Katze und Kind

Diskutiere Katze und Kind im Katzen-Erziehung Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, unsere Tochter ist jetzt 2 Jahre alt. Wir möchte uns gerne eine Katze zulegen und sind uns darüber einig, einem älteren Tier aus dem...

Anonymous

Gast
Hallo,

unsere Tochter ist jetzt 2 Jahre alt.

Wir möchte uns gerne eine Katze zulegen und sind uns darüber einig, einem älteren Tier aus dem Tierheim ein Zuhause zu geben. Haben uns im naheliegenden Tierheim auch schon einige angeschaut. Dort ist ein ganz lieber verschmuster Kater, den wir gerne
zu uns nehmen würden.

Aber in unserem Bekanntenkreis wird immer darüber "gemeckert". Sie meinen, daß unsere Tochter dafür noch zu klein wäre. Die Katze sich dann durch das Kind, was ja in dem Alter noch etwas tolpatschig und laut ist, gestört fühlen würde und sich mit kleinen Kindern sowieso nicht wohlfühlt und und und.

Dann hat mir jemand gesagt, daß sich das Kind (und auch wir) mit Toxoplasmose infizieren könnten, wenn wir einen "Freigänger" haben. Der würde sich draußen garantiert irgendwo sowas einfangen wird behauptet.

Jetzt sind mein Mann und ich total verunsichert. Haben uns doch so sehr eine Katze gewünscht und es wird uns so mies gemacht.

Deswegen möchte ich mich heute mal an "Katzenliebhaber" und "Katzenkenner" wenden und deren ehrliche Meinung hören. Was ist dran an dieser Toxoplasmose und wie sieht es aus mit dem Umgang mit Kindern im Kleinkindalter???

Vielen Dank schonmal im voraus.

Viele Grüße !!!!
 
12.02.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze und Kind . Dort wird jeder fündig!

Angeline

Gast
Hallo Biggi!

Toxoplasmose ist nur für Schwangere und für Leute mit geschwächtem Immunsystem gefährlich (z.b. HIV-Patienten).
Ausserdem ist nicht automatisch jede Katze mit dem Erreger infiziert.
Die Übertragung erfolgt hauptsächlich durch den Kontakt mit Katzenkot,aber auch durch den Verzehr von rohem Fleisch,bei der Gartenarbeit und auch im Sandkasten kann man sich damit anstecken.
Falls man sich damit ínfiziert kommt es entweder zu gar keinen Beschwerden oder zu grippeähnlichen Symptomen wie Muskelschmerzen,leichtem Fieber,Kopfweh und gelegentlich auch Durchfall,dir nach ein paar Tagen wieder weggehen.
Solange du nicht so bald ein zweites Kind planst musst du dir um Toxoplasmose eigentlich keine Gedanken machen.
Wenn du dich bis zur nächsten Schwangerschaft noch nicht damit infiziert hast,muss dein Mann während der Schwangerschaft die Reinigung des Katzenklos übernehmen.
Sonst gibt es eigentlich damit gar keine Probleme,auch nicht für deine Tochter.

Deiner Tochter solltest du klarmachen das eine Katze schmerzen empfindet wenn sie zuviel geknuddelt und gedrückt wird.
Auch will eine Katze nicht immer festgehalten und getragen werden,wie unangenehm das ist kannst du ihr zeigen indem du sie auch mal gegen ihren Willen festhältst.
Wenn deine Tochter das alles versteht und einhält,spricht eigentlich nichts gegen eine Katze.
Die meisten Katzen wehren sich selber und gehen weg,oder fauchen und kratzen wenn es ihnen zu viel wird.
Auf jeden Fall solltest du der Katze eine Rückzugsmöglichkeit schaffen in die sie sich zurückziehen kann wenn sie ihre Ruhe will,dort darf sie auch von niemand bedrängt werden.
Das Klo sollte am besten eine Haube haben damit deine Tochter nicht an das Streu kommt und damit spielt,auch hat die Katze so mehr Ruhe dort drinnen.
Katze und Kind nur unter Aufsicht zusammen zu lassen ist wahrscheinlich für beide besser :wink:

Ich wünsche euch viel Spass mit eurer Katze,hört nicht zu sehr auf das was Leute die selbst keine Katzen haben sagen :twisted:
 

Muffin

Registriert seit
11.07.2002
Beiträge
695
Gefällt mir
0
hallo biggi rh,
das mit der toxoplasmose hat dir angie ja bereits erklärt. unsere mitglieder tiger und gina (tschuldigung wenn ich grad jemand vergesse) habe in letzter zeit auch babys bekommen. trotz katze(n). wenn du dich informierst und gewisse sachen (nicht das kaklo reinigen, ev. vorher testen lassen...) berücksichtigst, sollte das kein problem sein.
wie das mit der 2-jährigen tochter klappt kann ich dir nicht sagen, da kinderlos. aber wenn du die kleine so einschätzt dass sie auch verstehen kann das eine katze kein teddybär ist, sondern ein lebewesen, oder ihr auch dieses bewusstsein näherbringen möchtest,... warum nicht. achtet aber darauf dass dieses näherführen nicht zu lasten der katze, des katers geht. nachdem ihr euch gedanken darüber macht, glaube ich ist das schon gewährleistet.
und, angie hats ganz richtig gesagt, lasst euch nicht von leuten, die keine katze(n) haben davon abbringen. wenn das so ein riesen problem, oder gar gefährlich wäre, würden euch die leute hier im forum sicher auch abraten und zwar ehrlich und aus überzeugung oder erfahrung.
 

*ratte*

Gast
Hi und willkommen im Club der Unsicheren...

hab mich selbst erst vor kurzem wegen der Toxoplasmose kundig gemacht und erfahren, dass es garnicht soooo leicht ist sich anzustecken, wenn man die Spielregeln beachtet. :) Hat Angie ja auch schon geschrieben!! Laß Dich also nicht verrückt machen :wink:

Mit deiner Tochter und der Katze ist es etwas schwieriger, aber nicht unmöglich!! Seh ich immer wieder bei unseren Freunden und Bekannten. Die haben teilweise erst die Katze und dann die Kinder, oder andersherum bekommen.
Da gab es fast nie Probleme :roll: Du solltest nur beachten, dass du Dein Töchterchen viel miteinbeziehst..sprich Auswahl der Katze, Heimholen..., damit sie sich gleich mit der Idee anfreunden kann und nicht eifersüchtig ist. Ihr werdet nämlich garantiert Eurem neuen Mitbewohner viiiieeeellll Aufmerksamkeit schenken.
Außerdem bin ich auch der Ansicht, dass es allen Kindern guttut mit Tieren aufzuwachsen..sind dann auch weniger Karankheitsanfällig..hab ich gehört :!:

Trotzdem zeigt Eurer Kleinen auch gleich das die Katze ein Lebewesen und kein Spielzeug ist, also nicht zu viel herumtragen, am Schwanz ziehen...und gebt der Katze die Möglichkeit auf ein Rückzugsplatz!!!


Viel Spaß :P
 

Tinkerbelle

Gast
Zur Toxoplasmose ist wirklich alles gesagt...
Ansonsten kann es durchaus klappen, eben wenn du der Katze auch ihre Bedürfnisse zugestehst und akzeptierst, dass deine Tochter auch mal eine gewischt bekommen könnte, wenn sie die Grenzen des für die Katze Akzeptablen verletzt. Das tut vielleicht erstmal weh, aber sie lernt dadurch, dass das Tier ein Lebewesen ist und kein Spielzeug, und meistens entwickeln Kinder gerade dadurch ein besonders gutes Sozialverhalten, lernen früh Rücksichtnahme und Verantwortung zu übernehmen.
Eure Wahl klingt übrigens ganz gut, denn meistens sind erwachsene kastrierte Kater ziemlich gutmütig (meistens...).

Gruß ( und viel Spaß) Birgit
 

Anonymous

Gast
Hallo Biggi Rh.,

die Kinder meiner Freundin sind alle mit Katzen aufgewachsen, und das ist auch gut gegangen. Deine Tochter muss natürlich erst mal lernen, mit einem lebendigen Tier umgehen zu können, da sehe ich aber keine großen Probleme, denn Kinder verstehen schon recht schnell, das so ein Tier auch Gefühle hat und z.B. Angst hat, wenn man laut ist oder direkt in der Nähe herumtobt.
Probleme kann es aber geben, wenn der Kater keine Kinder kennt. Dann kann so ein kleines Menschlein ihm schon große Angst einjagen und er kann in Panik verfallen. In diesem Fall müsste eine ganz langsame und ruhige Aneinandergewöhnung erfolgen, was für deine Tochter sicher nervend wäre dauernd Rücksicht zu nehmen (kann man von einer Zwiejährigen kaum erwarten). Besser wäre es deshalb gezielt nach einer Katze zu suchen, die Kinder kennt, oder eine junge Katze zu nehmen, die dann mit deiner Tochter aufwächst.
Der Kater meiner Freundin, der mit den Kindern aufgewachsen ist, ist so dermaßen an ihnen gewöhnt, das er sogar, wenn sie laut in ihrem Kinderzimmer streiten, dazwischen liegt und pennt. Der andere Kater aber, der später hinzu kam, hat schon mehr Angst, wenn die Kinder laut sind oder mal rennen und toben, dafür hat er Rückzugsmöglichkeiten im Schlafzimmer und ein weiteres Zimmer, wo die Kinder Tobe- und Schreiverbot haben, und auch nicht reindürfen, wenn der Kater sich dorthin zurückzieht.
Alle drei Katzen schlafen bei den Kindern mit im Bett, und selbst als meine Freundin schwanger war, gab es keinen Toxoplasmose-Fall, auf die Reinigung des Kaklos sollte während einer Schwangerschaft verzichtet werden, und deine Tochter darf nicht mit dem Katzenklo spielen und den Kot berühren, dann kann sie sich auch nicht anstecken (falls die Katze überhaupt Erreger haben sollte).
 

tigercats

Gast
Hallo,
wir haben auch drei Kinder (inzwischen 4 bis 9 Jahre) und haben unsere Katzen mit Absicht von Leuten genommen, die auch Kinder haben, so dass die Katzen schon an Kinder gewöhnt waren. So hat es, bis auf eine normale Eingewöhnungszeit, keine Probleme gegeben. Der Kater läßt von den Kindern wirklich alles mit sich machen, ins Puppenbett legen usw.. Man muss natürlich immer ein bißchen gucken, obwohl sie normalerweise echt gesittet mit ihm umgehen. Die Katze ist da empfindlicher und haut einfach ab, wenn es ihr zu viel wird. Na ja, der Kater haut schon auch ab, bei ihm liegt einfach die Grenze woanders.
Was ich eigentlich sagen wollte: Es ist sicher sinnvoll, schon bei der Auswahl darauf zu achten, wie ein Tier mit Kindern zurechtkommt bzw. ob es vielleicht sogar an Kinder gewöhnt ist. Würde ich im Tierheim einfach mal nachfragen!

Ansonsten sind Kinder ab zwei ja schon recht lernfähig. Ich würde ihm erlauben, die Katze zu streicheln, aber nicht, sie hochzuheben. Das sind klare Grenzen und so kann am wenigsten passieren (sowohl der Katze als auch dem Kind).

Gruß, Caro
 

Sorceress

Registriert seit
10.07.2002
Beiträge
314
Gefällt mir
0
Also ich bin selbst mit Katzen gross geworden. Es gibt ein Foto von mir mit ca. 3 Jahren wie ich ganz vorsichtig ein kleines Kätzchen halte. Mir wurde meine Liebe zu Katzen praktisch "in die Wiege gelegt". Ich finde es ist wichtig dass Kinder einen Bezug zu Tieren haben, die Verantwortung lernen und erleben wie schön es ist, wenn ein Tier einem seine Liebe und sein Vertrauen schenkt. Dies hat meiner Meinung nach einen sehr grossen Einfluss auf das Sozialverhalten der Kinder. Zum Thema Ansteckung und Krankheiten: Ich bin auch der Meinung, dass Kinder die mit Tieren aufwachsen widerstandsfähiger bwz. ein stabileres Immunsystem bekommen.
Wir haben noch keine Kinder, aber ich habe da absolut keine Bedenken, wenn es denn mal soweit sein sollte. Bekannte von uns haben eine 3jährige Tochter, 2 Hunde und eine Katze, und das läuft absolut problemlos ab (übrigens ist da jetzt grade das zweite Kind unterwegs).

Gruss
Sorceress
 
Thema:

Katze und Kind

Katze und Kind - Ähnliche Themen

  • Katze spielt zu grob mit Kind

    Katze spielt zu grob mit Kind: Hallo, ich bin ganz neu hier und habe gleich die erste Frage: Wir haben einen 6 Monate alten, noch unkastrierten Kater. Und insgesamt drei Kinder...
  • katze und kind

    katze und kind: Hallo alle zusammen!! Bin jetzt auch seit einer Woche stolze Dosenöffnerin!! Unsere neue Mitbewohnerin hat sich auch sehr gut eingewöhnt ich habe...
  • Zusammenzug von Katzen und Kindern !!!

    Zusammenzug von Katzen und Kindern !!!: Hallo, da ich vorhabe im nächsten Jahr mit meiner Freundin zusammenzuziehen, wird folgendes Problem auf uns zukommen: Sie wohnt in einer 105 qm...
  • Katze duldet keine Kinder!

    Katze duldet keine Kinder!: Hallo, also wir haben eine fast 2 Jahre alte sehr liebe und total verschmuste Katze. Sie ist bei uns, seit dem sie 12 Wochen alt ist. Shiva läßt...
  • Katze fällt Kinder an

    Katze fällt Kinder an: Hallo Wir haben folgendes Problem: Unsere Katze ist jetzt 12 Wochen alt.Mit 7 Wochen hatten wir sie bekommen. Wir haben zwei Kinder von 4 und 1...
  • Ähnliche Themen
  • Katze spielt zu grob mit Kind

    Katze spielt zu grob mit Kind: Hallo, ich bin ganz neu hier und habe gleich die erste Frage: Wir haben einen 6 Monate alten, noch unkastrierten Kater. Und insgesamt drei Kinder...
  • katze und kind

    katze und kind: Hallo alle zusammen!! Bin jetzt auch seit einer Woche stolze Dosenöffnerin!! Unsere neue Mitbewohnerin hat sich auch sehr gut eingewöhnt ich habe...
  • Zusammenzug von Katzen und Kindern !!!

    Zusammenzug von Katzen und Kindern !!!: Hallo, da ich vorhabe im nächsten Jahr mit meiner Freundin zusammenzuziehen, wird folgendes Problem auf uns zukommen: Sie wohnt in einer 105 qm...
  • Katze duldet keine Kinder!

    Katze duldet keine Kinder!: Hallo, also wir haben eine fast 2 Jahre alte sehr liebe und total verschmuste Katze. Sie ist bei uns, seit dem sie 12 Wochen alt ist. Shiva läßt...
  • Katze fällt Kinder an

    Katze fällt Kinder an: Hallo Wir haben folgendes Problem: Unsere Katze ist jetzt 12 Wochen alt.Mit 7 Wochen hatten wir sie bekommen. Wir haben zwei Kinder von 4 und 1...
  • Top Unten