Katze wird von Artgenossen angegriffen...

Diskutiere Katze wird von Artgenossen angegriffen... im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; unsere Alinka ist eine Freigängerin. Sie ist jetzt 6 Monate alt und streift täglich durch unseren Garten. Wir haben hier viele Nachbarskatzen...

alampa

Registriert seit
19.07.2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
unsere Alinka ist eine Freigängerin. Sie ist jetzt 6 Monate alt und streift täglich durch unseren Garten. Wir haben hier viele Nachbarskatzen. Gestern bemerkte ich an der Katzenklappe mehrere Fellknäuel, dachte mir auch noch nichts. Sie hat auch
öfter mal einen kleinen Kratzer im Gesicht, aber ich dachte das kommt von den Büschen etc. wo sie so durchschleicht.
Heute morgen, traute sie sich schon gar nicht durch die Katzenklappe ins Freie. Ich lüftete dann die Wohnung und Alinka ging mit mir nach draußen. Als sie einen Vogel sah lief sie auf die Wiese und pötzlich kamen von 2 Seiten 2 Nachbarskatzen und stürzten sich auf meine Alinka. Die schrie nur noch und ich ließ alles fallen was ich in den Händen hielt und ging dazwischen.
Könnt ihr mir einen Tip geben, was man da tun kann?
Oder soll man gar nix machen?
Ich kann ja nicht ständig draußen stehen.
Alinka ist übrigends nur tagsüber draußen.
 
05.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze wird von Artgenossen angegriffen... . Dort wird jeder fündig!

Ulrich

Gast
Sie werden ihre Reviere neu aufteilen müssen, das dauert eine Weile. Da ist natürlich die Verletzungsgefahr für Alinka sehr hoch, ich würde mich für den Notfall mit Medikamenten und so weiter darauf einstellen. Ich glaube nicht, dass sich die Nachbarskatzen gegen sie zusammenrotten, das wird ein Zufall gewesen sein.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ist sie kastriert?
Kennst Du das Geschlecht der Nachbarskatzen?
 

alampa

Registriert seit
19.07.2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
die eine nachbarskatze ist ein weibchen, daß weiß ich sicher.
Alinka ist nicht kastriert. Wir wollen Nachwuchs.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Na ja, potente Kätzinnen und Kater raufen halt um's Revier ::?. Eine Kastration würde die Lage da sicher entspannen. Außerdem können sich potente Freigänger bei Raufereien oder Begattungsakt mit FiV infizieren, das auch auf die kitten übertragbar und tödlich ist. Dagegen gibt es (noch) keine Impfung. Ist sie als Freigängerin denn gegen die ebenfalls tödliche Leukose geimpft ? Infizierter Speichel wäre nämlich ebenfalls übertragbar auf die Kätzchen.

Wenn ich also gesunde kitten wollte, würde eine Mutterkatze in spe bei mir keinesfalls Freigang haben :?. Jedes Jahr verschwinden freilaufende Mutterkatzen ... und die kitten müssen dann von Hand mit der Flasche aufgezogen werden. Das solltest Du in Deinem Fall dann auf jeden Fall beherrschen und auch zeitlich leisten können. So alle 2 Stunden füttern rund um die Uhr bei 3-6 Babykatzen ... das ist dann ein richtig anstrengender und schwieriger Job :roll:.
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Alinka ist nicht kastriert. Wir wollen Nachwuchs.
Hallo Alampa,

da ihr ja offensichtlich um die Gesundheit eurer Kleinen besorgt seit, rate ich dringend davon ab sie unkastriert nach draussen zu lassen.

Alinka kann jetzt jederzeit rollig werden. Sie wird gut gefüttert und hat einen warmen Rückzugsort, da wird die Winterzeit die Geschlechtsreife nicht bremsen. Aber dass eine Katze geschlechtsreif ist heisst nicht, dass sie körperlich und seelisch schon bereit für das Austragen und Aufzucht der Jungen ist. Bei so jungen Tieren besteht ein hohes Risiko, dass es gesundheitliche Komplikationen gibt, oder die Kitten nicht angenommen werden.

Die Gefahr, dass sie sich bei der Paarung mit tödlichen Krankheiten ansteckt, wurde ja schon genannt. Katzenaids und Leukose sind leider unter unkastrierten Feigängern weit verbreitet, das Risiko entsprechend groß.

Auch noch wichtig: Kennt ihr die Blutgruppe von euerer Alinka? Wenn Sie B hat, und sich mit einem A Kater (die häufigere Blutgruppe) paart, sterben die Kitten, die die Blutgruppen A und AB erben, an den Antikörpern in der Muttermilch. Ein weiterer Grund, von unkontrollierter Verpaarung abzusehen.

Wenn ihr unbedingt einen Wurf wollt, sorgt dafür, dass Alinka bei der Deckung alt genug (mind. 1 Jahr) ist, und dass IHR den Kater aussucht, vorher die wichtigsten Gesundheitstests gemacht wurden, und finanziell und zeitlich die (notfalls Hand-)Aufzucht von bis zu 8 Kitten gesichert sind sowie ausreichend geeignete Abnehmer da sind.

Ein bisschen kann ich den Gedanken ja verstehen, wenn man der Natur ihren Lauf lassen will. Gerade bei Katzen, die ja noch sehr "ursprünglich" sind. Aber wo fängt das an, wo hört das auf? Dann dürfte man Katzen auch nicht mehr zufüttern und nicht mehr in die Wohnung lassen, sie nicht mehr zum Tierarzt bringen... und sich mit der "natürlichen" Lebenserwartung von 7 bis 8 Jahren ebenso abfinden wie mit der "natürlicherweise" hohen Kittensterblichkeit.
 

alampa

Registriert seit
19.07.2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
also, ich habe jetzt am 18. Dezember einen Termin zur Kastration.
Ihr habt mich überzeugt. Ich denke es wird besser sein.
Ich bin halt sehr natürlich aufgewachsen und wir hatten immer Katzen und auch Nachwuchs, deshalb habe ich mir bisher noch nicht wirklich viele Gedanken drüber gemacht.
Sehr nett von euch, daß ihr einen so unterstütz.
Allerdings finde ich Kommentare wie "*hust* Kein Kommentar" nicht so schön, und wenig informativ. Deswegen ist man ja in einem solchen Forum, um sich auszutauschen und nicht gleich angegriffen zu werden, nur weil man der Natur seinen Lauf lassen will.
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Hallo Katrin,

diesen Entschluß finde ich klasse, und es freut mich sehr, dass Du weiterhin hier schreibst.

Das Thema "Katzennachwuchs" ist hier im Forum ziemlich explosiv, und nach dem was ich in den Jahren hier so mitbekommen hab, kann ich die etwas harschen Reaktionen nicht ganz verübeln.

Es sind hier halt viele, die sich sehr im Tierschutz engagieren, und Unmengen Zeit, Kraft und Nerven investieren um das Katzenelend einzudämmen. Sie pflegen bis zur emotionalen und finanziellen Erschöpfung kranke Katzen, päppeln Flaschenkinder auf, bemühen sich um die Vermittlung so unendlicher vieler heimatloser Tiere, und müssen immer wieder erleben, dass die Kittenflut kein Ende nimmt und ihnen bei allen Bemühungen immer wieder welche ihrer Schützlinge unter den Händen wegsterben.

Und das alles wegen Menschen, die "nur" der Natur ihren Lauf gelassen haben, und dann, wenns schief läuft, bestenfalls noch um Hilfe bitten oder schlimmstenfalls die Katzen einfach sich selbst überlassen.

Daneben gibts noch die Foris, die ihre geliebten Katzen viel zu früh an irgendwelche vermeidbaren ansteckenden oder Erbkrankheiten verloren haben, weil die "Kittenproduzenten" sich nicht um Gesundheitsvorsorge geschert haben, nach dem Motto es wird schon alles gut gehen, die Natur wirds schon richten.

Solche Erfahrung prägen, und machen empfindlich...

Um so schöner ist es dann, wenn Leute so wie Du reagieren und sich überzeugen lassen - das gibt Mut und Kraft, weiterzumachen.
 

Pipsi

Gast
::w Erstmal danke das du deine Süße kastrieren läß. Bitte laß sie auch vorher nicht mehr raus. Es ist zu gefährlich. Vielleicht kannst du dir ja noch ein Katzenkind holen, damit sie nicht so alleine ist und auch schon einen Kumpel hat.
Nadua, das hast du alles so schön gesagt. Ich habe diese Jahr auch wieder soviel Leid mitgekriegt, das ich selber schon kaum mehr konnte. Die Menschen sind sooooo vernagelt.
Ja, du hast meine Gefühle und mein Denken niedergeschrieben. Ich wollte auch eine spitze Bemerkung machen, hatte aber nicht einmal dazu mehr die Kraft gehabt.
Nur die Bemerkung" wir wollen Nachwuchs" hat mir die Kehle zugeschnürrt. Es wäre sicherlich etwas Schlimmes aus mir rausgebrochen.

Darum bin ich dankbar, das du deinen kleinen Plüschpopo kastrieren läst.

Wenn du unbedingt selber einmal Kitten haben möchtest, das kann ich auch verstehen, melde dich bei den Katzenschutzorganisationen und ziehe
verwaiste Kitten auf und helfe bei der Vermittlung mit, sorge dafür das sie ein schönes zu Hause finden.
Da bekommst du alles mit, Ängste, Freuden, Sorgen, Tränen und Kosten, Kosten, Kosten.
Nochmal, Danke, das du die Fellnase kastrieren läßt.::w
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Allerdings finde ich Kommentare wie "*hust* Kein Kommentar" nicht so schön, und wenig informativ. Deswegen ist man ja in einem solchen Forum, um sich auszutauschen und nicht gleich angegriffen zu werden, nur weil man der Natur seinen Lauf lassen will.
Katrin, das solltest Du bitte Gwion nicht übel nehmen, da hat sie sich vermutlich, - wie ich, - ganz schwer beherrscht. Also bitte nicht als Angriff werten, ja ? Das war wirklich noch keiner :wink:. Bei so einem Satz wie "wir wollen Nachwuchs" stockt bei so manchem hier beinah' der Atem.

Schau, es gibt soo viel Elend da draußen, ganz besonders mit wilden Kätzchen oder ausgesetzten unkastrierten Kätzinnen, die oft, schon selbst schwer erkrankt und ausgezehrt, noch Junge bekommen (müssen). Das ist ein Faß ohne Boden und oft so unendlich traurig :cry:. Nadua hat das wirklich gut erklärt. Wenn man solche Fälle öfters miterlebt, kann man "'mal kitten wollen" wirklich nimmer hören ::?. Denk' Dir nur, jeder Katzenhalter wollte das ... weil, was dem einen zusteht ...

Eine kastrierte Freigängerin lebt auf jeden Fall deutlich sicherer, schon allein wegen dieser beiden Infektionskrankheiten, das kannst Du mir glauben. So süß kleine Kätzchen sind, es gibt leider schon eine ganze Menge zuviel davon. Pipsis Vorschlag wär' doch eine schöne Möglichkeit, sich, trotz kastierter Alinka, 'mal mit kitten abzugeben, findest Du nicht ?

Freut mich jedenfalls, daß Du Deinem Schätzchen da so einiges an Risiken ersparst mit der Kastration ::j!
Wenn nur alle Freigängerhalter so wie Du zu überzeugen wären ...

 

alampa

Registriert seit
19.07.2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
hallo ihr lieben.::w
ich kann euch sehr gut verstehen, und bin für jeden rat dankbar.
ich kann mir auch gut vorstellen, wenn man nur leid sieht, daß man hochsensibel wird.
ich will nur das beste für meine kleine alinka und bin überzeugt, dass die kastration der beste weg sein wird. alinka wurde auch von mir hochgepeppelt, da sie einfach in einem karton auf der straße ausgesetzt wurde:confused: .
klein hilflos und sehnsüchtigt wartend holte ich sie aus dem tierheim. ich habe die dame vom tierheim bereits verständigt und sie gibt mir sofort bescheid, wenn wieder kätzchen abgegeben werden, dann holen wir uns ein kleines dazu.
so gibt man einem kleinen wesen ein zuhause.
find ich auch besser so. es gibt genug kleine katzen die ein zuhause möchten, warum sollte man aus eigenem egoismus heraus wieder neues leben in die welt setzen.
ach so, wegen dem state, ist schon lange vergessen, ich bin nicht nachtragend.
nochmals danke für eure tips, vielleicht habt ihr ja noch weiter erfolg bei anderen nachwuchszüchtern. ich wünsch es euch::t2


ganz liebe grüße
katrin mir alinka::w
 

misjara

Registriert seit
27.09.2006
Beiträge
452
Gefällt mir
0
ich will nur das beste für meine kleine alinka und bin überzeugt, dass die kastration der beste weg sein wird.
Prima!!

ich habe die dame vom tierheim bereits verständigt und sie gibt mir sofort bescheid, wenn wieder kätzchen abgegeben werden, dann holen wir uns ein kleines dazu.
so gibt man einem kleinen wesen ein zuhause.
find ich auch besser so. es gibt genug kleine katzen die ein zuhause möchten, warum sollte man aus eigenem egoismus heraus wieder neues leben in die welt setzen.
Das finde ich super und ich drück euch die Daumen, dass ihr bald fündig werdet!!

Viele Grüße
Anke
 

Machamama

Registriert seit
16.07.2007
Beiträge
1.699
Gefällt mir
0
Das habt Ihr aber gut hinbekommen!

Danke Katrin!
 
Thema:

Katze wird von Artgenossen angegriffen...

Katze wird von Artgenossen angegriffen... - Ähnliche Themen

  • Kater wurde kastriert, Katze überfordert

    Kater wurde kastriert, Katze überfordert: Hallo, gestern Mittag wurde mein Kater kastriert und seit dem ist meine Katze total Wesensverändert. Ich habe bei mehreren Tierärzten angerufen...
  • Katze geht aus Katzenklos und pinkelt direkt da nach auf Badematte

    Katze geht aus Katzenklos und pinkelt direkt da nach auf Badematte: Guten Tag Leute, ich hab nochmal kurz ne Frage. Wir haben immer wieder (nicht überaus oft) Pipi Flecken auf Badematten oder Fußabtreter. Da wir...
  • Katze kackt in die Wohnung!

    Katze kackt in die Wohnung!: Hallo Leute, ich hab mich hier gerade angemeldet um nach eurer Meinung zu fragen. Ich habe 5 Katzen (alter der Katzen 2 J, 1 J, 15 Wochen). Die...
  • Meine Katze ist ausm Dachgeschoss aufs Dach geklettert

    Meine Katze ist ausm Dachgeschoss aufs Dach geklettert: Hallo Mein Kater ist ca. 17 Wochen alt seit ein paar Tagen findet er meine Dachfenster toll ist aber nie raus bis heute er muss durch mein...
  • Katze beim spielen versehentlich leicht getreten

    Katze beim spielen versehentlich leicht getreten: Hallo ich bin neu hier :) ich habe meine Katzen (2 Geschwister) vor ein paar Tagen bekommen, sie lieben es mit einem Stück Pappe zu spielen...
  • Ähnliche Themen
  • Kater wurde kastriert, Katze überfordert

    Kater wurde kastriert, Katze überfordert: Hallo, gestern Mittag wurde mein Kater kastriert und seit dem ist meine Katze total Wesensverändert. Ich habe bei mehreren Tierärzten angerufen...
  • Katze geht aus Katzenklos und pinkelt direkt da nach auf Badematte

    Katze geht aus Katzenklos und pinkelt direkt da nach auf Badematte: Guten Tag Leute, ich hab nochmal kurz ne Frage. Wir haben immer wieder (nicht überaus oft) Pipi Flecken auf Badematten oder Fußabtreter. Da wir...
  • Katze kackt in die Wohnung!

    Katze kackt in die Wohnung!: Hallo Leute, ich hab mich hier gerade angemeldet um nach eurer Meinung zu fragen. Ich habe 5 Katzen (alter der Katzen 2 J, 1 J, 15 Wochen). Die...
  • Meine Katze ist ausm Dachgeschoss aufs Dach geklettert

    Meine Katze ist ausm Dachgeschoss aufs Dach geklettert: Hallo Mein Kater ist ca. 17 Wochen alt seit ein paar Tagen findet er meine Dachfenster toll ist aber nie raus bis heute er muss durch mein...
  • Katze beim spielen versehentlich leicht getreten

    Katze beim spielen versehentlich leicht getreten: Hallo ich bin neu hier :) ich habe meine Katzen (2 Geschwister) vor ein paar Tagen bekommen, sie lieben es mit einem Stück Pappe zu spielen...
  • Schlagworte

    katze wird angegriffen

    ,

    ,

    katze von nachbarskatze angegriffen

    Top Unten