Katzen lassen mich nicht schlafen

Diskutiere Katzen lassen mich nicht schlafen im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Katzenfreunde, ich bin neu hier im Forum und langsam echt am verzweifeln. Vielleicht hat hier jemand einen Ratschlag für mich ::? Sobald...

Baerli93

Registriert seit
08.01.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
14
Hallo Katzenfreunde,

ich bin neu hier im Forum und langsam echt am verzweifeln. Vielleicht hat hier jemand einen Ratschlag für mich ::?

Sobald mein Partner und ich uns schlafen legen, fangen meine beiden Wohnungskaterchen (6 Monate, noch nicht kastratiert)
an am Nachttisch oder Bett zu kratzen, zu toben oder lassen sich einen anderen Unsinn einfallen, um uns den Schlaf zu rauben. Das ist keine Neuerscheinung und geht schon seit gut zwei Monaten so.

Wenn ich allerdings das Bett verlasse und mich auf die Couch lege, um zu schlafen, ist Ruhe. Dann legen sich die beiden zu mir und schlafen ebenfalls.

Was hat das zu bedeuten und was kann man tun, damit die beiden nachts ruhig sind? Ich würde ja gerne im Bett schlafen, auch wenn die Kater mich scheinbar lieber auf der Couch sehen ::bg

Beschäftigungsmöglichkeiten haben die beiden und werden jeden Abend bespielt.

Bin für jede Antwort dankbar!

Liebe Grüße
das müde Baerli93
 
Zuletzt bearbeitet:
08.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen lassen mich nicht schlafen . Dort wird jeder fündig!
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
649
Gefällt mir
803
Wie wär´s wenn ihr die beiden Katerchen ins Bett lassen würdet, und sie bei euch schlafen dürften?

Wenn ihr das nicht mögt, (meine vier Katzen dürfen auch nicht bei uns schlafen, wie könnten sonst kein Auge zutun) wäre m.E. das Allerwichtigste, sie SOFORT kastrieren zu lassen. Erstens werden sie dann ruhiger, außerdem werden sie euch bald die Möbel und alle Ecken in der Wohnung "markieren" und das stinkt soo sehr, dass ihr freiwillig und ganz rasch, zu TA düsen werdet, zur Kastration.
Im Alter von 6 Monaten ist es höchste Zeit dafür. Und ruhiger werden sie dann auch.

Die Kastration ist bei Katern nur ein ganz kleiner Eingriff, du musst keine Angst um sie haben.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.844
Gefällt mir
1.990
Hallo herzlich Willkommen,

ja, so zwei kleine Rabauken haben es in sich :giggle:
Katzen sind von Natur aus gerne Nachtaktiv...
Im Prinzip macht ihr wohl alles richtig bei Wohnungshaltung, sie scheinen ins Schlafzimmer zu dürfen, werden abends bespielt...

Warum sie mit dir auf dem Sofa Ruhe geben, ist mir auch schleierhaft.
Welche Beziehung haben sie zu deinem Mann? Eine genauso enge Bindung?
Wie lange sind sie tagsüber alleine?
Wie viele Klettermöglichkeiten haben sie?
Bei "Zooschreiner" kann man sich sehr schöne, bezahlbare Cat Walks für die Wände bestellen, evtl. wäre das auch nochmal was...
Ansonsten hilft Kopfarbeit sicher auch zum müde werden, wie z.B. Kunstückchen erlernen...Für Ideen dazu, schreib mich an ;)
Du kannst sie auch über eine schmale, längere Holzleiste balancieren lassen, über Stühle springen, durch einen Reifen (Alternativ Kuchenspringform).
Leckerchen verstecken, werfen, einen Karton mit Papier und dort suchen lassen, Zewarolle mit Löchern, Enden zu machen und Leckerchen rein usw.

Ja, mit 6 Monaten sollten die beiden Racker bald kastriert werden!

Über ein Foto freuen wir uns immer sehr :-)

Viele Grüße
Jo
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.684
Gefällt mir
3.907
Ich kenne das übrigens wirklich, dass Katzen Bett oder Sofa präferieren. Mein Schlafsofa im Wohnzimmer ist in etwa so flächig wie mein Bett im Schlafzimmer, trotzdem ruft mich Leo immer ins Schlafzimmer und will unbedingt, dass ich da schlafe. Warum auch immer. ::?
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
649
Gefällt mir
803
Wir haben mehrere Cat-Walks im Haus, alle selbst gebaut. Es ist wirklich nicht schwierig. Z.B. haben wir im in unserem Wohnkeller, einem großen Raum, der eingerichtet ist (u.a. steht der Schreibtisch mit PC an dem ich gerade sitze, darin) eine Ecke in dem Schränke stehen, die durch einen Vorhang abgeteilt. An den Schränken in der Ecke haben wir links einen Holzpfosten mit Sisalteppich bespannt an den Schrank geschraubt, an den rechten Schrank hat mein Mann eine Katzentreppe gebaut. Die Katzen können also am linksseitigen Schrank hochklettern, über die Schränke (auf denen auch Schlafdecken liegen) hupfen und am rechten Schrank, über die "Leiter" wieder runter hüpfen.

Ich zeige mal Fotos von der Ecke und hoffe, dass man alles einigermaßen erkennen kann.
 

Anhänge

Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.684
Gefällt mir
3.907
Vielen Dank für die Bilder, @Fania !
Ich sauge ja gerade alle kreativen Ideen für mein Wohnzimmer auf.
Also Leute, nutzt die Gelegenheit und zeigt gaaaanz viele Bilder eurer Catwalks und Eigenbauten! 😁
 

Baerli93

Registriert seit
08.01.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
14
Vielen Dank für eure Antworten!

@Fania Ins Bett dürfen die beiden, nur schlafen sie dort selten. Danke für die Bilder.

Kastrieren lassen wollten wir sie schon im Dezember (kenne das so, dass man Katerchen mit fünf Monaten kastrieren lässt). Aber der TA hat uns ans Herz gelegt bis Februar zu warten, damit die Kater noch wachsen können. Dann sollte ich wohl doch möglichst bald einen Termin ausmachen.

@MinjaundJimmy Ragnar hat eine enge Bindung zu meinem Mann und sucht auch häufig seine Nähe. Floki hingegen ist ein richtiger Mamakater.

Alleine sind sie nur selten, da ich von Zuhause aus arbeite. Während der Arbeitszeit bekommen sie nur wenig Aufmerksamkeit, aber ich bin da.

Wir haben einen großen Kratzbaum, eine etwas höhere Kratztonne, die so neben dem Kleiderschrank steht, dass sie dort hoch können und ansonsten Regale, welche auch gerne genutzt werden. Außerdem ist das Treppenhaus zum Wohnzimmer so „verschachtelt“ gebaut, dass sich dort auch Klettermöglichkeiten ergeben. Hier könnte man auch gut einen Cat Walk basteln - der Platz wäre vorhanden und würde hier gut hin passen.

Meine Kater bevorzugen dann wohl die Couch @Smee

Hier das gewünschte Foto. Der Tiger ist Ragnar und der dunklere Floki ::l
 
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.544
Gefällt mir
12
Auch meine haben so ihre Marotte, wenn wir ins Bett gehen "Super Sturmfreie Bude" Juchu
Trampel über uns springen am Kratzbaum hoch usw.
Ist zum Glück nicht jeden Tag, ja wir lieben die Fellnasen und wir "Dienerschaft" müssen sie so nehmen wie sie sind
Ins Bett lassen hilft aber, wenigstens bei Mausi, dann zieht sich Theo von sich aus zurück.
Ich finde es auch nicht so prickelnd wenn die Samtpfoten ´, morgens um 4 oder 5 Uhr furchtbar verhungert sind und umgehen Futter haben müssen.
Ja so sind sie, manches verliert sich so nach und nach,,,,, aber dann kommt eine neue Marotte:giggle:
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
649
Gefällt mir
803
@Smee, und alle anderen die es interessiert.

Habe eben versucht unseren zweiten Catwalk zu fotografieren. Das gestaltete sich schwierig, weil ich das Foto von unten, also vom Wozi. aus, machen musste.

Vielleicht könnt ihr trotzdem etwas damit anfangen.

Zur Erklärung: Vom Wozi aus, führt eine Treppe nach oben in den 1.Stock. Auf der halben Treppe haben wir einen, mit Sisalteppich bezogenen Pfosten an die Wand gestellt. Vom Flur oben haben wir dann ein mit Teppich bezogenes Brett bis zu dem Pfosten gelegt und es am Pfosten angeschraubt. Der Pfosten ist durch das Treppengeländer fixiert, man hätte ihn aber auch an der Wand festschrauben können (was in unserem Fall nicht nötig war.)

Die Katzen können hier also an dem Pfosten hochklettern und sich oben auf das rote Brett schwingen und über das Brett auf den Flur im OG marschieren.

Damit sich die Katzen nicht an der Wand abstoßen, wo sie natürlich die Tapete zerkratzen würden, haben wir seitlich noch ein schmales Kratzbrett angebracht was sie meistens (aber nicht immer:roll:) benutzen.

Nun fehlen noch die Fotos von der Treppe, die stelle ich gleich ein. Puhh..

Geschafft. Ich hoffe, man kann erkennen, wie es in unserem Treppenaufgang in den 1.Stock aussieht. Wir Menschen gehen die Treppe hoch, die Katzen flitzen am Stamm hoch, schwingen sich auf das Brett und "sind immer Erster" :giggle:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.684
Gefällt mir
3.907
Sind die süß!! 🥰

Habt ihr noch andere Tieräzte in erreichbarer Nähe? Ich persönlich würde diesen Tierarzt nicht weiter beehren nach so einer Aussage. Heute rät man zur Frühkastration bei Katzen und Katern, da dies das Risiko für verschiedene Krebserkrankungen extrem senkt. Es entsteht dadurch auch kein Nachteil für das Tier. Es ist ein Mythos, dass Kater klein bleiben oder was sonst noch alles kursiert...
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.844
Gefällt mir
1.990

Anhänge

MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.844
Gefällt mir
1.990
Alleine sind sie nur selten, da ich von Zuhause aus arbeite. Während der Arbeitszeit bekommen sie nur wenig Aufmerksamkeit, aber ich bin da.
Würde es denn gehen, dass du zwischendurch mal eine Pause einlegst und dich mit ihnen beschäftigst und wenn es nur 15 Minuten wären...?
Dann verteilt sich die Energie über den Tag und bricht nicht abends komplett aus... !? :wink:

Fütterst du sie richtig satt vorm ins Bett gehen, bzw. haben sie etwas für die Nacht da stehen, ggf. Futterautomat? Was fütterst du wenn ich fragen darf?

Liebe Grüßle Jo
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
3.013
Gefällt mir
4.147
Oh weia, das Thema kenne ich auch. Mein "Ex" ist immer putzverückt geworden, wenn meine beiden Monster am Abend unruhig waren. Es hat aber auch nicht gepasst, wenn ich ihn bei geschlossener Türe allein gelassen und mit den Katzen im Wohnzimmer geschlafen habe. Ich bin mir ganz sicher, dass sie unsere Beziehungsprobleme wahrgenommen und darauf reagiert haben. Seitdem ich mit Cleo und Cäsar allein lebe, ist nachts in der Regel Ruhe. Kurz warten bis Dosi ruhig liegt, eine Runde Kampfkuscheln, sich ganz nah an Dosi andrücken und schnurrend einschlafen... Da hilft nur 100 Meter Dauerspielen vor dem Schlafengehen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.292
Gefällt mir
2.447
Sind das zwei süße Burschen :love:

Wie lange leben sie denn schon bei euch? War das von Anfang an mit dem nächtlichen Toben?
Eigentlich gewöhnen sich die meisten Katzen irgendwann an den Tagesablauf der Menschen, gerade wenn sie nur drinnen leben, und werden dann nachts ruhiger.
Selbst meine Freigänger, die nur im Winter mal drinnen schlafen, geben nachts Ruhe. Oder kommen kurz vorbei, bevor wir einschlafen, weil sie doch raus möchten.

Habt ihr schon mal versucht, sie einfach zu ignorieren, wenn sie im Schlafzimmer Unsinn treiben? Oder könnt ihr sie mit einer Lieblingsdecke vielleicht doch ins Bett zum Schlafen locken?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
Habt ihr es schon mal probiert, das ihr in den möglichst weit von eurem Schlafzimmer entfernten Räumen die Rolläden ein Stückchen hoch lasst, damit sie sich dort konzentriert in der Nacht aufhalten?

Unsere jungen Katzen sind bisher noch in der Nacht sehr neugierig, was sich draußen so tut …… die Senior-Kater interessiert das kaum noch, die gehen sofort auch schlafen, wenn wir schlafen gehen und geben dann auch Ruhe.

Emma und Lotte dagegen, wandern erstmal von einem "Ausguck" zum anderen …. Lotte kommt meist so eine Viertelstunde später ganz leise nach ins Schlafzimmer, trampelt erstmal über uns drüber und legt sich dann meist genau zwischen unsere Bettdecken so hin, das sie von jeder Seite eine Seite von unserem Daunenbett abbekommt...… so schläft sie dann ein, bis in die frühen Morgenstunden und schleicht sich dann wieder lautlos zu den Fenstern mit Ausblick.
Emma dagegen sieht man meist auch noch nach 2 Stunden vorm Fenster sitzen und beobachtet alles draußen...… die schläft dann meist erst ganz spät in der Nacht ihre Runde.

Bisher hatten wir nur die bodentiefen Fenster (wir wohnen im Erdgeschoß) unten so ca. bis "Katzen-Sitzhöhe" hoch gelassen ….. das fand dann wohl auch von draußen eine fremde Katze ganz interessant und saß stundenlang dann Emma gegenüber an der Fensterscheibe.
Damit das für die fremde Katze nicht zur Gewohnheit wird und unsere Emma dabei dann nicht noch die Fenster total zerkratzt, haben wir das jetzt geändert und lassen diese Fenster ganz runter, dafür aber die "normalen Fenster" ein Stück hoch und haben davor die Kratzbäume so platziert, das Emma bequem auf einer Plattform (wie von einem Aussichtsturm) draußen alles beobachten kann ……. das macht sie dann fast jede Nacht stundenlang.

Catwalk würden sich zwar bei uns ideal anbieten, bei 3,70 mtr. hohen Räumen, aber wir haben uns dagegen entschieden.
In dieser Höhe könnten wir nie eine Katze erreichen …… und wir würden uns dabei dann selbst die Möglichkeit nehmen, das wir sie mal so im Vorbeigehen kurz berühren oder streicheln könnten, denn ich bin mir sicher, das die jungen Katzen dann meist dort oben sich aufhalten würden...… ich möchte aber lieber direkten und engen Kontakt zu unseren Katzen, daher verzichte ich auf jede Art von Catwalk hoch oben, auch auf den Schränken ist für unsere Katzen kein Zugang, wie sollte ich sie da jemals runter bekommen, wenn es die Katzen dann gerade mal nicht wollen.

Es wird ja von vielen oft gesagt "ich wohne bei meinen Katzen" ….. ich habe immer gesagt "ich wohne mit meinen Katzen …… also soll bei mir auch immer jeder jeden anfassen und berühren können.

Für kleine Wohnungen finde ich einen Catwalk auch eine gute Lösung für einen größeren Bewegungsradius ….. aber in einem allein bewohnten Haus, oder sehr großer Wohnung, da gibt es auch für reine Wohnungskatzen genug Bewegungsmöglichkeiten in "normaler Höhe" und auf stabilen Kratzbäumen.
Dafür habe ich auch niemals Probleme eine meiner 4 Katzen spontan "einzufangen" um in eine Transportbox zu setzen, wenn wir mal zum Tierarzt müssen …… alle unserer 4 Katzen bleiben fast immer liegen, oder bleiben dann stehen wenn ich sie rufe, da brauche ich nicht erst Klimmzüge mit Leitern machen, oder unter Sofas kriechen..... sie sind es einfach so gewöhnt.

Ich bin mir sicher, das deine Katzen zwar im Moment noch mit ihren 6 Monaten und unkastriert recht wirbelig sind, aber das wird sich garantiert bald "mäßigen", du wirst dann besser einschätzen können, was sie in der Nacht auch "still beschäftigen" kann.

Lass sie erstmal möglichst bald kastrieren und setz dich über die veraltete Ansicht deines Tierarztes drüber hinweg.
Unsere sind auch nach der Kastration noch heftig gewachsen.
Und falls sie wirklich etwas zierlicher bleiben, dann ist das halt so, wer weiß was sie für Gene in sich haben? Jedenfalls lieber etwas kleiner, als ein Leben lang markierende Katzen, weil sie zu spät kastriert wurden.

Aber der TA hat uns ans Herz gelegt bis Februar zu warten, damit die Kater noch wachsen können. Dann sollte ich wohl doch möglichst bald einen Termin ausmachen

Dann probiere mal die Möglichkeit mit der "Fenster-Beobachtungsposten" in der Nacht.

Wenn sie aber weiter an irgendwelchen Möbeln im Schlafzimmer kratzen und ein strenges lautes NEIN nicht wirkt, dann unterstütze dieses NEIN ruhig mal mit einem "Wurfgeschoß" in Richtung der Katzen …… da solltest du ihnen zwar auf keinen Fall mit weh tun, geschweige verletzen ….. ich habe dafür solche ganz weichen "Babybälle", die sind so "Soft" und mit leichtem Schaumstoff gefüllt, das damit nichts weh tut, nur der Schreck wirkt …. und ich kann damit besser zielen. Auch eine spontan geworfene Socke oder ähnliches kann mal zum Einsatz kommen, ist aber meist nicht wirklich zielsicher.

Wenn unsere zu doll auf unserem Bett plötzlich meinten mit toben und raufen nicht mehr auf zu hören, dann hat es auch geholfen, wenn man mal ganz schnell die Füße unter der Bettdecke schnell hoch gehoben hat ….. dann waren beide wie der Blitz verschwunden und erstmal eine Zeitlang skeptisch, was das nun war und vermieden es näher zu kommen.
Wichtig ist es auch, das du alles was so richtig laut werden kann (z.B. Figuren, oder Gegenstände, die von einer Katze noch bewegt werden kann) wenn es verschoben wird, oder runter fallen kann …. zunächst aus dem Schlafzimmer verbannst …… wenn sie "vernünftig" sind, kannst du es wieder vor holen.
(Ich habe noch jetzt nach 2 Jahren ganz viele Deko-Gegenstände im Schrank verbannt, weil sie diese noch immer interessant finden und ich die nicht kaputt haben möchte …. unsere Kater haben wir schon älter aufgenommen, die haben sich da nie für interessiert, das machen vorwiegend Kitten)

Falls sie auf Schränke drauf können, dann musst du damit rechnen, das sie runter springen und es sich dabei anhört, als wenn da ein Elefant runter plumpst …. und du dann vor Schreck senkrecht im Bett sitzt ……. also unterbinde die Möglichkeiten, das sie erst überhaupt nicht auf den Schrank drauf kommen ….. in Anrichtenhöhe klingt das dann doch entschieden leiser ….. überhaupt, wenn du dann einen Teppich-Läufer davor legst, so als "Schalldämpfer".

Und mach nicht den "Fehler", das "du bei deinen Katzen im Wohnzimmer schlafen darfst", sondern zieh wieder um in DEIN Bett im Schlafzimmer, .….. wenn sie dann bei dir sein möchten, dann können sie ja jederzeit kommen, aber zu DEINEN Regeln.
Wenn du erstmal immer nach gibst und in der Nacht wechselst, dann wird das ganz schnell für die Katzen zur Gewohnheit …… und lange gewährte Gewohnheiten lassen sich dann nur mühsam wieder abgewöhnen.

Das ganze wird sicher einige Wochen dauern, bis sie es kapiert haben, aber dann wird es für beide zur Selbstverständlichkeit werden...… du brauchst jetzt nur eine kurze Zeit ein konsequentes durchhalten...… dann erreicht ihr genau das, was ich als "miteinander wohnen" und nicht DU bei deinen Katzen, meine.

Zur Not kann dann auch ruhig mal die Tür zum Schlafzimmer geschlossen werden, denn die Nachtruhe sollte auch möglich bleiben..... die beiden haben dann ja noch sich und sind nicht alleine.

Viel Glück, ich drücke die Daumen für den Erfolg.

Bitte berichte doch weiter über eure Erfolge und Misserfolge …...und wir gucken alle soooo gerne Bilder von Katzen!

Liebe Grüße Waltraud
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601

Baerli93

Registriert seit
08.01.2020
Beiträge
7
Gefällt mir
14
Danke für eure Antworten!

Werde heute einen Termin zur Kastration ausmachen, damit das nicht zu spät wird.

Fütterst du sie richtig satt vorm ins Bett gehen, bzw. haben sie etwas für die Nacht da stehen, ggf. Futterautomat? Was fütterst du wenn ich fragen darf?
Die beiden bekommen morgens und abends Nassfutter und haben immer Trockenfutter bereitstehen (was nachts auch gerne geknuspert wird). Bis vor kurzem habe ich nur Carny oder Feringa gefüttert, allerdings hat das den Katern von heute auf morgen nicht mehr geschmeckt. Habe dann verschiedene Futter ausprobiert und das einzige, das sie zur Zeit mögen, ist das Kittenfutter von Whiskas (Zuckerzusatz). Aber zunächst bin ich froh, dass die Kleinen überhaupt wieder richtig fressen. Hier hat vielleicht auch jemand eine Idee für mich. Beim Trockenfutter ist das getreidefreie von Happy Cat der Favorit.

Wie lange leben sie denn schon bei euch? War das von Anfang an mit dem nächtlichen Toben?
Die Katerchen leben seit Ende September bei uns. Am Anfang waren sie nachts ruhig, aber das erste nächtliche Getobe hat schon recht früh angefangen und ist schnell zum Standard geworden. Da wurden dann die Füße attackiert, an Nachttischschubladen gerüttelt und an Möbeln gekratzt.

Habt ihr schon mal versucht, sie einfach zu ignorieren, wenn sie im Schlafzimmer Unsinn treiben? Oder könnt ihr sie mit einer Lieblingsdecke vielleicht doch ins Bett zum Schlafen locken?
Das mit dem Ignorieren haben wir auch schon probiert, allerdings erfolglos. Vielleicht hatten wir dabei aber auch nicht die notwendige Geduld. Wir haben auch schon versucht, die Schlafzimmertüre zu schließen, aber dann kratzen und mauzen sie, bis die Türe wieder auf ist.

Heute Nacht habe ich die Kuscheldecke von der Couch mit ins Bett genommen und neben mich auf die Matratze gelegt. Ragnar fand das ganz toll und hat sich gleich darauf gelegt. Floki war davon weniger beeindruckt.

Habt ihr es schon mal probiert, das ihr in den möglichst weit von eurem Schlafzimmer entfernten Räumen die Rolläden ein Stückchen hoch lasst, damit sie sich dort konzentriert in der Nacht aufhalten?
Die Rollläden in den anderen Räumen sind nachts immer ein Stück offen. Aber am Fenster beobachten sie lieber am Tag.

Werde euch berichten, wie es weitergeht. :)
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.844
Gefällt mir
1.990
Bis vor kurzem habe ich nur Carny oder Feringa gefüttert, allerdings hat das den Katern von heute auf morgen nicht mehr geschmeckt. Habe dann verschiedene Futter ausprobiert und das einzige, das sie zur Zeit mögen, ist das Kittenfutter von Whiskas (Zuckerzusatz).
Hmmm...Das ist leider nicht sehr optimal...Ihr hattet einen guten Start!
Wenn sie sich erstmal an so ein Futter gewöhnen, wird es schwer davon weg zu kommen, ist wie Chips, macht süchtig...
Ich würde hartnäckig bleiben und sie auf hochwertiges Nassfutter umstellen, möglichst kaum, bzw. kein Trockenfutter. Fördert Blasenprobleme...
Es ist normal das viele Katzen ein Futter lieben und plötzlich mäkeln, nach 2-4 Wochen ist es wieder toll...
Du hast ja mehrere Sorten probiert evtl. wirst du hier noch fündig....

Ich füttere momentan Catz Finfeood, Feringa, Mjamjam, Christopherus (nicht sehr begehrt und stinkt extrem), Animonda Carny, Tasty Cat, Fridoline, Eigenmarke mit mehr Fleischanteil von Futterhaus, oder Premiere von Fressnapf, manchmal auch Aldi Topic. Hab sicher noch was vergessen :-)


Welches NF füttert ihr?

Von Whiskas werden sie auch nicht satt...Bis zu einem Alter von 12 Monaten dürfen sie ja futtern so viel sie möchten.
Ich würde jetzt das Whiskas mit gutem Futter mischen und dann ausschleichen...

LG Jo
 
Thema:

Katzen lassen mich nicht schlafen

Katzen lassen mich nicht schlafen - Ähnliche Themen

  • Katze raus lassen?

    Katze raus lassen?: Ich Frage in letzter Zeit echt viel hier aber ihr gibt mir immer so klare Antworten das gibt mir immer ein gutes Gefühl::bg Also normalerweise...
  • katze krallen ziehen lassen?

    katze krallen ziehen lassen?: hallo liebe katzenfreunde ich bin neu hier und habe ein grosses problem mit meiner katze. unsere katze kratz immer an den ecken von der...
  • Lassen Euch Eure Katzen nachts schlafen?

    Lassen Euch Eure Katzen nachts schlafen?: Hallo, ich habe soviel schon gehört von Katzenliebhaber. Manche Katzen schlafen durch andere wieder machen Terz ab 3.00 Uhr? Dann sagt man...
  • Kater Zuhause lassen,oder zur anderen Katze dazu gewöhnen?

    Kater Zuhause lassen,oder zur anderen Katze dazu gewöhnen?: Hallo, ich habe da mal eine Frage,und zwar: Eine Bekannte hat einen 5 Monat alten Kater und eine Freundin von ihr und von mir eine 8 Monat alte...
  • Gibt es Sachen, bei denen euch die Katzen einfach nicht in Ruhe lassen?

    Gibt es Sachen, bei denen euch die Katzen einfach nicht in Ruhe lassen?: Mal wieder eine keine Umfrage meinerseits :) Gibt es Tätigkeiten, bei denen euch eure Katzen sowas von auf die Nerven gehen und euch einfach...
  • Ähnliche Themen
  • Katze raus lassen?

    Katze raus lassen?: Ich Frage in letzter Zeit echt viel hier aber ihr gibt mir immer so klare Antworten das gibt mir immer ein gutes Gefühl::bg Also normalerweise...
  • katze krallen ziehen lassen?

    katze krallen ziehen lassen?: hallo liebe katzenfreunde ich bin neu hier und habe ein grosses problem mit meiner katze. unsere katze kratz immer an den ecken von der...
  • Lassen Euch Eure Katzen nachts schlafen?

    Lassen Euch Eure Katzen nachts schlafen?: Hallo, ich habe soviel schon gehört von Katzenliebhaber. Manche Katzen schlafen durch andere wieder machen Terz ab 3.00 Uhr? Dann sagt man...
  • Kater Zuhause lassen,oder zur anderen Katze dazu gewöhnen?

    Kater Zuhause lassen,oder zur anderen Katze dazu gewöhnen?: Hallo, ich habe da mal eine Frage,und zwar: Eine Bekannte hat einen 5 Monat alten Kater und eine Freundin von ihr und von mir eine 8 Monat alte...
  • Gibt es Sachen, bei denen euch die Katzen einfach nicht in Ruhe lassen?

    Gibt es Sachen, bei denen euch die Katzen einfach nicht in Ruhe lassen?: Mal wieder eine keine Umfrage meinerseits :) Gibt es Tätigkeiten, bei denen euch eure Katzen sowas von auf die Nerven gehen und euch einfach...
  • Schlagworte

    katzen lassen mich nicht schlafen

    Top Unten