Katze frisst nicht /mäkelt

  • Ersteller des Themas eponymous
  • Erstellungsdatum

eponymous

Registriert seit
20.11.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo!
Ich bin neu hier, habe aber passiv schon ganz viel mitgelesen. Da ich gerade ein sehr akutes Problem habe, das mir sehr an die Nerven geht, benötige ich Euren Rat:
Meine Katze (EHK), ca. 13 Jahre alt, hat beginnendes CNI: Referenzwerte SDMA und Kreatinin liegen gerade ganz am Ende des Referenzbereichs. Blut wird regelmäßig geprüft: Manchmal liegen die Werte sogar wieder knapp innerhalb des Referenzbereichs. Niere wurde auch geschallt: sieht ganz normal aus. Urinuntersuchung bestätigte beginnendes CNI.

Seit CNI diagnostiziert wurde, bekommt sie nur noch Diätfutter. Ca. ein dreiviertel Jahr
hat sie das Futter mit Begeisterung gefressen, sogar so viel, dass sie zu dick wurde und abnehmen musste. Da lebte sie noch nicht bei uns, wir haben uns aber schon zu diesem Zeitpunkt um sie gekümmert. Seit 7 Monaten lebt sie bei uns und zu Beginn war mit Fressen auch alles wunderbar.

Wahrscheinlich war ich zu nachgiebig, auf jeden Fall ist es im Laufe der Zeit mit Fressen immer schlechter geworden: Heute mag sie das, morgen dies nicht usw. Trockenfutter würde immer gehen.
Kürzlich waren wir für 2 Wochen im Urlaub. Da hatte ich schon die Befürchtung, dass sie komplett nichts frisst. Aber siehe da: Sie hat immer ALLES aufgefressen. Kaum waren wir wieder da, hat sie nach einer Woche wieder zu mäkeln begonnen (obwohl wir nichts an der Fütterung geändert haben).
Dann hat es mir gereicht und ich habe mir eure Tipps von hier zu Herzen genommen: Futter 30 Minuten hinstellen, wer nicht will, der hat schon (davor habe ich das Futter bis zur nächsten Fütterung stehen lassen). Das mache ich seit 5 Tagen. Und sie frisst kaum was. Hunger hat sie, sie bettelt permanent um Futter. Dann stelle ich es hin, dann wird kurz drüber geleckt, ein paar Häppchen genommen und das wars.

Einerseits mache ich mir total Sorgen, dass sie zu dünn wird und das CNI dadurch schlechter wird. Andererseits will ich mir nicht mehr auf der Nase rumtanzen lassen. Wie lange kann ich das noch durchziehen? Ca. 20g / Tag frisst sie schon, aber kaum mehr.
Zähne sind von einem Spezial-Zahn-Tierarzt kürzlich gemacht worden! Sonst ist sie fit und spielt wild.

Ich bin verzweifelt...
 
20.11.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.485
Gefällt mir
47
Hallo und herzlich willkommen im Forum. ::wgelb

tja, so sind sie diese Miezen. Kaum haben heraus, dass sie etwas anderes bekommen, wenn sie mal nicht futtern, nutzen sie das schamlos aus. :lol:

Befürchtung, dass sie komplett nichts frisst. Aber siehe da: Sie hat immer ALLES aufgefressen. Kaum waren wir wieder da, hat sie nach einer Woche wieder zu mäkeln begonnen (obwohl wir nichts an der Fütterung geändert haben).
Das sagt eigentlich alles. Sie weiß genau, bei wem sie das macht. :wink: Natürlich muss sie fressen und bei einer Katze, die nicht ganz gesund ist, würde ich den Tipp mit Abräumen nach 30 Minuten auch nicht durchziehen. Lass es ruhig stehen, aber wechsele das Futter nicht. Da sie ja Trockenfutter gerne mag, kann man als Anreiz etwas Trockenfutter zerreiben und über das Nassfutter geben (scherzhaft auch Katzen Parmesan genannt). Das würde ich jetzt erst einmal probieren.

Viel Erfolg.
 

eponymous

Registriert seit
20.11.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Trockenfutterbrösel darüber streuen habe ich schon versucht. Ergebnis: Feinsäuberliches Ablecken.
Druntermischen: Ignorieren :-(.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
Ich habe gerade vor 2 Wochen das Gleiche mit meinem Kater gehabt und als ich zum TA ging, stellte sie einen völlig zerbröselten FORL-Backenzahn fest und nachdem der entfernt war, war alles wieder i.O. GsD ist sie auch eine Zahn-TÄ.


Wie lange ist denn Dein Besuch beim Zahn-TA her, kann sich da evt. etwas Neues gebildet haben?
Weil ich es auffällig finde, dass sich Dein Kater ganz genauso verhält wie meiner!
 

eponymous

Registriert seit
20.11.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ihre Zähne wurden vor drei Wochen gemacht (von Fach-TA, mit Detal-Röntgen und allem drum und dran). Nachkontrollen fanden auch statt, alles ist top verheilt. Daher schließe ich auch Zahnschmerzen (ich sag schon fast: leider...) aus.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
Ja, das habe ich mir schon gedacht.
 
Barbara*

Barbara*

Registriert seit
15.04.2012
Beiträge
1.022
Gefällt mir
2
CNI-Katzen fressen oft nicht, weil es ihnen permanent latent übel ist.
Ich würde alles austesten, zur Not auch Garstigfutter wie Whiskas oder Sheba etc., weil dieses intensiver riecht und deshalb gerne angenommen wird. Und darüber halt einen Phosphatbinder geben. Bis vor einiger Zeit gab es Renalzin, was wohl leider vom Markt genommen wurde, aber vielleicht gibt es etwas vergleichbares. Ipaktine wäre wohl eine Alternative. https://www.recoactiv.de/recoactiv-renaltan-tonicum-kurpackung?gclid=Cj0KCQiA_s7fBRDrARIsAGEvF8TpJekvCCjaR19mhLO4GlT49-JdMJjbkIwygeT-iCzs-wmDGO3evIsaAsniEALw_wcB


Hier ein Link aus dem Forum, der Dir vielleicht weiterhilft: https://www.katzen-links.de/forum/cni/renalzin-markt-genommen-alternativen-t165895.html
 
Zuletzt bearbeitet:

eponymous

Registriert seit
20.11.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Als Test gabs gestern Abend und heute Früh "normales" Futter (also kein Nierenfutter). Das wurde gefressen...
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

katzenlinks

,

Katze über nacht vor austrocknung bewahren

Top Unten