katzen und kleine kinder-wann muss man einschreiten?

Diskutiere katzen und kleine kinder-wann muss man einschreiten? im Katzen-Erziehung Forum im Bereich Katzen allgemein; hallo zusammen! wir haben seit ein paar wochen einen kleinen kater (samson, 4-5monate). unsere kinder 3 und 1 jahr sind natürlich ganz...

jami

Gast
hallo zusammen!

wir haben seit ein paar wochen einen kleinen kater (samson, 4-5monate). unsere kinder 3 und 1 jahr sind natürlich ganz begeistert. wir erklären auch das unser samson kein spielzeug ist. aber natürlich trägt unsere große tochter (3) ihn schon mal ganz gerne in der gegend herum. ich sehe das eigentlich nciht als großes problem aber manchmal läßt sie ihn halt gar nicht mehr los, aber komischer weise habe ich doch den eindruck er läßt sich das gefallen. sie trägt ihn auch manchmal etwas ungelenk in der gegend herum. wir ermahnen sie immer wieder sie soll ihn nicht immer festhalten, doch irgendwie hält er bei ihr meistens still und läßt das mit sich machen. der
beweis meine ich ist, das er sich schon auch wehrt wenn ihm was nicht passt, er kratzt sie dann und beißt auch mal.
nun die frage dazu: wie weit kann ich meine tochter gehen lassen ohne immer gleich einschreiten zu müssen, wie gesagt sie tut ihm nix böses aber ich weiß manchmal nicht so´ll ich das zulassen oder nicht. wer von euch kinder hat weiß ja auch wie das ist, sie schaukelt ihn gerne, manchmal meiner meinung nach rüttelt sie ihn zu sehr, aber er hält trotzdem still.- kann ich mich auf seine reaktion verlassen oder sollte ich dann trotzdem einschreiten? wie sicher ist es das er sich wehrt wenn er ruhe will?

nun noch ein anderes problem. wenn meine kleine (1) auf dem boden krabbelt (sie ist im übrigen immer total lieb, und kneift auch nicth oder zieht an ihm wie das kinder gerne tun in dem alter, das hat sie noch nie gemacht) läuft er an ihr vorbei und wischt ihr hin un wieder mal eins mit der tatze in´s gesicht. ohne grund. ich kann mir auch ncith vorstellen das er eifersüchtig ist, denn ich habe schon das gefühl das bei uns jeder auf seine kosten kommt mit schmusen und streicheleinheiten. oder will er nur spielen und sieht sie seines gleichen an?
wir wollen nun noch eine katze dazu holen damit er halt wirklich noch seines gleichen hat, wenn wir mal auser haus sind oder weil wir auch öfter einfach nur draußen sind, denn beide sollen als wohnungskatzen bei uns sein (wir haben eine sehr reich befahrene strasse ein paar meter von uns). etwas angst habe ich nun aber schon das die zweite dann vielleicht auch noch mit macht. wie reagiere ich darauf wenn unser samson das macht?

ich hoffe nun auf ein paar tips von euch. ich hoffe von katzen- aber auch kinderfreunden. wir versuchen unsere kinder, so gut es eben geht in dem alter, zu menschen mit achtung und respekt vor tieren und natur zu erziehen.
wer hat also erfahrung und kann mir ein paar freundliche tips geben die nett gemeint sind für katz und kind?!

danke schon mal
 
04.09.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: katzen und kleine kinder-wann muss man einschreiten? . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Jami Die Idee mit der zweiten Katze ist schon mal toll.Nun ich war auch schon mal in so einer Situation. Ich hab das so eingefedelt,dass ich den Kindern beigebracht hatte, Katzen wollen nicht immer getragen werden. Sie wollen ja auch nicht immer im Kinderwagen angehängt sein. Viel lieber spielt man ja auf dem Fussboden ,das haben sie eingesehen,zwar anfangs noch mit trotziger Mine.Aber schon nach kurzer Zeit hatten sie nur mehr eine Menge Bälle,Bänder usw. im Kinderzimmer herumliegen. Es wurde aber die Katze nicht mehr hochgehoben.Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Hallo Jami

Vielleicht betrachtet er Deine Kleine hin und wieder als einen Rivalen, gegenüber dem er zeigen will, wo sein Revier ist? Ist nur eine Vermutung, aber ein einjähriges Kind ist ja noch nicht soooo gross, und sie kommt ihm immerhin auf allen Vieren entgegen.

Wie gesagt, nur eine Vermutung...

Gruzz
Chrigu
 

AmberHeart

Registriert seit
12.06.2002
Beiträge
2.050
Gefällt mir
0
Hi,
also zunächst mal solltest du dieses herumtragen unterbinden, denn Kinder genießen bei Katzen im allgemeinen einen sehr hohen "Welpenschutz"...Katzen sind bei Kindern eher stoisch....aber wirklich angenehm ist ihnen das nicht.
Du solltest nie die Kinder mit den Katzen alleine spielen lassen, und wenn Sie an Ohren Nase Maul und Augen rumpuhlen sofort einschreiten und dem Kind erklären ,das es dem Tier weh tut.
Wichtig ist, das du den Kindern begreiflich machst, das Sie die Katze nicht stören wenn sie ruht oder schläft.Das ist sehr wichtig, um zu verhindern, das die Katze zu hohem Streß ausgesetzt ist.
Wie bringst du ihr nun bei das Sie das nicht darf:
Wenn Sie ihn rumträgt, nimm ihn ihr bestimmt aber lieb ab, setz ihn auf den Boden und zeig deiner Kleinen wie sie ihn streicheln muß, und gib ihr ein Katzenspielzeug womit sie dann mit dem Kater spielen darf.
Sollte sie nicht hören und der Kater wehrt sich mit Bissen, dann tröste sie nicht sondern sag ihr ruhig und liebevoll aber bestimmt, das der Kater ihr jetzt so weh getan hat wie sie Ihm...das sie vorsichtig sein muß.Mein Kinder haben auch lernen müßen, das Sie kein Spielzeug vor sich haben.Und das ging nicht ohne den ein oder anderen Kratzer.

Was Kinder im Spiel anrichten können zeigt das Beispiel einer Bekannten:
Tochter 4 Jahre alt....es kamen 7 Kitten zur Welt...und die Mutter ermahnte die Kleine immer und immer wieder sie solle die Kitten nicht rumtragen oder so oft von der Mutter wegnehmen......Nach 3Wochen lebten nur noch 2 Kitten...bei 4 von den verstorbenen Kitten wurden gequetschte Rippen festgestellt, das 5 war erstickt worden im Spiel....
Es ist superwichtig, das Kinder lernen das Katzen kein Spielzeug sind, das man rumschleppt, oder schütteln darf....entweder trägt das Tier Schäden davon( sei es Verletzungen oder agressives Verhalten gegen Kinder) oder aber dein Kind wird auf Dauer immer öfter von dem Kater verletzt werden.
Kindern in dem Alter fehlt es einfach an der Einschätzung ihrer Kräfte, und was Sie für Spiel empfinden ist für Tiere meist viel zu ruppig.
Kein Kind tut das aus Bösartigkeit, aber sie müssen halt richtig an den Umgang mit einem Tier herangefürht werden.
 

jami

Gast
vielen dank erst mal für die schnellen, vielen und so netten antworten!

es hat mir wirklich geholfen. das was ich mir gedacht habe ist in den meisten antworten bestätigt worden. doch ich muß zu geben das ich unseren samson dann doch falsch eingeschätzt habe, bezüglich der antwort das kinder bei katzen so eine art "welpenschutz" haben, ich dachte erst der wehrt sich wenn es ihm zuviel wird.
es tröstet mich aber auch zu hören das andere ähnliche erfahrung gemacht haben.
ich werde nun mit sicherheit noch mehr acht geben das meine kleine, große nicht unbeaufsichtigt mit dem kater ist und das sie ihn mehr in ruhen läßt. das sie ihn beim fressen, schlafen und auf der toilette nicht stört da sind wir eh dahinter.
trotzdem noch mal vielen dank!

ach ja, ihr dürft euch mit uns freuen, vorallem mit samson, er soll heute vielleicht noch gesellschaft bekommen. wir gehen uns nachher eine freundin bzw. freund anschauen. mal schauen ob wir einen netten kollegen/kollegin für ihn finden!! drückt uns die daumen und pfoten das eine nette katze für uns dabei ist!!! :wink:
 

Nanuka

Gast
Hallo Jani
also bei mir ist es so, ich habe eine fünf Jahre alte Schwester, sie möchte auch gerne mit Vorliebe die Katzen herumtragen, jetzt am liebsten die Kleine. Ich habe ihr gesagt, das wenn die Katze beim herumtragen miaut, knurrt oder sogar faucht sie sie gleich runtersetzen muss, das macht sie auch immer. Ich habe ihr auch ein paar Schnüre und Spielzeug geschenkt, mit dem sie mit den Katzen spielen kann. Auch sagt es meine Schwester immer wenn sie dei Katzen hochnehmen will einem von uns und wir passen dann auf. Ich gehe zb immer mit meiner Schwester zusammen ins Badezimmer, damit ich eingreifen kann, fals meine Schwester die Warnsignale der Kate einfach überhört oder nicht darauf achtet. Ich würde auch sagen, das die Katze immer unter Aufsicht mit deinen Kindern spielen sollte, damit wirklich nichts passiert. Ich weiss zwar, das die Katzen superlieb sind, aber zb die Kleine ist noch total wild und verspielt und dann kann sie sie auch mal kratzen ohne es wissen das das wehtut.
Ich hoffe ich könnte dir weiterhelfen.
Liebe Grüsse Nanuka
 

Karingol1977

Gast
Hallo,
also ich kenn das Problem auch.
Meine Tochter ist fast 4,und auch sie will immer schmusen.
Aber ich habe ihr erklärt,das die Katzen auch mal ihrer Ruhe haben wollen.
Ich habe so genannte Tabuzonen geschaffen
z.B. Toilette,fress Bereich und Kratzbäume.
Als ich sie erwischt habe wie sie eine Katze festgehalten hat,habe ich sie einfach auch mal fest gehalten.
Das fand sie nicht lustig,und so hat sie das gelernt.
Wie sie gemerkt hat das ich immer das selbe mit ihr mache wie sie mit den Katzen macht,hat sie es verstanden.
Was ich selber nicht will was man mir tut,
das füge ich auch keinem anderen zu.
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo Karingol!

Jetzt habe ich mal eine Frage. Hast du alle Katzen Leukose positiv bekommen oder haben sich die gegenseitig angesteckt?

Ich hatte leider auch mal eine 3er-Reihe Leukose positiver Katzen, die innerhalb von 6 Monaten nacheinander gestorben sind. Da hat aber eine Tierheimkatze meine anderen zwei angesteckt.

LG Alex
 

Jessi

Gast
Ich war noch klein, etwa drei Jahre als meine Eltern unsere damalige Katze geholt haben. Ich habe sie auch immer rumgeschleppt und sie gedrückt. Sie hat sich auch manschmal gewehrt und mich gekratzt.
Aber daraus lernt man. Auch wenn ich sie mal geärgert habe ist sie zuerst wutentbrannt abgehauen und fünf Minuten später kam sie dann und zack...
Da wußten meine Eltern immer sofort bescheid und fragten nur: "Was hast du wieder mit ihr gemacht?"
Aber aus dieser Erfahrung wird man klug.
Liebe Grüße
Jessi
 

Karingol1977

Gast
Hallo Karingol!

Jetzt habe ich mal eine Frage. Hast du alle Katzen Leukose positiv bekommen oder haben sich die gegenseitig angesteckt?

LG Alex
hallo Struppi,
ich habe mir in kurzer Zeit drei Katzen nacheinander aus dem Tierheim geholt.Als bei meinem ersten Kater die Zahnfleischendzündung nicht weg ging,habe ich einen Bluttest machen lassen.
Dabei ist er leider Leukose positiv getestet worden.
Die anderen beiden waren auch Leukose positiv.
Ich habe leider den Linus innerhalb von 3 Wochen kampf verloren.
Seine Schwester(Minka)und auch der erste Kater(Tiger)sind immer noch gesund.Nachdem ich den Abschied endlich verkraftet habe,war ich bereit einer anderen kranken Katze ein Zuhause zu geben.
Ich habe deswegen auch noch einen Leukose positven Kater aus dem Tierheim geholt.
Ich hoffe das ich alles geschrieben habe was Du wissen wolltest.
 

Anonymous

Gast
kann ich mir nicht vorstellen...

Dass eine 4 Jährige mehrere Kätzchen umbringt und eine erwürgt kann Ich mir nicht vorstellen. Dass kann man doch nicht verallgemeinern. Es ist sicherlich ein Einzelfall.

Als ich noch ganz Klein war freute Ich mich immer auf den keinen Hund der Nachbarn als wir zu Besuch waren, natürlich mekte Ich schon wenn er müde wurde und nicht mehr spielen wollte, trotzdem käme mir nie in den Sinn ihn zu würgen. Das ist absurd.
 

Elli

Gast
Hallo Thommy
So abwegig wie glaubst ist das nicht!
Und Einzelfälle leider auch nicht.
Vierjährige Kinder sind oft recht grob und unachtsam, ihnen fehlt es noch an dem nötigen Gefühl.(Dafür sind es aber noch Kinder, sie müssen das noch lernen). Da kann es schnell passieren das so ein kleines und zartes Wesen Schaden nimmt.Aber da haben die Eltern wohl einiges versäumt.
Kleine Kinder und kleine Katzen bitte niemals ohne Aufsicht.

Gruß
Elli
 
Thema:

katzen und kleine kinder-wann muss man einschreiten?

katzen und kleine kinder-wann muss man einschreiten? - Ähnliche Themen

  • Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater

    Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater: Ich habe gestern Abend einen kleinen Kater Momo (ca. 4 Monate alt) aus dem Tierheim geholt. Was meiner Katze Lilly (2 Jahre) überhaupt nicht...
  • Kleine Katze,kann mir da jemand einen Rat geben?

    Kleine Katze,kann mir da jemand einen Rat geben?: Hallo! Meine Katze erledigt ihr grosses Geschäft zwar auf ihrem Örtchen; aber leider nicht das kleine. Kann mir da jemand einen Rat geben?
  • seit gestern eine kleine katze

    seit gestern eine kleine katze: hallo leute ich wollte mich ma eben kurz vorstellen, mein name ist sandra. mein freund und ich haben uns gestern aus dem tierheim eine katze...
  • Wie kann ich meine kleine Katze(4Wochen) am besten erziehen?

    Wie kann ich meine kleine Katze(4Wochen) am besten erziehen?: Soo, da ich hier neu bin habe ich auch rasend viele fragen an euch:) Meine Katze wie schon in Forum beitrag geschrieben lilly 4Wochen is ja nun...
  • Unsere kleine Katze beisst und kratzt

    Unsere kleine Katze beisst und kratzt: Hallo! Seit etwa 4 wochen haben wir einen neuen mitbewohner in unserem haus. sie ist etwa 15 wochen alt und wir wollen sie nie mehr missen. sie...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater

    Meine Katze akzeptiert nicht meinen kleinen Kater: Ich habe gestern Abend einen kleinen Kater Momo (ca. 4 Monate alt) aus dem Tierheim geholt. Was meiner Katze Lilly (2 Jahre) überhaupt nicht...
  • Kleine Katze,kann mir da jemand einen Rat geben?

    Kleine Katze,kann mir da jemand einen Rat geben?: Hallo! Meine Katze erledigt ihr grosses Geschäft zwar auf ihrem Örtchen; aber leider nicht das kleine. Kann mir da jemand einen Rat geben?
  • seit gestern eine kleine katze

    seit gestern eine kleine katze: hallo leute ich wollte mich ma eben kurz vorstellen, mein name ist sandra. mein freund und ich haben uns gestern aus dem tierheim eine katze...
  • Wie kann ich meine kleine Katze(4Wochen) am besten erziehen?

    Wie kann ich meine kleine Katze(4Wochen) am besten erziehen?: Soo, da ich hier neu bin habe ich auch rasend viele fragen an euch:) Meine Katze wie schon in Forum beitrag geschrieben lilly 4Wochen is ja nun...
  • Unsere kleine Katze beisst und kratzt

    Unsere kleine Katze beisst und kratzt: Hallo! Seit etwa 4 wochen haben wir einen neuen mitbewohner in unserem haus. sie ist etwa 15 wochen alt und wir wollen sie nie mehr missen. sie...
  • Top Unten