Katze erkundet das Haus nicht

Diskutiere Katze erkundet das Haus nicht im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo. Wir haben vor knapp 3 Monaten eine 5-jährige, bereits kastrierte Katze bei uns aufgenommen, da sie sich wohl nicht mehr mit den anderen...
matota

matota

Registriert seit
12.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Hallo.

Wir haben vor knapp 3 Monaten eine 5-jährige, bereits kastrierte Katze bei uns aufgenommen, da sie sich wohl nicht mehr mit den anderen Katzen vertragen hat und zum Schluss dann noch negativ auf das neue Baby der Familie reagiert hat. Sie ist bei uns aber total lieb, sehr verschmust und genießt jegliche Art der Zuwendung in vollen Zügen.

Nun zum "Problem":
Sie hält
sich seit ihrem Einzug nur in 2 bis max 3 Räumen in unserem doch recht großen Haus (175 qm) auf 🤔 . Die meiste Zeit verbringt sie bei meiner Tochter im Wohnzimmer auf der Couch oder in der Fensterbank. Ihr Katzenklo steht auf der gleichen Etage im Bad, welches sie über einen großen Flur erreicht. Die anderen Zimmer interessieren sie überhaupt nicht. Sie kommt auch nicht hoch in die Küche, ins Wohnzimmer, ins Büro etc., obwohl auch auf dieser Etage Futter, Liege-/Schlafplätze, Katzenklo, etc. zur Verfügung steht.

Wir haben sie als Einzel-Wohnungskatze mit täglich langem Freigang übernommen (aufgrund der Unverträglichkeit hat sie wohl 6 Monate komplett nur draußen gelebt) und hatten schon Angst, dass der zeitliche "Hausarrest" zum Problem wird. Aber sie macht absolut keinerlei Anstalten, dass sie raus möchte. Sie muss ja auch nicht zwingend raus, aber uns wundert halt, dass sie noch nicht einmal das gesamte Haus erkundet. Wir waren kürzlich zwecks Impfung beim Tierarzt und haben das Thema angesprochen. Laut Tierarzt ist sie absolut gesund und munter. Aber was stimmt denn sonst nicht mit ihr?! Hat jemand eine Vermutung oder Anregungen?

Liebe Grüße

Tanja
 
12.08.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.761
Gefällt mir
317
Hallo und Herzlich Willkommen ::wgelb

Tja..manche Katzen benötigen etwas Zeit..ich hatte eine sehr ängstliche Streuner Katze vor vielen Jahren aufgenommen...die lebte lange Zeit unter dem Bett..

Im Moment habe ich eine Katze aus dem TH seit etwas über 6 Wochen..Betty möchte die meiste Zeit auf dem Balkon verbringen..ansonsten verbringt sie die Nächte im Wohn Esszimmer ..die anderen Räume sind ihr noch suspekt..

Im TH war sie in Einzelhaltung in einem Zimmer und der Balkon ist für sie jetzt noch einfach spannend

Die Zeit wird es bringen..irgendwann wird sie auch die anderen Räume erkunden..viel. geniesst sie jetzt einfach noch die Zimmer und die Gesellschaft
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.209
Gefällt mir
268
Das sehe ich genau so!

Lasst sie einfach selbst das Tempo bestimmen, sie wird zunächst froh sein, endlich ihre Ruhe zu haben und da reichen ihr als sicheres Umfeld erstmal diese Räume. Wenn sie das alles genug genossen hat, dann wird sie auch alle anderen Räume so nach und nach erkunden, habt einfach ganz viel Geduld!

Wir hatten mal einen 7-jährigen Kater aufgenommen, der sich die vorherigen 7 Jahre auf einem nicht mehr bewirtschafteten Bauerngut und als Wohnhaus umgebaut einquartiert hatte und dort immer nur etwas Trockenfutter in eine kleine Kammer gestellt bekam, ansonsten sich aber seine Schlafplätze irgendwo auf dem Hof suchen musste.

Dieser Kater war also quasi als Streuner zum "Dauer-Freigänger" geworden.
Bei uns konnten wir ihm dann nur reine Wohnungshaltung in einem Einfamilienhaus bieten, zum einen weil er FIV erkrankt war und wir damals noch Angst hatten, das er draußen andere anstecken konnte, zum anderen auch, weil bei uns der Straßenverkehr einen Freigang nicht zu ließ.

Das wurde aber auch nie zum Problem, denn genau dieser Kater hatte wohl beschlossen NIEMALS wieder nach draußen zu gehen, jetzt wo es ihm endlich gut ging und er ein warmes Zuhause gefunden hatte.
Er lag am liebsten in der 1. Etage auf der Fensterbank und konnte von dort aus die lange Einfahrt beobachten. Sofern jemand die Einfahrt herunter kam, war Toni von der Fensterbank verschwunden und versteckte sich innerhalb des Raumes und es dauerte lange, bis er wieder hervor kam.
Kam keiner die Einfahrt herein, dann blieb er gerne stundenlang dort liegen und beobachtete alles genau ….. man konnte regelrecht merken, das er einfach nie mehr raus wollte.
Sofern er mal an der Haustür vorbei gehen "musste", da rannte er wie ein Blitz so schnell wie es ging dran vorbei um unten wieder in "sicheren" Räumen herum zu liegen und laufen...….. bloß niemals langsam an der Haustür vorbei gehen, die könnte ja sonst womöglich aufgehen und er müsse vielleicht dann wieder raus gehen ….. er blieb freiwillig immer ein reiner Wohnungskater und vermied auch den Garten.

Ähnliches haben wir vorher schon mal mit einem Kitten erlebt (war auch ein ca. 8 - 10 Wochen alter Findling) …… die musste auch von draußen so schlechte Erfahrungen mit gebracht haben, die geriet in Panik, wenn mal die Terassentür auf ging.
Wir haben es bei der kleine auch immer wieder mal mit einem Geschirr und Leine versucht, ob sie sich vielleicht an den Garten gewöhnen konnte …… ging aber nicht, sofern sich dort etwas bewegte oder raschelte, war sie zurück ins Haus geflüchtet.

Lasst ihr einfach ganz viel Zeit, ich glaube ganz sicher, das sie zumindest das Haus so nach und nach erobern wird.
Spielt viel mit ihr, z.B. mit der Federangel oder einem Laserpointer, oder auch mit Bällchen und zusammen geknüllten Papierkugeln zu werfen ….. und dehnt dabei den Abstand immer weiter in die Richtung der noch nicht erkundeten Räume aus, dann kann sie langsam lernen, das es da auch nicht ganz schrecklich ist und die Neugier wird dann einsetzen.
 
matota

matota

Registriert seit
12.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Vielen Dank für die bisherigen schnellen Rückmeldungen. 😊

Vielleicht sind wir wirklich zu ungeduldig. 🙈 Wir kennen es von unseren bisherigen tierischen Mitbewohnern halt anders. Die haben allesamt rucki zucki jeden Raum und jede noch so kleine Ecke erkundet. Vielleicht braucht unser Prinzesschen für alles halt einfach etwas länger.
 
Flipflop

Flipflop

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
101
Gefällt mir
42
Vielleicht hat sie auch Angst vor der Treppe nach oben? Ich hatte mal ein Kitten, dass sich wochenlang strikt geweigert hat, auch nur in die Nähe der Treppe nach unten zu gehen. Selbst wenn man sie auf den Arm genommen und sich der Treppe genähert hat, fing sie an zu schreien.
Irgendwann ging sie dann doch runter. Ich glaube, Du musst ihr nur genug Zeit lassen, dann passiert das automatisch. Sobald die Neugier stärker als die Angst ist, wird sie sich trauen.
 
matota

matota

Registriert seit
12.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Vielleicht hat sie auch Angst vor der Treppe nach oben? Ich hatte mal ein Kitten, dass sich wochenlang strikt geweigert hat, auch nur in die Nähe der Treppe nach unten zu gehen. Selbst wenn man sie auf den Arm genommen und sich der Treppe genähert hat, fing sie an zu schreien.
Irgendwann ging sie dann doch runter. Ich glaube, Du musst ihr nur genug Zeit lassen, dann passiert das automatisch. Sobald die Neugier stärker als die Angst ist, wird sie sich trauen.
An die Treppe habe ich noch gar nicht gedacht, da sie vorher auch gute 4 Jahre in einem Einfamilienhaus mit 2 Etagen plus Keller gelebt hat. Wir haben allerdings eine Treppe mit nach hinten offenen Stufen. Vielleicht liegt es ja tatsächlich auch daran?! 🤔
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
521
Gefällt mir
205
Wer weiß, wieso sie sich im alten Zuhause nicht mit den anderen Katzen vertragen hat - vielleicht wurde sie gemoppt und hat sich nur verteidigt. Und dann wurde sie zur "Strafe" auch noch 6 Monate draußen "weggesperrt" und durfte nicht mehr in ihr Zuhause.
Wenn ihr vorher andere tierische Mitbewohner hattet, riecht sie das vielleicht und hat Angst? Und will deshalb nur in ihrem kleinen Reich bleiben?
Oder sie hat Angst, dass man sie aus "ihrem Reich" wieder aussperrt, wenn sie es verlässt?
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.209
Gefällt mir
268
"Oder sie hat Angst, dass man sie aus "ihrem Reich" wieder aussperrt, wenn sie es verlässt?" ……. genau so wirkte es bei unserem Toni, er wollte wirklich NIE mehr nach draußen und die anderen Räume und Etagen hat er gaaanz langsam in Etappen erkundet.
 
matota

matota

Registriert seit
12.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Wer weiß, wieso sie sich im alten Zuhause nicht mit den anderen Katzen vertragen hat - vielleicht wurde sie gemoppt und hat sich nur verteidigt. Und dann wurde sie zur "Strafe" auch noch 6 Monate draußen "weggesperrt" und durfte nicht mehr in ihr Zuhause.
Wenn ihr vorher andere tierische Mitbewohner hattet, riecht sie das vielleicht und hat Angst? Und will deshalb nur in ihrem kleinen Reich bleiben?
Oder sie hat Angst, dass man sie aus "ihrem Reich" wieder aussperrt, wenn sie es verlässt?
Also die letzten tierischen Mitbewohner hatten wir vor gut 4 Jahren. Sollte daran wohl eher nicht liegen. Sie hat alles neu bekommen. Wir haben von der Vorbesitzerin auch nichts mitbekommen.
 
matota

matota

Registriert seit
12.08.2019
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Also es lag wohl tatsächlich "nur" an der Treppe. Ich habe gestern Abend mal provisorisch ein altes Bettlaken unter der Treppe angebracht, damit die offenen Stufen abgedeckt sind. Und siehe da - schwupps ist sie nach oben geflitzt. ☺ Mittlerweile war sie auch in jedem Raum zum gucken. Am liebsten schläft sie zwar immer noch bei meiner großen Tochter unten im Wohnzimmer, aber sie kommt nun endlich auch mal rauf in die anderen Räume, wo wir alle uns überwiegend aufhalten. ☺ Sobald sie sich oben dann auch ganz sicher fühlt, kann sie von hier aus durch die Terrassentür in den Garten.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
521
Gefällt mir
205
Super, dass der Tipp von Flipflop zum Erfolg geführt hat!
Dann kann die Maus jetzt die gesamte Fläche eures Haus nutzen.
 
Thema:

Katze erkundet das Haus nicht

Katze erkundet das Haus nicht - Ähnliche Themen

  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Dreifarbige Katzen

    Dreifarbige Katzen: Hallo Zusammen, man sagt ja, dass dreifarbige Katzen gerne Einzelgängerinnen bzw. "zickig" sind. Wie seht ihr das? Könnt ihr das bestätigen...
  • Meine Katze greift Freund an

    Meine Katze greift Freund an: Hallo ich brauche Rat bin am verzweifeln meine katze luna 18 Wochen alt ist leider zu früh von der Mama weg gekommen. Der vorbesitzer war auch...
  • Verhalten meiner Katzen, bitte um Tipps

    Verhalten meiner Katzen, bitte um Tipps: Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal Rat... Ich muss bissl ausholen.... 2011 hat meine Mutter sich Minja mit 8 Wochen bei Ebay Kleinanzeigen...
  • Katze kratzt sich an Gegenständen wund?

    Katze kratzt sich an Gegenständen wund?: Hallo, ich mache mir im Moment ein bisschen Sorgen um meine Katze, die kratzt sich immer an Gegenständen. Erst dachte ich, dass es ja nichts...
  • Katze kratzt sich an Gegenständen wund? - Ähnliche Themen

  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Dreifarbige Katzen

    Dreifarbige Katzen: Hallo Zusammen, man sagt ja, dass dreifarbige Katzen gerne Einzelgängerinnen bzw. "zickig" sind. Wie seht ihr das? Könnt ihr das bestätigen...
  • Meine Katze greift Freund an

    Meine Katze greift Freund an: Hallo ich brauche Rat bin am verzweifeln meine katze luna 18 Wochen alt ist leider zu früh von der Mama weg gekommen. Der vorbesitzer war auch...
  • Verhalten meiner Katzen, bitte um Tipps

    Verhalten meiner Katzen, bitte um Tipps: Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal Rat... Ich muss bissl ausholen.... 2011 hat meine Mutter sich Minja mit 8 Wochen bei Ebay Kleinanzeigen...
  • Katze kratzt sich an Gegenständen wund?

    Katze kratzt sich an Gegenständen wund?: Hallo, ich mache mir im Moment ein bisschen Sorgen um meine Katze, die kratzt sich immer an Gegenständen. Erst dachte ich, dass es ja nichts...
  • Top Unten