Katze mag den Hund nicht. :-(

Diskutiere Katze mag den Hund nicht. :-( im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo. Ich habe ein kleines Problem. Ich selbst habe eine Katze, Shinouk, und einen Hund, Tomy. Shinouk liebt Tomy, Tomy ist Shinouk relativ...

DieBraBra

Registriert seit
07.09.2010
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Hallo.
Ich habe ein kleines Problem.
Ich selbst habe eine Katze, Shinouk, und einen Hund, Tomy.
Shinouk liebt Tomy, Tomy ist Shinouk relativ egal.
Er tut ihr nix, sie interessiert ihn nicht wirklich.

So. Mein Freund hat neuerdings auch eine (Pflege-)Katze.
Sie heißt Precious und ist seit Ende Oktober bei ihm.
Precious kannte Tomy schon, von dem Platz, wo sie vorher war, da
hat sie zwar mal geknurrt, aber er hat sie nicht weiter interessiert.
Jetzt aber, seit Precious bei meinem Freund ist, geht sie regelrecht auf Tomy los.
Er hat sein Verhalten nicht geändert, hat eher Angst vor ihr.
Aber sie dreht total am Rad, wenn der Hund sich außerhalb seines Körbchens bewegt. Knurrt, faucht und springt auf ihn zu. Also, sie geht ihn richtig an. Tomy schaut dann nur, dass er weg kommt. Er tut ihr nicht mal da was. Ich schimpfe sie halt.

So, nun hat aber der Hund hier "Hausrecht", darf sich, wenn wir dort sind, auch frei bewegen und sollte dort ohne Angst sein können.
Wie kann ich dieser Katze das klarmachen? Es nervt schon ziemlich.

Sie ist allgemein eher eine zickige Madame, auch schon 15 Jahre alt, und ist schnell mit beißen oder "kratzen" dabei, wenn ihr was nicht genehm ist.
(Kratzen in "", weil sie vorne keine Krallen hat.)

Habt ihr Tipps für mich, wie ich die Madame von ihrem "hohen Ross" runterholen kann? - Genau so kommt es mir nämlich vor. Angst hat sie mMn keine.

Bin gespannt auf eure Antworten!!!
 
21.11.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze mag den Hund nicht. :-( . Dort wird jeder fündig!

DieBraBra

Registriert seit
07.09.2010
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Hmmm....

Hat keiner eine Idee???
:-(
 

JürgenK

Registriert seit
14.08.2010
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Wir haben auch Katzen und Hunde. Die ersten drei Wochen haben wir ein Scherengitter zwischen Wohn- und Esszimmer aufgestellt, durch das die Katze durchkommt, die Hunde aber nicht, so hat die Katze ihren geschützten Rückzugsbereich und kann etscheiden, wann sie die "Bestie Hund" einen Besuch abstattet. Bei uns waren aber die Hunde neugierig und aufdringlich, nicht die Katze.

Trotzdem kann ja die Unsicherheit und das Alter der Katze Katze der Grund sein, weshalb sie aggressiv ist.

Einen Versuch ist es wert.
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hi,

oh nee - jetzt muss ich noch mal schreiben - dabei hatte ich grade schon einmal geantwortet.

Erst einmal habe ich eine Frage: in Deuschland ist schon so lange ich mich erinnern kann die Entfernung der Krallen nicht erlaubt. Warum hat diese Katze dann keine?

Und dann: das einzige was mir dazu einfällt ist, dass du versuchen kannst die Anwesenheit deines Hundes etwas positiv zu belegen. Wenn sie sich also halbwegs ruhig verhält, dann gib ihr ein Leckerchen. Wenn sie den Hund ignoriert dann lobe sie. Und wenn sie ihn anmacht, dann ignoriere sie.

Letzten Endes ist sie schon eine ältere Dame und wird kaum von heute auf Morgen ihr Verhalten ändern können. Aus ihrer Sicht hat sie ja Recht - dein Hund dringt einfach in ihr Revier ein (da verstehen die meisten Katzen wenig Spass, Katzen sind sehr territoriale Tiere). Versucht, den Hund einfach halbwegs in Sicherheit zu bringen damit ihm nichts passiert. Versucht ihm eine Nische einzurichten damit er nicht bedrohlich wirkt.

Liebe Grüße
Andrea
 

DieBraBra

Registriert seit
07.09.2010
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Also, dem Hund kann ja nicht wirklich was passieren...
Wir haben es auch extra so gemacht, dass der Hund in der Wohnung war, als die Katze gekommen ist.
Aber sie spielt sich extrem auf.
Der Hund liegt die ganze Zeit nur in seinem Körbchen im Eck, er traut sich nicht mal zur Tür, wenn ich komme. :-(
Also er bedrängt sie wirklich in keinster Weise.
Die Katze bewegt sich frei in der Wohnung, wie sie gerade will, sie braucht denke ich, keinen Rückzugsort, da der Hund eh nur "im Eck" liegt.
Madame mag keine Leckerlies, das haben wir bereits getestet. Auch "nur" streicheln, bitte ausnahmslos dann, wenn sie es einfordert, ebenso wie Futter. Alles andere wird mit beißen oder "hauen" honoriert....

@Elmo, Precious kam mit der Schwester meines Freundes vor 4 Jahren aus Amerika nach Deutschland. Sie haben sie dort aus dem TH geholt, da waren die Krallen schon amputiert. Es ist leider nun mal so, aber sie kommt zurecht, fängt auch mal nen Vogel oder ne Maus, und klettert auf Bäume.
 

DieBraBra

Registriert seit
07.09.2010
Beiträge
165
Gefällt mir
0
::?

Hat wirklich keiner ne Idee???
Wäre wirklich wichtig!!!
 

Nivalis

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
126
Gefällt mir
0
Schwere Situation.
Zum einen kann ich die Katze verstehen die schon älter ist und einfach so ist wie sie ist und zum anderen kann ich verstehen das ihr wollt das der Hund sich frei bewegen darf.

Ihr könnt über Bachblüten probieren es der Katze zu erleichtern (welche genau da müsstet ihr Fachleute hinzuziehen, kenne mich da leider nur bedingt aus) dann gibt es doch auch noch diese Stecker.
Ob das jetzt für euch etwas bringt kann ich euch nicht sagen, aber ein versuch wäre es wert denke ich mir.

Und positives Verhalten bei der Katze würde ich bekräftigen ... mit dem was sie am liebsten hat. Entweder Leckerlies oder eben Streicheleinheiten.

Vor allem ... gebt der Süssen vieeeeel Zeit, sie ist schon älter und ich weiss ja nicht was sie schon alles erlebt hat. Da sollte man es ihr zugestehen (vor allem bei dem hohen Alter) das sie manche Macken hat.

Drücke euch die Daumen das mit viel Geduld und Zeit die Situation langsam aber sicher entspannter wird bei euch.
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

wie lange ist die Katze denn schon bei deinem Freund in der Wohnung? Ich habe festgestellt, dass es ungefähr ein halbes Jahr dauert bis eine Katze sich in einer neuen Umgebung wirklich "heimisch" fühlt, auch wenn sie vorher schon einen auf "cool" macht. In der Regel werden Katzen um so gelassener je sicherer sie sich fühlen.

Ich würde ihr einfach Zeit geben.

Dann könntest du versuchen den Hund, bevor ihr ihn in die Wohnung mitnehmt mit Felifriend zu bearbeiten.
Das ist eines der Gesichtspheromone der Katzen die man synthetisch nachgebaut hat. In der Regel wird häufig Feliway benutzt, aber in diesem Fall würde ich eher das Felifriend versuchen.

Hier mal Infos dazu:
http://www.tiershop.de/katzen_top_100_felifriend,pid,1075,rid,853,kd.html

"Auf ein Lebewesen gesprüht, akzeptiert die Katze diesen Neuankömmling (Mensch oder Tier) als wohlbekannt und vertraut. FELIFRIEND® fördert das Vertrauen zwischen der Katze und anderen Individuen (Katze, Hund oder Mensch)."

Bitte, versuche "pampiges" Verhalten einer Katze nicht mit dem gleichen Verhalten eines Hundes gleichzusetzen. Katzen neigen wirklich dazu so die Sau rauszulassen wenn sie sich unsicher fühlen - das muss man sonst gar nicht unbedingt bemerken. Sie sind eher so wie "Angstbeisser" bei Hunden - nur dass sie dazu keine Angst brauchen sondern eine leichte Verunsicherung ausreichend ist.

Liebe Grüße
Andrea
 

DieBraBra

Registriert seit
07.09.2010
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Das Mittel werd ich mir besorgen...
Leider, kann ich sonst ja nicht sooo viel machen. :-(
Es ist eine zwei Zimmer Wohnung, und wenn der Dackel sonst zu lange
alleine wäre, muss ich ihn halt mitnehmen.
Ich lass ihn eh schon oft zu Hause, damit Shinouk auch nicht so alleine ist.

Aber manchmal gehts halt nicht anders.
Und es ärgert einen einfach tierisch, wenn man macht und tut, dass es ihr gut geht, und dann führt sie sich so auf.

Die Katze ist seit Mitte / Ende Oktober bei meinem Freund, sie kannte aber den Hund vorher schon, da war das nie ein Problem! (Ich hätte die Katze beinahe selbst aufgenommen, das hat sich nur erledigt, weil sie Freigang braucht...) Da hab ich vorher natürlich auch das Verhalten Hund - Katze angeschaut... Und da verhielt sie sich ganz normal.

Ich glaube wirklich nicht, dass sie Angst hat.
Ihr ganzes Verhalten, ist so dermaßen zickig, das hab ich noch nie erlebt!
Sie versteckt sich auch nicht, liegt frei, offen rum, ist eben einfach etwas (für meinen Geschmack zuviel) aggressiv.
Nicht nur dem Hund, auch uns gegenüber zum Teil...

Ich bin wirklich ratlos, denn, natürlich geben wir ihr Zeit, was sollen wir auch anders machen, aber es sind auch einfach ein paar Sachen, die kann man ihr nicht durchgehen lassen.
Und ich kann doch auch nicht den Hund Wochenlang nur auf seinem kleinen Plätzchen ablegen, und Madame merkt dann, dass ihr Verhalten so ja genau den gewünschten Effekt hat...

Ich find die Situation echt blöööd. :-(
 
Thema:

Katze mag den Hund nicht. :-(

Katze mag den Hund nicht. :-( - Ähnliche Themen

  • Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen

    Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen: Hallo zusammen, ich möchte mal eure Meinung zum Verhalten einer meiner Fellnasen haben. Laurie hat sich in letzter Zeit verändert. Also früher...
  • Meine Katze mag den Kater nicht leiden

    Meine Katze mag den Kater nicht leiden: Hallo zusammen.... In unserem Katzenhaushalt ist es zur Zeit schwierig. Wir sind Besitzer von insg. 3 Katzen. Blacky, knapp 2 Jahre, kastriert...
  • Katze mag neue Kohlefilter nicht?

    Katze mag neue Kohlefilter nicht?: Hallo ihr Lieben, gestern hab ich für unsere Kaklos neue Kohlefilter gekauft und heute morgen eingesetzt. Nach kurzer Zeit habe ich bemerkt...
  • hilfe!! katze mag meinen freund nicht!

    hilfe!! katze mag meinen freund nicht!: hallo! bei uns ist schon zum wiederholten male die katze meiner mutter zu besuch, da diese für längere zeit unterwegs ist. unsere fé ist jetzt...
  • katze mag mich nicht mehr

    katze mag mich nicht mehr: hallo :cry: ich habe versucht ein wenig taschengeld zu verdiienen. mit hunden gassi gehen. nur zeit dem dass meine katze gesehen und gerochen...
  • Ähnliche Themen
  • Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen

    Katze mag nicht mehr raus und hat abgenommen: Hallo zusammen, ich möchte mal eure Meinung zum Verhalten einer meiner Fellnasen haben. Laurie hat sich in letzter Zeit verändert. Also früher...
  • Meine Katze mag den Kater nicht leiden

    Meine Katze mag den Kater nicht leiden: Hallo zusammen.... In unserem Katzenhaushalt ist es zur Zeit schwierig. Wir sind Besitzer von insg. 3 Katzen. Blacky, knapp 2 Jahre, kastriert...
  • Katze mag neue Kohlefilter nicht?

    Katze mag neue Kohlefilter nicht?: Hallo ihr Lieben, gestern hab ich für unsere Kaklos neue Kohlefilter gekauft und heute morgen eingesetzt. Nach kurzer Zeit habe ich bemerkt...
  • hilfe!! katze mag meinen freund nicht!

    hilfe!! katze mag meinen freund nicht!: hallo! bei uns ist schon zum wiederholten male die katze meiner mutter zu besuch, da diese für längere zeit unterwegs ist. unsere fé ist jetzt...
  • katze mag mich nicht mehr

    katze mag mich nicht mehr: hallo :cry: ich habe versucht ein wenig taschengeld zu verdiienen. mit hunden gassi gehen. nur zeit dem dass meine katze gesehen und gerochen...
  • Schlagworte

    katze mag hund nicht

    ,

    katze akzeptiert hund nicht

    ,

    meine katze mag meinen hund nicht

    ,
    mag meine katze den hund ??
    , , katze akzeptiert welpen nicht, kater akzeptiert hund nicht, katze mag unseren hund nicht, mein hund will keine katze, katze akzeptiert neuen hund nicht, was tun wenn die katze den welpen nicht akzeptiert, kater mag hundebaby nicht, meine katze akzeptiert mein welpen nicht, katze mag den hund nicht, katze mag welpen nicht
    Top Unten