Katze mit CNI, ich überfordert

  • Ersteller des Themas Caipired
  • Erstellungsdatum

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Phosphatbinder trotzdem der Wert noch in der Norm ist?
Und bestenfalls schauen
dass die andere Mieze kein diätfutter frisst?

Danke für den Tipp mit dem Bild, Brummi :-)
Das hier sind meine beiden Mädels. Links Grace und Rechts Queen, mein Sorgenkind. Beides Sibirische Waldkatzen :love:
 

Anhänge

Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.099
Gefällt mir
37
Ich habe leider nur diese Werte bekommen. Zu den referenzwerten kann ich leider nichts sagen..
Okay

Mit dem Urin hast du recht. Aber ich denke, am Ergebnis der nierenproblematik wird sich dadurch nichts ändern, oder? Drum dachte ich, das reicht dann zum nächsten Termin..
Ja, es scheint sicher das was ist Es ging mir vor allem drum einen Status Quo zu haben Und wenn du damit umgehen kannst warte ruhig

Der Blutdruck wurde gemessen, ja. Aber frag mich nicht nach dem Wert, den kenne ich leider nicht.
Prima - ist das gesichert
Das du den Wert nicht weißt ist im Moment kein Problem

Für die Zukunft der Rat. ..
Immer Ergebnisse geben lassen (incl. Referenz), was zum schreiben mitnehmen um sich was notieren zu können
Wohl jeder hatte zuhause schon was vom gesagten vergessen
Fragen in Stichworten notieren - in der Praxis ist schnell was vergessen

Du weißt was SUC ist und wie es gegeben wird?
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.099
Gefällt mir
37
Phosphatbinder trotzdem der Wert noch in der Norm ist?
Und bestenfalls schauen dass die andere Mieze kein diätfutter frisst?
Ich denke du dsrfst es mit Phospatarmem Seniorenfutter probieren
Dann können vorläufig beide von nehmen
Und nach der Kontrolle steigst du uns das BB wieder ein, dann sieht man wo ihr steht

Danke für den Tipp mit dem Bild, Brummi :-)
Das hier sind meine beiden Mädels. Links Grace und Rechts Queen, mein Sorgenkind. Beides Sibirische Waldkatzen :love:
Zwei Schönheiten die sich total mögen :girl_pinkglassesf:
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Glaubst du, phosphatarmes seniorenfutter genügt erstmal?
Die Ärztin meinte noch, dass auch Eiweißreduziert wichtig wäre.

Ja du hast recht. Was zum Schreiben mitnehmen ist sicher kein Fehler.
Bis man daheim alles sacken lassen kann hat man die Hälfte vergessen :LOL:

Ich hab schon versucht mich zum suc einzulesen, aber so richtig bin ich noch nicht durchgestiegen.
Wenn ich es richtig gesehen habe fängt man mit einer höheren Dosis an und geht dann runter in eine erhaltungsphase? Und dann hab ich noch gelesen dass man nach ein paar Wochen (6-8) eine einwöchige Pause machen soll. Aber warum hab ich jetzt vergessen. Wobei das wohl umstritten ist.
Kennst du dich damit aus und kannst mir sagen wie genau ich es anwenden muss?

Und den phosphatbinder: da gibt’s unterschiedliche oder? Wie wird der denn angewendet?
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Und ja.... meine miezen lieben sich wirklich :love:
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Ach, und was ich noch loswerden möchte: danke dass ihr mich hier so toll aufgenommen habt und mir durch dieses Thema helft und mich beruhigt. Ich fühle mich schon nicht mehr ganz so ängstlich wie noch vor ein paar Tagen ::l
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.541
Gefällt mir
63
Phosphatbinder trotzdem der Wert noch in der Norm ist?
Ich schreib mal auf, was mir dabei durch den Kopf geht. Es wundert mich, dass der Harnstoff noch im Referenzbereich ist. Der Phospatwert kann täuschen, wobei ich nicht weiß, ob der Körper nach einer so kurzen Zeit da schon reagiert. Das lass ich jetzt mal so im Raum stehen, weil es sonst zu verwirrend wird. Fakt ist, dass die Werte optimal sind, wenn sie etwa in der Mitte der Referenz liegen. Es kann also in keinem Fall schaden, das Phosphat zu reduzieren und es ist eine wichtige Maßnahme, wenn die Nieren belastet sind, wovon wir im Moment erst einmal ausgehen müssen. Ich denke in 2-3 Monaten dürfte das auch nicht problematisch werden und dann sieht man weiter. Deshalb würde ich das Phosphat schon reduzieren, aber letztlich musst Du das entscheiden. Bei der Dosierung bin ich raus, meine Erfahrung mit dem Phosphatbinder liegt schon einige Jahre zurück und SUC kannte ich damals noch nicht. Da helfen Dir sicher gerne User weiter, die da aktuellere Erfahrungen haben. ::knuddel

Ganz zauberhaft Deine beiden Schätze. :love:
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.912
Gefällt mir
11
Ich habe leider nur diese Werte bekommen. Zu den referenzwerten kann ich leider nichts sagen.

Mit dem Urin hast du recht. Aber ich denke, am Ergebnis der nierenproblematik wird sich dadurch nichts ändern, oder? Drum dachte ich, das reicht dann zum nächsten Termin.

Der Blutdruck wurde gemessen, ja. Aber frag mich nicht nach dem Wert, den kenne ich leider nicht.
Du brauchst eine komplette Diagnostik, um zweifelsfrei eine CNI feststellen zu können. Du möchtest da ja auch ganz sicher sein, deshalb gehört der Urintest und ein vollständiges geriartrisches Blutbild aus einem Fremdlabor (inkl. SDMA = Früherkennungswert) dazu. Bei Verdacht schaut man sich die Nieren in der Regel auch im Ultraschall an, um Veränderungen sehen zu können. Beim Blutdruckmessen nimmt man einen Mittelwert aus mehrmaligen Messungen, da die Katzen zu Beginn oft aufgeregt sind. Der TA sagt dir, ob der Blutdruck zu hoch ist.

Vorher würde ich erstmal rein gar nichts in die Wege leiten. Erst die vollständige Diagnostik, dann die Behandlung.

P.S. Bei deiner sehr ängstlichen Miez bringst du am besten einfach nur zusätzlich (zeitnah) eine Urinprobe zum TA, lieber nicht erst in zwei Monaten.
Bei Verdacht schließt du dann bei der Nachuntersuchung den Nierenultraschall mit an und ein komplettes Fremdlabor.
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Danke für eure Komplimente zu meinen miezen ::l

Vilma, die Niere wurde im November geschallt. Da war sie außen leicht verdickt.

Ist dieser SDMA denn kein Standardwert den man bei Verdacht auf CNI abnimmt? Denn offenbar war der ja beim großen Blutbild im November auch nicht dabei.

Urin kann ich frühestens kommende Woche abgeben, dann kann ich am Sonntag versuchen welchen zu sammeln. Dem passiert dann bis zum nächsten Tag nix, wenn ich ihn im Kühlschrank habe?

Also würdest du, wenn ich dich richtig verstanden habe, jetzt erst mal nur Urin abgeben und dann bei der nächsten Kontrolle in 2-3 Monaten nochmal ein Blutbild machen?
Und bis dahin wenigstens seniorfutter (mit oder ohne phosphatbinder) füttern und SUC geben?

Kann mir einer sagen in welcher Dosierung ich das SUC geben muss? Nur damit ich weiß ob ich je 10 Ampullen bestelle oder ob ich mehr brauche.

Und den phosphatbinder, da habe ich ipakitine im Auge. Reicht da die 60g Dose?
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.099
Gefällt mir
37
Ich bin zwar nicht Vilma, kann deine Fragen aber auch beantworten

Danke für eure Komplimente zu meinen miezen ::l

Vilma, die Niere wurde im November geschallt. Da war sie außen leicht verdickt.

Ist dieser SDMA denn kein Standardwert den man bei Verdacht auf CNI abnimmt? Denn offenbar war der ja beim großen Blutbild im November auch nicht dabei.
Den SDMA bietet meines Wissens bsher nur das IDEXX Labor an Dort wird er beim geriatrischen BB automatisch erstellt

ACHTUNG!!
Er ist als "Frühwarnzeichen" zu verstehen, ist nicht automatisch eine sichere Diagnose
Urin kann ich frühestens kommende Woche abgeben, dann kann ich am Sonntag versuchen welchen zu sammeln. Dem passiert dann bis zum nächsten Tag nix, wenn ich ihn im Kühlschrank habe?
Wenn du ihn sofort in den Kühlschrank tust geht das. Bitte Gefäß gut verschließbar wählen. Ein leeres Marmeladeglas z.B.
Und...
Bitte unbedingt drauf hinweisen das der Urin gelagert wurde. Bakterien können sich in der Zeit schon zeigen. Da es aber drum geht eie gut die Nieren den Urin noch konzentrieren kann man Bakterien eher vernachlässigen Das Labor muss es nur wissen (nicht das eine Blasenentzündung diagnostiziert wird wo keine ist)

Also würdest du, wenn ich dich richtig verstanden habe, jetzt erst mal nur Urin abgeben und dann bei der nächsten Kontrolle in 2-3 Monaten nochmal ein Blutbild machen?
Ich sehe es zumindest so. Gehe davon aus das Lina/Vilma es auch tut

Und bis dahin wenigstens seniorfutter (mit oder ohne phosphatbinder) füttern und SUC geben?
Seniorenfutter aus dem von mir verlinkten Thread ist möglich, nicht zwingend nötig
Binder kannst du erstmal lassen

Kann mir einer sagen in welcher Dosierung ich das SUC geben muss? Nur damit ich weiß ob ich je 10 Ampullen bestelle oder ob ich mehr brauche.
Ich suche es dir raus (sorry,war die Tage nicht so fit und habs verpeilt :o)

Und den phosphatbinder, da habe ich ipakitine im Auge. Reicht da die 60g Dose?
Für den Anfang unbedingt Mußt ja erstmal wissen ob die Maus den annimmt und verträgt (einer meiner CNI Kater bekam Pupsikacki von - ist aber selten so)
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.099
Gefällt mir
37
So, den Therapieplan gibt es so leider nicht mehr. Aber in Tanyas CNI - Bibel wird das Schema beschrieben

Bitte bis zu dieser Überschrift scrollen
Was ist der Heel Komplex?

Du kannst es problemlos oral geben Und kauf erstmal nicht so große Packungen. Es kommt schonmal vor das der Katzenkörper anders drauf reagiert als erwünscht. Nix schlimmes, nur eben nicht optimal
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Tage später schaffe ich es endlich mal mich zurückzumelden...

Danke für deine Antworten Trulla-la :giggle:

Das mit dem SDMA wusste ich nicht. Werde ich bei der nächsten Blutabnahme mit der Ärztin besprechen.

Ansonsten habe ich mich die letzten Tage durch den seniorenfutterthread gewühlt und mich für das Animonda Seniorfutter und Miamor milde Mahlzeit entschieden. Die miezen essen es beide, ich bekomme es zur Not auch vor Ort (werde dennoch online bestellen, weil es einfach sehr viel günstiger ist) und ich denke dann passt es vorerst.

Einzig beim phosphatbinder bin ich unsicher. Sollte ich bei genanntem Futter nun einen verwenden oder nicht? Wenn ja, wie wird der dosiert?
Dann müsste ich halt die Katzen getrennt voneinander füttern.

SUC habe ich auch bestellt, spritzen habe ich schon da. Danke für den Link trulla-la :-)

Urin versuche ich diese Woche abzunehmen und kontrollieren zu lassen.

Habe ich fürs erste was vergessen oder kann ich so erst mal für die nächsten 2-3 Monate verfahren?
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.262
Gefällt mir
27
Eine gute Wahl mit dem Animonda Senior und Miamor Milde Mahlzeit..beide haben reduzierten Phosphatgehalt.....ich würde erst einmal keinen Phosphatbinder nehmen..wie Lina (Vilma ) schon schrieb..erst komplette Diagnostik .....

Du kannst das SUC in etwas Katzenmilch geben..ich würde das momentan nicht spritzen....
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Nein, nein, ich will es nicht spritzen. Nur per Spritze in den Mund, dachte ich.

Ginge auch statt katzenmilch Eigelb oder so? Oder etwas Joghurt?
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.099
Gefällt mir
37
Nein, nein, ich will es nicht spritzen. Nur per Spritze in den Mund, dachte ich.

Ginge auch statt katzenmilch Eigelb oder so? Oder etwas Joghurt?
Du kannst schauen ob sie es direkt ins Mäulchen toleriert Das wäre die beste Lösung (nicht direkt danach was futtern lassen)
Weitere Möglichkeiten sind auf etwas Futter, TroFu Bröckchen mit tränken, ins Trinkwasser etc
Bei Homöopathika sollte die Aufnahme über die (Mund) - schleimhaut geschehen NICHT das ankommen im Magen ist entscheidend

Zum Binder...
Lina und Elke (ich glaub ich auch) schrieben es bereits - vorläufig keinen!!!
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Ich denke es wird gehen dass sie es direkt in den Mund nimmt. Als sie wegen ihrer blasenentzündung Medikamente per Spritze in den Mund nehmen sollte ging es eigentlich ganz gut.

Wegen dem Binder war ich mir unsicher, ob das Futter genügend phosphatreduziert ist. Aber gut, dann lass ich den erst mal weg. Bestellt ist er ja dann schnell :-)

Danke für eure Mühe mit mir ::l
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.099
Gefällt mir
37
Das sind keine Mühen
Viele von uns sind mal hier angekommen weil auch sie überfordert waren mit Diagnosen, Behandlungen etc allein da zu stehen
 

Caipired

Registriert seit
20.01.2019
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Ich komme mir nur selber gerade so anstrengend vor, kann mich selbst kaum ertragen 🤣
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.099
Gefällt mir
37
Wie steht es denn bei euch?
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

netzkatzen cni

Top Unten