Katze kotet (nur) nachts nicht ins Klo

Diskutiere Katze kotet (nur) nachts nicht ins Klo im Katzen-Hygiene Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo, seit einiger Zwit kotet meine Katze nachts nicht mehr in die Klos. Wir wissen nicht, warum und langsam werde ich sauer und spiele mit dem...
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Hallo,

seit einiger Zwit kotet meine Katze nachts nicht mehr in die Klos.
Wir wissen nicht, warum und langsam werde ich sauer und spiele mit dem Gedanken, das Tier abzugeben, da sich dieses Verhalten nicht mit Kleinkind und Krabbelbaby in Einklang bringen lässt. Dieses Problem besteht nun seit einigen Wochen. Ich schildere kurz die Situation/Lebensumstände.

Katze, weiblich, kastriert, 12 Jahre alt.
Lebt im Mehrkatzenhaushalt (wird manchmal von den beiden anderen gemobbt, führte bisher aber nicht zu Unsauberkeit). Bis August 2017 reine Wohnungskatze. Hat immer schon gern mal auf Papier/Plastik/Teppichvorleger gemacht, aber nicht regelmäßig. Es wird ausschließlich Nassfutter gefüttert, getreidefrei. Gesundheitlich jährlicher Check Up beim TA mit Blutbild (recht frisch und unauffällig). Ansonsten bei Bedarf zum TA.
Seit Oktober 2017 dann Freigang täglich- wird auch je nach Jahreszeit mehr oder
weniger intensiv genutzt.
Toilettensituation:
Anfangs vier Toiletten, da zwei bestimmte jedoch immer (wirklich immer) unbenutzt waren, wurde auf die zwei benutzten reduziert. Täglich gesäubert, alle paar Wochen (Streu seit Jahren CBÖP) komplett erneuert. Standorte der Toiletten wurde auch angenommen. Keine Haubentoiletten.

Seit 2016 gibt es bei uns Nachwuchs, 2019 kam weiterer hinzu. Die Katzen nahmen und nehmen das sehr gelassen auf, haben ihre Möglichkeiten, sich zurück zu ziehen. Wenn die Katzen zum streicheln kommen, wird gestreichelt (auch an diesen Situationen hat sich nichts geändert).
Es gibt für die Katzen fünf kleinere Mahlzeiten am Tag. Gespielt wird wenig, denn meistens sind sie desinteressiert- gehen lieber raus, jagen.

seit einigen Wochen also macht nun die Katze nachts nicht mehr in die Toilette. Sie macht entweder daneben oder auf einen Teppich, zu dem sich sich Zugang verschafft (sie kann Türen öffnen). Ich habe mal beobachtet, wie mein Kater ihr vor Toilette auflauert, das dann unterbunden und ihr für nachts ein Klo an einem anderen Ort aufgestellt, an dem sie sich besser verteidigen kann.
das hat eine Zeit lang gut funktioniert aber nun nutzt sie dieses Klo nicht mehr.

entsorgt werden mussten nun schon der Spielteppich der Kinder, einige Stellen Laminat sind aufgequollen (wenn sie- selten- auch uriniert hat). Die Folge: immer mehr Zimmer wurden nun unzugänglich gemacht, weil ich nicht jeden Tag alle Zimmer und Ecken nach Kot und Urin absuchen mag und evtl. etwas übersehe.

Ich weiß nicht, warum sie die Ausweichmöglichkeit nicht mehr nutzt, denn selbst wenn der Kater nicht da ist, weil gerade bei mir im Bad, macht sie nicht ins Klo. Und es ist nur nachts!

ich reinige die Stellen immer mit Enzym- bzw. bakteriellen Reiniger. Ich schimpfe die Katze nicht.
Ich lege Futter an besagt Stellen aus. Und immer immer wieder passiert es.
Demenz schließe ich aus, denn tagsüber nutzt sie beide Toiletten zuverlässig.

mich macht das aber sehr mürbe. Manchmal glaube ich, sie fühlt sich hier nicht wohl und ein neues Zuhause wäre besser für sie. Eines als Einzelkatze mit Freigang (sie ist nicht gerade gut Freund mit den anderen beiden oder Katzen draußen). Andererseits, wer will schon eine „alte“ Katze und was, wenn sie sich dann doch nicht wohl fühlt?

Ich ertrage aber das ständige koten nicht mehr!

vllt habt ihr Anregungen, Ideen?

probiert wurden natürlich auch:

mehr toiletten
Andere Orte
Mehr streu
Weniger streu
Andere streu
Andere Toiletten
 
22.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze kotet (nur) nachts nicht ins Klo . Dort wird jeder fündig!
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.778
Gefällt mir
4.432
Hast du die Möglichkeit, für die Katze einen Raum als Rückzugsmöglichkeit zu schaffen, in den nur sie alleine und keine andere Katze Zugang hat?
Du solltest ihr die Gelegenheit geben, das sie sich von den Katern ungestört und vor allem ungemobbt, irggendwo sicher fühlen kann …. überhaupt wenn sie jetzt inzwischen älter geworden ist, da darf sie auf keinen Fall durch die Kater gemobbt werden.

Schon alleine, damit sie dort immer ungestört von den Katern aufs Klo gehen, schlafen und fressen Kann?

Diese Möglichkeit würde sich durch eine chipgesteuerte Katzenklappe in der Tür des Raumes schaffen lassen ….. evtl. durch den Austausch der normalen eigentlichen Tür, gegen eine billige Baumarkt-Ersatztür zu € 29,90 ??

Zuerst solltest du aber beim Tierarzt abklären, das da auch keine gesundheitlichen Probleme vorliegen.

Außerdem würde ich dir dringend empfehlen, das du sie mit "Zylkene 75" unterstützt um ihre Selbstsicherheit zu stärken …… vielleicht auch für den mobbenden Kater gleichzeitig um das Verhalten darin zu verändern.

Übrigens ……. deine Überschrift liest sich zwar lustig, könnte aber iretieren um gelesen zu werden …...magst du "kostet" vielleicht noch korrigieren?
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Huhu,

Danke für die Antwort. Kostet ändere ich ab: Autokorrektur. Tatsächlich haben wir diese chipgesteuerte Klappe da, auch im Einsatz. Aber sie nutzt sie nicht. Sie öffnet lieber die Türen so und dadurch kann der Kater sie mobben. Übrigens Mobbt er sie nicht regelmäßig. Denn manchmal liegt er bei uns im SZ und dann passiert es auch. Aufgrund der Elternzeit bin ich meist zuhause, kann also beobachten, dass die Katze NICHT während Fressen oder Schlafen drangsaliert wird.
Übrigens habe ich auch schon Leckerli auf besagte gereinigte Stellen verteilt, auch dann kotet sie wieder hin. Vllt sollte sie dort mal regulär fressen, aber das finde ich ekelig wenn es NEBEN der Toilette ist.
Das letzte Blutbild ist aus dem November letzten Jahres, eben aufgrund der Unsauberkeit, aber das war unauffällig. Zylkene 75 probiere ich mal aus, Danke.

mich überlege weiterhin, was man noch machen kann. Vllt kommen noch andere Ideen zusammen
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.147
Gefällt mir
1.740
Vielleicht doch einmal das Katzenstreu in einem der Klos wechseln. Wir hatten hier im Forum schon öfter Probleme mit dem CBÖP. Manche Katzen mögen es wohl nicht so gerne, besonders wenn sie etwas vergraben wollen, was erklären könnte, dass es das überwiegend beim Kot passiert. Bei einigen wurde dieses Streu auch nach längerem Gebrauch plötzlich gemieden und die Unsauberkeit hörte sofort auf, sobald ein anderes Streu verwendet wurde. Einen Versuch ist es doch wert.
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
25.627
Gefällt mir
451
Übrigens ……. deine Überschrift liest sich zwar lustig, könnte aber iretieren um gelesen zu werden …...magst du "kostet" vielleicht noch korrigieren?
Guten Morgen,

leider kann man den Titel seines Threads nicht selber korrigieren, aber ich habe das vorhin gesehen und geändert.

Liebe Grüße
Gaby vom Moderatorenteam
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Wir werden dann auch nochmal eine andere Streu - nur in einer der Toiletten- probieren. Vllt hilft es ja. Hoffe nur, wir finden eine, auf der die andere Katze NICHT schläft... (überall Fußbodenheizung und die CBÖP speichert Wärme nicht so sehr. Alle anderen Streu speichern die und darum schläft eine der Katzen in den Klos...)
Wir hatten zwischendurch auch wieder weitere Toiletten aufgestellt, die aber auch nicht angenommen wurden...
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.945
Gefällt mir
1.762
Hallo
Geht es nach wie vor (oder besser immer wieder) um Pepper?

Dann besteht das stalken durch den Kater ja leider schon seid Jahren
Gesundheitlich hast du immer wieder checken lassen Können wir also ausschließen
Da Kuma (ist doch der Stalker?) dieses "Spielchen" offenbar ausschließlich beim Klogang treibt sehe ich lediglich einen Schutz für Pepper als hilfreich an
Das sie Türen öffnet könntet ihr durch hochstellen der Klinken unterbinden

Wobei ich eher dazu tendiere Kuma einen separaten Bereich zu schaffen Pepper als leidtragende zusätzlich einzuschränken sähe ich nicht gewinnbringend
Damit nicht euer aller Tagesablauf völlig auf den Kopf gestellt wird denke ich an vorerst nur nachts trennen
Bräuchte auch erstmal nur die Klinke zu Kumas Raum hochgestellt werden Dann kann Pepper dort nicht rein

Könntet ihr evtl eine Gittertür einsetzen?

Wie genervt du bist kann ich nur zu gut nachvollziehen Wenn inzwischen Kinder involviert sind, Möbel/Teppiche etc zu einem Klo gemacht werden ist das auch mit viel Geduld nicht mehr auszuhalten
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.778
Gefällt mir
4.432
Diese Vorschläge sind es durchaus wert, um ausprobiert zu werden.

Als erstes das "umdrehen" der Türklinken, dann kann die Katze auch dem Kater nicht mehr die Tür offen stehen lassen, aber selbst für sich dann keine mehr öffnen …. daher der Vorschlag zu einer chipgesteuerten Katzenklappe innerhalb der Wohnung zu einem nur dann für sie als Katze zugänglichem Raum ….. in dem dann aber auch das Katzenklo stehen sollte und Futter...… praktisch eine "Zufluchts-Oase" nur für sie erreichbar.

Wir hatten auch mal einen Kater, der sämtliche Türen öffnen konnte...… uns blieb bei diesem Kater nur die Option, den Türgriff gegen einen Drehknauf auszutauschen..…. damit konnten wir durch eine kurze Drehung des runden Drücker bequem selbst rein und raus, ohne mit einem Schlüssel schließen zu müssen, der Kater konnte aber nicht "drehen"..... soweit reichten dann seine Fähigkeiten nicht mehr.
Das würde bei euch dann ja auch nur einen Raum betreffen, einfach nur den, in dem die Katze selbst sicher sein kann.

Und genau in diesem Raum wäre dann auch das andere Katzenstreu ideal auszuprobieren ….. wenn es dann Erfolg bringt, könntet ihr ja testen, ob es auch in den anderen Klos eine gute Lösung ist.
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Hallo, ja, dann müssen wir die Klappe umbauen und den Türgriff hoch stellen. Der Kater hat immer wieder mal diese Phasen, wo er sie mobbt. Und in der Tat, jetzt wo du es sagst, Trulla-la, schon seit Jahren eben immer wieder mal....
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
So, also, weiteres Klo mit anderer Streu steht. Wird genutzt aber auch vom Kater einfach besetzt, ohne zu nutzen. Katzenklappe ist eingebaut, aber das änderte bisher nichts. Auch wenn dank Chipsteuerung nur Pepper zum Klo kann. Sie kackt trotzdem davor.
Ich glaube, ihr ist das Leben hier mit und bei uns einfach zu stressig geworden.
Macht es nicht einfacher, wenn ich mir jeden Tag beim Scheisse wegputzen Luft mache und deswegen rum schreie. Aber mittlerweile ist auch bei mir die Luft raus. Geduld am Ende.
Noch Ideen?
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
4.887
Gefällt mir
6.936
Macht es nicht einfacher, wenn ich mir jeden Tag beim Scheisse wegputzen Luft mache und deswegen rum schreie. Aber mittlerweile ist auch bei mir die Luft raus. Geduld am Ende.
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung! Rumschreien verstärkt den Stress an allen Fronten. Dein "Scheisserle" kann im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen, warum Du Deinem Ärger Luft machst und reagiert erneut mit Unsicherheit. Diese Spirale solltest Du unterbrechen. Versuch, auch wenn es Die schwer fällt, gelassener mit dem Problem umzugehen... Manchmal braucht man mit seinen "Stinkern" etwas mehr Ausdauer und Geduld.
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung! Rumschreien verstärkt den Stress an allen Fronten. Dein "Scheisserle" kann im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen, warum Du Deinem Ärger Luft machst und reagiert erneut mit Unsicherheit. Diese Spirale solltest Du unterbrechen. Versuch, auch wenn es Die schwer fällt, gelassener mit dem Problem umzugehen... Manchmal braucht man mit seinen "Stinkern" etwas mehr Ausdauer und Geduld.
Ja, ich warte immerhin, bis sie außer Sichtweite ist, sodass sie es im Idealfall nicht damit verbindet sondern nur denkt „der dämliche Zweibeiner rastet wieder aus“.
Ist echt nicht einfach. Bin grad am Limit was dieses Thema betrifft. Ich kann auch nicht immer gleich die Hinterlassenschaften entfernen, weil ich ja ein Stillkind und ein Kleinkind da habe. Bin ich also gerade beim Stillen oder anderweitig mit den Kindern beschäftigt, dauert das eine Weile.
klar, nutze ich den Enzymreiniger aber ob das dann noch so gut hilft?

maaaaan. Und dann die Frage, ob die Katze vllt anderswo schlichtweg glücklicher wäre? So allein mit sich, aber Freigang. Oder ob das vllt doch ein großer Fehler sein könnte.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.185
Gefällt mir
1.257
Wenn die Katze Türen öffnen kann, kann man sie vielleicht nachts in einem separaten, abgeschlossenen! Raum mit eigener Toilette und eigenem Futterschüsselchen unterbringen. Dann könnt ihr zumindest herausfinden ob sie Probleme mit dem Kater hat, oder ob sie mit der familiären Situation überfordert ist. Letzteres glaube ich aber eigentlich nicht. Unser Kater hat damals, als mein Sohn geboren wurde, keine Verhaltensauffälligkeiten gezeigt, im Gegenteil. Er lag sehr gerne bei dem Baby im Bettchen.::l
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Wir haben das tatsächlich schon mal gemacht, aber wie Katzen nun mal so sind: sie wollte raus und ist dabei ziemlich durch gedreht. Hat dann halt auf den im Flur liegenden Teppich gekotet, statt ins Kaklo. Daher war mein Gedanke, dass sie ja lieber kommen und gehen können sollte, wann sie will. Katzenklappe eben. Bisher hatte sie auch keine Konfliktsituationen mit den Kindern, die lassen die Katzen nämlich weitestgehend in Ruhe- da achten wir aber auch drauf. Und ab und an zum schmusen kommt sie auch.
vllz ist es wirklich das Alter aber das will sich mir noch nicht so erschließen. Sie ist fit wie ein Turnschuh.
Meine Schwester macht mir schon heftige Vorwürfe, ich würde nicht genug nach Lösungen suchen und wenn ich eines der Tiere abgebe, wäre das nie wieder gut zu machen.
Aber vllt wäre ja auch genau das das beste für alle Tiere? Weiß man das? Bisher konnte ich mich ja auch nicht dazu durchringen.
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Ich lasse das mit Klo und Katzenklappe noch einige Wochen weiter laufen. Vllt bessert sich die Situation ja wieder
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.036
Gefällt mir
3.054
Ich kann auch nicht immer gleich die Hinterlassenschaften entfernen, weil ich ja ein Stillkind und ein Kleinkind da habe. Bin ich also gerade beim Stillen oder anderweitig mit den Kindern beschäftigt, dauert das eine Weile.
Kotet sie denn jetzt immer vor das Kaklo? Beim Erstellen des Themas hattest du geschrieben, dass sie das nur nachts macht. Aber wenn ich das oben lese, scheint es ja auch tagsüber zu passieren? Wie häufig setzt die Katze denn am Tag Kot ab?
Und wo genau ist die Katzenklappe? In der Zimmertür zu Kumas eigenem Zimmer mit eigenem Kaklo oder " dass sie ja lieber kommen und gehen können sollte, wann sie will " nach draußen?


Die Situation ist sicher sehr belastend für dich.
Ich würde doch bei allen 3 Katzen Zylkene ausprobieren, damit haben viele Foris sehr gute Erfahrungen gemacht.
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Huhu,

also, mittlerweile macht sie es auch ab und an tagsüber. Die Klappe ist in der Tür zum Kaklo, weitere stehen im Haus verteilt.

die Katzen koten so etwa 2 mal täglich, einmal nachts, sie bekommen aber auch 5 Mahlzeiten über den Tag verteilt. Der Kot ist absolut unauffällig.
Ja, Zylkene wurde schon mal geschrieben, war mir leider wieder entfallen. Ich notiere das sofort.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.185
Gefällt mir
1.257
Müssen die Katzen immer durch eine Klappe, wenn sie zum Klo wollen? Versuchsweise könntest du ein Katzenklo in den Raum stellen, in dem sich die Katzen meist aufhalten.

Merkwürdig ist das ::? zumal du nicht nur ein KaKlo hast, (was manchen Katzen nicht reicht, weil sie ihr Geschäft häufig gerne trennen). Du hast, finde ich, alles richtig gemacht.
 
(redhotchili)Pepper

(redhotchili)Pepper

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
1.065
Gefällt mir
5
Huhu, nein. Die Klappe ist ganz neu, damit nur noch eine Katze zu dem einen Klo kann, um nicht mehr gestört zu werden.

die anderen Toiletten sind nach wie vor frei zugänglich

danke. Ich werde auch Noch das Zylkene probieren
 
Thema:

Katze kotet (nur) nachts nicht ins Klo

Katze kotet (nur) nachts nicht ins Klo - Ähnliche Themen

  • Katze kotet in die Wohnung...

    Katze kotet in die Wohnung...: Hallo zusammen, ich heisse Antje, bin 46 und lebe seit Juli 2016 mit zwei wunderschönen Russisch Blau zusammen. Cäsar und Cleopatra sind...
  • Katze kotet neben das Katzenklo

    Katze kotet neben das Katzenklo: Halli Hallo, Ich habe in älteren Beiträgen schon öfters versucht, eine Antwort auf mein problem zu finden. Habe aber keine gefunden.... Wir...
  • Katze kotet unregelmäßig vor das Fenster

    Katze kotet unregelmäßig vor das Fenster: Hallo ihr lieben, erstmal ein paar Daten zu meiner kleinen Fellkugel Alter: ca. 7 bis 9 Jahre Im Haushalt: seid knapp 3 Jahren Stubenrein ...
  • Katze kotet neben Klo

    Katze kotet neben Klo: Hallo! Wir haben seit 2 Wochen 2 Norwegische Waldkatzen (3 und 7 Monate alt). Die große (Lina) ist an den ersten Tagen brav ins Katzenklo...
  • meine katze kotet seit längerer Zeit vor's katzenklo

    meine katze kotet seit längerer Zeit vor's katzenklo: Vlt. könnt ihr mir helfen. :cry: Ich hab zwei sterilisierte katzendamen im alter von fast zwei jahren (sind geschwister und die einzigen aus dem...
  • Ähnliche Themen
  • Katze kotet in die Wohnung...

    Katze kotet in die Wohnung...: Hallo zusammen, ich heisse Antje, bin 46 und lebe seit Juli 2016 mit zwei wunderschönen Russisch Blau zusammen. Cäsar und Cleopatra sind...
  • Katze kotet neben das Katzenklo

    Katze kotet neben das Katzenklo: Halli Hallo, Ich habe in älteren Beiträgen schon öfters versucht, eine Antwort auf mein problem zu finden. Habe aber keine gefunden.... Wir...
  • Katze kotet unregelmäßig vor das Fenster

    Katze kotet unregelmäßig vor das Fenster: Hallo ihr lieben, erstmal ein paar Daten zu meiner kleinen Fellkugel Alter: ca. 7 bis 9 Jahre Im Haushalt: seid knapp 3 Jahren Stubenrein ...
  • Katze kotet neben Klo

    Katze kotet neben Klo: Hallo! Wir haben seit 2 Wochen 2 Norwegische Waldkatzen (3 und 7 Monate alt). Die große (Lina) ist an den ersten Tagen brav ins Katzenklo...
  • meine katze kotet seit längerer Zeit vor's katzenklo

    meine katze kotet seit längerer Zeit vor's katzenklo: Vlt. könnt ihr mir helfen. :cry: Ich hab zwei sterilisierte katzendamen im alter von fast zwei jahren (sind geschwister und die einzigen aus dem...
  • Schlagworte

    katze kotot nicht in klo

    Top Unten