Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet

Diskutiere Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Leute! Ich habe mich neu hier im Katzenforum angemeldet und bedanke mich im Voraus schon für die Hilfe! Meine 9 Jahre alte Katze wurde vor...

Gast51543

Gast
Hallo Leute!

Ich habe mich neu hier im Katzenforum angemeldet und bedanke mich im Voraus schon für die Hilfe!

Meine 9 Jahre alte Katze wurde vor 6 Tagen auf Grund eines "linearen Fremdkörpers" operiert. Er hat einen Notariatszwirn gefressen.

Er hat in der Vergangenheit öfter mit Schnüren und Zwirnen und Spielangeln gespielt, jedoch gefressen hat er noch nie so was! Gottseidank haben wir es gesehen!

Durch unser schnelles Reagieren und die perfekte Arbeit der Tierklinik (herzlichen DANK) wurde der Faden im Rahmen einer OP - aus dem Dünndarm - entfernt.

Der Tierarzt hat gesagt, dass Pflaster sollen wir ihm heute am Dienstag herunternehmen; jedoch geht es der Katze schon wieder so gut, er springt umher,
ist recht aktiv und natürlich hat er schon einen Teil von seinem Verband abgeknabbert und spielt und leckt
oft dran rum...

Die "nackte Stelle" ist etwas rot, ich nehme aber an, dass dies "normal ist".

Habe ihm dann vor kurzem alles was ich vom Verband erwischt habe, runtergeschnitten und er hat "Anstalten" gemacht, gepfaucht, und es passt ihm überhaupt nicht, dass wir ihm da "rumfummeln"...

Habe mir daraufhin Wundbenzin aus der Apotheke besorgt, und versucht, den Restverband und das darunter liegende Pflaster zu lösen, jedoch ist er so "aggressiv" und lässt überhaupt "wenig" Hilfe zu ... ich habe mit einem Wattebausch (Wundbenzin) den Bereich "ein getupft" und hoffe, dass dieser abfällt oder was, doch es tut sich nichts, und "Hilfe" lässt er auch sehr wenig zu.

Habe einen Blick auf die Naht geworfen, diese ist etwas rot und habe dann Bepanthen Plus gecremt, das lässt er im Großen und Ganzen über sich ergehen, aber auch sehr schwierig in der Anwendung (er ist halt ne Bauernkatze).
Zusätzlich habe ich ihn mit transparentem, desinfizierenden (nicht brennendem) Spray eingesprüht, aber er flüchtet jedesmal wenn er "merkt", dass etwas "passiert". Ne schlaue Katze! Nicht leicht handzuhaben!

Es dürfte noch so eine Art "Duschfplaster - transparent" oben kleben, und wir haben keine Chance dass wir ihm das runterziehen können.

Jetzt meine Frage, können wir das verbliebene Pflaster bis auf weiteres oben lassen, da ich ihn nicht verärgern möchte und kommt das Pflaster mit der Zeit selbst runter (vll. durchs fettige cremen mit Bepanthen)?

Oder wird die Katze das Duschpflaster (so ne Art von) generell selbst runterkratzen/fressen und wie ist es mit der Nachsorge bestellt, v.a. wegen der Naht/Wunde. Besteht beim "Fressen" eines Pflasters wieder die Gefahr eines linearen Fremdkörpers?

Meine Notfallfrage (da Tierarzt nicht erreichbar) - was ist wenn die Katze das Pflaster runterfrisst; weil zu zweit schaffen wir es nicht, dass wir das Pflaster runterziehen, da er so "aggressiv" ist. Hört sich "doof" an, ist aber so. Er ist halt ne Bauernkatze ....

Wie ist eigentlich die Wunderheilung bei Katzen generell? Ist die Gefahr das sich was entzündet? Soll ich weiterhin Bepanthen Plus cremen, oder ist das bei Katzen nach einer Bauch-OP überflüssig, weil sie sich eh "leckt", und Speichel eine desinfizierende Wirkung hat?

In der Tierklinik wurde dahingehend nichts erwähnt. Und rein vom Verhalten geht es ihm sehr gut, obwohl er CNE (CNI) hat.

Danke im Voraus für die vielen Antworten und eine Bitte an euch, passt bitte auf, wenn eure Katzen mit Fäden / Schnüren spielen!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
26.01.2021
#1
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.216
Hallo und herzlich Willkommen bei den Netzkatzen.

Das ist ja dann noch mal gut gegangen.

Wie groß ist denn der Schnitt oder war es Knopflochchirurgie?
(bzw wie groß ist das Pflaster)

Ist es eine innenliegende Naht, müssen noch Fäden gezogen werden ?

Wenn er am Verband geknabbert hat trägt er weder Trichter/Kragen noch Body?

Könntest du ein Foto einstellen, damit man sich eine Vorstellung machen kann?

Erst mal alles Liebe

.
 

Gast51543

Gast
Hey!

Danke für deine Antwort. Er hat ne Naht - ja - und keinen Trichter (Kragen) oder sonst was.

Zur OP selbst weiß ich nichts, aber ich nehme an, ein Schnitt, weil unten am Bauch sind auf ca. 10 cm länge die Haare wegrasiert worden.

Der Arzt hat gesagt, die Fäden sind selbst auflösende.

Wenn ich ein Foto erwischen sollte, dann stelle ich es hier ein, ja. Ist aber etwas schwierig.

Ich weiß nicht, kennst du die Sorte von Katzen, was eher nicht am Bauch berührt werden möchten und eher auch nicht so "Streichel-Bedürftig sind.....

... und er merkt ja jetzt sofort, wenn wer was "machen" will.

Er schaut aber gut und "gesund" aus.

4 Tage bekam er Metacam als Schmerzmittel.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.077
Gefällt mir
3.426
Hallo,

habt ihr mal den Nackengriff benutzt, finde ich bei erwachsenen Katzen nicht so toll, aber er kann wirken in einer solchen Situation.
6 Tage nach der OP, hätte ich aber ohne Body o.ä. Bedenken, das er dann ohne Pflaster an die Naht geht, bzw. ewig schleckt...
Er ist aber aktuell bei euch drinnen, oder?
Schön das es so gut ausgegangen ist, ja es kann schnell was Schlimmes passieren :-(
 

Gast51543

Gast
Hallo,

habt ihr mal den Nackengriff benutzt, finde ich bei erwachsenen Katzen nicht so toll, aber er kann wirken in einer solchen Situation.
6 Tage nach der OP, hätte ich aber ohne Body o.ä. Bedenken, das er dann ohne Pflaster an die Naht geht, bzw. ewig schleckt...
Er ist aber aktuell bei euch drinnen, oder?
Schön das es so gut ausgegangen ist, ja es kann schnell was Schlimmes passieren :-(

Er schleckt nicht ständig. Das beobachten wir, ja. Er schleckt nur nach Bepanthen oder sonstiger Manipulation am Bauch.
Und er ist drinnen. Kein Freigänger. Eine Wohnungskatze.

Ich merke nur, wenn ich ihm Bepanthen Plus rauf schmiere, kurze Zeit später flüchtet er, und schleckt sich dann das Zeugs wieder runter.

Gibt es denn was "desinfizierendes", dass die Katze nicht runterschleckt? Wenn ja, was?

Er sieht so ganz i.O. und ok, wirklich "fit" aus, nur ist es schädlich, wenn man keine "Wundpflege" macht, weil es die Katze eh wieder runterschleckt und
macht es was, wenn das Pflaster noch länger drauf klebt, und geht das irgendwann von selbst runter?

Zum Nackengriff: Auf Google warnen Tierärzte vor Anwendung dessen!?

Sorry, dass ich soviel frage!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.216
Macht es was, wenn das Pflaster noch länger drauf klebt, und geht das irgendwann von selbst runter?
Dazu müste man wissen,
was genau das für Pflaster ist.

Duschpflaster zB sollten nicht länger als zum Duschen drauf bleiben da luft- und wasserdicht,
eine wunderbare Brutstätte für vor allen Dingen anerobe Keime aber auch alle Anderen.

Ist das Pflaster luftdurchlässig, wovon ich mal aus gehe,
sollte es keinen Unterschied machen, ob es nun 6/7/ oder 8 Tage drauf ist.

Du kannst die Naht ja gut beobachten da durchsichtig,

zur Not beim TA anrufen und mal fragen, das kostet ja nichts.

Und bloß runter damit, wenn der Herr dran geht und das Pflaster sich anfängt zu lösen oder die Seiten/Ecken sich aufrollen,


aber dann,
nicht lang schnacken,
Hand in Nacken
runter mit dem Pflaster,
zack, zack.

Verändert sich die Farbe,
also Rötung, Schwellung, Schmerzen must du eh zum Doc.


.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.276
Gefällt mir
1.809
Zum Nackengriff: Auf Google warnen Tierärzte vor Anwendung dessen!?
Ich hatte mit mehreren TÄ zu tun, die das machen. Da gibt es glaube ich ein Mißverständnis. Der Nackengriff eignet sich gut, um zu verhindern, dass man gebissen wird. Natürlich soll man eine erwachsene Katze so keinesfalls hochheben.
 

Gast51543

Gast
Kann es sein, dass das von mir bezeichnete "Duschpflaster" ein Silberspray ist? Gibts das?
Er lässt so wenig "Nachschauen" zu.

Wie gesagt das weiße Verbandszeug ist gestern runter gegangen. Da hat meine LG gmeint, ein Stück vom Pflaster auch.
Was jetzt noch zu sehen ist, ist was glänzendes, ähnlich wie die Ränder von einem Duschpflaster - aber die Naht sieht man ... und das "Glänzende" ist weiter oben.....

Merkwürdig das zu beschreiben. Deswegen meine Frage - nach Silberspray... und wenn das am Do raufgemacht worden ist, ob Silberspray noch drauf is.

Sieht so "ähnlich" wie hier aus: Weibchenkastration – Kaninchenberatung e. V.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.216
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.189
Gefällt mir
3.141
Silberspray kann schon etwas grau- undurchsichtig aussehen, wenn er länger drauf ist. Ich würde auch beim TA nachfragen.

Meinen Kater kann ich nur per Nackengriff halten um ihm z.B. Tabletten einzugeben. Der nimmt das nicht übel und es tut beim Halten auch nicht weh. Das ist deutlich besser, als ihn in eine Decke einzuwickeln. Er lässt sich auch direkt danach wieder am Nacken kraulen.
 

Gast51543

Gast
Hallo!
Ich habe es geschafft, ein Foto zu machen. Zwar nicht sehr gut, aber immerhin. Und ja, es ist so eine Art Duschpflaster.

Die Katze dürfte es sich wahrscheinlich eh mit der Zeit selbst runterlösen.
Sonst sieht die Narbe/Wunde relativ ok aus - wahrscheinlich durch mein Bepanthen Plus cremen.

Aber nochmal - ist es "schädlich" wenn das Pflaster noch länger drauf bleibt, wir haben heute wieder zu zweit versucht es runter zu lösen. Keine Chance. Auch Wunderbenzin.
Sobald wir bei der Katze ein wenig den Bauch abstreichen (das hatte sie früher auch schon, also hat es nie gern gehabt, am Bauch gekrault zu werden), wird diese so aggressiv, was ein Abziehen des Pflasters unmöglich macht.

Am Rand sieht man jetzt schon, dass sich das Pflaster etwas löst ... wird doch nicht schädlich sein, wenn die Katze das selbst runter frimmelt?

Da würde vermutlich nur der Tierarzt mit Sedierung bleiben.
 

Anhänge

BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.304
Gefällt mir
7.497
Ja, es sieht aus, wie Opsitefolie. Diese ist in der Regel sehr stabil. Ich gehe davon aus, dass sie von Eurer Fellnase an einem Stück entfernt wird.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.987
Gefällt mir
4.592
Ich denke, der Tierarzt wird dabei nicht eine Sedierung machen müssen ...... da wird die Katze meist von einer Helferin kurz gehalten und der TA handelt dann ganz schnell ..... das ist ja nur ein ganz kurzer Moment.

Vielleicht kannst du einfach mal telefonisch anfragen, ob du zum Pflaster lösen kurz kommen kannst.

Das Risiko beim selbst ab fummeln durch die Katze ist es, das sie dabei dann wieder Teile oder das Pflaster verschlucken könnte ..... das wäre mir nach dieser OP zu riskant.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.216
Hab mal ein wenig Onkel Gockel befragt,

unterdessen gibt es genügend wasserdichte Pflaster, die auf der Wunde verbleiben können, da sie trotzdem atmungsaktiv sind ,
bin ja schon etwas länger a.D. und zu meiner Zeit wurden die Patienten angehalten, diese "Duschpflaster" nicht länger als nötig auf der Wunde/Naht zu belassen.


Falls sich der Herr das Pflaster selbst ab friemelt,
hätte ich auch bedenken, dass er was davon futtert und das wäre nicht gut.

Sedierung brauch es dafür eigentlich nicht,
wozu gibt es TAH,

Spaß bei Seite,
es gibt Griffe auch für wehrige Katzen und ein TA ist weder zögerlich noch zimperlich und Handschuhe gibt es auch noch.


.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.987
Gefällt mir
4.592
Bei unserer Katze nicht. Wenn er eine Spritze bekommt muss der "Käfig" her.
Dann ist euer TA vermutlich sehr ängstlich und um seine Hände sehr besorgt ....... das spüren die Katzen dann auch.

Wir hatten und haben ja auch ehemalige Streuner, die sind auch sehr wehrhaft ..... auch unser Flecki mit seinen 7,5 Kilo "Kampfgewicht" hat bei unserem Tierarzt "hoffnungslos verloren", inzwischen zeigt Flecki kaum noch mal beim TA eine Gegenwehr.
Bei mir nimmt er sich bei allem, was ihm nicht so gefällt, dann wie ein Kraftprotz ..... aber zu zweit schaffen wir es trotzdem ihm das Maul auf zu machen und ihn im Moment immer in den Mund zu leuchten um seine Entzündung zu kontrollieren.
 
Thema:

Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet

Katze hat Schnur gefressen -> NOT-OP -> Tipps zum Verhalten nach der Operation und wegen Pflasterentfernung und OP-Gebiet - Ähnliche Themen

  • Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal

    Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal: Hallo Leute, Meine Katze hat seit gestern nichts mehr gegessen. Trinken tut sie ab und zu. Ihre haut ist noch elastisch und nicht ausgetrocknet...
  • Krankenversicherung für Katzen

    Krankenversicherung für Katzen: Hallo! 🙂 Da die Miezen ja gerne mal ganz unerwartet und teilweise ernsthaft krank werden und der dann notwendige Tierarztbesuch ja auch ziemlich...
  • Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?

    Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?: Hallo, in diesem Fall geht es um den 10-jaehrigen Kater meines Sohnes. Er hatte zum zweiten Mal Oxalatsteine -beim ersten Mal vor 2 Jahren wurde...
  • Katze nach Tierarzt Krank?

    Katze nach Tierarzt Krank?: Meine 18 jährige Katzenomi, war von Samstag bis Dienstag in der TK aufgrund ihres Bluthochdrucks. Am Mittwoch ging es ihr zuhause wieder ganz gut...
  • Was darf das Röntgenbild einer Katze kosten?

    Was darf das Röntgenbild einer Katze kosten?: Hallo! Wir waren Sonntags im Notdienst in der Anicura Tierklinik Feyen. Es wurde ein Röntgenbild (2 Ebenen) der umgänglichen Katze erstellt, das...
  • Ähnliche Themen
  • Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal

    Suche dringend guten und günstigen Tierarzt in Wuppertal: Hallo Leute, Meine Katze hat seit gestern nichts mehr gegessen. Trinken tut sie ab und zu. Ihre haut ist noch elastisch und nicht ausgetrocknet...
  • Krankenversicherung für Katzen

    Krankenversicherung für Katzen: Hallo! 🙂 Da die Miezen ja gerne mal ganz unerwartet und teilweise ernsthaft krank werden und der dann notwendige Tierarztbesuch ja auch ziemlich...
  • Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?

    Darf TA meine Katze ohne meine Zustimmung obduzieren ?: Hallo, in diesem Fall geht es um den 10-jaehrigen Kater meines Sohnes. Er hatte zum zweiten Mal Oxalatsteine -beim ersten Mal vor 2 Jahren wurde...
  • Katze nach Tierarzt Krank?

    Katze nach Tierarzt Krank?: Meine 18 jährige Katzenomi, war von Samstag bis Dienstag in der TK aufgrund ihres Bluthochdrucks. Am Mittwoch ging es ihr zuhause wieder ganz gut...
  • Was darf das Röntgenbild einer Katze kosten?

    Was darf das Röntgenbild einer Katze kosten?: Hallo! Wir waren Sonntags im Notdienst in der Anicura Tierklinik Feyen. Es wurde ein Röntgenbild (2 Ebenen) der umgänglichen Katze erstellt, das...
  • Top Unten