Katze Impfen Sedometril absetzen

Diskutiere Katze Impfen Sedometril absetzen im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hey, ich bin neu hier und habe eine Frage. Vorab: ich weiß,dass das so wie es mit meiner Katze gelaufen ist nicht gut ist. Allerdings habe ich...

Larata

Registriert seit
13.05.2022
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hey,
ich bin neu hier und habe eine Frage.

Vorab: ich weiß,dass das so wie es mit meiner Katze gelaufen ist nicht gut ist. Allerdings habe ich sie erst seit einem halben Jahr und mir sind jetzt die Mittel gebunden, da sie 12 ist.
Folgendes: Laut Vorbesitzern lief die Kastration meiner Katze damals nicht erfolgreich und sie bekommt
im Frühling/Sommer Sedometril als Dauermedikamentation. Das jetzt leider schon seit ca 10 Jahren. Und ja, ich finde das selbst nicht gut. Als ich dann beim TA war um das Medikament abzuholen, da sie Rolligkeit zeigte, wurde mir das Medikament ohne Erklärung in die Hand gedrückt. Jetzt hat sie schon drei Tabletten (jede Woche eine) bekommen und benimmt sich erneut „rollig“. Ich würde das Medikament nun sehr gerne absetzten, da sie sich ja so oder so „rollig“ benimmt. Und vorallem mit dem Hintergrund, dass sie morgen geimpft wird bin ich mir jetzt unsicher. Kann ich das Medikament einfach absetzten (und im schlimmsten Fall wieder geben) oder würde sie das vor der Impfung komplett durcheinander bringen? Die Tablette müsste sie heute bekommen, geimpft wird sie morgen. Ich möchte morgen auch mit dem neuen TA besprechen die Medikamente garnicht mehr zu gegen, da ich eine solche Medikamentation nicht gut finde, allerdings frage ich mich, ob die die Tablette heute geben soll oder nicht…

lg Lara & Ronja
 
13.05.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze Impfen Sedometril absetzen . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.825
Gefällt mir
4.847
Hey
Ich würde den Tierarzt anrufen und ihn fragen ob du das Sedometril heute geben sollst.

Wurde bei deiner Katze mal versucht nach zu operieren?
 

Larata

Registriert seit
13.05.2022
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Okay, anrufen ist jetzt leider keine Möglichkeit mehr, da ich bis gerade arbeiten war… da hätte ich auch dran denken können :/ Meines wissens nach wurde sie nicht nach Operiert, da man ihr die Narkose nicht zumuten wollte. Dabei war sie damals keine zwei Jahre alt… Jetzt noch machoperieren ist mir zu riskant, da sie bei der Zahnsanierung vor 3 Monaten die Narkose zwar gut überstanden hat, danach aber sichtlich zu kämpfen hatte und richtig „depressiv“ wirkte(sie ist ja auch schon 12)… Deswegen möchte ich eine Operation vermeiden, wenn es nicht anders geht mache ich es natürlich.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.783
Gefällt mir
5.115
da sie bei der Zahnsanierung vor 3 Monaten die Narkose zwar gut überstanden hat, danach aber sichtlich zu kämpfen hatte und richtig „depressiv“ wirkte(sie ist ja auch schon 12)… Deswegen möchte ich eine Operation vermeiden, wenn es nicht anders geht mache ich es natürlich.
Hallo Lara, herzlich willkommen hier im Forum! ::w

Weißt du, was sie bei der "Zahnsanierung" für eine Narkose bekommen hat?
War es eine Infusionsnarkose, oder lediglich eine Injektionsnarkose?

Bei einer Infusionsnarkose sollten eigentlich auch in diesem Alter kaum mal Probleme durch das Narkosemittel entstehen, denn da kann die genau benötigte Menge immer so nach und nach gegeben werden, also von Anfang an muss nicht die Höchstdosierung gemacht werden, sondern nach Bedarf kann dann nachdosiert werden.
Bei einer Injektionsnarkose erlebt man öfter, das die Katze davon starke Nachwirkungen hat .... auch jüngere Tiere.

Was wurde denn bei der Zahnsanierung gemacht ???? .... einfach nur Zahnstein entfernt und evtl. gezogen, oder wurde auch vorher und nachher digital Dental geröntgt?
Wurde das von einem extra dafür ausgebildeten Tier-Zahnarzt gemacht, oder von deinem "Allgemein-Tierarzt?
Bei "normalen" Tierärzten kann schon allein durch diese Zahnbehandlung ohne dem digitalen Dental-Zahn-Einzel-Röntgen und dem Fachwissen eines Spezial-Tierzahnarztes vieles "übersehen" werden .... z.B. die kpl. Zahnwurzelentfernung ...... in den letzten Jahren vermehren sich immer mehr die Erkenntnisse, das ein großer Teil der Katzen an Forl an den Zähnen erkrankt sind........ wenn das nicht richtig behandelt und alles genau entfernt wurde, dann kan die Katze auch noch nach der Zahnsanierung übelste Schmerzen haben, außerdem sind Wurzelentzündungen nicht gerade gut für die Nieren.

Ich kann dir zwar keinen wirklichen Rat wegen der Pille geben, aber ich würde bei meiner Katze es so handhaben, das ich bei Rolligkeitsverhalten trotz der Pille ..... unter dem Aspekt, das du sowieso damit aufhören möchtest ..... ihr die Pille heute nicht mehr geben , denn dann kann morgen die Wirkung durch die Impfe nicht doppelte Belastung sein.

Ich würde mich an einen Tierarzt mit einer großen und modern ausgestatteten Praxis , oder eine Tierklinik, wenden und das Problem mit der Pille und den Möglichkeiten einer "Nach-OP" " wenden und alles genau besprechen und mich beraten lassen.

Entscheidend dabei wäre es für mich, das auf jeden Fall eine Inhalationsnarkose gemacht wird und das möglichst auch mehrere Ärzte in der Praxis sind, damit möglichst ein Arzt als Narkosearzt zusätzlich bei einer solchen OP eingesetzt werden kann.
Ich würde nach Möglichkeit trotz des Alters, mich für eine Nach-OP entscheiden ,,,,,, der Grund dafür wäre für mich, das diese ständigen Hormongaben auch übel ausgehen können, denn dadurch kann es auch zu Gebärmuttervereiterungen oder anderen Schwierigkeiten kommen .....bei einer damaligen Kastration sind mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit "nur" die Eileiter entfernt worden ..... das ist fast immer so üblich.... die Gebärmutter wird daher noch vorhanden sein und genau da kann es dann durch diese Hormongaben zu Vereiterungen kommen...... das wäre für mich Grund genug, diese Nach-OP auch jetzt in ihrem Alter noch machen zu lassen ...... lass dich da einfach mal von einem Facharzt gründlich beraten.

Wir haben die "Pille" zwar noch keiner Katze gegeben, aber einem Hund für einige Jahre ...... das Ergebnis war auch bei unserer Hündin dann eine Gebärmuttervereiterung und als Folge dann noch Diabetes, so das wir täglich Insulin spritzen mussten und sie nochmal Bauchhöhlenentzündungen bekam.

Eine andere Hündin hatte viele Jahre später dann nach der Kastration noch versprengtes Eierstockgewebe und wurde dadurch auch noch immer wieder rollig, bis wir sie operieren ließen.

Hier in diesem Thread ..... Ovarrest Syndrom (netzkatzen.de) ..... kannst du auch von einem ähnlichen Fall lesen....

Liebe Grüße Waltraud .....
und hier werden alle Daumen gedrückt, das deine Katze morgen die Impfung gut verkraftet und dann eine gute Lösung wegen ihrer ständigen Rolligkeit gefunden wird.
Bitte berichte doch weiter......
 

Larata

Registriert seit
13.05.2022
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hey, vielen Dank für die Ausführliche Antwort! Welche Narkose ihr gegeben wurde weiß ich leider nicht, da müsste ich auf die Rechnung gucken. Ihr wurden damals 4 Zähne entfernt, dentalröntgen wurde gemacht und Forl wurde ausgeschlossen (obwohl es anfangs vermutet wurde). Natürlich wurde dann auch noch Zahnstein entfernt. Ob der Tierarzt auf Zähne spezialisiert ist, weiß ich leider nicht, da die Homepage noch aufgebaut wird. Allerdings machen alle Leute da einen sehr professionellen Eindruck und der Chef macht die Zahn-Ops dort persönlich.

Vielen Dank für deine Erfahrungsberichte! Ich habe die Tablette gestern nicht mehr gegeben und werde es dann heute nochmal mit dem TA besprechen. Wenn er mir das okay gibt, dass sie so ohne Tabletten und ohne OP leben kann, werden wird das machen. Falls er eine OP für notwendig hält müssen wir das wohl angehen. Da werde ich dann aber vermutlich in eine Klinik für fahren.

Liebe Grüße zurück:)
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.783
Gefällt mir
5.115
Ich habe die Tablette gestern nicht mehr gegeben und werde es dann heute nochmal mit dem TA besprechen. Wenn er mir das okay gibt, dass sie so ohne Tabletten und ohne OP leben kann, werden wird das machen. Falls er eine OP für notwendig hält müssen wir das wohl angehen. Da werde ich dann aber vermutlich in eine Klinik für fahren.
Prima, dann berichte doch bitte, was der Tierarzt dir geraten hat-

Ich vermute allerdings stark, das ihr ohne die Tabletten ..... und die sind ja auch nicht dauerhaft optimal ..... um eine OP nicht herum kommen werdet, das wird ganz sicher auch gesünder für die restliche Lebenszeit für eure Katze sein.

Zu schade, das da in der Vergangenheit von den Vorbesitzern so viel versäumt wurde.

Wir haben 4 Katzen, davon 2 Senior-Kater , die sind beide im Mindestalter von 12 Jahren der eine und ca. 16 Jahren (so ganz genau kennen wir ihr Alter nicht, da Fundtier aus dem TH und der andere zugelaufen ) der andere mehrmals wegen Forl operiert worden und nun zahnlos, aber die Inhalationsnarkose haben beide jeweils gut verkraftet, trotz vieler Nähte im Mäulchen und beim ältesten Kater gleich die restlichen 16 Zähne auf einen Rutsch.

LG Waltraud
 

Larata

Registriert seit
13.05.2022
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Die Tierärztin riet mir, die Tabletten solange weg zulassen wie es noch möglich ist. Sobald es für Ronja zu stressig wird und sie ganz klare Rolligkeitssymptome Zeigt, soll ich diese wieder geben. Das Thema OP stand tatsächlich garnicht im Raum. Also probieren wir es mal ohne aus und schauen, dann dass wir die Tabletten so spät wie möglich geben:)
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.783
Gefällt mir
5.115
Das Thema OP stand tatsächlich garnicht im Raum. Also probieren wir es mal ohne aus und schauen, dann dass wir die Tabletten so spät wie möglich geben:)
Das ist dann ja erstmal zunächst eine vernünftige "Zeit ", um es auszuprobieren ....... ich würde mich allerdings in der Zwischenzeit bereits noch von einer guten Tierklinik darüber beraten lassen, denn eine 2. Meinung ist, rechtzeitig eingeholt, dann immer eine Erleichterung wenn dann eine Entscheidung akut getroffen werden muss.
Wichtig wären auch alle Informationen über evtl. Risiken, bzgl. der Gebärmutterentzündungen, oder sonstigen Auswirkungen, wenn du die OP nicht machen lässt.
 

Larata

Registriert seit
13.05.2022
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Sobald sie starke Rolligkeitszeichen zeigt werde ich vermutlich in die Klinik fahren um mich dort ein letztes mal beraten zu lassen. Bisher haben ja zwei Haustierärzte die Tabletten „empfohlen“. Leider ist die nächste Klinik 45 Minuten weg und mal eben möchte ich ihr solch eine Fahrt nicht antun :(

aber vielen Dank für deine schnelle und sehr hilfreiche Hilfe!
 
Thema:

Katze Impfen Sedometril absetzen

Katze Impfen Sedometril absetzen - Ähnliche Themen

  • Katze zu unterentwickelt für Kastration?

    Katze zu unterentwickelt für Kastration?: Hallo liebe Forenmitglieder, Es geht um meine Herzkatze Leo. Dazu muss ich aber erstmal ein wenig ausholen. Die kleine Leonie hatte einen...
  • Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal

    Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal: Hallo Leute, Meine Katze hat seit gestern nichts mehr gegessen. Trinken tut sie ab und zu. Ihre haut ist noch elastisch und nicht ausgetrocknet...
  • Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet

    Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet: Hallo Leute! Ich habe mich neu hier im Katzenforum angemeldet und bedanke mich im Voraus schon für die Hilfe! Meine 9 Jahre alte Katze wurde vor...
  • Krankenversicherung für Katzen

    Krankenversicherung für Katzen: Hallo! 🙂 Da die Miezen ja gerne mal ganz unerwartet und teilweise ernsthaft krank werden und der dann notwendige Tierarztbesuch ja auch ziemlich...
  • Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?

    Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?: Hallo, in diesem Fall geht es um den 10-jaehrigen Kater meines Sohnes. Er hatte zum zweiten Mal Oxalatsteine -beim ersten Mal vor 2 Jahren wurde...
  • Ähnliche Themen
  • Katze zu unterentwickelt für Kastration?

    Katze zu unterentwickelt für Kastration?: Hallo liebe Forenmitglieder, Es geht um meine Herzkatze Leo. Dazu muss ich aber erstmal ein wenig ausholen. Die kleine Leonie hatte einen...
  • Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal

    Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal: Hallo Leute, Meine Katze hat seit gestern nichts mehr gegessen. Trinken tut sie ab und zu. Ihre haut ist noch elastisch und nicht ausgetrocknet...
  • Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet

    Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet: Hallo Leute! Ich habe mich neu hier im Katzenforum angemeldet und bedanke mich im Voraus schon für die Hilfe! Meine 9 Jahre alte Katze wurde vor...
  • Krankenversicherung für Katzen

    Krankenversicherung für Katzen: Hallo! 🙂 Da die Miezen ja gerne mal ganz unerwartet und teilweise ernsthaft krank werden und der dann notwendige Tierarztbesuch ja auch ziemlich...
  • Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?

    Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?: Hallo, in diesem Fall geht es um den 10-jaehrigen Kater meines Sohnes. Er hatte zum zweiten Mal Oxalatsteine -beim ersten Mal vor 2 Jahren wurde...
  • Top Unten