Katze kommt selten nachhause

Diskutiere Katze kommt selten nachhause im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo allerseits Ich habe eine süsse Katze, Sully. Sie ist knapp 6 Moante alt, und geht schon immer raus und vor ca. zwei Wochen ist sie das...
Sully25

Sully25

Registriert seit
21.10.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo allerseits

Ich habe eine süsse Katze, Sully. Sie ist knapp 6 Moante alt, und geht schon immer raus und vor ca. zwei Wochen ist sie das erste mal über Nacht weggeblieben. Ich hatte eine schalflose Nacht und sie ist am nächsten Abend wohlerhalten zurückgekommen. Sie
ist mir beim Suchen plötzlich entgegengekommen. Sie hatte da einen anderen geruch. Ich war sehr froh, da ich mir schon das schlimmste ausmalte. Jedoch fehlt sie nun schon seit drei Nächte und auch tagsüber kommt sie nur für kurze Zeit, frisst, schmusst, schläft ein wenig und geht wieder. In der Nacht ist sie nur kurz drinn... (merke ich weil das Futterschälchen etwas weniger ist)
ich mache mie total sorgen, dass sie langsam entfremdet. vllt. ist das verhalten bei einer so jungen Katze aber auch normal. abwr da sie so menschenbezogen ist, vermute ich dass sie vllt fremdgefüttert wird.
Vorher war sie immer bei mir, total anhänglich und verschnusst. Hat immer bei mir geschlaften etc. Könnt ihr mir hier weiterhelfen und habt erfahrung?Noch hinzufügen muss ich, dass sie noch nicht kastriert ist. Was ich asap mache.

Vielen dank schonmal.
 

Anhänge

21.10.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze kommt selten nachhause . Dort wird jeder fündig!
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
3.918
Gefällt mir
5.580
Hallo und herzlich Willkommen im Forum!

Kann es sein, dass sich Deine Maus in der Nachbarschaft einen Zweitwohnsitz zugelegt hat und fremdgefüttert wird. Dafür wurde auf jeden Fall der fremde Geruch sprechen. Leg ihr doch mal ein Papierhalsband mit Deiner Telefonnummer um und sprich mit Deinen Nachbarn. Vielleicht bekommst Du ja so an Informationen. So ganz nebenbei, ist Deine Katze gechipt und bei Tasso registriert?
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
7.233
Gefällt mir
1.431
Willkommen bei den Netzkatzen,

echt süße Maus, deine Sally.

Deinem Schreiben nach ist die Kleine bei dir allein oder hat sie noch einen Kumpel, Kumpeline?
Das Sally nach ihren Ausflügen nicht komplett ausgehungert ist und auch weniger frisst, spricht dafür, dass sie wo anders futtert.
Wie viel verdrückt sie denn so am Tag bei dir?
Manche Katzen haben mehr als 1 zu Hause,
ein Papierhalsband (mit ner Info drauf) finde ich eine sehr gute Idee oder du besorgst dir einen GPS Tracker.
Wenn du weißt, wo sie die restliche Zeit ist, kannst du mal mit den Leuten reden.
Momentan stellen viele auch Igelfutter raus, das schmeckt Katzen offenbar auch ganz gut

Ist Sally eigentlich schon kastriert?
Mit 6 Monaten könnte sie durchaus schon rollig sein und ich finde, eine unkastrierte Katze sollte nicht in den Freigang, egal ob Katze oder Kater.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.208
Gefällt mir
4.104
Ist Sally eigentlich schon kastriert?
Mit 6 Monaten könnte sie durchaus schon rollig sein und ich finde, eine unkastrierte Katze sollte nicht in den Freigang, egal ob Katze oder Kater.
Oben im ersten Beitrag steht es ja bereits …… sie ist noch nicht kastriert.

Ich befürchte da mal ganz stark, das sie bereits rollig ist und auch schon in diesen Tagen gedeckt wurde.

Unsere Emma war auch mit ca. 5 Monaten bereits rollig und uns dabei dann zugelaufen ….. die Deckkater saßen dann noch tagelang im Garten rum, als wir sie dann bereits eingefangen hatten.

Wir sind sofort zum Tierarzt und Emma wurde innerhalb von 5 Tagen kastriert …… sie wäre (genau so wie eure Katze) noch viel zu jung gewesen um ohne Komplikationen eine Schwangerschaft mit Geburt zu überstehen, oder die Kitten wären nicht gesund geboren.

Emma lebt jetzt schon 3 Jahre glücklich und zufrieden bei uns als reine Wohnungskatze, zusammen mit 3 anderen Katzen.

Ich kann dich daher nur bitten, sofort mit deiner Katze zum TA zu gehen und sie auch innerhalb ganz kurzer Zeit, möglichst gleich am nächsten Tag, sie kastrieren zu lassen.

So schnell deshalb, weil sich die Eizellen erst nach ca. 8 Tagen in die Gebärmutter einnisten …. so ist es jetzt noch eine "normale" Kastration und kein Schwangerschaftsabbruch …. den man dann aber auch noch kurzfristig machen lassen könnte.

Es wäre nett, wenn du schreibst, wie du dich entscheidest.

LG Waltraud
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.479
Gefällt mir
2.088
Willkommen im Forum Sully und Sully25 :giggle:
Aber du warst keine Überlebende des Flugzeugabsturzes von Sullenberger 2009 oder?

Ich würde die Wahrscheinlichkeit des Zweitwohnsitzes als sehr hoch einschätzen.
Du hast den fremden Geruch zwar nicht beschrieben aber es las sich für mich so, als ob du nicht von einem Garagen-, Holz- oder Dachbodengeruch sprachst sondern eher von dem einer fremden Person und/oder Wohnung.
Deine Sully ist 6 Monate alt und sieht auch noch superniedlich aus mit ihrem dreifarbigen Tigergesicht, da kann der ein oder andere Mitbürger sie schon für einen Streuner halten und dementsprechend füttern wollen. Die kalte Jahreszeit steht bald an und ein Katzenfreund wird sicherlich nicht wollen, dass eine Katze friert und ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere auch die Wohnung für einen doch gepflegten Streuner schneller mal öffnet.
Ist denn in deiner Umgebung vor zwei -vier Wochen jemand neues Eingezogen und weiß nicht, dass die Katze zu dir gehört? Leider weiß ich nicht wie genau du wohnst (Haus, Wohnung etc) und wie Sully sich Tag und Nachts anscheinend sehr frei rein und raus bewegen kann (ich tippe auf Katzenklappe) aber vielleicht wäre da ein Punkt an dem man schrauben könnte: Du könntest versuchen die Revier-Kontroll-Gänge deiner Katze auf Tagsüber einzuschränken, je nachdem ob du eine Katzenklappe hast und diese für Nachts zusperren kannst. Bei den fünf Katzen der Familie meines Bruders läuft das meist über die Balkontüre und ab einer gewissen Uhrzeit wird einfach keine Katze mehr rausgelassen. (Hat bei ihm Verkehrstechnische gründe, nachts rasen die Autos da um die Ecken und übersehen gerne Katzen während sie sich tagsüber ans Tempo halten.)
Dieses "abends reinkommen" ist bei allen fünf Katzen ein erlerntes Verhalten und jede sucht sich im Haus auch dann ihren Platz aus wo sie die Nacht verbringen will.
Da würde sich das kastrieren, dass du erwähntest ja gut anbieten, denn dann sollte die kleine Fellnase ja auch nicht sofort wieder am ersten Tag nach der Kastra rauswuseln. Eine Chance da einen neues Verhalten aufzubauen.
Zudem würde es dir eine Chance geben nach der Kastra deinen Nachbarn zu verdeutlichen, dass die Katze durchaus eine Besitzerin hat und weder gefüttert werden muss, noch eine Übernachtungsgelegenheit braucht. Ich kenne diese Papierhalsbänder nicht, aber wenn sie wirklich sofort reißen, wenn sich Sully irgendwo verfangen sollte, wären sie ein guter Informationsträger, denn dann kannst du auf ihnen deine Handynummer, Katzenname und mehr sichtbar machen. Parallel zu einer, hoffentlich dann abgeheilten Kastrationsnarbe, und einem kahlen Bauch sollte es wohl jedem Katzenfreund klar werden, dass er sich um das Kätzchen nicht kümmern braucht.
Und wenn Sully dann eh schon in Narkose liegt, lass sie bitte auch Chippen und trage sie auch aktiv bei Tasso ein, damit auch da dein Besitzanspruch dokumentiert ist.
Auch könntest du den Nachbarschaftsfunk anwerfen und dem ein oder andern Nachbarn berichten, dass du deine Katze in den letzten Tagen häufiger suchen musst und gleichzeitig kannst du ja nachfragen ob es bei dir in der Nachbarschaft Igelfreunde gibt. Dabei machst du dann zwei Dinge: Du verbreitest, dass du die Besitzerin bist, machst auf Sully und dich aufmerksam und du sammelst Informationen über mögliche Fressstellen, die Sully "Fremdnutzen könnte". Denn wie Chilly schrieb, stehen Katzen auch auf Igelfutter aber wenn, kann man da mit wenigen Griffen und Materialien eine katzensichere Igelfutterstation bauen.
Wenn du lieber dirkter unterwegs bist, kannst du auch Flyer machen und mit einem Bild drum bitten Sully nicht zu füttern und dich zu informieren wenn sie irgendwo bettelt.

Also generell ist die Sache, dass sich jemand um deine Katze kümmert ja keine schlechte. Es muss nur klar sein, dass er weiß, dass sie dir gehört und nicht aus versehen glaubt eine Streunerin vor sich zu haben und als Besitzerin einer unkastrierten weiblichen Freigängerin bist du leider wirklich in der großen Verantwortung nicht für noch mehr wilder Kitten zu sorgen. Tierheime und Pflege- und Futterstellen können nicht auffangen, was alles so draußen rumdarben muss. Aber ich glaube der Situation bist du dir bewusst, wenn auch die Dringlichkeit vielleicht erst duch Pats Post nochmal vor die Augen geführt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sully25

Sully25

Registriert seit
21.10.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
vielen Lieben Dank für eure netten und hilfreichen Antworten.

Sully ist heute morgen kurz vorbei gekommen und da habe ich die Chance ergriffen und ihr direkt ein Halsband mit meinen Daten umgebunden. Und siehe da - sie ist heute Abend wieder gekommen, hat gefressen, gekuschelt, geschlafen. Ist wieder raus und noch einer kurzen Zeit wieder gekommen und schläft nun auf meinem Schoss während ich dies hier schreibe. :)

Ich hoffe es bleibt so! Ich habe nun auch einen Termin für die Kastration gemacht. Mir war klar das es unbedingt gemacht werden muss, aber wie es manchmal so ist und die Dringlichkeit wirklich noch nicht so dolle gesehen. Ich hoffe sie ist noch nicht trächtig und sie erholt sich dann auch schnell wieder. Ich werde auf eure Tipps hin meine kleine auch noch Chipen lassen und bei Tasso registrieren.

Bei den Nachbarn habe ich abgefragt, ob sie vllt. eine Ahnung haben, wer als "Retter" in frage kommen würde. Ich wohne erst seit 2 Mt. hier und somit kenne ich die Nachbarschaft noch nicht so gut. Ich wohne in einer Wohnung und halte Sully alleine - jedoch hat es einige Katzen in der Umgebung. Sie ist von klein auf immer Draussen gewesen und darum habe ich sie schnell an die Katzenklappe gewöhnt und sie hat es bis anhin auch immer gut gemacht und war nachts meistens in der Wohnung. Ausser, wenn sie eine Maus holen wollte.. ;) Ich gehe deshalb auch fest davon aus, dass jemand sie angefüttert hat. Ich werde die Situation nun beobachten und hoffe, diese kleine Halsband hat schon den Zweck erfüllt.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.208
Gefällt mir
4.104
Hallo Sully,

schön das du dich meldest und dir die unterschiedlichsten Hinweise etwas geholfen haben.

Darf ich fragen, wann der Termin zur Kastration jetzt ist?
Ich drücke euch die Daumen, das sie noch nicht gedeckt ist, bzw. es früh genug sonst entdeckt und kastriert wird ….. sie wäre sonst wirklich noch zu jung um Babys zu bekommen und zu versorgen...…. und es könnte dadurch, das sie ja selbst noch nicht ausgewachsen ist, bei der Geburt Schwierigkeiten geben, das mussten wir leider hier im Forum auch schon öfter mal lesen.

Ich wollte dir auch zu dem "anderen Geruch" auch noch den Hinweis geben, das sich auch während der Rolligkeit der Geruch der Katze verändert, denn sie strömt dann selbst einen Geruch aus, der die Kater anlocken soll …… wie würdest du den "veränderten Geruch" beschreiben …. typisch nach einem "Menschengeruch", z.B. Parfüm, oder mehr unbekannt?

Ich wohne in einer Wohnung und halte Sully alleine - jedoch hat es einige Katzen in der Umgebung
Hast du geplant für Sully noch eine gleichaltrige Spielgefährtin, oder Kumpel dazu zu nehmen? Das würde sie auch noch mehr an das Haus und die Familie binden, sie hat dann ja auch im Haus jemanden zum spielen.
Im Moment ist sie ja mit ihren 6 Monaten noch ein Kitten, da sind dann Zusammenführungen meist recht problemlos …. wenn sie älter werden, wird das dann oft schwieriger und die Zusammenführungen können dann durchaus längere Zeit dauern.

Du "darfst" uns ruhig noch ganz viele Fotos deines süßen Sully hier zeigen, die gucken hier alle sehr gerne. :give_heart2:
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
3.918
Gefällt mir
5.580
Habe gerade heute Morgen einen sehr informativen Link von Tasso erhalten...
Transponder bei Haustieren
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
140
Gefällt mir
115
Hallo, Deine Sully ist eine wirklich süße Maus. Sie ist mit 6 Monaten noch sehr jung, kindlich und naiv und extrem neugierig, könnte mir vorstellen, dass dies dazu beiträgt, dass sie woanders vorbeischaut, wie Kinder halt sind.
Ich hatte selber einen so junge Freigängerin, der diese naive Neugierde leider zum Verhängnis wurde. Ich habe mir lange Vorwürfe gemacht, ob ich sie nicht zu früh hab rausgehen lassen und daraufhin für mich entschieden, dass die nächsten erst mit 1 Jahr rausdürfen. Meine 2 Mimi und Nana sind tatsächlich anders unterwegs, viel überlegter und zurückhaltender und auch körperlich habe ich das Gefühl sind sie den Gegebenheiten besser gewappnet.
Ich will damit nicht sagen, dass es falsch ist eine Katze so jung rauszulassen, das muss jeder selbst entscheiden, aber sie ist charakterlich noch kindlich und kann noch nicht so richtig abschätzen was Gefahren wären. Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass die Bindung an den Menschen sich erst nach den ersten 6 Monaten so richtig entwickelt.
Ich freue mich zu lesen, dass sie mit Hinweis auf ein Heim jetzt erstmal wieder öfter bei Dir vorbeischaut, ggf. hat das ja bei den Zufütterern schon geholfen es zu unterlassen.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.345
Gefällt mir
2.571
Hallo,

war es dir nicht bekannt, dass man junge Katzen frühestens nach der Kastration raus lässt?
Sie sucht sich kein neues Zuhause, sondern einen Kater. Sie wird vermutlich Rollig sein, oder jetzt werden....
Lass sie bitte bitte ab sofort drin, bis sie kastriert wurde. Es gibt genügend Kitten auf dieser Erde und sie ist viel viel zu jung um gesund welche auszutragen :-(
Sollte sie trächtig sein, besprich bitte mit dem TA, ob nicht ein Abbruch besser wäre, falls nicht zu spät. Es geht um das Leben deiner Katze...
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
5.225
Gefällt mir
4.274
Leider ist das genau so, wie MinjaundJimmy es schreibt.
Und Carlas Erlebnis musste ich selber leider auch erfahren. Die meisten und schwersten Unfälle passieren im Alter bis zu einem Jahr. Das reicht von einem Plumps in einen Graben bis zu einer Kollision mit einem blöden Auto. Auch die Kontaktfreude ist in den ersten 2 Jahren soo ausgeprägt, dass sich Freigänger in dieser Zeit die meisten Infektionskrankeiten einfangen, besonders beliebt FIV oder FIP.
Jetzt im Winter kannst Du Deine hübsche kleine Mietz vielleicht überzeugen, lieber am warmen Ofen zu bleiben als draußen in der Nässe herum zu turnen. Bis zur Kastra auf jeden Fall!
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.479
Gefällt mir
2.088
Ich habe nun auch einen Termin für die Kastration gemacht. Mir war klar das es unbedingt gemacht werden muss, aber wie es manchmal so ist und die Dringlichkeit wirklich noch nicht so dolle gesehen.
Klasse!
Ich hoffe einfach, dass er durch Corona nicht allzulange hin ist.
Mit der Kastration verhinderst du nicht nur die Möglichkeit das deine Teeagerkatze schwanger wird, sondern verringerst auch die Gefahr für Infektionen mit FIV ( Katzenaids) oder FeLV (Leukose)
Hier im Forum kämpfen und kämpften viele Member mit den Erkrankungen und Folgen bei ihren Tieren, die sie entweder als Streuner oder vom Tierschutz aufgenommen haben.
Falls du Lust und Zeit hast kannst du sicher die ein oder andere Story darüber hier lesen und die psychische aber auch finanzielle Belastung, die so eine Erkrankung mit sich bringt, mitbekommen.

Und ich darf den Posts vor mir zustimmen: Katzen in jungem Alter sind erhöhter Unfallgefahr ausgesetzt. Sie haben so ihren Körper und seine Sinne noch nicht voll im Griff, logisch, wenn man bedenkt, dass sie noch erwachsen werden wollen.
Aber so ist das ja auch mit Menschenkindern.
Eine Bekannte von mir (Biologin) meinte mal: "Freigängerkater die es lebendig bis über ihren zweiten Geburtstag schaffen werden statistisch ziemlich alt"
Also vielleicht zeigst du deiner Süßen, dass es zu Hause auch toll sein kann und wenn du ihr eine Freundin in ihrem Alter zur Seite stellst kannst du demnächst dein Fernsehn komplett auslassen, sie wären gerade in dem perfekten Alter um noch richtig Spaß miteinander zu haben und zu besten Freundinnen zusammenzuwachsen.

nein, habe ehrlich gesagt bis anhin auch noch nie von diesem Flugzeugabsturz gehört,
Hm .. es gibt einen ganz netten Film mit Tom Hanks zu dem Absturz .. heißt so wie deine Katze 😉
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
319
Gefällt mir
290
nein, habe ehrlich gesagt bis anhin auch noch nie von diesem Flugzeugabsturz gehört, der Name Sully habe ich von Sullivan abgeleitet (welcher eigentlich männlich ist) und fand in total passend für die kleine. :)
Das war der Pilot, dem 2009 eine Notwasserung auf dem Hudson River in New York geglückt ist. Er hat damit 155 Menschenleben gerettet, nachdem die Maschine nach dem Start in einen Vogelschwarm geraten ist und alle Triebwerke ausgefallen sind. Das war damals eine riesen Sensation weil Notwasserungen in der Regel misslingen. Eine fliegerische Meisterleitung :)
Daher wurde das auch mit hochkarätiger Besetzung verfilmt
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
5.225
Gefällt mir
4.274
Ja, das war damals spektakulär! Den Film hab ich noch nicht gesehen, mit Tom Hanks sicher sehenswert.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
319
Gefällt mir
290
Ja, das war damals spektakulär! Den Film hab ich noch nicht gesehen, mit Tom Hanks sicher sehenswert.
Das ist er Silke,
paradoxerweise hat man ihm nämlich hinterher vorgeworfen, dass er die Passagiere unnötig gefährdet hat, weil er genauso gut auf einem nahegelegenen (ich glaube) Militärflughafen hätte notlanden können. Darum geht es hauptsächlich in dem Film, sehr sehenswert
 
Sully25

Sully25

Registriert seit
21.10.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Ich kann alle Entwarnen, die Kleine ist wohlauf und sucht sich keinen Kater sondern ist zwei Blöcke weiter bei einer Nachbarin. Sully war Donnerstag auf Freitag bei mir und ging morgens wieder raus und war relativ lange weg, dies trotz regen. Da habe ich mich nochmal auf die Suche gemacht und habe rumgefragt und dann auch bei der Richtigen Türe geklingelt. Es ist eine Dame, welche selber zwei Katzen hat und wollte sich zunächst rausreden, von wegen sie war so dünn und nass etc.. Habe ihr gesagt, dass ich sie Füttere und sie sich keine sorgen machen muss. Sie hat eine Katzenklappe und so kommt Sully auch in die Wohnung und scheint sich auf ihrer Couch sehr wohl zu fühlen und isst dort auch. Sie ist total verschmusst und dies ist ihr auch aufgefallen. Ihre Enkelkinder waren auch vor ort. Dies erklärt nun auch, dass sie bei mir nicht mehr so viel isst und einen neuen Geruch hat. Ich habe ihr ans Herz gelegt, dass sie sie doch bitte jeweils wieder rausjagen soll, denn so fühlt sie sich natürlich total willkommen. Wenn sie draussen auf dem Sitzplatz auf ihrem Fell schläft, da kann sie nichts machen, da bin ich mir bewusst. Jedoch sobald sie rein kommt. Ihre zwei Fellnasen haben scheinbar keinen Einwand.

Nun ja, ich war nun Samstag auf Sonntag arbeiten und bin gestern erst spät nachhause gekommen. Sie ist aber noch nicht hier gewesen... Ich gehe heute nochmal vorbei, zumal ich morgen den TA Termin für sie habe..

ich bin bisschen traurig darüber und merke auch, mir sind die Hände gebunden.. Es ist ja ihr gutes recht, wenn sie sich aufmerksam irgendwo anders sucht ( ich bin Berufstätig und nicht immer zuhause) Jedoch hätte ich auf mehr Verständnis von der Seite der Nachbarin gerechnet.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.363
Gefällt mir
716
Ich halte es trotzdem (gelinde gesagt) für sehr fahrlässig, die unkastrierte Katze draußen herumlaufen zu lassen.
Es wäre sicherlich richtiger, Sully in der Wohnung zu halten bis die Kastration erfolgt ist.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
5.649
Gefällt mir
2.591
Danke für deinen ausführlichen Bericht.
Wenn es geht, und sie nicht zu viel Theater macht, dann würde ich sie auch erst wieder nach der Kastration raus lassen.
Ich hoffe, du bekommst bald einen Termin dafür, oder ist das schon der morgige Termin? :wink:

-
 
Thema:

Katze kommt selten nachhause

Katze kommt selten nachhause - Ähnliche Themen

  • Katze mit Freigang kommt immer seltener bis gar nicht nach Hause

    Katze mit Freigang kommt immer seltener bis gar nicht nach Hause: Hallo an alle, Ich hoffe ich bin im richtigen Forum. Ich habe folgendes Problem: Ich habe zwei Bengalkatzen. Der Kater, Jago, wurde letzten...
  • Katze kommt nicht von Freigang zurück...:-(

    Katze kommt nicht von Freigang zurück...:-(: Hallo! Vielleicht kennen einige schon meine vorigen Threads. Ansonsten die Kurzfassung: -Katze mit 11 Monaten von einer Privatperson (ebay...
  • Meine Katze kommt nicht mehr heim

    Meine Katze kommt nicht mehr heim: Moin,moin, wir haben folgendes Problem:Unsere Kätzin namens Bella kommt seit etwa 2 Monaten nicht mehr zu uns in die Wohnung.Sie ist,das wissen...
  • Katze kommt seit 5 Tagen nicht mehr!!

    Katze kommt seit 5 Tagen nicht mehr!!: Liebe Community, Vor 5 Tagen ist meine Katze Rosa (7 Jahre) einfach verschwunden :cry: Sie kommt sonst immer Morgens und Abends zum kuscheln und...
  • Katze verwildert plötzlich. Kommt nicht mehr Heim

    Katze verwildert plötzlich. Kommt nicht mehr Heim: Hallo!! Ich hoffe so sehr das mir jemand hier helfen kann. Denkt ihr ich muss meine Katze aufgeben? Wir sind seit 6 Monaten ins katzenparadies...
  • Ähnliche Themen
  • Katze mit Freigang kommt immer seltener bis gar nicht nach Hause

    Katze mit Freigang kommt immer seltener bis gar nicht nach Hause: Hallo an alle, Ich hoffe ich bin im richtigen Forum. Ich habe folgendes Problem: Ich habe zwei Bengalkatzen. Der Kater, Jago, wurde letzten...
  • Katze kommt nicht von Freigang zurück...:-(

    Katze kommt nicht von Freigang zurück...:-(: Hallo! Vielleicht kennen einige schon meine vorigen Threads. Ansonsten die Kurzfassung: -Katze mit 11 Monaten von einer Privatperson (ebay...
  • Meine Katze kommt nicht mehr heim

    Meine Katze kommt nicht mehr heim: Moin,moin, wir haben folgendes Problem:Unsere Kätzin namens Bella kommt seit etwa 2 Monaten nicht mehr zu uns in die Wohnung.Sie ist,das wissen...
  • Katze kommt seit 5 Tagen nicht mehr!!

    Katze kommt seit 5 Tagen nicht mehr!!: Liebe Community, Vor 5 Tagen ist meine Katze Rosa (7 Jahre) einfach verschwunden :cry: Sie kommt sonst immer Morgens und Abends zum kuscheln und...
  • Katze verwildert plötzlich. Kommt nicht mehr Heim

    Katze verwildert plötzlich. Kommt nicht mehr Heim: Hallo!! Ich hoffe so sehr das mir jemand hier helfen kann. Denkt ihr ich muss meine Katze aufgeben? Wir sind seit 6 Monaten ins katzenparadies...
  • Top Unten