Katze muss für 1 Woche außerhalb betreut werden

Diskutiere Katze muss für 1 Woche außerhalb betreut werden im Umzug Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo. Wir haben seit Juli diesen Jahres eine 5-jährige Katze. Die Vorbesitzerin ist verstorben und die Erben haben einfach das Haus samt Katze...
matota1

matota1

Registriert seit
08.10.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo.

Wir haben seit Juli diesen Jahres eine 5-jährige Katze. Die Vorbesitzerin ist verstorben und die Erben haben einfach das Haus samt Katze verkauft. Hätten wir sie nicht übernommen, hätten sie sie ins Tierheim gesteckt. Somit ist sie jetzt bei uns. Sie ist ein absoluter Schatz. Wir möchten sie nicht mehr missen.

Aber nun zu meinem eigentlichen Problem. Wir wohnen wie gesagt erst seit dem Sommer hier. Durch das Renovieren etc.
haben wir auch noch so gut wie keine Nachbarn richtig kennengelernt. Mein Mann ist nun seit Montag für 3 Monate im Ausland beruflich unterwegs und ich muss kurzfristig Montag für 1 Woche ins Krankenhaus zur frühzeitigen Metallentfernung etc. War so leider nicht geplant. Familie und Freunde wohnen alle weiter weg. Jetzt mache ich mir total die Sorgen um unsere Katze. Da wir hier noch keinen so richtig kennen, hat sich spontan meine liebe und nette Arbeitskollegin bereit erklärt, unsere Katze für diese 1 Woche, wo ich im Krankenhaus bin, zu sich zu nehmen. Sie wohnt 15 km von uns entfernt und ist leider nicht mobil, so dass sie nicht mehrmals täglich zu uns pendeln kann, damit die Katze im gewohnten Umfeld bleiben kann.

Jetzt mache ich mir die ganzen Tage schon immer voll die Gedanken, ob die Süße das ganze so einfach wegsteckt. Die Omi vor uns hatte sie von Baby an und wir haben sie nun erst seit Juli. Wird es sehr schlimm die eine Woche für sie werden? Meine Kollegin hat in der Zeit Urlaub und wäre quasi rund um die Uhr für sie da. Trotzdem geht's mir bei dem Gedanken total mies, aber ich kann die OP leider nicht noch länger hinauszögern.

Was meint Ihr?

Liebe Grüße

Tanja & Cindy 🐈
 
08.10.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
890
Gefällt mir
461
Hallo Tanja,
Willkommen hier im Forum.
Da hast du ja echt eine superliebe Kollegin. So plötzlich von jetzt auf gleich eine fremde Katze aufzunehmen ist schon toll.
Kennt sie denn eure Katze? Wenn ja wie gut und kann sich das Verhältnis noch durch Besuche verbessern lassen?
Ist Cindy Freigängerin? Nebenbei find ichs ja klasse, dass ihr die Katze einfach mitgenommen habt, ich habs auch schon erlebt, dass die Katze wirklich ins TH kam als die Besitzerin verstarb.
Wenn ich jetzt schreiben würde, dass die Woche einfach würde, wäre das wahrscheinlich echt nur schön geredet, aber ich kenne eure Katze nicht. Nimmt sie schnell Kontakt zu anderen Menschen auf oder ist sie eher scheu?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.017
Gefällt mir
275
Hallo und herzlich willkommen ::w
Ganz toll, dass Ihr die Katze übernonmmen und ihr damit das TH erspart habt, das finde ich wirklich großartig!
Zu der aktuellen Situation: wenn diese nette Kollegin sich in der einen Woche, in der Du im KH bist, um die Katze kümmert und sozusagen rund um die Uhr daheim ist, sehe ich kein Problem. Du solltest sie noch instruieren, dass sie keinesfalls die Fenster auf Kipp stehen lassen darf, wenn sie nicht im Zimmer ist (Einklemmungsgefahr) und eben alles, was für die eine Woche für das Leben der Katze wichtig ist (Katzenklo, Futter, Wasser).
Das wird bestimmt klappen!
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.660
Gefällt mir
273
Da es nicht anders zu lösen ist ist mein Rat....
Mach dir nicht so einen Kopf Wenn die Kollegin die ganze Woche daheim ist kann sie die Musch umsorgen und ihr die Trennung, fremde Umgebung etc etwas erleichtern
Gib Dinge die sie kennt mit Decke, Katzenliegen u.ä. Dazu ihre Näpfem Klo, vertrautes Futter
Selbst wenn sie nicht begeistert ist - mehr könnt ihr kaum tun

Sollte die Kätzin Freigänger sein sollte sie in der Woche besser im Haus gehalten werden, sonst marschiert sie sehr wahrscheinlich in ihr Revier Bei 15km keine echte Entfernung
 
matota1

matota1

Registriert seit
08.10.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,
Willkommen hier im Forum.
Da hast du ja echt eine superliebe Kollegin. So plötzlich von jetzt auf gleich eine fremde Katze aufzunehmen ist schon toll.
Kennt sie denn eure Katze? Wenn ja wie gut und kann sich das Verhältnis noch durch Besuche verbessern lassen?
Ist Cindy Freigängerin? Nebenbei find ichs ja klasse, dass ihr die Katze einfach mitgenommen habt, ich habs auch schon erlebt, dass die Katze wirklich ins TH kam als die Besitzerin verstarb.
Wenn ich jetzt schreiben würde, dass die Woche einfach würde, wäre das wahrscheinlich echt nur schön geredet, aber ich kenne eure Katze nicht. Nimmt sie schnell Kontakt zu anderen Menschen auf oder ist sie eher scheu?
Danke für die Antwort. Meine Kollegin kennt Cindy leider noch nicht. Wir arbeiten erst seit Sommer zusammen und waren bisher nur bei ihr 3 bis 4 mal zum Kaffeetrinken, allerdings ohne Katze. Cindy ist keine wirkliche Freigängerin. Sie liegt gerne mal auf der Terrasse in der Sonne oder sieht den Libellen am Teich zu. Mehr aber nicht. Sie "streunert" also nicht durch die Gegend, sondern bleibt nur auf dem Grundstück. Auf Fremde geht sie vorsichtig zu. Dauert aber etwas.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.874
Gefällt mir
881
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::w

Das ist in deiner Situation für dich und die Katze, was dir für die Versorgung deiner Katze passieren konnte.

Egal, was es sonst noch für Möglichkeiten gegeben hätte, ob nun alleine in der gewohnten Wohnung, in einer Tierpension, im Tierheim ….. es wäre alles für sie befremdlich gewesen.
So wird sie von deiner Kollegin gut versorgt, hat es warm und wenn sie möchte auch die Aufmerksamkeit, mehr ist da bei solch einem Notfall einfach nicht möglich.

Nur eines ist ganz wichtig, lass dir von deiner Kollegin die garantierte Zusage geben, das sie deine Katze auf keinen Fall nach draußen lässt …..weder vor die Haustür noch auf die Terrasse oder Balkon.
Sie wird sich in der fremden Umgebung, im fremden Garten und mit fremden Personen auf keinen Fall so verhalten, wie bei euch im gewohnten Umfeld.
Das geringste unbekannte Geräusch könnte draußen Anlass werden, das sie panisch davon läuft ….. in der Wohnung könnte sie versuchen, durch einen Türspalt zu flitzen, weil sie der fremden Umgebung entrinnen möchte und von einem ungesicherten Balkon ohne Katzennetz könnte sie einfach versuchen runter zu springen...…. es ist ja in dieser Zeit alles fremd für sie und sie könnte versuchen wieder ihr altes Zuhause zu suchen ….. umsonst soll man ja nicht eine Katze mindestens 6 Wochen im Haus lassen, bevor sie Freigang bekommt ….. vorher hat sie sich nicht genug an ihr Zuhause gewöhnt.
Das gleiche gilt auch für offene Fenster und gekippte Fenster, aber das wurde ja hier schon geschrieben.
Auch das du ihr vertraute Körbchen, Decken, Klo und Futter mit gibst.

Ich wünsche dir alles Gute für deinen Krankenhausaufenthalt und ein gutes Ergebnis, damit dich deine Katze danach wieder freudig begrüßen kann.

Bitte berichte doch hinterher weiter, wie alles geklappt hat. Vielleicht magst du dann auch weiter hier schreiben und über Fotos deiner Katze freut sich hier auch jeder.

Liebe GRüße Waltraud
 
matota1

matota1

Registriert seit
08.10.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::w

Das ist in deiner Situation für dich und die Katze, was dir für die Versorgung deiner Katze passieren konnte.

Egal, was es sonst noch für Möglichkeiten gegeben hätte, ob nun alleine in der gewohnten Wohnung, in einer Tierpension, im Tierheim ….. es wäre alles für sie befremdlich gewesen.
So wird sie von deiner Kollegin gut versorgt, hat es warm und wenn sie möchte auch die Aufmerksamkeit, mehr ist da bei solch einem Notfall einfach nicht möglich.

Nur eines ist ganz wichtig, lass dir von deiner Kollegin die garantierte Zusage geben, das sie deine Katze auf keinen Fall nach draußen lässt …..weder vor die Haustür noch auf die Terrasse oder Balkon.
Sie wird sich in der fremden Umgebung, im fremden Garten und mit fremden Personen auf keinen Fall so verhalten, wie bei euch im gewohnten Umfeld.
Das geringste unbekannte Geräusch könnte draußen Anlass werden, das sie panisch davon läuft ….. in der Wohnung könnte sie versuchen, durch einen Türspalt zu flitzen, weil sie der fremden Umgebung entrinnen möchte und von einem ungesicherten Balkon ohne Katzennetz könnte sie einfach versuchen runter zu springen...…. es ist ja in dieser Zeit alles fremd für sie und sie könnte versuchen wieder ihr altes Zuhause zu suchen ….. umsonst soll man ja nicht eine Katze mindestens 6 Wochen im Haus lassen, bevor sie Freigang bekommt ….. vorher hat sie sich nicht genug an ihr Zuhause gewöhnt.
Das gleiche gilt auch für offene Fenster und gekippte Fenster, aber das wurde ja hier schon geschrieben.
Auch das du ihr vertraute Körbchen, Decken, Klo und Futter mit gibst.

Ich wünsche dir alles Gute für deinen Krankenhausaufenthalt und ein gutes Ergebnis, damit dich deine Katze danach wieder freudig begrüßen kann.

Bitte berichte doch hinterher weiter, wie alles geklappt hat. Vielleicht magst du dann auch weiter hier schreiben und über Fotos deiner Katze freut sich hier auch jeder.

Liebe GRüße Waltraud
Vielen Dank für Deine ausführliche und umfangreiche Antwort. Ich habe die Tage immer schon mal etwas als Info für meine Kollegin aufgeschrieben. Also was das Futter und die Menge angeht etc. Sie hat selber zwar jahrelang mal zwei Kater gehabt, aber eine fremde Katze ist ja doch etwas anderes. An die Fenster habe ich überhaupt nicht gedacht, da sie bei uns nie Anstalten gemacht hat, hierdurch zu entwischen. Kommt gleich ganz dick und fett auf meine Liste. An ihre persönlichen Sachen (Schlafkorb, Decke, Katzenklo etc.) werde ich auf jeden Fall denken. Gerne werde ich berichten, sobald sie hoffentlich gesund und munter wieder bei uns ist. Die 1 Woche wird bestimmt unerträglich lang.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
890
Gefällt mir
461
An ihre persönlichen Sachen (Schlafkorb, Decke, Katzenklo etc.) werde ich auf jeden Fall denken.
Nicht nur an ihre Decke, vielleicht habt ihr ja noch eine Kuscheldecke vom Sofa, die ihr ihr mitgeben könnt. Bitte aber nicht unbedingt waschen.
Gebt ihr einfach einen Geruch von Zuhause und somit von dir mit. Wenn es der Kollegin nix ausmacht kann sie die ja dann auf ihr eigenes Sofa legen, so als kleines Trostpflaster wenn sie in der Fremde ist.
 
Thema:

Katze muss für 1 Woche außerhalb betreut werden

Katze muss für 1 Woche außerhalb betreut werden - Ähnliche Themen

  • Katze für ein paar Tage in die Pension?

    Katze für ein paar Tage in die Pension?: Hallo! Demnächst möchte ich meinen Bruder und seine Freundin einmal für zwei, drei Tage besuchen und jetzt stellt sich für mich natürlich die...
  • Umzug - was ist besser für die Katzen?

    Umzug - was ist besser für die Katzen?: Hallo! In drei Wochen ziehe ich um und versuche, die beste Lösung für die Katzen zu finden. Es geht aus einer 1-Zimmer-Wohnung nur ein Haus...
  • 2 Katzen für 1 Woche in fremden Haushalt mit schon 1 Katze

    2 Katzen für 1 Woche in fremden Haushalt mit schon 1 Katze: Hallo, da wir mittem im auswandern sind und die Wohnung Ende des Monats zu räumen ist und der Flug erst gut 1 Woche später geht müssen mein Sohn...
  • Wie ist es für die Katze

    Wie ist es für die Katze: Hallo liebe Katzenfreunde,::w mein Freund und ich haben seid einigen Wochen unseren kleinen Flocky,er ist ca 15 Wochen alt,sehr verspielt und...
  • Autofahren für die Katz

    Autofahren für die Katz: Hallo ich frage für meine Freundin. Sie möchte ihren charlie mit zu ihren Eltern nehmen.Fahrtstrecke sind´s 300km. Was kann sie tun damit...
  • Autofahren für die Katz - Ähnliche Themen

  • Katze für ein paar Tage in die Pension?

    Katze für ein paar Tage in die Pension?: Hallo! Demnächst möchte ich meinen Bruder und seine Freundin einmal für zwei, drei Tage besuchen und jetzt stellt sich für mich natürlich die...
  • Umzug - was ist besser für die Katzen?

    Umzug - was ist besser für die Katzen?: Hallo! In drei Wochen ziehe ich um und versuche, die beste Lösung für die Katzen zu finden. Es geht aus einer 1-Zimmer-Wohnung nur ein Haus...
  • 2 Katzen für 1 Woche in fremden Haushalt mit schon 1 Katze

    2 Katzen für 1 Woche in fremden Haushalt mit schon 1 Katze: Hallo, da wir mittem im auswandern sind und die Wohnung Ende des Monats zu räumen ist und der Flug erst gut 1 Woche später geht müssen mein Sohn...
  • Wie ist es für die Katze

    Wie ist es für die Katze: Hallo liebe Katzenfreunde,::w mein Freund und ich haben seid einigen Wochen unseren kleinen Flocky,er ist ca 15 Wochen alt,sehr verspielt und...
  • Autofahren für die Katz

    Autofahren für die Katz: Hallo ich frage für meine Freundin. Sie möchte ihren charlie mit zu ihren Eltern nehmen.Fahrtstrecke sind´s 300km. Was kann sie tun damit...
  • Top Unten