Katze - erbrechen -sehr dringend

Diskutiere Katze - erbrechen -sehr dringend im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, unsere Katze ist 11 Jahre alt. Wir haben sie mit einem Jahr vom Campingplatz mit nachhause genommen. Sie hat seitdem wir sie kennen...

Florian0906

Registriert seit
03.11.2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo,

unsere Katze ist 11 Jahre alt. Wir haben sie mit einem Jahr vom Campingplatz mit nachhause genommen. Sie hat seitdem wir sie kennen eigentlich immer Durchfall gehabt. Der Tierarzt meinte, dass ihr die Würmer so stark zugesetzt haben und ihr den Darm zerstört haben

Vor ca. 3 Jahren sind wir auf das Futter Eukanuba Veterinary Diets Intestinal umgestiegen, da sie das andere Futter nicht mehr vertragen hat(Erbrechen, Verweigert, starker Durchfall). Mit diesem Futter ist es eine Zeit
lang ganz gut gegangen. Wir hatten dann eine längere Phase wo sie daneben gemacht hat, weil sie frustriert war weil sie immer dasselbe Futter bekommen hat (2 te Katze wurde normal gefüttert). In dieser Zeit magerte sie stark ab, stumpfes Fell, Flüssigkeitsmangel...
Am Schluß war es dann schon sehr schwierig sie zur Futteraufnahme zu bewegen.

Im Sommer nehmen wir sie immer auf den Camping Platz mit. Diesen Sommer hatte sie eine Phase wo sie überhaupt nichts mehr gefressen hat und wir dachten schon, dass wir sie einschläfern lassen müssen. Aus Verzweiflung haben wir es dann mit einem gedünsteten Putenfleisch (Reis+Karotten) versucht woraufhin sie wieder ihren Appetit gefunden hat und Gewicht zugelegt hat und ein schönes Fell bekommen hat.

Dies ging für ca. 1 Monat gut bis sie wieder das Futter erbrach. Wir sind dann auf Pferdefleisch umgestiegen was sie anfänglich auch gut vertragen hat, bis dasselbe wie beim Putenfleisch passierte.

In akuten Phasen, wenn sie nichts verträgt, bringen wir sie zum Tierarzt wo sie eine Spritze bekommt um die Immunantwort des Körpers zu unterdrücken. Meistens geht es dann eine Zeit lang gut, bis wieder alles von vorne beginnt.

Wir waren vor 2 Tagen wieder beim Tierarzt, da sie ca. 10x am Tag gebrochen hat auch wenn sie nichts gefressen hat.
Das Erbrochene ist eine reine Flüssigkeit und aus der leicht rötlichen Farbe schließen wir, dass etwas Blut dabei ist.

Habt ihr irgendwelche Ideen, Hilfestellungen wie ihr uns helfen könnt ???
Entschuldigt bitte, die etwas lange Ausführung.
 
04.11.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze - erbrechen -sehr dringend . Dort wird jeder fündig!

Ulrich

Gast
Hallo und herzlich Willkommen im Forum.

Ist die Katze denn mal richtig und eindringlich untersucht worden? Mir scheint da eine spezielle Krankheit vorzuliegen. Zur Linderung der Magen- und Darmprobleme kannst Du Quark, Hüttenkäse und Joghurt füttern.

Ich rate zu einer ganz intensiven Untersuchung der Katze, möglichst in einer Tierklinik.
 

Arborea

Gast
Hallo Florian,
ein herzliches Willkommen hier bei uns, auch wenn du dir sicher einen schöneren Grund vorstellen kannst, um hier einzusteigen.

Meine Idee wäre es, die Katze mal richtig gründlich durchchecken zu lassen. Dazu gehört ein großes Blutbild, mit den Schilddrüsenwerten (geriatrisches Profil), ein Röntgenbild vom Bauchraum, evtl auch ein Ultraschall, weil man im Röntgen nicht gut sieht, was die Weichteile angeht.
Du solltest über 5 tage mal Kot sammeln, und anschließend diesen auf Parasiten untersuchen lassen: Band-, Haken- und Spulwürmer, ebenfalls Giardien und Kokzidien (das sind Einzeller). Schauen lassen, ob sich viel Fett oder Stärke im Kot befinden.
Wenn Kortison die Beschwerden lindert, ist das gut, aber so lange nicht wirklich klar ist, was sie hat, würde ich nicht mit solchen Hämmern um mich werfen.
Sprich vielleicht auch mal das Thema Darmsanierung bei deinem Tierarzt an (mit Bactisel, BeneBac, Perenterol, oder, oder, oder.)
Irgendeine Ursache muss ja dahinter stecken, da muss richtige Diagnostik her. Ich wünsche dir und deiner Maus alles Gute, wenn du uns sagst, aus welcher Ecke du kommst, kann dir vielleicht jemand einen richtig gute Tierarzt empfehlen.
 

brenda

Registriert seit
07.10.2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Hallo Florian,

hat keiner der Tierärzte das Tierchen richtig untersucht ? Blutbild oder bei dem Durchfall - Kotuntersuchung? Wenn man das so liest, könnte man vermuten, dass ein Virus dahinter steckt. Der durch die jeweilige Futterumstellung verdrängt wird und nach Gewöhnung an das Futter wieder kommt. Was ist die Katze für eine Rasse ?
Was hat der Tierarzt zum Erbrechen gesagt ? Welches Mittel bekommt deine kleine ?

liebe Grüsse
Brenda
 

Florian0906

Registriert seit
03.11.2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo,

danke für eure zahlreichen antworten !! wir bringen sie morgen zum tierarzt. wir haben bis jetzt noch nie eine blutuntersuchung machen lassen. ich schreib euch wenn wir das ergebnis haben. die katze ist eine ganz normale bauernkatze (eurasische räderkatze)

erstmal danke und die info gibts später, wenn wir das ergebnis haben..

lg
florian
 

Florian0906

Registriert seit
03.11.2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
eosinophiles granulom im darm

hallo,

wir waren gestern mit der katze beim tierarzt und er hat blut abgenommen. außerdem hat er davon gesprochen, dass sie vermutlich im darm eosinophile granulome (?) hat. wenn es sehr schlecht bekommt sie cortison gespritzt. dabei handelt es sich um neueres besser verträgliches präparat. er ist natürlich auch nicht für das anlegen eines depots sondern für die tablettengabe. wir werden demnächst damit beginnen. habt ihr noch tips was wir machen können. ich hab gelesen, dass die gabe von w-3-fettsäuren gut sein soll. wäre für jede weitere info dankbar.

hab leider nichts zu eosinophilen granulomen im darm gefunden sondern nur zum äußeren auftreten. wäre dankbar, wenn ihr etwas für mich hättet.

danke
florian
 

Arborea

Gast
http://www.wetterau-katzen.de/katze...-katze/immunsystem/eosinophiles-granulom.html

http://groups.google.de/group/de.re...read/thread/a68e22aa2924f6a8/5f2309d7eeb22e22




Eosinophile Granulom Komplex(EGK)

Oft schenken wir einer Hauterkrankung unserer Katze, da wir die Schwere auch unterschätzen, wenig Aufmerksamkeit. So ist auch das Erscheinungsbild nicht nur vielfältig, sondern es bessert sich oder verschlechtert sich periodisch. Zu diesen Krankheiten, die der Tierarzt leicht diagnostizieren kann, gehört der eosinophile Granulom Komplex (EGK). Man unterscheidet, je nach Erscheinungsbild, 3 unterschiedliche Arten, die man als Eosinophiles Plaques, eosinophiles Granulom (Lineares Granulom) und eosinophiles Ulcus (indolentes Geschwür) bezeichnet. Von dieser Krankheit können die Mundhöhle, Schleimhäute der Nase, die Haut und seltener der Darm betroffen sein. Diese Hauterkrankung kann in jedem Alter auftreten, allerdings sind einige Katzenrassen, wie Perser davon häufiger betroffen. Die Katze kann nur von einem der Symptome betroffen sein, aber leider können alle gleichzeitig auftreten.
Das eosinophile Plaques entsteht meist an den Schenkelinnenseite, am Bauch, am Hals aber auch am Kopf. Die Entzündungsherde können nicht nur groß sein, sondern auch extrem jucken. Das eosinophile Granulom besteht aus runde bis längliche Knoten, die nicht nur einzeln sondern auch in Gruppen im Gesicht, Maul, Kinn und Hinterbeinen auftreten. Leicht wird, da nur Bläschen an der Schnauze zu sehen sind, das Granulom mit Herpes verwechselt. Scheinbar heilt es ab, da sich eine Kruste bildet, die auch nach ein paar Tagen abfällt und nur eine kahle Stelle im Fell zurückbleibt. Aber nach etwa 2 Wochen bildet sich an einer anderen Stelle eine Schwellung an der sich neue Bläschen entwickeln. Im weiteren Krankheitsverlauf bricht erst die Haut auf, entzündet sich und dann bildet sich ein eitriges gelbes Sekret. Da sich die Katze die entzündeten Stellen leckt, verbreitert sich der Entzündungsherd.
Obwohl das eosinophile Ulcus, das sich an den Lippen entwickelt, bösartig und schrecklich aussieht, leidet die Katze weder unter Juckreiz noch unter Schmerzen.
Ursachen
Nicht nur eine Futtermittelallergie kann zu eosinophilen Granulom Komplex führen, sondern auch durch Flohspeichel und -kot, Milbenbefall, ja sogar Stress kann ihn auslösen. Oft wird auch eine Infektion von Staphylokokken angenommen.
Behandlungsarten
Durch eine Gewebeprobe wird die Diagnose erstellt. Die meisten Tierärzte behandeln das eosinophile Granulom mit Cortison. Nicht viel halte ich von einer entzündungshemmende Salbe, die zwar hilft, aber die leckt sich meist die Salbe schnell wieder ab. So werden aber nur die Auswirkungen behandelt und da nicht nach der Ursache gesucht wird, wird keine dauerhafte Heilung erreicht. Andere Behandlungsmöglichkeiten sind Interferon und Hormonpräparate. So enthält Megecat den Wirkstoff Megestrolacetat, der in der Tumorbehandlung eingesetzt wird. Im Internet findet man zusätzliche Möglichkeiten der Behandlung. So werden die betroffenen Stellen mit Waffenöl (Ballistol) eingerieben, andere schwören auf konzentrierte Fettsäuren (Omega-3-Fettsäuren), die aus dem Lachs gewonnen werden. Bei einer Futtermittelallergie kann durch eine strenge Diät dauerhaft geholfen werden.
Quelle: http://www.edv-naumann.de/katzeninfo/katzeninfo/krankheiten/html.htm#egk



Ich hoffe, dass dir das ein leines Bisschen weiterhilft. Wurde denn eine Gewebeprobe im Darm gemacht? Soweit ich das weiß, ist das die einzige Methode, das EG eindeutig zu diagnostizieren. Vielleicht wäre es keine schlechte Idee, sich eine zweite Meinung einzuholen.

Ich drück euch die Daumen für weitere Untersuchungen. Ich selber kann dir leider nicht helfen.:(
 
Thema:

Katze - erbrechen -sehr dringend

Katze - erbrechen -sehr dringend - Ähnliche Themen

  • Katze hat seit 5 Wochen Durchfall

    Katze hat seit 5 Wochen Durchfall: Hallo ihr Lieben, ich stehe ganz kurz vor einem Nervenzusammenbruch und hoffe hier auf ein paar hilfreiche Tipps. Vor einigen Wochen haben wir...
  • Meine Katze erbricht andauernd

    Meine Katze erbricht andauernd: Hallo, also ich meine Katze Syx ist jetzt ca. 1,5 Jahre alt und mit ca. 3 Monaten hat sie das erste Mal erbrochen. Und seitdem hört es nicht...
  • Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht

    Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht: Guten Abend, ich bin beim recherchieren auf das Forum gestoßen. Leider weiß ich nicht mehr weiter. Mein Kater Snoopy ist jetzt 12 Jahre alt, ein...
  • Katze erbricht - Kein TA weiß Rat

    Katze erbricht - Kein TA weiß Rat: Hallo ihr Lieben, nach einer mittlerweile mehrmonatigen Tierarzt Odyssee habe ich mich nun entschlossen einmal in einem Forum nach Rat zu...
  • erbrechen bei katze UND mensch?

    erbrechen bei katze UND mensch?: hallo, hier gibt es ja schon eine menge threads zum thema erbrechen, aber ich möchte jetzt eigentlich mal wissen, ob es tatsächlich einen...
  • Ähnliche Themen
  • Katze hat seit 5 Wochen Durchfall

    Katze hat seit 5 Wochen Durchfall: Hallo ihr Lieben, ich stehe ganz kurz vor einem Nervenzusammenbruch und hoffe hier auf ein paar hilfreiche Tipps. Vor einigen Wochen haben wir...
  • Meine Katze erbricht andauernd

    Meine Katze erbricht andauernd: Hallo, also ich meine Katze Syx ist jetzt ca. 1,5 Jahre alt und mit ca. 3 Monaten hat sie das erste Mal erbrochen. Und seitdem hört es nicht...
  • Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht

    Alter Kater nimmt immer weiter ab und erbricht: Guten Abend, ich bin beim recherchieren auf das Forum gestoßen. Leider weiß ich nicht mehr weiter. Mein Kater Snoopy ist jetzt 12 Jahre alt, ein...
  • Katze erbricht - Kein TA weiß Rat

    Katze erbricht - Kein TA weiß Rat: Hallo ihr Lieben, nach einer mittlerweile mehrmonatigen Tierarzt Odyssee habe ich mich nun entschlossen einmal in einem Forum nach Rat zu...
  • erbrechen bei katze UND mensch?

    erbrechen bei katze UND mensch?: hallo, hier gibt es ja schon eine menge threads zum thema erbrechen, aber ich möchte jetzt eigentlich mal wissen, ob es tatsächlich einen...
  • Schlagworte

    erbrechen bei der katze durch eosinophiles graumlom

    Top Unten