Katze zur Infusion ruhig halten

Diskutiere Katze zur Infusion ruhig halten im Katzen-Pflege Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen, da in dieser Rubrik auch die Tablettengabe-Tips stehen frage ich mal hier... Unsere Katze benötigt tägliche Infusionen von...

Cecilia99

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
209
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

da in dieser Rubrik auch die Tablettengabe-Tips stehen frage ich mal hier...

Unsere Katze benötigt tägliche Infusionen von 100ml unter die Haut. Ist also nicht nur ein kurzer Pieks sondern das dauert ein paar Minuten.

Leider ist sie eins der
Exemplare, dass nicht einsieht, dass man ihr nur helfen will, und sie wehrt sich wie sie nur kann. Sie hat auch schon nach uns gebissen, diese Hemmschwelle ist also auch weg.

Diese Idee mit dem "Kampfkatzensack" kann ich mir nicht vorstellen, erstens kommen wir nicht an den Rücken ran wo die Infusion hin muss und zweitens - welche Katze läßt es sich bitte gefallen, sich in einen Sack stecken zu lassen (ein Mal vielleicht, aber jeden Tag...?) ?
Wenn man sie in ein Tuch wickeln will windet sie sich wie ein Aal, außerdem haben wir dann wieder das Problem nicht infudieren zu können.

Auch der Nackengriff (nur greifen, nicht hochheben) wirkt nicht im geringsten beruhigend, im Gegenteil.

Wie kriege ich dieses Miez nur unter Kontrolle?

Viele Grüße, Silke
 
26.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Cecilia99

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
209
Gefällt mir
0
Ehrlich gesagt nein - ich kenne die Seite, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr das nicht weh tut :? diese Klammern sitzen ja doch ziemlich fest wenn man sich selber damit kneift...
Hast du das schon mal gemacht?
Gruß, Silke
 

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.398
Gefällt mir
1
Nee, bei uns hat ja das Handtuch gereicht...

Ich weiss auch nicht, aber die Katzen haben halt noch das Fell und wir nicht...::?, vielleicht zwackt es dann nicht so...
 

catz88

Registriert seit
10.01.2005
Beiträge
403
Gefällt mir
0
Hallo Silke,

ich mußte auch schon viele Infusionen geben, aber ich hatte gottseidank eine sehr kooperative Katze (Danke liebe Susi!)
Ich habe aber auch schon fast alle Formen von Medikamenteneingaben durch, bei Katzen, denen das gar nicht gefällt.

Mein Rat, vor allem wenn die Sache längerfristig ist:
Mach ein Ritual daraus. Immer zur gleichen Zeit, immer am gleichen Ort, immer das gleiche Prozedere.
Die Katze wird zwar den Braten sehr schnell riechen und genau zu dieser Zeit alles versuchen um der Behandlung auszuweichen. Aber so wird es zur Routine für sie und irgendwann merkt sie, es geht nicht anders und es gehört für sie zum normalen Tagesablauf, auch wenns unangenehm ist. Aber sie weiß auch, danach ist Ruhe.

Wenn keine Routine da ist, rechnet die Katze jederzeit mit einem "Angriff". Sie steht dauernd unter Stress.

Zur Infusion selber:
Achte darauf, daß die Lösung immer gut warm ist. Es ist unangenehm, wenn da kalte Flüssigkeit reinläuft.
Was mach ihr am meisten Probleme? Der Pieks, oder die Zeit, bis es drin ist?
Wenn es das stechen ist, dann nimm möglichst dünne Nadeln (0,6mm). Wenn sie aber einfach nicht so lange still halten möchte, nimm dicke Nadeln (1,2mm).
Da mußte du selber herausfinden, was für sie am angenehmsten ist.

Du kannst die subkutane Infusion eigentlich überall geben, wo du lose Haut findest. Muß nicht unbedingt im Schulterbereich sein.

Was hat deine Liebe eigentlich? CNI?

Alles Gute und viel Durchhaltevermögen!

lg conny
 

Cecilia99

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
209
Gefällt mir
0
Hallo Conny,

ja, es ist CNI.
Am Wochenende haben wir die Rollen getauscht, mein Freund hält, ich pieke - geht wie üblich beim TA problemlos aber zu Hause überhaupt nicht.

Felifriend hat keinen Effekt genauso wie Rescue-Tropfen, die Wäscheklammermetode ist ein Reinfall, ebenso eine kleine "Mütze", wo vorne ein Loch drin ist und die man über das Köpfchen stülbt, damit sie nicht beißen kann.
Wir haben einen festen Platz, auf dem Wohnzimmertisch, da läßt sie sich schon kaum noch draufsetzen.
Der Pieks ist nicht das Problem, sie macht davor Terror und danach Terror.

Unsere TÄ hat gesagt, ab einem bestimmten Punkt soll man sie gehen lassen, das bringt dann einfach nichts mehr außer einer völlig panischen Katze. Und diesen Punkt überschreitet sie jedes Mal, sie führt sich auf als wollten wir sie umbringen :(

Was sollen wir nur tun?

Gruß, Silke
 

Becci87

Registriert seit
18.07.2007
Beiträge
85
Gefällt mir
0
hallo du!

wir hatten mit unserem balu ganz ähnliche probleme. beim TA ließ er sich super brav infundieren, daheim aufm küchentisch war es ein einziger kampf.
wir haben das dann gelassen und als er einmal ganz entspannt in unserm bett lag, hab ich ihn alleine mit ner butterfly nadel gepiekst, und er war super brav. nach ein paar mal hat es alleine zwar nimmer geklappt, zu zweit kriegen wir es so aber immer hin mittlerweile
wir warten mit dem infundieren, bis balu sich entspannt irgendwo breit gemacht hat, dann krault und hält mein freund an der kopfseite und ich piekse hinten. wir schaffen zwar damit keine riesen mengen, aber es klappt soweit sehr gut und ziemlich stressfrei (wenn er nach einiger zeit sehr wehrhaft wird, lassen wir ihn dann gehen).

wir haben allerdings das glück, einen rollbaren kleiderständer zu besitzen, an dem die infusionsflasche aufgehänt wird, so dass wir ihm durch die ganze wohnung folgen können

die butterfly nadeln sind deshalb so gut, weil sie nicht zu tief reinkönnen, auch wenn er mal zappelt und ich mich dadurch auch beim stechen total sicher fühle...außerdem tropft es mit denen die wir haben (grüne) auch nicht zu langsam

vllt klappt es bei euch so ja auch!

ich wünsche euch ganz ganz viel erfolg!

alles liebe, becci
 

Cecilia99

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
209
Gefällt mir
0
Hallo Becci,

danke für deine Idee. Ich hatte schon gelesen, dass einige ihre Katzen im Schlaf (!) infudieren, oder eben wo sie es sich gemütlich gemacht haben - die Variante will ich eigentlich bis zum Schluss offen lassen, weil ich befürchte, dass wir der Katze dann alle ihre Ruheplätze nach und nach streitig machen.

Wir hatten es zuerst im Wohnzimmer probiert, und seitdem verkriecht sie sich wenn sie sich im Wohnzimmer aufhält und ihr jemand auf die Pelle rückt immer häufiger unter dem Tisch oder den Stühlen, das heißt für mich der Behaglichkeitsfaktor in dieser Umgebung hat schon nachgelassen.
Das Bett in dem sie jede Nacht und auf häufig am Tag schläft würde ich ihr nicht gerne so "ungeliebt" machen.

Im Moment haben wir eine verrückte Möglichkeit gefunden, von der ich im Leben nicht geglaubt hätte, das sie funktioniert - die letzten zwei Tage war sie allerdings schon wieder *etwas* aufgekratzt, ich hoffe das hält sich noch eine Weile in Grenzen *auf-Holz-klopf*

Gruß, Silke
 

Becci87

Registriert seit
18.07.2007
Beiträge
85
Gefällt mir
0
sorry, dass ich so lang nicht da war. verstehe das total mit den schlafplätzen und so
darf ich fragen, was für ne möglichkeit das ist, die du jetz gefunden hast?
 

Cecilia99

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
209
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,
da sich unsere verrückte Methode seit inzwischen bald 2 Jahren bewährt (und hier vielleicht besser gefunden wird als in meinem Krankheitsthread) möchte ich sie noch mal vorstellen.

Wir machen jedes Mal eine kleine Theatervorstellung:

Die Katze wird wie auf dem Weg zum TA in den Kennel gesetzt, Decke drüber, dann geht einer mit ihr zum "TA".
Früher sind wir teilweise sogar eine Runde mit dem Auto um den Block gefahren, inzwischen genügt ein kurzer Fußweg.
Durch die Hintertür geht es zurück in den Keller unseres Hauses. Dort steht in einem durch einen Vorhang abgetrennten Bereich ein Tisch und eine Stehlampe mit der Infusionsflasche bereit.
Die Katze weiß offenbar nicht, dass sie wieder in "ihrem" Haus ist und hält ziemlich still, nicht so toll wie beim TA (wo sie tierische Angst hat und sich gar nicht bewegt), aber es geht.
Ist alles vorbei wird der Kennel wieder zu gemacht, Decke drüber, wieder hinten raus, ein kleiner Spaziergang - und dann sind wir wieder "zu Hause".

Vor einigen Monaten waren unsere CNI-Werte so gut gesunken, dass wir die tägliche Infusion auf alle 2 Tage ausdehnen konnten. Monk ist fit wie ein Turnschuh und genießt ihr Leben sichtlich - wir hoffen das das noch lange so bleibt :-)

Gruß,
Silke
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Meine liebe Silke,

ich freue mich so das zu hören.

Übrigens habe ich gerade heute für Mika mein Infundier-Starter-Set abgeholt...

Mika ist noch nicht dehydriert, aber erstens hat er jetzt diese Oxalatkristallgeschichte, zweitens geht er ins vierte Jahr mit CNI, die Werte waren ja von Anfang an auch ziemlich hoch und lange packt er es nicht mehr alleine.

Im Moment starre ich das Ding an und weiß nicht, wie es gehen soll, lasse mir heute abend von meiner Schwester erst mal einen Crash-Kurs verpassen. Drück mir die Daumen, daß Mika mitspielt.
 

Cecilia99

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
209
Gefällt mir
0
Liebe Petra,

ich drücke Daumen und große Zehen und Pfoten und alles was da ist!

Am Anfang habe ich auch jeden Handgriff fünf mal überlegt und nachgeprüft - glaub mir, ich weiß wie es dir geht ;-)
Inzwischen ist das alles Routine...
Schnipsel an der Flasche ab, auf den Kopf stellen, Infusionsschlauch reinstecken, mit dem Rädchen abklemmen, Flasche aufhängen, Flüssigkeit in die Kammer pumpen, Rädchen auf bis der Schlauch mit Flüssigkeit gefüllt ist, wieder abklemmen, Kanüle drauf - dauert keine Minute mehr.

Wir stechen die Flasche oben immer noch an (die Infusion läuft bei uns dann schneler), dann muss man allerdings die Mengenstriche anpassen weil sie sich ja nicht mehr zusammendrückt.

Viel Glück und einen ruhigen Mika!
Gruß, Silke
 
Thema:

Katze zur Infusion ruhig halten

Katze zur Infusion ruhig halten - Ähnliche Themen

  • Katze haart extrem und hat Schuppen.

    Katze haart extrem und hat Schuppen.: Ich weiß mir bald keinen Rat mehr. Meine schwarz-weiße Katze haart schon seit Monaten so extrem, dass ich Angst habe, dass durch das Waschen der...
  • Katzen scheren

    Katzen scheren: Hallo ihr Lieben! Ich mal wieder - ich weiß, ich melde mich hier nur noch seltenst zu Wort, ich habe einfach zu viel Reallife. ::w Schiller und...
  • Farbpigmente an der Katze

    Farbpigmente an der Katze: Hallo Ihr lieben, vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich habe gestern gemalt und ich benutze echt Pigmente von Kremer, leider haben die nirgendswo...
  • Wie kann ich meiner Katze helfen die Haarballen einfacher los zu werden?

    Wie kann ich meiner Katze helfen die Haarballen einfacher los zu werden?: Hallo zusammen! Ich bin ganz neu hier und hätte gleich mal eine Frage, wie man schon im Titel liest weiß man vllt schon worum es geht. Wenn meine...
  • katze macht neuerdings in die wohnung

    katze macht neuerdings in die wohnung: hallo! ich bin zurzeit völlig ratlos. meine Katze macht neuerdings hin und wieder ihr großes Geschäft in die Wohnung. Was ich seltsam finde ist...
  • katze macht neuerdings in die wohnung - Ähnliche Themen

  • Katze haart extrem und hat Schuppen.

    Katze haart extrem und hat Schuppen.: Ich weiß mir bald keinen Rat mehr. Meine schwarz-weiße Katze haart schon seit Monaten so extrem, dass ich Angst habe, dass durch das Waschen der...
  • Katzen scheren

    Katzen scheren: Hallo ihr Lieben! Ich mal wieder - ich weiß, ich melde mich hier nur noch seltenst zu Wort, ich habe einfach zu viel Reallife. ::w Schiller und...
  • Farbpigmente an der Katze

    Farbpigmente an der Katze: Hallo Ihr lieben, vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich habe gestern gemalt und ich benutze echt Pigmente von Kremer, leider haben die nirgendswo...
  • Wie kann ich meiner Katze helfen die Haarballen einfacher los zu werden?

    Wie kann ich meiner Katze helfen die Haarballen einfacher los zu werden?: Hallo zusammen! Ich bin ganz neu hier und hätte gleich mal eine Frage, wie man schon im Titel liest weiß man vllt schon worum es geht. Wenn meine...
  • katze macht neuerdings in die wohnung

    katze macht neuerdings in die wohnung: hallo! ich bin zurzeit völlig ratlos. meine Katze macht neuerdings hin und wieder ihr großes Geschäft in die Wohnung. Was ich seltsam finde ist...
  • Schlagworte

    wie werden katzen für infusionen beruhigt

    ,

    katze stillhalten

    ,

    katze infusion sack

    ,
    katze still halten
    , katze infundieren, , , katze wehrt sich plötzlich gegen infusion, sack infusionen, katze subkutane infusion einwivkeln handtuch, katze infusion, katze hält bei infusion nicht still, infusion katze, katzen ruhig stehen, wäscheklammer trick katze, katze subkutane infusion, wie kann man eine katze ruhighalten
    Top Unten