Katze neues Zuhause kloppt sich nur

Diskutiere Katze neues Zuhause kloppt sich nur im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr Lieben, da ich mir das mit Chico so nahgeht, habe ich ihm gestern ein neues Zuhause gesucht. Das ist bei uns ein paar KM weg ein Haus...

Schnurrelvis

Gast
Hallo ihr Lieben,

da ich mir das mit Chico so nahgeht, habe ich ihm gestern ein neues Zuhause gesucht. Das ist bei uns ein paar KM weg ein Haus in Alleinlage von Bekannten, wo keine Straßen
in der Nähe sind. Dort sind neben Eseln und Hängebauchschweinchen auch schon 6 Katzen vorhanden. Chico ist da gestern rein und hat alle der Reihe nach verhauen. Die Bekannte sagte, ihre Katzen würden jetzt nicht mehr ins Haus kommen und sich verstecken. Chico muß ja drinbleiben.

Es sieht wohl nicht so aus, als wenn das was von Dauer wird, oder? Zu der Frau ist er superlieb, die Katzen haut er nur.

Ich bin echt verzweifelt. Hab es so gut vorgehabt. Ein riesiges Areal mit Fischteich und eigenem Wald, alles ohne Jäger und jeden Tag Rindfleisch (der Mann ist Fleischer).

So ein Verhalten ist doch nicht normal, oder?

Liebe Grüße
Kirsti
 
15.03.2016
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze neues Zuhause kloppt sich nur . Dort wird jeder fündig!
Saabiene

Saabiene

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
1.420
Gefällt mir
18
Warum kann man keine langsame Zusammenführung machen?

Hau ruck und sich dann wundern.

Eine Familie, die 6 Katzen hat, sollte doch ein wenig Hirnschmalz besitzen, um einen neuen Kater die Eingewöhnung zu erleichtern.:evil:


Als sich Ende März 2015 Mai Tai der bestehenden Katzengruppe anschließen wollte, hat er es von sich aus ganz langsam gemacht. Er saß oder lag in der Nähe, schaute sich die Hierachie an. Innerhalb von 10 Tagen durfte er im Haus mit einem Teil der Katzen fressen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.252
Gefällt mir
864
Ich mache das auch immer ganz langsam. Sonst klappt das meistens nicht.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
10.851
Gefällt mir
1.393
So ein Verhalten ist doch nicht normal, oder?
Doch!

Ich kann mich Saabine nur anschließen. Wenn man das so Hau-Ruck-mäßig macht, darf man sich nicht wundern, dass der Kater um sich haut. Er sieht sich da ja einer Katzengruppe gegenüber und vielleicht ist das auch Unsicherheit seinerseits.

Ein wenig mehr Feingefühl bei der Zusammenführung wäre schön gewesen - für alle Seiten.

Ich fürchte, dass der arme Kerl jetzt zum Wanderpokal wird.
 
Saabiene

Saabiene

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
1.420
Gefällt mir
18
@ Schnurrelvis / Kirsti

Stelle dir bitte Folgendes vor:

Du hast deinen Urlaub gebucht.
Das Apartment ist fantastisch groß und wunderschön eingerichtet,
es hat einen ganz tollen Ausblick aufs Meer
und eine große botanische Anlage mit diversen Pools und Wasserrutschen.

Aber....
du musst es mit fremden Menschen teilen, die sich alle mögen und eigentlich keine Fremde in ihrer Mitte dulden. Und mit teilen meine ich Alles, Bad, Bett, Teller, Tassen, Gläser usw.

Wie reagierst du?
 

Gast36375

Gast
Ich vermute, die 6 Katzen sind nicht zusammen bzw. gleichzeitig eingezogen.
Daher finde ich die Vorgehensweise, was Chico betrifft, mehr als ungeschickt.
Bei 6 vorhandenen Katzen hätte ich wirklich geglaubt, daß die Menschen anders an eine Zusammenführung gehen.

Es gibt hier sicher irgendwo das Thema "Die langsame Zusammenführung"
Das müßtest Du mal suchen, durchlesen und dann alles auf Null und neu starten.
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.414
Gefällt mir
7
Hallo Kirsti,

Ich bin einigermaßen irritiert. Hier wurde Dir immer wieder zu einem (!) Kumpel für Chico geraten. Ebenso, Deinen ohnehin eingezäunten Garten Katzensicher zu gestalten.
Schlussendlich wolltest DU das nicht.
Er wurde Dir als Einzeltier vermittelt, da er durch den Unfall noch eingeschränkt war.

Jetzt hätte er ein super Umfeld. Möglicherweise auch Kumpels.
Da macht man dann mal fix die Box auf und wundert sich, dass dieser Kater, der seit einiger Zeit allein lebte rumpöbelt?

Warum ignorierst Du alle Tipps und fragst immer erst HINTERHER nach? Ich verstehs nicht....

Wenn Chico Dir wirklich am Herzen liegt, dann bitte: Unterstütz die Bekannte und separiert ihn erstmal. Er muss doch erst ankommen können. Er ist seit gestern erst da. Bitte denk doch mal an alles was er durchgemacht hat. Und nun hockt er wieder in einer ihn völlig überfordernde Situation.

Zur Erklärung: Ich habe oft und viel mit Kirsti geschrieben. Ihr immer wieder geraten den Garten einzuzäunen und dann nach einem Kumpel zu schauen. Und haben immer wieder einigermaßen irritiert Beiträge gelesen. Und bin nun einigermaßen "geschockt" über die Entwicklung für Chico.

Ehrlich Kirsti... ich verstehe Dich gerade null.
 

Schnurrelvis

Gast
Halllo Angie,

leider haben wir ja schon länger nicht mehr geschrieben. Dein Rat den Garten katzensicher einzuzäunen habe ich soweit auch befolgt. (Bis auf Strom, das wäre das nächste).

Es ist aber so dass Chico jeden Tag durch den Zaun geguckt hat und sobald er unbeobachtet war, ist er stiften gegangen. Das ist auch noch nicht einmal das größte Problem.

Einem knurrenden Deutsch Drahthaar sind wir freudig entgegengelaufen (er hat ja 3 Kumpels zuhause), er ist mehrfach frontal auf Autos zugerannt. (Die haben aber noch gebremst) und als der Zeitungsbote kam ist er zu einem Auto mit laufendem Motor hingerannt und hat untendrunter geschaut. Er hat also keine Scheu vor Menschen, Hunden und schon gar nicht vor Autos.

Da ich bereits einen Kater verloren habe (der aber zugelaufen war) hat mich das sehr fertig gemacht. Vor 8 Woche ist meine Mutter nach schwerer Krankheit gestorben, wie Du ja weißt und ich bin psychisch leider nicht auf der Höhe. Ich habe ihn so lieb, dass ich nicht möchte, dass ihm etwas passiert. Er hat auch schon einfach nur auf der Straße gelegen.

Da ich sehr an ihm hänge, möchte ich dass er es so gut wie möglich hat. Ich darf da nicht an mich denken. So einen Bewegungsdrang habe ich noch bei keinem Tier gehabt. Ich habe das für ihn getan, mir fehlt er schrecklich.

Die Bekannte hat eine Art Gnadenhof für Tiere. Lediglich 2 Erwachsene und keine Kinder. Die Tiere stehen im Mittelpunkt. Alle Tiere haben eine traurige Vergangenheit.

Sie ist auch sehr geduldig mit Chico. Aber Chico mag definitv keine andere Katze. Natürlich hat sie nicht alle zusammengelassen sondern ist mit einer Katze angefangen. Aber es klappt mit keiner. Die Katzen können sich gut aus dem Weg gehen. Das Haus alleine hat schon ca. 500 qm Wohnfläche, ist ein großes Anwesen.

Ich will ihm einfach ermöglichen seinen Freiheitsdrang auszuleben, hier kommt er mit den Autos und Gefahren scheinbar nicht klar.

Er würde auch in unserem Zuhause niemals eine andere Katze dulden. Das hat im Nachhinein auch das Tierheim bestätigt. Da hat er auch alle verhauen in dem Raum wo sie waren.

Was soll man mit einer Katze machen, die nichts mehr liebt als ihre Freiheit.

LG Kirsti
 

Schnurrelvis

Gast
@Angie

warum bist Du über die Entwicklung geschockt. Er mag keine anderen Katzen und er möchte Freiheit. Der Garten reicht ihm nicht. Natürlich kann ich ihn einsperren. Aber ich persönlich finde nicht, dass eine normale Hauskatze eingesperrt in eine Wohnung mit Balkonnetz oder einen eingezäunten Garten gehört. Ich bin im Tierschutz und kann das nicht mit meinem Gewissen ausmachen. Wenn ich eine ältere Perserkatze hätte, wäre das was anderes.
Aber das Kerlchen ist ein Powerpaket.

Aber wenn es in 14 Tagen nicht harmonisch klappt, werde ich ihn natürlich im Garten halten und Strom auf den Zaun machen. Da gibt es im Sommer auch Insekten, Pusteblumen etc. die man jagen kann.

Hier draussen würde er mit Sicherheit in 4 Wochen nicht mehr leben. Da muß ich eine verantwortungsvolle Entscheidung treffen. Auch wenn ich nicht arbeite, bin ich doch jeden Tag einige Stunden mit meinen Hunden unterwegs (2-3 Std.) und gehe abends 5 x wöchentlich raus. Da wäre er alleine. Er mag definitiv keine Katzen. Er liebt aber meine Hunde.

VG Kirsti
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.414
Gefällt mir
7
Liebe Kirsti,

Du hast mir den Freigang von Chico bei Dir anders geschildert. Und daher bin ich hier jetzt raus.

Ich wünsche Chico alles Gute!
 

Schnurrelvis

Gast
@Eroica

Hallo,
natürlich wird er kein Wanderpokal. Dieser kleine Kerl wird von seiner Familie sehr geliebt. Ich habe das gemacht, weil ich ihm ein sorgenfreies Leben ermöglichen möchte, da er ein super Mäusefänger ist und nur dafür lebt.

Wenn das nicht harmonisch wird, zieht Chico wieder in sein Zuhause und auf den Zaun kommt noch Strom drauf.

VG Kirsti
 

Schnurrelvis

Gast
Ja er hat sich aber in den vergangen 14 Tagen total verändert und ist richtig durchgeknallt. Es gibt kein Halten mehr. Er hat gesundheitlich viel aufgeholt und auch gut zugenommen. Der will jetzt was vom Leben.

Ich verstehe auch nicht warum Du so negativ reagierst. Wir haben uns doch gut verstanden.
 
Thema:

Katze neues Zuhause kloppt sich nur

Katze neues Zuhause kloppt sich nur - Ähnliche Themen

  • Katze hat ein neues Zuhause

    Katze hat ein neues Zuhause: Hallo, ich habe seit gestern unseren "Trennungskater" übernommen. Er ist 14 Jahre und nachts noch gerne unterwegs. Anfänglich hat er sein neues...
  • Wann kann sie raus?

    Wann kann sie raus?: Hallöchen :) Meine 13-Jährige Simba ist jetzt 3 Wochen hier und alles läuft super :) Ich weiß die Eingewöhnungszeit kann 4-8 Wochen dauern und die...
  • Neue Katze will Raus

    Neue Katze will Raus: Hallo zusammen. Ich bin gerade sehr mit mir im Streit und würde mich echt über ein paar Ratschläge freuen. Einem Bekannten von uns ist eine...
  • neue Katze aus Garten ausgebüchst - Freigänger

    neue Katze aus Garten ausgebüchst - Freigänger: Hallo ihr Lieben, nach dem schrecklichen Unfalltod von Elvis habe ich vor 4 Wochen einen kastrierten Kater aufgenommen, der 3 Monate zuvor...
  • Katze Autounfall neue Katze?

    Katze Autounfall neue Katze?: Hallo, ich wollte mal wissen, ob jemand von Euch eine Katze durch Autounfall verloren hat und dann doch eine neue Katze genommen hat, die später...
  • Ähnliche Themen
  • Katze hat ein neues Zuhause

    Katze hat ein neues Zuhause: Hallo, ich habe seit gestern unseren "Trennungskater" übernommen. Er ist 14 Jahre und nachts noch gerne unterwegs. Anfänglich hat er sein neues...
  • Wann kann sie raus?

    Wann kann sie raus?: Hallöchen :) Meine 13-Jährige Simba ist jetzt 3 Wochen hier und alles läuft super :) Ich weiß die Eingewöhnungszeit kann 4-8 Wochen dauern und die...
  • Neue Katze will Raus

    Neue Katze will Raus: Hallo zusammen. Ich bin gerade sehr mit mir im Streit und würde mich echt über ein paar Ratschläge freuen. Einem Bekannten von uns ist eine...
  • neue Katze aus Garten ausgebüchst - Freigänger

    neue Katze aus Garten ausgebüchst - Freigänger: Hallo ihr Lieben, nach dem schrecklichen Unfalltod von Elvis habe ich vor 4 Wochen einen kastrierten Kater aufgenommen, der 3 Monate zuvor...
  • Katze Autounfall neue Katze?

    Katze Autounfall neue Katze?: Hallo, ich wollte mal wissen, ob jemand von Euch eine Katze durch Autounfall verloren hat und dann doch eine neue Katze genommen hat, die später...
  • Top Unten