschwunden. Und man hat öfter einen weissen Lieferwagen gesehen. Von Eimern weiss ich dabei jetzt nix, es stand in der Zeitung.
Gottseidank hab ich sowas bei uns noch nicht erlebt, aber ich halte ständig nach diesen Leuten Ausschau. Dein Beitrag lässt mich doch ein bisschen hoffen, dass Tierfänger nicht mehr so häufig unterwegs sind wie ich dachte.

Grüße
Nomi
 

0512630

Guest
Hallo Volker,

ich bin nicht der Meinung, dass die Tierliebhaber hier etwas zu beweisen haben !
Wenn ich mir vorstelle, ich wäre ein " seriöser " Kleidersammler und wäre der Tierfängerei verdächtig, dann würde ich alle Hebel in Bewegung setzen, um diesen Verdacht auszuräumen, oder nicht ???
Nicht so der " Rote Ring Kinderhilfe " - der im übrigen nicht einmal ein gemeinnütziger Verein ist.( Das war der Aufdruck auf den Eimern )
Im Gegenteil behaupteten diese auf Anfrage, sie hätten eine Genehmigung ( die offiziell gar nicht erforderlich ist ). Bei Nachfrage beim Ordnungsamt wurde dies jedoch dementiert.
Alle informierten Stellen ( Ordnungsamt, Polizei, Tierhilfe ) wussten auch nicht mehr, als das es Beweise braucht.
Hier in Witzhelden kennen Katzen wohl gar nichts anderes als Freigang- und der Auffwand würde sich durchaus lohnen, bei der Horde die hier rumläuft ! ( Es entbehrt in meinen Augen auch einer gewissen Logig so einen Aufwand für alte Klamotten zu betreiben...)
Zumindest hat sich die Telefoniererei gestern in sofern gelohnt, als dass die Tonnen heute weg sind und der Kölner Stadtanzeiger sich des Themas nochmal angenommen hat.
Ich bin gewiss nicht für Panikmache, aber: DIE sollen MIR beweisen, dass die freilaufenden Katzen vor ihnen nichts zu fürchten haben !
mfg
ina
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
4
Hallo zusammen,

ich bin nicht der Meinung, dass die Tierliebhaber hier etwas zu beweisen haben! Wenn ich mir vorstelle, ich wäre ein " seriöser " Kleidersammler und wäre der Tierfängerei verdächtig, dann würde ich alle Hebel in Bewegung setzen, um diesen Verdacht auszuräumen, oder nicht ???
In unserem Rechtssystem gilt jemand solange als Unschuldig bis seine Schuld bewiesen ist. Also liegt es schon am Tierliebhaber einen Zusammenhang zwischen Altkleidersammlungen und verschwundenen Katzen rechtssicher zu Beweisen.

Es entbehrt in meinen Augen auch einer gewissen Logig so einen Aufwand für alte Klamotten zu betreiben...
Altkleidersammlungen sind als eine gute Gewinnquelle bekannt. In Deutschland fallen rund eine Million Tonnen Altkleider fallen pro Jahr an. Etwa 500.000 Tonnen davon werden über Sammlungen erfasst. Nicht umsonst werden Sammlungen von vielen karitative Organisationen als auch kommerzielle Unternehmen durchgeführt. Dabei arbeiten gewerbliche Sammler oft auch im Auftrag von gemeinnützigen Vereinen.
Dabei geht es nicht unbedingt um mildtätige Zwecke sondern um knallharte wirtschaftliche Gewinne..

Wen es interessiert in welcher Form die Altkleider verwendet werden dem empfehle ich die Suchmaschine Google oder folgenden Links.

Verbraucher-Zentrale Hessen
http://www.verbraucher.de/umwelt/inhalt/altkleidersammlungen.html

Altkleidersammlungen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Rems-Murr e.V.
http://home.t-online.de/home/awo-kv-rems-murr/altkleid.htm

WDR
http://www.wdr.de/tv/service/familie/inhalt/20020529/b_1.phtml


jetzt bin ich doch etwas überrascht. Ich dachte, das mit den angeblichen Altkleidersammlungen wär gängig. Hab so oft davon gehört, dass Tierfänger auf diese Art und Weise unterwegs sind, also weisser Lieferwagen, dann diese Eimer und behaupten, sie sammeln Altkleider.
Ich persönlich halte die Meldungen von Katzenfängern im Zusammenhang mit Altkleidersammlungen für eine „Falschmeldung“ und denke dabei an das leidige Thema Bonsaikatzen bzw. die größte Katze der Welt. Der Mensch neigt leider manchmal dazu Dinge zu glauben die er glauben möchte..... Nur weil eine Geschichte gängig ist, muss sie nicht stimmen.

Woher stammen eure Informationen? Von seriösen Medien, aus Polizeimeldungen, aus Gerichtsurteilen oder von „privaten“ Webseiten bzw. Mailinglisten?

In den nächsten Tagen versuche ich weitere Informationen zu bekommen und werde diese ggf. hier veröffentlichen.

Natürlich interessiert mich bis dahin auch die Meinung aller anderen Mitglieder zum Thema.
 

Sternenfeuer

Guest
Hallo Volker!!!

Sicher sind nicht alle Kleidersammlungen Tierfänger. Das will hier auch gar keiner sagen, denke ich.

Jedoch sollte man schon auf seine Kleinen gut aufpassen, denn völlig von der Hand wischen kann man das auch nicht....

Leider gibt es viel zu oft kranke Menschen da draussen, die irgendwelche Störungen habe und in Therapie gehören... Ich selst musste die Erfahrung machen die Katze meiner besten Freundin erschossen (Kopfschuss!!!) am Wegesrand zu finden... :evil:

Also sei es aus kommerziellen Zwecken, oder anderen, oft sind Katzen in Gefahr, ob diese nun von Tierfängern oder Tierquälern ausgeht sei mal dahingestellt....

Ich finde es auf jeden Fall weder richtig diese Sache zu übertreiben, noch herunter zu spielen...
 

Zorro

Registriert seit
07.11.2002
Beiträge
516
Gefällt mir
0
Ich habe heute mal diverse Suchmaschinen zum Stichwort "Katzenfänger" bemüht. 99,9% der Suchergebnisse sind Warnmeldungen auf Tierschutzseiten, sehr oft im Zusammenhang mit diesen "Eimern".

Das sind aber immer wieder die fast wörtlich gleichen Warnungen. Nie gibt es Belege, Zeugen oder ähnliches.

Ein Protokoll einer Fernsehsendung zum Thema habe ich gefunden. Da wurde ein Katzenfänger interviewt und gab Einblick in seine "Arbeit". Demnach wird häufig mit Lockstoffen gearbeitet, um die Katzen zu einem Ort zu locken, wo sie dann eingefangen werden können. Hin und wieder ist auch die Rede von Klappen im Wagenboden.

In dem Ort, in dem wir wohnen, und speziell in unserer direkten Umgebung wimmelt es nur so von Katzen. In den letzten ein, zwei Jahren fanden hier diverse Sammelaktionen per "Eimermethode" statt. Uns ist nicht bekannt, daß dabei Katzen aus der Nachbarschaft verschwunden wären ... sie sind alle noch da.

Handfeste Information ist zu diesem Thema gefragt, finde ich.

Viele Grüße,
Klaus
 

Hatshy

Guest
Hm..

.. bei uns wimmelt es auch nur so von Katzen, ist vielleicht auf dem Land auch üblicher. So ein, zwei mal im Jahr verschwinden dann auch mal mehrere in einem Zeitraum. Meist gleichfarbig, letzten Sommer überwiegend schwarz/weiße. Das ist dann natürlich auffällig, die Nachricht macht die Runde und jeder versucht aufzupassen. Ob das Verschwinden im Zusammenhang mit Altkleidereimern steht, weiß ich nicht, weiße Lieferwagen wurden aber öfter gesichtet. Natürlich kann man auch nicht jedem weißen Lieferwagen böse Absichten unterstellen. Zweimal ist bis jetzt auch ein Tierhasser bekannt geworden, der Hunde und Katzen systematisch vergiftet hat und einmal eine "Tierfreundin", die über 40 Katzen zu Hause von der Straße gesammelt hat, weil sie dachte, die seien obdachlos.

Das einzige, was hilft, ist eine gute Nachbarschaft, die Informationen weitergibt und notfalls auch Suchen hilft. Auch wenn die Infos schlecht oder übertrieben sind, immerhin passen die Katzenbesitzer dann eine Zeitlang besonders auf und wer weiß, ob dadurch nicht schon manches vereitelt wurde. Sehr zum Leid verschwinden halt immer wieder welche spurlos und das einzige was uns bleibt, ist Bangen und Hoffen, ob alle wieder gesund und munter vom Freigang kommen. Leider.

Caro
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
4
Hallo zusammen,

irgendwie lässt mich das Thema Tierfänger+Altkleidersammlungen nicht mehr los....

In den letzen Tagen habe ich versucht seriöse Informationen zu den einschlägig bekannten Internet-Warnungen zu bekommen.

Je mehr ich mich mit der Thematik beschäftige umso mehr bezweifel ich einen Zusammenhang und halte speziell diese Warnungen für zweifelhaft und unseriös......

Das Sammeln von Altkleidern ist anscheinend ein viel größerer "Markt" wie zu vermuten ist. Daher scheint es mir nicht verwunderlich wenn zusätzlich zu festen Sammel-Containern der seriösen Verbände auch unseriöse Zwischenhändler den Markt abschöpfen wollen.
Das diese mit verdeckten Adressen, Handynummern etc. arbeiten dürfte auch verständlich sein.

Der Dachverband Fair Wertung (zusammenschluß einiger katholischen Organisationen, im Oktober 1994 gegründet, beschäftigt sich mit umwelt- und sozialverträgliche Konzepten für den Umgang mit Altkleidern) bietet auf seinen Webseiten weitere Informationen und listet auch die "schwarzen Schafe" der Branche auf.
http://www.fairwertung.de/aktuelles/index.html

Um weitere Hintergrundinfomationen zu bekommen habe ich einige EMail-Anfragen an Organisationen, Webseitenbetreiber, Tierschutzorganisationen, TV und an die Pressestelle der Polizei Köln verschickt. Bei Antworten und der Erlaubnis des jeweiligen Verfassers werde ich die Stellungnahmen hier veröffentlichen.

Meine Bitte an euch:

- wer im Besitz von handfesten Informationen ist
- die Verfasser solcher Warnungen persönlich kennt
- eine Quelle für Gerichtsurteile oder Anzeigen diesbezüglich kennt

der möchte bitte mit mir Kontakt aufnehmen. [email protected]

Wer hat sich bereits intensiv mit Tierversuchen beschäftigt und kennt die Rahmenbedingungen unter denen Versuche anerkannt werden? Dabei geht es mir nicht um Diskussionen über die Notwendigkeit von Tierversuchen sondern um dessen Vorraussetzungen. Können überhaupt Versuche mit gestohlenen Tieren durchgeführt werden die eine unterschiedliche Rasse, Alter, Vorgeschichte haben? Sind dann die Ergebnisse noch aussagekräftig?
 

Duquesa86

Registriert seit
27.01.2003
Beiträge
3.806
Gefällt mir
0
Hallo,

bestimmt sind nicht alle "Kleidersammler" auch Katzenfänger, aber ich glaube schon, daß es die einen oder anderen schwarzen Schafe darunter gibt, die so eine Schweinerei als Nebenerwerb machen. :evil: Zumal sie mit ihren fremden Autonummern bei einer Kleidersammelaktion auch in der kleinsten Gasse nicht auffallen. Was mich stutzig macht, warum die Kleidersammler von Norddeutschland hier in den Süden zum sammeln fahren und nicht in ihrer Region bleiben. :?:

Vor 20 Jahren ist mein Kater Kasimir, nachdem 3 Tage ein VW-Bus (hellblau) mit Tübinger Nr. (hatte ich mir nicht vollständig gemerkt - leider) vor unserem Haus stand, verschwunden und nie wieder aufgetaucht. Mit ihm war auch der VW-Bus weg. Er wurde weder überfahren noch erschossen und ich habe fast an jedem Ladengeschäft im Ort eine Vermisstenanzeige mit Foto ausgehängt. Ohne jeden Erfolg! Davon abgesehen, war er in der ganzen Straße als Schmusekater bekannt, aber keiner hatte ihn gesehen! Er war kein Streuner und immer in Rufnähe! Vielleicht ist es besser, daß wir nicht wissen was mit ihm passiert ist :cry:

Vor 3 Jahren ca. hatte meine Tante eine Kaffeefahrt gemacht, bei der sie sogenannte Rheumadecken (Katzenfelle) angeboten bekommen haben. Gott sei Dank haben sie keine gekauft (hätte damals so ca. 2000,-- DM gekostet).

Lest mal unter www.katzeninfo.com/News/news.html

es wurden abgezogene Katzenkadaver gefunden!

Und ich glaube nicht, daß das Jemand erfunden hat um sich wichtig zu machen.

LG

Gabi
 

Becky2003

Guest
Wer hat sich bereits intensiv mit Tierversuchen beschäftigt und kennt die Rahmenbedingungen unter denen Versuche anerkannt werden? Dabei geht es mir nicht um Diskussionen über die Notwendigkeit von Tierversuchen sondern um dessen Vorraussetzungen. Können überhaupt Versuche mit gestohlenen Tieren durchgeführt werden die eine unterschiedliche Rasse, Alter, Vorgeschichte haben? Sind dann die Ergebnisse noch aussagekräftig?
Hallo zusammen,

genau das ist der Punkt. Um aussagefähige Versuchswerte zu bekommen ist jahrelanges Forschen nötig und das unter möglichst gleichen Voraussetzungen. Daher züchten die meisten Labore ihre Versuchstiere selbst, mit fremden "Material" von außen werden Ergenisse wieder verfälscht.

Viele Grüße
Astrid
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
4
Hallo zusammen,

ich hatte ja bereits erwähnt das ich einige E-Mail Anfragen bezüglich eines Zusammenhanges zwischen Altkleidersammlungen und Tierfängern verschickt habe:

Die Frage:
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich betreibe im Internet ein gut besuchtes Diskussionsforum zum Thema Katzen.
Zur Zeit häufen sich darin Beiträge in denen Mitglieder vor Tierfängern in Zusammenhang mit Altkleidersammlungen warnen.

"Angeblich werden Altkleidersammlungen, bei denen entsprechende Tonnen am Straßenrand aufgestellt werden, dazu genutzt Katzen mittels Duftstoffen zu fangen. Die gefangenen Tiere werden dann an die Pelzindustrie bzw. für Tierversuche verkauft."

Als Betreiber des Katzenforums stehe ich diesen Einträgen skeptisch gegenüber. Mir erscheint der mit einer Altkleidersammlungen verbundene Aufwand für Tierfänger zu hoch und der zu erwartende "Gewinn" zu klein.

Da sich diese Meldungen im Internet sehr rasch verbreiten und mir bislang
keine seriösen Quellen bekannt sind wende ich mich mit der Bitte um eventuelle Informationen an Sie.

- Sind Ihnen Straftaten bekannt die in dieser Form erfolgt sind?
- Gibt es oder gab es in der Vergangenheit Ermittlungsverfahren oder Anzeigen gegen Tierfänger die mit Altkleidersammlungen in Zusammenhang stehen?
- Gibt es statistische Daten über Tier bzw. Katzendiebstähle in Deutschland?
- Sind Sammelaktionen bei denen Behälter auf private Grundstücke,
Bürgersteigen oder öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden zulässig?
- Sind solche Sammelaktionen grundsätzlich genehmigungspflichtig und durch welche Behörde?
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenzucht kassel wo unseriös

,

katzenfänger

,

gemieteten sprinter geklaut duisburg

,
haus tierfänger eimer
, schuh eimer, tierversuchslabor allgäu, katzenfänger solingen, schuhsammlung sondernutzung, , katzen fang eimer loch, brauch mal als tierfänger eine ausbildung,
Seitenanfang Unten