Katze hinkt vorne

Diskutiere Katze hinkt vorne im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte mal eure Meinung hören. Unsere Katze(Kater) ist über 13Jahre und seit Anfang der Wochen haben wir...

Hübi

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und wollte mal eure Meinung hören. Unsere Katze(Kater) ist über 13Jahre und seit Anfang der Wochen haben wir bemerkt das er hinkt bzw. sich die Pfote hält. Am Anfang haben wir uns noch nichts dabei gedacht oder evtl. gemeint er hat sich bei
der Hitze die Pfoten irgendwo am Dach etc. verbrannt. Am Mittwoch war es dann schlimmer und er ist fast nicht mehr aufgetreten. Wir haben dann noch abgewartet da er noch ganz normal in das Haus durch die Katzenklappe in den Keller und von dort in den ersten Stock gekommen ist. Am Freitag hat er dann schon die ganze Nacht auf der Terrasse im Strandkorb geschlafen was für Ihn untypisch ist weil er eigentlich immer abends in der Wohnung war. Wenn auch nur zum Fressen oder dösen. Am Freitag morgen war ich mit Ihm beim Tierarzt. Dieser untersuchte den Kater. Äusserlich war nichts zu sehen was ich auch die Tage vorher schon festgestellt hatte. (Ein eingerissenes Ohr hatte ich damals selbst Therapiert mit Kamillentinktur und gutem Ergebnis) aber äusserlich ist eben nichts festzustellen. Es wurde festgestellt das er im oberen Lauf Schmerzen innerlich hat.
 
12.08.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Hübi

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Katze hinkt plötzlich

Der Arzt hat Ihm dann Schmerzmittel gespritzt und ich muß Ihm für die nächsten Tage Schmerzmittel geben. Er hat dann zuhause geschlafen und wollte dann raus. Nach zwei Stunden ist er relativ fit wieder gekommen und hat gefressen. Aber am Samstag ist er trotz rufen morgens nicht gekommen und er hatte sich im Strandkorb versteckt. Am Nachmittag sind wir nochmals zu einen Tierarzt gefahren. Mit demselben Ergebnis. Der erste meinte wenn es nicht Besser wird müssen wir zum Röntgen kommen.
Das werden wir wohl machen müssen. Wer hat ähnliche Erfahrungen???
Bitte Melden.

lg Hubert
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.258
Gefällt mir
87
Hallo Hubi,

Herzlich willkommen hier im Forum.

ich habe Deine beiden Threads hier zusammengeführt und in den Bereich "Krankheiten - Bewegungsapparat" verschoben, damit es übersichtlich bleibt und Du viele Antworten bekommst.

Gute Besserung für den Schatz.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.258
Gefällt mir
87
Wenn er trotz Schmerzmittel noch hinkt, scheint es doch was ernsteres zu sein.
Ich persönlich hätte gleich ein Röntgenbild machen lassen und würde Dir jetzt raten, das morgen auf jeden Fall nachzuholen.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.862
Gefällt mir
432
Hast du ihm täglich das Schmerzmittel gegeben.....ich hatte das vor kurzem bei einer der Schrebergartenkatzen..ungefähr im gleichen
Alter wie Katerchen.....sie kam mir auf drei Beinen entgegen gehumpelt...ich hab sie auch zum Doc. gebracht....

Schmerzspritze bekommen und ich hab ihr noch 5-6 Tage Schmerzmittel gegeben...nach drei Tagen wurde es besser und nach einer Woche hat sie nicht mehr gehumpelt....

Aber wie schon gesagt..wenns Schmerzmittel gar nicht hilft ..dann röntgen.....

Ach so......Herzlich Willkommen .......
 
Leira

Leira

Registriert seit
15.06.2009
Beiträge
1.546
Gefällt mir
0
Ein Erfahrungsbericht meinerseits:

Vor Jahren kam meine Katze Lisa, damals vll. 5 Jahre alt, hinkend nach Hause und legte sich gleich hin.

Beim Tierarzt wurde sie untersucht und geröntgt, man stellte nichts Konkretes fest. Sie bekam eine Schmerzspritze und wir nahmen auch Medikamente mit nach Hause. Ihr Zustand besserte sich.

Nach einiger Zeit sah ich, dass ihr schwarzes Fell an einer Stelle stark blutverkrustet war und sie sich die Haut irgendwo aufgerissen hatte. Vielleicht an einem Stacheldrahtzaun in der Nachbarschaft. Die Wunde war mittlerweile soweit verheilt und es gab keine Nachwirkungen. Sie war wieder fit.

Dies nur als Anmerkung zu Tierarztbesuchen, die Ärztin hatte nicht festgestellt, dass eine Verletzung/Fleischwunde vorlag.

Alles Gute für deine Katze. Ein Röntgenbild ist zu empfehlen, wenn es nicht besser wird.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.905
Gefällt mir
147
Bei meinem Kater fing seine Arthrose genau so an - erst humpelte er nur auf einem Vorderbeinchen.
Da äußerlich nichts zu sehen war, wurde gleich ein Röntgenbild gemacht und da sah man die Arthrose.
Von dem Zeitpunkt an hat er regelmäßig Schmerzmittel bekommen, auch weil die Arthrose dann allmählich auch andere Gelenke befallen hat.


Wichtig ist die Diagnose: wird eine Arthrose beim Röntgen festgestellt, braucht er Schmerzmittel, zumindest solange er hinkt und ganz offensichtlich das Pfötchen schont.
 
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
Beiträge
82
Gefällt mir
1
Meine Katze Mia hinkt auch seit etlichen Wochen. Mal ist es besser, dann wieder mehr. Ich habe sie röntgen lassen, denke ist die einzigste Möglichkeit um zu wissen, ob was an Knochen ist, oder Arthrose. Mia hat nichts dergleichen. Wahrscheinlich irgendwas an Bändern oder Sehnen. Hat zuerst Schmerzmittel und eine Cortisonspitze bekommen. Da ich da kein Fan von bin bekommt sie Traumeel und Ruta C 30 Globulis und eine Mischung für die Lahmheit, die meine Tierheilpraktikerin für meinen Kater gemischt hat. Sie sagt auch, dass sowas mitunter Monate dauern kann, muss nur nochmal komisch springen o.ä. Mein Rat, röntgen lassen, um Knochenprobleme auszuschliessen. Gute Besserung für den Patienten ::l
 

Hübi

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Unsere katze benny

danke nochmals für die konstruktive Mitarbeit bzw. antworten für unseren Kater- Es gefällt mir sehr gut hier in diesem Katzenforum obwohl ich erst seit gestern angemeldet bin. Es geht einem gleich besser wenn man sich mit anderen austauschen kann. Gerade liege ich im Bett mit meinem Benny und schreibe diese Zeilen. Er schurrt mir gerade ins Ohr "Katzenbesitzer sind eben die besseren Menschen. Er wartet momentan geduldig im Garten bis wir kommen weil er sich die Treppen sparen will. Beim Tierarzt waren wir noch nicht weil dieser gesagt hat wir sollen Ihm erst die Schmerzmittel geben und noch abwarten. Am Abend hatte ich heute das Gefühl das es etwas besser wird aber er frisst sehr wenig. So wie er jetzt bei mit liegt ist es wie immer. Und noch was. Bitte haltet euch wie ich hier schon öfters gelesen habt mit der lapidaren Antwort fern "Geh doch zum Tierarzt" .Wir hatten auch schon 3Katzen
 

Hübi

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
und es sind auch keine Götter in Arbeitskittel. Dieses >Forum lebt doch von den Erfahrungen der User hier und scheinbar hatten die Leute mit dieser Aussage noch nie eine eigene Katze. Jeder einzelne der seine Katze liebt macht sich doch sowieso Gedanken wann und vor allen Dingen wie er seine Katze zum Tierarzt bringen kann. LG Hubert
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.258
Gefällt mir
87
...Und noch was. Bitte haltet euch wie ich hier schon öfters gelesen habt mit der lapidaren Antwort fern "Geh doch zum Tierarzt" ....
Da möchte ich aber schon noch auf den Hinweis aus dem Kopf dieser Seite aufmerksam machen:

Die Beiträge und Ratschläge in diesem Forum können keinen Arztbesuch oder eine tierärztliche Diagnose ersetzen. Genausowenig sollen die Inhalte des Forums für eigenständige Diagnosen im Krankheitsfall verwendet werden. Die Beiträge sollen lediglich informieren und damit als Unterstützung bei der Informationsbeschaffung gesehen werden.
Natürlich hilft ein Erfahrungsaustausch, aber wir alle hier wissen immer nur das im Einzelfall, was jemand schreibt. Wir kennen das Tier nicht und haben es nie gesehen.
Von daher kann und muss manchmal die Antwort lauten: "Bitte stell Dein Tier dem Tierarzt vor."
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.489
Gefällt mir
131
Ich möchte mich unbedingt Wallys Worten anschließen.

Du hast Tipps und Hinweise bekommen von LAIEN. Alles Menschen die sich mit Katzen und ihren Wehwehchen etc. beschäftigen.
Keiner kann deine Katze sehen, keiner eine Diagnose stellen. Und bitte - was sollen da für Aussagen kommen?
Es KANN etwas ernsthaftes dahinter stecken wenn Katzen plötzlich humpeln. Der TA bei dem du warst hat scheinbar nicht wirklich viel gemacht.
Viele TÄ´s hätten sofort ein Röntgen gemacht. Manche begnügen sich erstmal mit Abtasten und Schmerzmitteln. Vielleicht hat er sich auch darauf verlassen was ihm beschrieben wurde, oder deine Katze hat auch ihm kaum deutliche Signale gegeben.
Tatsache ist - du warst unsicher und hast nach dem TA Besuch Rat gesucht.
WAS bitte sollen Leute in einem Forum da sagen?


Und um das auch klar zu sagen....
Es geht nicht darum das du gebeten hättest Aussagen wie Geh zum TA u.ä. zu vermeiden. Dein Tonfall ist unverschämt und anmassend.
 
Thema:

Katze hinkt vorne

Katze hinkt vorne - Ähnliche Themen

  • 18jährige Katze hinkt plötzlich

    18jährige Katze hinkt plötzlich: Liebe Foris, meine Kitty hinkt seit heute plötzlich mit einer Vorderpfote. Sie benutzt sie zwar noch, tritt aber nur sehr vorsichtig damit auf...
  • Katze hinkt auf rechtem Hinterbein ohne sichtbare Verletzung

    Katze hinkt auf rechtem Hinterbein ohne sichtbare Verletzung: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und habe eine Frage an euch. Meine Katze Gary (4 1/2 Jahre) zeigt seit ca 14 Tagen ein seltsames Phänomen...
  • Neue Katze hinkt plötzlich

    Neue Katze hinkt plötzlich: Hallo, Ich hoffe, daß mir jemand von euch Rat geben kann. Wir haben seit kurzem 2 Fellnasen. Unsere Kitty ist 7, kam aus dem TH und lebt seit 6...
  • Katze hinkt und hebt das Bein

    Katze hinkt und hebt das Bein: Hallo zusammen, erstmal ein großes Lob an das tolle Forum. Nun zu meinem Problem, meine Katze Sandy wollte heute zu uns auf die Couch hüpfen...
  • Kater hinkt, Arthrose bei Katzen??

    Kater hinkt, Arthrose bei Katzen??: Hallo, unser Kater hat seit ein paar Tagen folgendes Problem: Er hinkt und kann das linke Vorderbein nicht mehr belasten. Wenn er z.b. sitz...
  • Kater hinkt, Arthrose bei Katzen?? - Ähnliche Themen

  • 18jährige Katze hinkt plötzlich

    18jährige Katze hinkt plötzlich: Liebe Foris, meine Kitty hinkt seit heute plötzlich mit einer Vorderpfote. Sie benutzt sie zwar noch, tritt aber nur sehr vorsichtig damit auf...
  • Katze hinkt auf rechtem Hinterbein ohne sichtbare Verletzung

    Katze hinkt auf rechtem Hinterbein ohne sichtbare Verletzung: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und habe eine Frage an euch. Meine Katze Gary (4 1/2 Jahre) zeigt seit ca 14 Tagen ein seltsames Phänomen...
  • Neue Katze hinkt plötzlich

    Neue Katze hinkt plötzlich: Hallo, Ich hoffe, daß mir jemand von euch Rat geben kann. Wir haben seit kurzem 2 Fellnasen. Unsere Kitty ist 7, kam aus dem TH und lebt seit 6...
  • Katze hinkt und hebt das Bein

    Katze hinkt und hebt das Bein: Hallo zusammen, erstmal ein großes Lob an das tolle Forum. Nun zu meinem Problem, meine Katze Sandy wollte heute zu uns auf die Couch hüpfen...
  • Kater hinkt, Arthrose bei Katzen??

    Kater hinkt, Arthrose bei Katzen??: Hallo, unser Kater hat seit ein paar Tagen folgendes Problem: Er hinkt und kann das linke Vorderbein nicht mehr belasten. Wenn er z.b. sitz...
  • Schlagworte

    katze hinkt vorne

    Top Unten