Katzen und Jagdtrieb

  • Ersteller des Themas MinjaundJimmy
  • Erstellungsdatum
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.091
Gefällt mir
39
Oh diese Katzen... Da waren die ersten 3 Jahre ja echt angenehm, als sie nur in der Wohnung waren...
Fazit einer Woche:
Jimmy hat 5 Maulwürfe gefangen, 4 konnte ich retten und weiter weg aussetzen.
6 Mäuse, 4 konnte ich retten...
Leider bringt
Jimmy mir die Geschenke jetzt in die Wohnung, auch nachts :-(
Heue morgen fand ich eine tote Maus in der Küche...
Letztens einen Maulwurf, den ich nachts um 4 Uhr im Schlafanzug aussetzen musste...

Gerade eben der Schock: Ich sitze am PC, beide Katzen kommen rein und laufen in Richtung Schlafzimmer, plötzlich rumpelt was...Und mir fliegt ein Vogel um die Ohren!!!
Ein Spatz...
Er flog dann eine Runde im Wohnzimmer, kam nicht alleine raus, da Fliegenvorhang :-/
Er kam zu mir ans Fensterbrett, dort konnte ich ihn greifen und nach draußen befördern, er flog sofort unverletzt davon.
Das war die Jahre zuvor nicht so arg mit dem fangen von Tieren, Jimmy und Minja, ich brauch das nicht die Geschenke, bitte !!!
 

raziel4711

Registriert seit
09.12.2013
Beiträge
1.711
Gefällt mir
0
Klär mich mal auf, früher könnten die Katzen nicht raus?

Und erklär mir mal, wie die an die Maulwürfekommen? Buddeln die die aus? Oder sind die so dusselig?

Du kannst wohl nicht mehr tun, als so viele wie möglich zu retten...und die Katzen nur direkt nach dem Essen rauslassen, dann sind sie vielleicht nicht so schnell::?
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.413
Gefällt mir
8
Tote Vögel hatte ich auch schon.
Wir haben/hatten Kaninchen im Garten.
Wir dachten, die wären wieder ausgezogen.
Angel war 10 Minuten draussen, da war eins tot.
5 Min später kam Luntik mit einer toten Amsel.
Dann hatten beide den Rest des Tages Hausarrest.
Das zweite Kaninchen muss ich noch fangen. Keine Chance bis jetzt...
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.091
Gefällt mir
39
Das ist traurig Sabine :cry:
Diese Tiger....


Raziel, früher wohnte ich im zweiten Stock, Jimmy war aber sehr unglücklich mit Wohnungshaltung, obwohl er es nicht anders kannte...
Nach drei Jahren habe ich sie dann raus gelassen. Jetzt wohne ich im EG mit Terrasse und neuerdings auch Katzenklappe.

Wie er Maulwürfe fängt? Keine Ahnung ::?
Letztes Jahr saßen beide (habe ein Video) vor den unzähligen Häufen und guckten wie es sich bewegt. Gefangen wurde keiner.

Dieses Jahr hat Jimmy es raus ::? Und Minja ist auch nicht mehr grün hinter den Ohren...

Meine sind immer schnell, ob mit voller Wampe, oder ohne :roll:
 

zouzounaki

Guest
Hi
bist Du Veganer, oder was erschreckt Dich daran?

Raziel, früher wohnte ich im zweiten Stock, Jimmy war aber sehr unglücklich mit Wohnungshaltung, obwohl er es nicht anders kannte...
Seinen Instinkt muss man auch nicht kennen, den hat man, auch wenn Mensch das nicht verstehen mag. Eine Katze zählt nicht umsonst zu den höher entwickelten Säugetieren.

und ansonsten
C´est la vie ::r- immerhin hatte die Maulwürfe, Mäuse und auch die Kaninchen :cry:ein schönes Leben, ehe sie gefangen wurden und wurden nicht in Massentierhaltung gefoltert. Also. ::w
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.216
Gefällt mir
59
Unsere erste Katze Zappa, die hat alles gefangen und mit gebracht, was ihr vor die Nase kam. Was wir alles in der Wohnung hatten.:roll:
Fledermäuse, Vögel, Mäuse, tot Ratten, Libellen, auch mal einen Maulwurf und sogar mal einen der seltene Feldhamster.:evil:

Nana hat ja anfangs auch einiges heim gebracht, aber da hatten wir noch mehr verwilderte Gärten in der Nachbarschaft.
Jetzt wird überall gebaut, sie bring GsD nur noch selten was mit nach Hause.

Simon scheint auch kein Jäger zu sein, Glück gehabt.::w

-
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.091
Gefällt mir
39
Es erschreckt mich nicht, finde es aber schon traurig, auch wenn es zur Natur des Tieres gehört, dass Jagen.
Ich bin Vegetarier, dass hat damit aber nichts zu tun...
Ein bisschen gefoltert werden die gefangenen Tiere schon, sie sind ja nicht gleich tot, außer evtl. die Vögel.


Christine, ich wünsche es dir das es so bleibt ::wgelb
 

zouzounaki

Guest
Es erschreckt mich nicht, finde es aber schon traurig, auch wenn es zur Natur des Tieres gehört, dass Jagen.
nicht nur das jagen, auch das Fressen von Fleisch. Ohne werden sie krank.

Ein bisschen gefoltert werden die gefangenen Tiere schon, sie sind ja nicht gleich tot, außer evtl. die Vögel.
aber bitte! Die kurze Jagd mit den Bedingungen der Massentierhaltung, Tiertransport und dem Umstand, dass die Katze nur ihrem Jagd- und Fresstrieb folgt, während der Mensch genau weiß, was er den Lebewesen da zumutet?

Nein, das Jagen ist keine Folter und der Doseninhalt wächst ja nun auch nicht auf Bäumen.
::w
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.091
Gefällt mir
39
Ich möchte jetzt hier ungern eine Grundsatzdiskussion lostreten.
Was Tieren alles grausame angetan wird, weiß wohl jeder...

Ich persönlich finde das zu tode spielen was Katzen nu mal machen schon gruselig. Hast du mal eine Maus gerettet? Hast du gefühlt und gesehen wie sie zittert? Wie lange es dauert bis sie richtig tot ist?
Ein Maulwurf, der zudem noch blind ist, was er für Ängste durchsteht?

Drum bin ich froh wenn ich rechtzeitig eingreifen kann, meine Katzen verübeln mir dies auch nicht und werden brav gelobt.
 

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten