Katzenbaby zieht ein

  • Ersteller des Themas engelnicole
  • Erstellungsdatum

engelnicole

Registriert seit
15.09.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,
ich bin heute auf Euer tolles Forum gestoßen!
Es gibt so viele Informationen das mir schon der Kopf raucht. :)

Ich weiß nicht ob das jetzt das richtige Thema ist, daher wenn nicht wäre es nett den Beitrag zu verschieben oder zu löschen, ich möchte da
nicht groß falsch Posten.

Bei mir geht es darum das ich einen kleinen schwarzen Kater aufnehme (Leider darf ich nur einen haben), der kleine ist jetzt 6 Wochen alt und ich musste Ihn nach einer Nacht nochmal zur Mutter geben weil er nicht Fressen und Trinken wollte, er hat Futter probiert und wieder erbrochen und Durchfall bekommen. Es ist das selbe Futter wie bei den Vorbesitzern.
Der TA sagte er wäre einfach noch zu Klein, das Problem ist das die Mutter aber nicht mehr trinken lässt.
Die Nacht die der Kleine bei mir war war der reinste Horror, Ausstattung (Katzenklo, Kranzbaum, Futter, Näpfe und Spielzeug) sind da aber er will sie nicht sondern Greift mich ununterbrochen an und nimmt die Wohnung auseinander.
Er kommt in einer Woche wieder zu mir, ich wäre für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße
Nici
 
15.09.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Hallo Nici
Bitte bitte laß den Kleinen noch bei der Mutter ... vor der 12 Woche ist es viel viel
zu früh für den Kleinen ihn von seiner Mutter zutrennen, nicht nur wegen des Saugens
Er muß noch unendlich viel lernen was ihm nur seine Mutter beibringen kann,

Dann sollte er als 12 Wochen Kitten aber auch nicht alleine Aufwachsen,
Er braucht einen etwa gleichaltrigen Partner , evtl ein Geschwisterchen

Bei aller Mühe können wir Menschen solch einen Spiel und Tobepartner nicht
Ersetzen ,

Stell dir vor ein Menschenkind müßte in seiner Kinderzeit völlig auf die Gesellschaft anderer Kinder verzichten , ... es würde ein sehr gestörtes Menschenkind werden...

Genau das gleich geschieht mit einem Kitten , das zu früh ohne Mutter
Und später ohne Andere Kitten aufwachsen muß::l
 
Zuletzt bearbeitet:

engelnicole

Registriert seit
15.09.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo Renate und Nuri,

ich bin der selben Meinung das der Kleine solange wie möglich bei Mama bleiben sollte.
Leider ist das nicht möglich, normalerweise war es so geplant von den Besitzern das die Kleinen alle bis morgen Abend verkauft sein sollen.
Also muss ich den Kleinen nehmen bevor ihn sonstwer bekommt...
Ich musste schon kämpfen das Sie ihn nun doch noch eine Woche bei der Mutter lässt. Darum versuche ich jetzt so viele Tipps wie möglich zu bekommen was ich machen kann.
Liebe Grüße
Nici
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Das ist von diesen Menschen unverantwortlich.. unter solchen Umständen
Sollte sofort der Tierschutz verständigt werden

Die sind nur auf das. Geld aus , , diese Art von Personen werden als Vermehrer bezeichnet, und diese hier gehören zu
der übelsten Sorte .

Wie seid ihr auf die Vermittlung gekommen , ich denke daß du zuhause lebst
und deine Eltern den Vertrag geschlossen haben ,
Der Kleine Gismo und seine Geschwister werden schrecklich leiden wenn er jetzt
Von seiner Mutter getrennt wird , und um ihn großzuziehen brauchst du jemanden an deiner Seite der sich gut mit Kittenaufzucht auskennt

Aber trotz allem brauchst du unbedingt einen kleinen Kumpel für ihn
Er darf nicht alleine bleiben .


Zunächst besorge Kittenaufzuchtmilch , Spezial Kittenfutter , und mach dir klar , das der Kleine alle drei Std fressen muß , .. Tag und Nacht ..
Wie ist das Tagsüber, er kann nicht mehrere Stunden alleine bleiben .:|

Falls er noch nicht aufs Kloo. geht setz ihn immer wieder rein nimm seine Pfötchen und scharre einwenig

Ich hoffe es werden hier noch mehr Vorschläge gemacht , es gibt da einige Forinen , die sich gerade mit der Aufzucht gut auskennen .
 

engelnicole

Registriert seit
15.09.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo Renate,
erstmal sollte ich anmerken das die Zeit zu der ich noch bei meinen Eltern lebte schon länger vorbei ist.:)

Ich würde diese Familie jetzt nicht gerade als Vermehrer bezeichnen, da soweit mir bekannt ist die Kätzchen ursprünglich nicht weg sollten, sondern auf Grund eine Familiären Veränderung nur fort müssen. Aber mir geht es nur um das Wohl des kleinen Mannes.
Wie ich oben schon schrieb kann ich leider nur einen der Kleinen nehmen, wenn es nach mir ging würde ich alle 4 nehmen. :)

Des weiteren stehe ich schon mit der Tierärztin vor Ort in Verbindung.
Futter habe ich dieses Perfekt Fit Junior >1 Trockenfutter und Nassfutter Junior besorgt.
Durch einen Berufsunfall kann ich leider nicht mehr ganz Arbeiten, ich bin also meistens daheim und falls mal nicht ist mein Mann da.

Liebe Grüße
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Hallo Nici , ::w
da hab ich dein Schreiben falsch eingeordnet , tut mir leid du hast geschrieben , daß du nur ein Kätzchen haben darfst , mir vermittelte das den Eindruck ,daß da Eltern sind die nur eins erlauben ::?

Gut das du schon mit einer TÄ in Verbindung stehst , sie hat dir sicher schon
Einiges über die Aufzucht von so kleinem Kätzchen gesagt ..
Auch was demnächst an Impfungen zu machen ist .

Aber ich möchte doch nochmal ein Zweitkätzchen ansprechen , woran
Liegt es das du nur das eine nehmen darfst ??
Du solltest wirklich alles was dir möglich ist versuchen um noch eins dazuzunehmen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.436
Gefällt mir
14
Wer nimmt denn einer Katzenmutter mit 6 Wochen die Babys weg? Das geht wirklich gar nicht und ist definitiv ein Fall für den Tierschutz.

Was passiert mit der Mutter wenn die Babys weg sind???

Sie bekommt unter Umständen eine Gesäugeentzündung, und kastriert werden sollte sie auch. Davon abgesehen ist es unmenschlich, alle Babys so früh abzugeben - sowohl für die Babys als auch für die Mutter.

Weiterhin solltest Du wirklich unbedingt zwei Babys nehmen. Einzelhaltung in dem Alter geht gar nicht, es wird Dir sicherlich auch weiterhin die Bude auseinander nehmen - zum anderen vermisst sie seine Geschwister.

Wenn das wirklich so ist, dass das Kitten nicht bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben kann hol Dir Katzenaufzuchtsmilch von Gimpet, Annimonda vom Feinsten Kitten - das ist sehr fein und Du kannst es gut in die Milch rühren. Mit dem billigen Trockenfutter würde ich gar nicht erst anfangen, sondern dann lieber Royal Canin Kitten als Leckerchen anbieten.

Bist Du tagsüber zuhause? Alleine bleiben kann das Baby nicht den ganzen Tag. Wie gesagt Gesellschaft halte ich für zwingend notwendig.
 

raziel4711

Registriert seit
09.12.2013
Beiträge
1.711
Gefällt mir
0
Oh Mann, warum genau müssen die Kleinen sofort abgegeben werden? Wie viele Babys hat die Mama denn?


Wenn du mich nach einem Tipp fragst würde ich versuchen, den Vorbesitzer zu überreden mir die Mom mit den Kleinen zeitweillig zu überlassen, bis die Kleinen mindestens 12 besser 14 Wochen alt sind. Wenn du momentan zu Hause bist müsste sich das ja vielleicht einrichten lassen.

Und dann kann man die Kleinen anständig vermitteln. Glaub den anderen Schreibern und mir: du tust dir mit einem nicht anständig sozialisierten Katzenbaby keinen Gefallen. Du hast ja gesehen, wie er sich jetzt schon benimmt.



Alles Gute.
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.609
Gefällt mir
30
Bitte verständige sofort den Tierschutz, die Kleinen derart früh wegzureißen, ist wirklich Tierquälerei für Mutter und Kitten und sollte keinesfalls noch sehenden Auges unterstützt werden, solchen schlimmen Vermehrern muss dringend das Handwerk gelegt und die restlichen Katzen abgenommen werden :evil:!

Auch braucht das Kleinteil UNBEDINGT einen Partner, gerade, wenn es überhaupt nicht anständig sozialisiert ist, was ja nun schon so durchklingt.

Bitte schau nicht weg, wenn solch schlimme Dinge passieren, du hast mit einem Kauf dort eine große Verantwortung übernommen, bitte handle, damit diesen Leuten das Handwerk gelegt wird!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.436
Gefällt mir
14
Es gibt doch bestimmt einen Tierschutzverein bei Dir in der Nähe?
 

engelnicole

Registriert seit
15.09.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

Hilfe ich bin doch nicht die Vorbesitzerin!
Ich möchte den kleinen Mann aufnehmen und dachte das Ihr Euch vllt besser auskennt und mir ein paar Tipps geben könnt, ich DARF nur eines der Kleinen nehmen, und möchte Ihm ein gutes und sicheres Zuhause bieten.
Sicher ist es besser zwei Katzen zu haben aber das geht nun mal nicht.
Wie ich auch schon schrieb stehe ich in engem Kontakt mit einer Tierärztin auch diese sagte das Alter ist nicht Ideal aber möglich.

Liebe Grüße

PS: auch Nachrichten das ich unverantwortlich sei etc. sind in diesem Fall nicht nötig!
 

Bejo

Guest
Ach... jetzt muss ich mich kurz einmischen, ich habe das so verstanden, dass die Vorbesitzerin in erster Linie unverantwortlich ist und dem Tierschutz gemeldet werden sollte. Hier appeliert man an dich dies anzugehen, damit die Mutter und Geschwister auch dort rauskommen und möglicherweise noch mehr in Gange kommt.

Also, tief durchatmen bitte ::knuddel

Edit; den schon gemachten Vorschlag einen Tierschutzverein mit ins Boot holen unterstütze ich sehr. Die könnten dich dabei unterstützen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Hallo Nici
Um deine Reaktion verstehen zu können , gibt’s noch soo viele Fragen

Sei. So lieb und erzähl uns doch ein bisschen mehr von den Besitzern der Mutterkatze , und auch von der Mutterkatze selber .

Warum läßt sie die Kleinen nicht mehr trinken wie du geschrieben hast ,
Was sagt die TA dazu , ist die Mama krank ??

Aber warum müssen dann alle Kätzchen mit 6 Wochen weg ??
Und was wird aus der Mutterkatze , wenn sich da Familär etwas so gravierend
verändert , das die Kleinen nicht bleiben können ::?
 

engelnicole

Registriert seit
15.09.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo Bejo,

erstmal mein PS. War an die netten Herrschaften mit Ihren Nachrichten gemeint.

Wie ich schon sagte ich stehe da schon eng mit einer netten Tierärztin in Verbindung die auch alle Kitten untersucht hat.
Mittlerweile habe ich es erfolgreich geschafft das die Kleinen noch eine Weile bei der Mutter bleiben können.

Hier erhoffte ich mir ein paar gute Ratschläge um Gismo ein schönes und sicheres Zuhause zu bieten.

Gruß Nici
 

engelnicole

Registriert seit
15.09.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo,

Hier nochmal soweit ich das weiß:

Es gibt gesamt vier Kätzchen, die Mutter ist schon etwas älter und lässt laut Tierärztin die kleinen aufgrund der Zähnchen nicht mehr trinken.
Zu der Frage was mit der Mama passiert: Sie wird mit einem der Jungen zusammen übernommen, ist aber wie ich schon schrieb bereit noch eine weile zu warten damit die Kleinen noch bei Mama bleiben können.
Die Tierärztin hat auch meinen zukünftigen Kleinen genauestens untersucht da er der kleinste im Wurf ist und war der Meinung das es sicher zu früh ist die Katzen zu trennen aber das es möglich ist und sie Gismo im Auge behält.

Weg müssen die Katzen soweit ich weiß weil bei einem der Kinder eine sehr schwere Allergie aufgetreten ist.

Liebe Grüße Nici
 

engelnicole

Registriert seit
15.09.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Um noch anzumerken im Moment kann ich nur einen Kater nehmen vllt klappt es nächstes Jahr mit einem Umzug dann wäre eine Zweite Katze möglich.
 

Bejo

Guest
Hallo Nici,

Danke für deine Aufklärung und dass du dich zusammen mit dieser netten Tä schon sehr um eine Lösung bemühst.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Um noch anzumerken im Moment kann ich nur einen Kater nehmen vllt klappt es nächstes Jahr mit einem Umzug dann wäre eine Zweite Katze möglich.
Nici es geht dann bei dir vermutlich auch um deine Wohnsituation , da könnte ich dich allerdings beruhigen , wo für einen Zwerg Platz ist ist auch Platz für zwei , ::knuddel

Zwei brauchen nicht mal mehr Spielsachen , weil sie eh so gut wie immer miteinander spielen ,
Evtl ein zweites Klo , aber selbst das muß nicht sein wenn es zweimal tägl. Gereinigt wird ,
Im TH gibt’s auch nicht für jede Katze ein extra Klo :|

Was Teurer wird ist Futter und TÄ , das könntest du aber vielleicht mit der netten
TÄ. absprechen , oft kommen die einem da finanziell entgegen . ::l
 
merlin97

merlin97

Registriert seit
22.10.2013
Beiträge
399
Gefällt mir
1
Wenn partout kein zweites kitten geht, dann tu dem Tier einen Gefallen und such ihm ein neues Zuhause mit Spielkameraden. So sehr ich den Wunsch nach so einem kleinen Wesen verstehen kann, so sehr muss ich auch an die tierliebe appellieren. Es wäre schon Tierquälerei ihn als Einzelkater aufwachsen zu lassen.
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

katzenlinks

,

netzkatzen

Top Unten